Träumerle

Der Blog zur Aue

Archiv: März 2010

Verregneter Sonntag

So ein mieses Wetter aber auch. Gestern war es doch noch schön am Nachmittag. Ich habe gleich mal 3 Stunden lang den Garten gesäubert und mich über die ersten grünen Spitzen in meinem Blumenbeet gefreut.
Heut nun schon seit früh Regenschauer, dass man zu gar nichts Lust verspürt. Da kann man nur abhängen und faulenzen.

              

Meine Papageientulpe hat sich weiter entwickelt und geht ganz langsam auf.

              

Ich werde morgen bei hoffentlich besserem Wetter wieder nach schönen Motiven Ausschau halten und wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

                                          

Hab ihn gefunden

Der Frühling ist in meinem Garten – endlich habe ich die ersten Gänseblümchen und Schneeglöckchen entdeckt. Ich habe Stiefmütterchen gepflanzt und Hornveilchen. Die habe ich gratis dazu bekommen. Sie haben Frost abbekommen, aber ich bin optimistisch, dass sie sich wieder aufraffen. Dann kommen sie in den Garten. Die herrliche Krokus-Wiese hab ich bei Nachbarn entdeckt und mich einfach mal rangeschlichen.

                                       

                 

In der Aue musste ich dann auch noch mal knipsen, lustige Natur gibt es da zu entdecken.

                 

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende, genießt die Natur und den Duft des Frühlings, haltet eure Nasen in die Sonne und freut euch über das Ende des Winters. Machts gut.

Meine „Neue“

Hier präsentiere ich meine neue Entdeckung: eine Papageientulpe. Keine Ahnung wie sie ausschaut, wenn sie voll erblüht ist, aber sie wird ganz bestimmt außergewöhnlich schön. So zerknautscht und so schrumpelig – ich bin hin und weg. Ich werde sie immer wieder mal zeigen, wie sie sich öffnet.

                        

Hat von euch jemand schon so ein Exemplar? Und wenn – in welcher Farbe?

Und noch ein Foto zum Schmunzeln: Johnny geht es wieder besser, nur manchmal noch quietscht er und wird unruhig, abends dann ist Kuschelzeit.

                        

Danke Danke Danke …

für eure vielen lieben Grüße. Ich mach es jetzt gleich mal so, kann heut nicht jedem einzelen antworten, hab viel zu tun. Aber morgen gibt es so tolle Bilder, bin hin und weg von meiner Knipserei gestern und heut. Habe ein ganz besonders tolles Pflänzchen gestern gekauft und ausgiebigst in Szene gesetzt. Nur die bigi wird denken: kenn ich doch irgendwie. Liebe Andrea: her damit, will ich haben 🙂
Ich dreh heut abend meine Blogrunde und komm euch besuchen. Bis dahin machts gut.

Ein Hauch von Frühling

Ich denke mal, dass wir es gemeinsam mit geballter Kraft, all unseren Wünschen, Hoffnungen und Bitten geschafft haben – der Frühling ist tatsächlich im Anmarsch. Leider war gestern nachmittag von Sonne nicht mehr viel zu sehen. Ich bin dennoch los – Hündchen im Schlepptau – und habe die ersten Anzeichen der erwachenden Natur eingefangen. In meinem Garten ist die Ausbeute an Schneeglöckchen noch nicht so groß, deshalb hab ich mal über andere Zäune gelugt. Und ich war noch mal in meinem Lieblings-Blumen-Lädchen. Ich habe ganz tolle Blumenzwiebeln entdeckt und natürlich mitgenommen. Ich zeig sie euch morgen und dann noch mal Stück für Stück, wenn sie erblühen. Dann kommen sie in den Garten und wehe, sie kommen nächstes Jahr nicht wieder!

                        

                        

Angenehmer Dienstag

Das Wichtigste vornweg: Die Arbeit ist gerettet. Rechner rechnet wieder, es war ihm vielleicht zu kalt. Komm heut früh ins Büro: Affenhitze! Boa – ich muss erst mal zurück drehen – Männer sind ja noch empfindlicher gegen Kälte. Also alles wieder in Ordnung.
Ich mach jetzt schnell Mittag (Gulasch und Reis), flitze zum Friseur und dann gehts ab mit Johnny in die Aue. Die Sonne kommt durch, ich muss nach grünen Spitzen Ausschau halten, eine Stelle mit Schneeglöckchen hab ich schon ins Visier genommen. Machts gut bis bald.

Zwangsmaßnahme

Weil der Frühling nicht kommen mag, hol ich ihn mir eben ins Haus – mit Gewalt sozusagen. Ich habe gleich mal zugeschlagen und mir Glockenblumen, Ranunkeln und Ranunkelzwiebeln gekauft – volles Programm.

                        

                        

                        

Das müsste jetzt eigentlich reichen. Und wenn nicht bald Frühling wird, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Heut hab ich Friseurtermin, zumindest ist auf meinem Kopf dann der Frühjahrsputz erledigt. 🙂

Verflixter Montag

Es ging schon gestern Abend gut los – Schneegestöber, och nööö! Komme heute früh ins Büro – hundekalt. Mein Chef und mein Kollege sitzen in ihren Jacken am Schreibtisch – Heizung ist ausgefallen. Na toll, ausgerechnet heut hatte ich nur eine Bluse an. Also Tee kochen fürs Erste. Und über Sonne und Hitze reden – mein Kollege hatte 14 Tage Urlaub in Afrika – Safari und Baden. Anschließend Rechner anknipsen. Nanu – wieder aus? Ich hatte doch … komisch. Nochmaliger Versuch, 3., 4., 5. Versuch – der Kasten will nicht, nach dem Hochfahren schaltet er sich wieder aus. Also muss Kollege ran – er ist der Profi von uns. Keine Ahnung – probier hin, probier her – was könnte das denn sein? Inzwischen kommt der Heizungsmonteur, aber das dauert! Uns ist kalt. Also schickt mich mein Chef lieber heim, ich kann ja eh nix machen. So hab ich schon 10.30 Uhr Feierabend. Nischt wie hin in den Blumenladen, Frühlingsblümchen bitteschön möcht ich haben. Ab nach Hause, Johnny schaut verwundert, Schnee schieben, Blümchen knipsen, Hunde-Runde, jetzt Blogrunde abdrehen. Mal sehen, ob heut noch was kommt.
Morgen geht hoffentlich der Rechenknecht wieder und das Büro ist kuschelig warm. Ich bastel dann mal an den Blümchenbildern für morgen – die werden schön bunt.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates