Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Sport

Sport

Mauz ist sportlich 🙂
Er beginnt seine Übungen mit Yoga.

Hoch das Bein

Dann kommen die Vorderpfoten dran. Die Winke-Übung ist dran.

Hoch die Arme

Zum Schluss will er die Rolle üben, also Kopf runter.
Nee, das wird wohl doch nichts 🙂

Kopf runter zur Rolle

Nach all der Schinderei muss er sich die Pfoten putzen, bevor es ins Haus geht. Da kleben ja so viel Gras, Dreck und Käferchen zwischen den Zehen 🙂

Fuß knabbern

Und wo legt man sich hin zum Ausruhen? Natürlich in die Wanne mit den frisch gewaschenen Hundedecken. Ist ja so gemütlich da drin 🙂

neue Schlafstelle

Mit Johnny musste ich gestern leider wieder zur Tierärztin. Er hat so viel gehustet und gewürgt. Aber offenbar hatte er alles abgehustet, denn die Lunge war frei und auch kein Wasser im Bauchraum. Nun haben wir kurz die Dosis Wassertabletten weiter erhöht, gehen jetzt aber wieder runter. Hoffen wir, dass wieder Ruhe ist.

Ich hab´s getan.

Wenn es draußen stürmt und schneit, dann ist für mich künftig Sport-Zeit 🙂 Ich hab es getan, war am Dienstag das erste Mal zur „Schnupperstunde“ in der Sportgruppe 50+. Da gibt es keine jungen Hüpfer, kein Zumba und sonstiges schnelles Gehoppse. Es geht um die Beweglichkeit im Alter (wie schrecklich das klingt :mrgreen: ) . Und heut habe ich Muskelkater! Ich musste früh im Bett in mich hinein horchen, welche Muskeln heut wohl schmerzen und welche noch zu gebrauchen sind 🙂 Nächste Woche gehe ich noch mal und dann entscheide ich mich, ob ich bleibe oder mir was anderes suche (nur was?). Gut getan hat es mir jedenfalls.

Nach Frost am Morgen gab es heut am Mittag herrlichen Sonnenschein. Also ab mit Hund und Katze in die Aue.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Das Laub raschelte unter den Füßen, es wurde mir warm in meiner dicken Jacke.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Theo musste wieder auf Bäume klettern, auf umgestürzte Bäume übers Wasser. Herrje, wie ich da immer schwitze vor Angst, dass er ja nicht mal hinein fällt. Im Sommer okay, da steige ich ins Wasser und hole ihn raus. Aber jetzt bei der Kälte?

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

So schön sah es aus, die Sonne stand schon tief.

Und da stand er, der Graureiher. Stolzierte über die Wiese und hat sich von uns nicht stören lassen. Leider war ich wieder mal nur mit der kleinen Kamera ohne viel Zoom unterwegs, keine Chance auf ein brauchbares Foto.
Theo hat ihn entdeckt, blieb sitzen, wedelte mit dem Schwanz und machte keine Anstalten, mit nach Hause kommen zu wollen. Der Reiher stand still und Theo lauerte.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Ich konnte nicht ewig stehen bleiben, musste irgendwann mal weiter. Keine Ahnung, wie es weiterging. Aber das Rennen wird wohl der Reiher gewonnen haben 🙂

Und zum Schluss noch ein kleiner Farbtupfer, Pfaffenhütchen:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Musstet ihr heut früh auch bibbern vor Kälte? Wir haben Heizöl bestellt, sicher ist sicher.

Meine Pechsträhne

Mir reicht es wirklich für dieses Jahr mit dem krank sein. Ich wäre heut am liebsten im Erdboden versunken, als ich meinen Chef anrief und erzählte, dass ich weiterhin daheim bleiben muss. Ich habe immer noch starke Schmerzen, die Medikamente schlagen kaum an. Nun bekomme ich täglich Spritzen, die Nervenwurzeln sind offenbar mit entzündet und das kann eine Weile dauern.

Nach der Physio am Donnerstag wollte mich dann mein Auto nicht nach Hause fahren. Da stand ich in meiner Jogginghose und dünner Jacke und wusste nicht, wie ich heim kommen sollte. Zum Glück war unser Lieblingsnachbar in der Nähe und hat mich geholt. Meine Männer haben sich dann der Sache angenommen und nun fährt das Auto wieder – hoffentlich künftig ohne Muckern.

Sport werde ich aber dann definitiv betreiben. Ich war noch nie sportlich. So dünn ich auch war, so ungelenkig war ich.

Ob ich schon mit dem Roller nichts anzufangen wusste und einfach stand und wartete, ob er sich bewegt? :mrgreen:

roller

Wie sportlich seid ihr als Kind gewesen? Und seid es noch heut? Ausdauerlauf ging und Bodengymnastik. Aber ja nicht schnell rennen, weit oder hoch springen, da war ich eine absolute Null 🙂

Sportstunde

Heut war mal wieder eine Runde Toben für Johnny angesagt. Über den Mittag kamen sogar mal kurz ein paar Sonnenstrahlen hervor, da zogen wir auf die große Wiese in der Aue – Sohnemann Robert, Johnny und ich.
Johnny erzählt heut mal.

Also, da haben die beiden heimlich getan, sie haben eine Tüte mitgenommen und Leckerlie. Was das wieder werden sollte? Und dann stiefelten wir auch noch quer über die Wiese, na wenigstens gab es Maulwurfhaufen zu beschnüffeln.
Robert öffnete plötzlich die Tüte und meinte, es gehe gleich los. Frauchen lief weg, wo wollte sie denn ohne mich hin?

„Also Johnny, Achtung“!

„Und los“!

Haha, ich war immer schneller an der Scheibe wie die beiden. Hab sie!

Meine, geb ich nicht mehr her.

Aber Robert redete mit mir. „Wenn du sie nicht her gibst, können wir nicht spielen.“ Nun gut, hab es kapiert. Sie schmeißen das Ding in die Luft und ich muss es dann holen, abliefern und es geht von vorn los.

Die ist aber auch verdammt prima zum Anknabbern geeignet.

Das hat voll Spaß gemacht. Dann war ich aber so was von kaputt, oh man, das Sofa war für die nächste Stunde meine 🙂

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates