Träumerle

Der Blog zur Aue

Archiv: August 2012

Käfer

Erst mal ein Danke an Elke. Sie hat es gewusst: der Schmetterling von gestern müsste ein Perlmutterfalter, Kardinal oder Kaisermantel sein. So genau kann ich das auch nicht sagen, nachdem ich im www. geforscht habe. Sie sehen sich so ähnlich.

Diesen Käfer hingegen kenn ich: den Tintenkäfer. Die krabbeln hier überall auf den Wegen herum.
Hab ihn mal mit Blitz fotografiert und mal ohne. Ohne kommt das Blau besser zur Geltung. Da kann man auch mal sehen, wie unterschiedlich die Farben doch bei Blitzeinwirkung erscheinen.

Bei mir war Schrankwand ausmisten angesagt. Wir haben eine große Schrankwand um die Ecke und viel Stellfläche für Deko. Habe radikal ausgeräumt, verpackt, auf den Boden geräumt. Nun gefällt es mir viel besser. Werde auch keine neuen Elefanten für meine Sammlung mehr kaufen oder mir schenken lassen. Genug ist genug.

Was sammelt ihr so und was macht ihr, wenn es zuviel wird? Aufheben oder entsorgen? Trennen möchte ich mich nicht, irgendwann will ich sie vielleicht wieder haben. Wollte noch zählen, hab ich vergessen. Schätze aber, es sind über 40 Elefanten. Nun stehen nur noch die schönsten da.

Schmetterling

Gestern auf der Runde hab ich einen Schmetterling fotografiert. Hab schon gegoogelt, auch Fotos gefunden. Allerdings keinen Namen dazu. Kennt ihn jemand?

Baum fällt!

Seit einer Weile beobachte ich ihn schon – den vom Biber angeknabberten Baum. Ich zeigte ihn schon mal, weil ich dadurch auf des Bibers neues Versteck kam:

Er knabberte fleißig weiter:

Und heut: geschafft!

Insekten

Die gibt es derzeit reichlich im Garten. Von lästigen Mücken und Fliegen bis hin zu jeder Menge Spinnen.

Die Blümchen werden gut besucht.

Und zum Schluss ne Spinne, allerdings die Bauchseite. Spinnen mag ich überhaupt nicht. Im Hausflur haben wir ständig die großen Weberknechte.

Draußen ist es angenehm frisch, da kann ich mich ausgiebig der Haus- und Gartenarbeit widmen. Daher wird es im Blog noch etwas ruhig zugehen, es fehlt mir im Moment einfach die Zeit.

Schäfchenwolken

Man war das heut früh ein Wolkenhimmel! Da mir die Auswahl der Bilder schwer fiel, hab ich eine gif-Datei gebastelt. Ich hoffe, ihr könnt sie sehen.

Bei einigen Bildern könnte man meinen, das sei Schnee. Fantastisch. Zuletzt hab ich solch eine Wolkenformation vom Flieger aus gesehen.
Jetzt schieben sich dicke Wattewolken am Himmel entlang, es ist auch kühler als gestern.

Vollmond

Er ist zwar schon wieder am Abnehmen, aber ich wollte diese Bilder schnell noch zeigen.

Letzte Woche hat er sich so prächtig präsentiert. Erst ganz neblig:

Dann schön rund:

Na so was, kann man nach einem kleinen Bierchen schon doppelt sehen? (Nach Biberpärchen und Otterpärchen nun ein Mondpärchen?)

Ich fotografierte zum Fenster raus und als ich mich umdrehte, sah ich ihn erst doppelt und dann 3-fach – in der Fensterschreibe! Na bloß gut, dass die so heilwegs sauber war 😆

Dann zogen die ersten Wolkenfetzen auf:

Der Mond ging in den Wolken spazieren:

Ein letzter schöner Anblick, dann verschwand er ganz in den Wolken:

Fischotter-Pärchen

Es geht Schlag auf Schlag. Nachdem sich die Biber als Pärchen zeigten, präsentierten sich heut zu meiner Überraschung nochmals die Fischotter im Doppelpack. Also dass ich sie noch einmal sehen kann, das hätt ich nicht gedacht. An genau der gleichen Stelle hörte ich es laut quietschen, da war Bewegung im Wasser.

Sie schwammen aufeinander zu und begrüßten sich:

Es ging ein Weilchen hin und her, dann saßen sie am Ufer und schüttelten sich gleichzeitig:

Und dann hielten sie endlich für eine Sekunde still:

Dann schwammen sie weiter.

Ich konnte beobachten, unter welchem Baum sie verschwinden, dort offenbar ihren Unterschlupf haben.
Die Biber waren auch wieder beide da, tauchten aber gleich ab und verschwanden.

Ich glaub, nun hab ich genug Biber und Otter gezeigt. Ich werde sie zwar weiterhin fotografieren, wenn ich sie treffe. Aber ich werde nur noch besonders schöne Aufnahmen zeigen. Sonst wird es hier eintönig.

Biber-Pärchen

So, wie soll ich jetzt anfangen? Ich übertreff mich selbst 😆
War vorhin nach dem Biber schauen und schwöre: ich war nüchtern 😉 Ich sah doppelt. Na nun steh ich vor dem Rätsel, ob es ein neuer Biber ist oder der Verletzte vom Vorjahr. Ich hab sogar mit denen geredet. Aber leider wollte mir der Biber sein linkes Hinterbein nicht zeigen 😆 Vielleicht kann ich doch noch sehen, ob er es ist. Die Spannung steigt!

Der oder die „Unbekannte“?

Hier steht heut die Luft und die Hausarbeit wird zur Schweiß treibenden Angelegenheit. Heut Abend wollen wir essen gehen, denn wir hatten gestern 26. Hochzeitstag. Gestern haben wir es einfach nicht geschafft. Heut können wir den Abend besser genießen, wenn wir morgen früh nicht raus müssen.

Kommt gut ins Wochenende!

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates