Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Eier

Tierische neue Nachbarn

Wir haben tierische neue Nachbarn. Und wenn die Besitzer verreist sind, so darf ich mich um sie kümmern.

Mama (rechts) und Tochter (links)

Mama riss anfangs aus, sprang über den Zaun oder schlüpfte unten durch. Daher musste sie erst mal an die lange Leine, bis alles dicht gemacht wurde.

Zum Knuddeln – trotz der Hörner

Die beiden sind sehr lieb und lassen sich streicheln. Die große weiße Ziege, die ich manchmal zeigte, gibt es nicht mehr. Die war auch oft bockig und konnte ganz schön schubsen.

Und um die Hühner kümmere ich mich.
Das fetzt am meisten, ich darf sie alle einsammeln:

Frühstückseier

Und nun kommen meine Favoriten. Ganz neu, noch ganz klein und so süß:

Laufenten

Sie machen alles synchron. Laufen, setzen, schnattern, futtern. Ich könnte ewig stehen und schauen.

Heiß ist es immer noch bei uns. Ringsum wurde es heut dunkel und grollte. Aber bis jetzt ist nicht ein Tropfen Regen gefallen.
Mein Kreislauf spielt da wieder nicht mit, das ist nicht schön. Aber nun hoffe ich auf ein wenig Abkühlung. Vielleicht kommt ja doch noch was Nasses von oben herab.

Ach du dickes Ding

Nachbarn von uns haben Schafe, Kaninchen, Hühner. Da gehe ich wöchentlich frische Eier holen. Letzten Samstag ging die Eierpappe gar nicht zu. Was für ein dickes Ding hat da eine arme Henne legen müssen. 87 Gramm schwer!

Vor Jahren zeigte ich mal ein ähnlich großes Ei. Das wog 78 Gramm und war schon riesig. Aber das jetzt sprengt wohl fast den Rahmen.

Vom Mittag waren noch Bratkartoffeln übrig und so wollte ich das Riesenei mit in die Pfanne hauen als Resterverwertung. Upps – da kamen zwei Eigelb heraus (links in der Pfanne). So kann man aus zwei Hühnereiern 3 Eigelb zaubern 🙂

Ob ich mal zum Spaß frage, ob ich ein Ei nachzahlen muss? :mrgreen:

Eier-Parade

In all diesem blöden Schlamassel (jetzt hab ich festgestellt, dass die Schwellungen an den Füßen Wassereinlagerungen sind, das muss nun auch noch behandelt werden) gab es in den letzten Tagen einen wunderschönen und bunten Lichtblick für mich.
Bei Johanna hatte ich selbst verzierte Ostereier entdeckt und natürlich sofort bestellt. Damit werden meine Mam, die Schwiegereltern und ich selbst ( 🙂 ) zu Ostern beschenkt.
Wer Interesse hat, kann sich bei Johanna melden oder ich reich euch die Mailadresse weiter.

Sind das nicht wahre kleine Meisterwerke? Es sind echte Hühnereier und jedes Stück ein Unikat. Gibt noch viel mehr Motive, da fiel die Auswahl schwer.

Habt ein sonniges Wochenende. Ich werde meine Füße hoch lagern und an Socken stricken. Die gibt es bald wieder zu schauen.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates