Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Buch

Die Farben des November

Huch war das kalt heut früh! Nur 2 Grad 😯 Aber Wahnsinns-Licht hatten wir dafür. Erst stiegen Nebel aus der Aue und dann versuchte die Sonne sich durch die Wolken zu zwängen. Diesen eigenartigen Farbton mag ich, der wirkt ganz besonders mystisch auf mich. Ich habe absolut nichts bearbeitet an dem Foto:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schon gestern hatten wir einen stimmungsvollen Tagesausklang. Die späte Nachmittagssonne strahlte die Bäume golden an. Ich habe doch wahrlich einen fantastischen Blick aus dem Fenster. Ist fast der gleiche Blickwinkel, da könnt ihr vergleichen zwischen den Aufnahmen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Letzte Woche führten uns die Hunderunden natürlich in die Aue, sind ja immer die selben Wege, die wir laufen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir müssen das Mittagslicht ausnutzen. Oftmals wird es schon wieder trüb, wenn wir nach 14 Uhr zurück sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und wenn es gar zu trüb wird, dann nehme ich mir mein neues Buch zur Hand. Anna-Lena ist die Autorin. Erst wollte ich es mir zum Geburtstag schenken lassen. Aber wie das so ist: man will erst mal nur kurz reinschauen, nur kurz die ersten Zeilen lesen, nur kurz durchblättern … Nein, ich lese es jetzt schon! Wer will, kann sich bei Anna-Lena informieren und bestellen. Eine gute Idee für ein Weihnachtsgeschenk. Vielen Dank Anna-Lena für Deine liebevolle Widmung! Und das Titelbild passt doch perfekt zu meinen heutigen Fotos:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünsche allen eine gute neue Woche. Ich mache mich jetzt mal auf meine Blogwanderung.

Socken Nr. 18

Es geht wieder los! Kaum ist es kühler, kommt die Lust zum Stricken zurück. Das letzte Paar Socken lag ewig auf den Nadeln.
Dieses Paar bekommt eine Tante zu Weihnachten. Letztes Jahr gab es Tücher, dieses Jahr Strümpfe.

Eine andere alte Leidenschaft wurde geweckt: das Lesen. Nach vielen Jahren hab ich mir ein Buch gekauft – und in 2 Tagen ausgelesen. Erst mal musste ich den Stoff verschlingen, nun lese ich noch einmal langsam. Es heißt „Ich überlebte für meinen Sohn“ und wurde geschrieben von Clara Rojas. Es ist ihre Geschichte der 6-jährigen Gefangenschaft im kolumbianischen Urwald in den Händen der FARC.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates