Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Socken

Warmes für Kaltes

Für kalte Wintertage, die vielleicht noch kommen, habe ich wieder vorgesorgt. Die Familie wurde zu Weihnachten mit Socken beschenkt.

Ein Paar bekam den Namen „Räucherkerzen bunte Mischung“ 🙂

Socken in den Farben von Räucherkerzen

Auch unsere Enkelin bekam neue Socken.
Beim Fotografieren musste ich schon am Vormittag Alkohol zu mir nehmen, denn sie heißen „Eierlikörsocken“ 🙂

Socken so gelb wie Eierlikör

Für mich selbst gab es das letzte Paar im alten Jahr. Daher bekamen sie den Namen „Silvestersocken“, fertiggestellt wirklich am 31.12.

Socken zum Jahresende

Heut sind wir am Nachmittag zu einem Geburtstag.
Montag dann beginnt der gewöhnliche Alltag, es wird erst mal viel zu tun geben auf Arbeit.

Der Weihnachtsbaum wurde heut ins Freie befördert, die Ziegen unseres Nachbarn werden ihn sich schmecken lassen 🙂

Kommt alle gut in die erste volle Januarwoche!

Es ist kalt.

Heut weht bei uns ein kalter Wind. Mütze, Schal und Handschuhe werden gebraucht.
Die lieben Tiere machen es sich auf dem Sofa gemütlich.

Fenstergucker

Nach den Hunderunden stürmen alle drei die Treppe hinauf und setzen sich erwartungsvoll vor die Tür.
Dann stürzen alle in die Küche an die Futternäpfe, jeder schaut bei jedem 🙂

Wir wollen rein!

Habt ihr schon die Stiefel für den Nikolaus geputzt? Meine habe ich noch gar nicht getragen, sind also noch sauber und somit schon fertig :mrgreen:

Emilia bekommt neue Socken.

Babysocken

Auf Arbeit gibt es weiterhin viel zu tun. Ich muss mich endlich an die Weihnachtspost machen, das hält immer mächtig auf.

Also – stellt die Stiefel vor die Tür und freut euch auf den Morgen!

Grauer November

Die sonnigen Tage sind vorerst vorbei. Also müssen wir noch ein wenig zehren von den letzten Aufnahmen.

letzter Sonnentag

Zeit zum Stricken. Das nächste Paar ist fertig.
Der Name passt zwar nicht mehr zum Wetter, aber sie heißen: Softeis Schoko-Himbeere 🙂

neue Socken

Grau ist es draußen, passend zum Volkstrauertag wurden wir mit düsterem Wetter und Nieselregen versorgt.

Novemberwetter

Viel zu tun gibt es hier, daher komme ich kaum zu Blogrunden. Es gab einen Geburtstag in der Familie und am kommenden Wochenende findet die Pullerparty fürs Baby statt.
Kommt gut durch die Woche, wir haben ja am Mittwoch noch einen Feiertag mittendrin.
(Ich habe WordPress aktualisiert und nun treten wieder Macken auf. Können die auch mal was richtig machen? Das nervt.)

Neue Stricksachen

Sie sind schon lange fertig, aber ich muss für Weihnachten auch zeitig anfangen.

Und da ich ja immer ans Essen denken muss, so haben auch diese Socken einen leckeren Namen bekommen: Lachsbrötchen.

Lachsbrötchen 🙂

Eine neue Baby-Mütze ist auch gewachsen, die ersten waren trotz Anleitung doch etwas klein.

neue Babymütze mit Zipfel

Warm ist es wieder geworden. Nachts kam kräftiger Regen und so soll es in den nächsten Tagen auch bleiben.

Kommt sicher durch die neue November-Woche.

Sockenzeit

Nein, so kalt ist es noch nicht geworden, dass wir gestrickte Socken brauchen 🙂
Aber ich habe wieder angefangen, bis Weihnachten müssen einige Paare fertig werden.

Die Farben haben mich sofort an Bienen, Hummeln, Wespen erinnert.
Daher der Name: Bienenhonig 🙂

Socken „Bienenhonig“

Von Sonntag zu Montag ist hier endlich ausgiebig Regen angekommen. So viel, dass wir ums Grundstück sauber machen mussten. Split von der Wohnanlage nebenan, Äste, Blätter, Dreck.
Habt ihr den Sturm gut überstanden?

Basteleien

Heut ist Ruhe auf der Baustelle. Ich war beim Frisör und mein Mann ist unterwegs.
Basteleien sind wieder fertig geworden, ich musste für Nachschub sorgen.


Und auch Socken wurden gestrickt.


Als ich sie fertig hatte, da war ein Besuch im Blumenladen fällig. Ich musste Anemonen kaufen, denn die passen zu den Farben. Die Socken haben auch den Namen „Anemonen“ bekommen 🙂


Gestürmt hat es letzte Nacht und auf unserem Weg in die Aue lag ein Baum quer über die Straße. Also habe ich die Feuerwehr gerufen.
An Haus und Grundstück haben wir zum Glück keine Verluste zu melden.
Kommt gut in die neue Woche, die so aprilmäßig begann. Hier hat es heut geregnet, gegraupelt, die Sonne schien.

Noch keine Schuhe

Wir waren am Mittwoch unterwegs, aber wir haben keine Schuhchen für Johnny bekommen. Es gab zwar welche, aber die Modelle waren ungeeignet. Aus der Not heraus haben wir erst mal neue Socken für ihn gekauft. Mit Klettband, Klebeband und Salbe sieht es hier nun fast aus wie in der Bastelstube.


Bestellt haben wir nun welche im Internet, aber ob die halten werden? Sobald die Socke mal ab ist leckt sich Johnny wieder.


Kommt gut durch die kalten Tage. Wir laufen immer nur Minirunden, da lässt es sich aushalten.

Socken zum Fest

Das ganze Jahr blieben die Stricknadeln liegen, doch nun sind doch noch 2 Paar zum Schenken fertig geworden. Sie sind aus reiner Schurwolle.

Unsere zwei Förster werden sie bekommen (Sohnemann und Freundin, sie hat ebenfalls Forstwirtschaft studiert), daher heißen sie „Jägermeister und Försterliesel“.

Mich hat eine Erkältung erwischt. Schnupfen, Husten, Halsschmerzen. Blöd, so zum Jahresende hin kann ich nicht krank machen. Ich muss das in den Griff bekommen.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates