Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Socken

Im Sockenfieber

Socken sind wieder einige fertig geworden.
Kurz vor dem Urlaub gab es noch „Urlaubssocken“, da waren die Koffer schon gepackt 🙂
Dieses Paar ist mal für mich.

Urlaubssocken

Die neue Lieblingsfarbe unserer Enkelin ist lila, daher gibt es „Lila Mädchentraum“ für sie zu Weihnachten.

Lila Mädchentraum

Bei Farben muss ich oft an Essen denken. Dieses Paar heißt „Himbeeren und Heidelbeeren mit Schokosoße“ 🙂

Himbeeren und Heidelbeeren mit Schokosoße

Unser Laptop ist noch nicht zurück. Aber ich komme zur Zeit auch nicht so viel an den Rechner.
Über das lange Wochenende (bei uns war am 31.10. Feiertag) haben wir das sonnige Wetter für einen Grillabend mit meinen Geschwistern und meiner Mutti sowie einen Ausflug genutzt.
Heute geht es zum Frisör, Besuche sind geplant, Geburtstagsfeier steht bald eine an, es gibt immer zu tun.

Herbst-Socken

Danke für eure lieben Worte im letzten Beitrag. Das Leben geht weiter, vor allem für die nächsten Angehörigen. Es war eine würdevolle Feier.
Aber das lange Stehen vor dem Einlass, dann sitzen, dann wieder lange am Grab stehen und anschließend beim Essen wieder nur sitzen haben meinem Rücken nicht gut getan.
Ich nehme Tabletten, muss das schnell wieder in den Griff bekommen. Es ist jedenfalls nicht ganz so schlimm wie sonst.

Herbst-Söckchen sind fertig geworden. Und dieses Mal sind sie für mich 🙂
Sie heißen „Buntes Herbstlaub“:

Sommer-Söckchen

So, das erste Paar kleine Enkelin-Söckchen sind fertig. Sie wird sie im September zum Geburtstag bekommen.
Passend zur Jahreszeit: „Sommerfrüchte“:

Herrlich kühl sind die Nächte, fast habe ich kalte Füße. Aber noch möchten wir nicht ans Heizen denken, da wird einem nur übel. Die Gedanken drehen sich im Kreis. Was könnte man tun?
Wir haben zwei Schornsteine. Der eine ist still gelegt und könnte mit ein wenig Aufwand wieder in Betrieb genomme werden. Einen Ofen als Notlösung aufstellen? Holz besorgen?
Die Heizung wieder von Gas auf Öl umrüsten? Alles mit Aufwand und Kosten verbunden und dann bekommt man so schnell keine Baufirmen mehr bis zum Herbst. Alles blöd 🙁

Was habt ihr für Heizungen? Wer hat noch einen Ofen als Reserve im Haus? Wir hatten, als wir einzogen, zwei große Kachelöfen. Die Kacheln waren verziert, obenauf ein verschnörkelter Kranz. Doch nach der Wende wollte keiner mehr Kohlen schaufeln, anfeuern, Asche entsorgen. Also haben wir beide verkauft. Heute denkt man, man hätte ja einen stehen lassen können. Doch Platz brauchte man auch.

Wald-Socken

Neue Söckchen sind fertig geworden.

Unsere beiden Förster sollen sie bekommen. Daher die Namen: „Jägermeister“ und „Försterliesel“ 🙂

Nun sind Geburtstage, Nikolaus und Weihnachten abgearbeitet!
Jetzt geht es an Socken für die Enkelin. Immer erst kurz davor wegen der kleinen Füße, die doch ständig wachsen.

Mal wieder Wolle zur Abwechslung

Mit Mauz war ich heute wieder zur Kontrolle. Seine Wunde über dem Auge hatte sehr genässt, ist getrocknet und nun hat die Ärztin wieder alles sauber gemacht. Die Naht hingegen sieht gut aus und am Samstag werden vielleicht schon die ersten Fäden gezogen. Bis dahin muss er leider noch die Halskrause tragen. Er ist so tapfer und versucht auch nicht, sie abzustreifen. Für mich jedoch ein trauriger Anblick, den ich noch aushalten muss.

Etliche Socken sind in den letzten Monaten fertig geworden. Die zeige ich gleich mal alle am Stück, dann hab ich das Thema weg 🙂

Schon lange vorbei – „Ostersocken“:

Ostersocken

Und „Kunterbunte Ostersocken“:

Kunterbunte Ostersocken

„Bunte Reste-Socken“:

Bunte Reste-Socken

Dann gab es noch die „Villa Kunterbunt“. Auch aus lauter Resten, so war es gewünscht:

Villa Kunterbunt

„Sommerwiese“:



Ein Paar ist noch fertig, das muss ich aber erst fotografieren. Und ein zweites Paar ist angefangen.

Geburtstage, Nikolaus, Weihnachten – da muss ich hintereinander arbeiten, damit ich alles schaffe 🙂

Nebenbei gibt es genug andere Aufgaben. Letzten Freitag hatten wir Grillfest in der Firma. Dazu ist unser Familienauto kaputt und wird nicht mehr repariert. Wir sind gerade auf der Suche nach Ersatz, das ist alles zeitaufwendig. Suchen, vergleichen, Probefahrten, ja oder nein …
Ein Familienfest wird langsam vorbereitet, weitere Veränderunge stehen an – aber alles werde ich zu seiner Zeit berichten. Gibt immer was zu tun.

Neue Socken gegen die Kälte

Und wieder ist ein Paar fertig geworden. Man könnte sie jetzt bei der Kälte super gebrauchen.
Da wir aber Frühling haben, so bekamen sie den Namen „Hyazinthen“-Socken.

Hyazinthen-Socken

Ich mache jetzt erst mal eine kleine Pause. Am Samstag geht es in den Urlaub. Ans Meer. Die Insel Usedom werden wir nun schon zum vierten Mal besuchen. Und das bei dem Wetter 🙂
Als wir im Februar 2012 das erste Mal da waren präsentierte sich uns das Meer so:

Eisschollen auf Usedom 2012

So schlimm wird es jetzt hoffentlich nicht werden :mrgreen: Die dicke Winterjacke jedenfalls muss noch mal mit.

Habt bis zum Wiederlesen eine gute Zeit und Vorfreue auf das Osterfest.

Frühlingssocken

Ich komme kaum an den Rechner. Es gibt so viel zu tun und das herrliche Frühlingswetter verleitet auch zum Arbeiten. Fenster putzen, Bettwäsche wechseln, auf den Schränken sauber machen, Lampen, Vorhänge, Katzendecken …

Nebenbei sind Socken fertig geworden. Bunte Frühlingsfarben. Sie tragen den Namen „Farbenmeer“.

„Farbenmeer“

Und auch die neue Woche geht so weiter. Frühjahrsputz im Haus und im Garten. 13 Fenster sind geschafft, 5 muss ich noch. Urlaub steht bald an und dann ist schon Ostern. Also möchte ich vorher alles erledigt haben.
Abends dann eine halbe Stunde Rad fahren und ich bin bereit fürs Sofa 🙂

Genießt die Sonne und habt eine gute neue Woche.

Alles noch mal von vorn.

Nun hat es mir der Arzt bestätigt: ich habe es übertrieben mit dem Sport und dem Abnehmen.
Als es mir nach 3 Tagen noch nicht besser ging, da wurde EKG gemacht. Alles gut. Also großes Blutbild, irgendeine Ursache musste meine totale Schwäche ja haben.
Alle Werte bestens, alle Organe gesund. Aufatmen.
Der Doc hat mir erklärt, dass 20 km am Tag Radfahren viel zu viel sind. Von null auf hundert geht gar nicht, da macht der Körper schlapp.
Also soll ich nun noch einmal anfangen, ganz von vorn und ganz langsam. Und auch nicht jeden Tag. Und ich soll essen, Fleisch essen 🙂 Habe anschließend gleich ordentlich eingekauft 🙂

Daheim allen das gute Ergebnis mitgeteilt und mich gefreut. Dank Vitaminpräparaten und Magnesium müsste ich nun wieder auf die Beine kommen.

Neue Socken sind fertig und die wollte ich schön in Szene setzen. Von Anfang an musste ich an ein Feld denken, an dunkle Erde. An Möhren mit Grün 🙂 Und so bekamen sie den Namen „Feld-Ernte-Socken“.

Wie passend, dass ein Bauernhaus zur Verfügung steht mit Traktoren. Gemüse aufgeladen, Foto geschossen. Beim Aufstehen – ich habe mich extra auf den Hintern gesetzt – fuhr der bekannte Blitz durch meine Lendenwirbel und das war es wieder für den Rücken 🙁
Herrje, was kann jetzt noch kommen? Also lag ich wieder flach. Doch dank sofortiger Medikamente wird es wieder besser und am Montag werde ich hoffentlich wieder arbeiten gehen können.

Und noch ein zweites Paar ist fertig: „Rosa-Nelken-Socken“:

Nun schone ich mich noch die paar Tage, ich will endlich wieder an die frische Luft, will spazieren gehen bei den frühlingshaften Temperaturen. Hoffentlich!

Träumerle läuft unter Wordpress 6.1.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates