Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Rhodos

Rhodos – Teil 3

Von Lindos ging es also weiter nach Rhodos-Stadt. Wir fuhren am Hafen entlang, liefen dann am Großmeisterpalast vorbei in den historischen Stadtkern. Leider hat man ja bei solch geführten Touren nicht allzu viel Zeit für individuelle Besichtigungen. Eine Stunde stand uns zur Verfügung. Also Souveniere kaufen, ein leckeres Eis schlecken, fotografieren und dann Schatten suchen und ausruhen.

Blick auf Rhodos.

Schmiedekunst heut mal außer der Reihe. An einem Brunnen fand ich dieses schöne Motiv.

Übrigens heißt es nicht „Koloss von Rhodos“ – „Kolossos von Rhodos“ ist richtig. „Koloss“ heißt auf griechisch nämlich auch das große oder breite Hinterteil. So erklärte es uns unser Reiseleiter.

Rhodos – Teil 2

Unsere erste geführte Bustour führte uns in das berühmte Dorf Lindos. Hoch oben auf dem Hügel steht die Akropolis – das bedeutet so viel wie der höchste Ort. Also gibt es nicht nur die Akropolis in Athen.
Auf dem Esel konnte man sich durch die Gassen führen lassen, das wollte ich dem armen Tier aber nicht zumuten 🙂 Pendelbusse fahren kostenlos zwischen Parkplatz und Dorfplatz. Das Dorf ist für den Verkehr gesperrt. Und wenn ein Haus erneuert oder abgerissen werden muss, muss es im alten Stil wieder aufgebaut werden. Nichts darf verändert werden.

Die alte Tempelanlage muss zu Fuß bezwungen werden. In der Mittagshitze eine schweißtreibende Angelegenheit.

Blick auf die Bucht.

Von da aus ging die Reise weiter nach Rodos-Stadt. Aber das zeig ich später.

Schmiedekunst

  Auf Rhodos habe ich reichlich an die Aktion von Elke und Brigitte Blechi gedacht. Tore hab ich viele schöne gesehen. Mit dem für mich schönsten fang ich heut an.

Rhodos – Teil 1

Am 22.09. morgens ging es los. 6.10 Uhr sollte der Flieger in Dresden abheben, aber leider streikten die griechischen Fluglotsen und wir hoben mit einer Stunde Verspätung ab.
Wunderschöne Wolkenformationen bekamen wir zu sehen.

Kurz vor der Landung erwischte ich noch unseren eigenen Schatten.

Mit dem Bus ging es in die Clubanlage – Club Calimera Porto Angeli in der Stegna-Bucht an der Ostküste der Insel.

Blick auf „unseren“ eigenen Pool – hoch über der Anlage mit Blick auf die Bucht und die umliegenden Felsen.

Und das war unser Lieblingsplatz am Abend – die Poolbar.

Es war heiß, es war staubtrocken, es war schön. Wir sahen karge Wüstenlandschaft ebenso wie dichte Wälder auf der Inselrundfahrt. Nach und nach werde ich einiges zeigen, soll aber nicht zuviel werden.

Habt heut einen schönen sonnigen Sonntag, wir werden noch einmal den Grill anwerfen.

Grüße aus Griechenland

Vielen Dank für eure lieben Urlaubswünsche.
Wir sitzen grad in der Lobby und warten auf den Bus zum Flughafen. Zeit für einen Blogeintrag.

Rhodos ist ja so heiß, ich habe Millionen von Sommersprossen bekommen 🙂 Dank Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30 haben wir uns jedoch nicht verbrannt.
Die Unterkunft ist super, wir haben sogar eine große Juniorsuite mit eigenem Pool. Das hatten wir zwar nicht bestellt. Aber die Suite, die wir wollten, gab es komischerweise nicht mehr und so bekamen wir zum gleichen Preis die Suite mit Pool. Besser kann man es gar nicht haben.

Die Ägäis vor der Nase, sehr warmes Wasser, jedoch viele Steine im Wasser. Also kurz reintapsen und ins Wasser gleiten lassen.

Wenn alles gut geht, sind wir dann heut Abend gegen 21.00 Uhr wieder in Dresden.
Auf dem Hinflug gab es eine Stunde Verspätung, da wir durch Fluglotsenstreik in Griechenland nicht pünktlich starteten.

So, das war ein kurzes Hallo von mir. Morgen werde ich erst mal in Ruhe die Koffer auspacken und Fotos sichten. Habe reichlich an die Schmiedekunst gedacht.

Habt einen guten Start ins Wochenende morgen, meine erste Blogrunde werde ich dann am Wochenende drehen.

Träumerle läuft unter Wordpress 6.1.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates