Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Wiesengrund

Feuchte Aue

Manchmal wird es im Kreuzworträtsel gefragt: feuchter Wiesengrund. Das ist die Aue. Und derzeit ist sie stellenweise ganz schön feucht.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber dazu sind die Wiesen ja da, dass sie das Wasser aufnehmen können.

Heut ist es grau und feucht, nur am Mittag kam mal kurz die Sonne hervor. Dennoch haben sich nun die ersten Blüten der Buschwindröschen geöffnet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünsche allen Besuchern meines Blogs ein erholsames Wochenende mit glücklichen Momenten.

Blöd aber auch!

Kennt ihr das Sprichwort „Dummheit muss bestraft werden“? Also als dumm will ich mich zwar nicht hinstellen, aber manchmal ist man eben doch dusselig, tolpatschig, gedankenlos.

Gestern ging es am Mittag auf zur Runde in die Aue. Alles schön grün wie immer, schön ruhig wie immer.

Aue im Juli 01

Johnny schnuffelt wie immer, ich fotografiere wie immer, alles ist wie immer.

Aue im Juli 02

Wir gehen den Weg wie immer, die Vögel zwitschern wie immer, ich schaue nach dem Biber wie immer. Rückzu will ich noch den umgestürzten Baum fotografieren. Der Himmel ist blau, das Gras grün, es ist warm – und trocken.

Aue im Juli 03

Warum den selben Weg zurück gehen? Also ab über die Wiese auf die andere Seite. Der Elektrozaun ist zwar schon bereit für die Kühe, aber da sind noch keine und somit noch kein Strom drauf. Also los.
Keine Angst – war wirklich kein Strom drauf. Aber mitten auf der Wiese (Breite ca. 50 m) knatscht es plötzlich unter meinen Füßen. Ich trage Sandalen ohne Strümpfe. Nasses Gras? Aber natürlich, das Wasser vom letzten ergiebigen Regen ist noch nicht restlos verschwunden. Also schnell durch. Doch es knatscht immer mehr, ich sehe das Unheil, doch es gibt kein Zurück. Bis über die Knöchel stehe ich im Wasser. Hätte ich Glogs getragen, es hätte sie mir ausgezogen.
Die Hose sog sich voll Wasser bis in die Wade, die Schuhe wurden immer schwerer – Hilfe, so was blödes aber auch :mrgreen:
Zum Glück bin ich niemandem begegnet. Daheim bin ich gleich in die Wanne gehüpft. Die Farbe der Sohlen hatte sich auf meine Füße übertragen, trotz Schrubben wurden meine Füße nicht sauber.
Ich hoffe, die Schuhe gehen nicht aus dem Leim.

Und die Moral von der Geschicht? Traue dem trockenen Wetter nicht – jedenfalls nicht in der Aue. Die ist schließlich ein feuchter Wiesengrund (kommt manchmal im Kreuzworträtsel vor) und dementsprechend auch oft feucht 🙂

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates