Träumerle

Der Blog zur Aue

Archiv: Mittwoch, 17. April 2013

Märchen-Aue

Nach den verschwundenen Socken ist nun auch mein neuester Artikel ins Jenseits verschwunden. Hach, wer keine Arbeit hat der macht sich welche – so ein Sprichwort.
Nun muss ich alles noch mal neu schreiben.

Heut bin ich in die Aue geflitzt und hab die Buschwindröschen fotografiert. Es soll ja Regen kommen und wer weiß, ob sie nachher noch so schön ausschauen.

Innerhalb von wenigen Tagen hat sich die graue Aue in eine grüne verwandelt. So frisch schaut das Gras aus, da werden sicher bald die ersten Kühe wieder da sein.

Ich gehe nun fast täglich diese Wege, aber ich kann mich immer wieder an diesem Stück Natur erfreuen, kann mich einfach nicht satt sehen.

Teppiche von Buschwindröschen haben sich wieder ausgebreitet. Und ihre weißen Köpfchen strahlen um die Wette.

Johnny hat sich dran gewöhnt, dass er immer stehen bleiben muss, wenn ich in die Knie gehe. Für Makros tu ich das gern, schaue aber vorher immer, ob jemand kommt.
Am liebsten würde ich mich ja mal auf den Bauch legen und ganz tief schnuppern 🙂

Ich hoffe, diese Blütenpracht hält noch eine Weile. Und wie jedes Jahr um diese Zeit komme ich mir vor wie in einem Märchenwald, auf einer Zauberwiese. Einfach wunderschön.

So, und nun versuch ich es noch mal mit dem Einstellen. Und wehe, es geht wieder was schief!
Ich werd verrückt, jetzt sind die Socken wieder weg. Ach nö, was ist denn das?

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates