Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Kamera

Mein neues Spielzeug

Lange hatten wir überlegt, ausgewählt, verglichen, Testberichte gelesen, uns verschiedene Modelle vorführen lassen. Entschieden haben wir uns für eine Spiegelreflexkamera von Nikon, eine D5500. Allerdings haben wir nur den Body genommen, als Objektiv suchten wir uns ein Sigma aus.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wichtig war mir eine große Brennweite, ich wollte aber kein Wechselobjektiv. Das Sigma hat nun einen Bereich von 18 – 250 mm. Nicht zu vergleichen mit dem Zoom meiner bisherigen Fuji Finepix HS 10, die hat einen 16-fachen optischen Zoom bis 720 mm. Das ist schon ein kleines Fernrohr.  Aber damit muss ich leben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun muss ich mich damit einarbeiten. Auf meinen Hunderunden werde ich aber weiterhin meine Handtaschen-Kamera von Olympus nutzen, denn die neue ist einfach zu groß zum ständigen Mitnehmen für eventuelle Schnappschüsse.

Schmuddelwetter

Nun ist es passiert, es ist soweit: der November zeigt sich von seiner hässlichen Seite. Das Thermometer zeigte einen Spitzenwert von 4,4 Grad an – den ganzen Tag. Dazu war es grau, in der Aue hingen Nebelschwaden über den Wiesen, es nieselte ganz fein.
Johnny hat sich den ganzen Tag in meine Sofakissen und meine Kuscheldecke eingerollt. Gern hätte ich mit ihm getauscht.

Wir hatten heut schon wieder einen Feiertag: Buß- und Bettag. Buße habe ich nicht getan. Beten kommt von Bitten und ich habe viele Bitten 🙂
Bitten wir nicht im Stillen jeden Tag um etwas? „Bitte lass heut schönes Wetter sein“ – wenn wir z.B. einen Ausflug geplant haben. „Bitte lass alles gut sein“ – wenn wir einen wichtigen Arzttermin haben. „Bitte lass es schmecken“ – wenn wir ein neues Rezept probieren und die Familie schon mit dem Besteck auf dem Tisch trommelt 🙂
Dabei sollten wir auch das Danken nicht vergessen. Und auch das tue ich immer. Wenn mir etwas gereicht wird, wenn mein Mann mir den Wäschekorb hinterher trägt in den Garten, wenn die Kinder den Müll weggebracht haben …

Beim Kramen in den Fotos habe ich heut eine Aufnahme gefunden, die zu mir passt. Da war ich 16 und experimentierte mit der Kamera meines Vaters, einer EXA I A.

Kerstin Abschlussfest
Es war letzter Schultag in der 10. Klasse. Unsere Klasse zeltete dann abends, wir feierten ein letztes Mal alle zusammen. Dann trennten sich unsere Wege.

Ich habe eben Rote-Beete-Salat und Rettich-Salat zubereitet. Nun tauche ich ab in den heißen Fluten meiner Badewanne. Entspannung pur bedeutet das jedes Mal für mich. Und wie lasst ihr den kalten Tag ausklingen?

Erste Ergebnisse

Hier kommen erste Fotos meiner neuen Kamera. Und da ich gefragt wurde, hier ein paar Daten:
Fuji Finepix HS 10, 30-facher Zoom, Bildstabilisierung, Panorama-Funktion, 10,3 Megapixel, High Speed Serienaufnahme, großer Klapp-Monitor (da muss ich mich nicht mehr ins Gras legen 🙂 ).

Original-Aufnahme (Blick zum Nachbargrundstück). Könnt ihr das Objekt meiner Begierde schon erkennen?

Und hier der volle Zoom – freihändig, ohne Auflegen:

Die Aue, eine einzige saftig-grüne Oase:

Meine Pfingstrose:

Für die Blümchen muss ich mich nicht mehr ins Gras legen, komische Blicke der Leute brauch ich also nicht mehr befürchten.

Habt einen schönen Tag. Hier lacht die Sonne, es ist eigentlich schon wieder viel zu warm.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates