Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Seifersdorfer Tal

Seifersdorfer Tal

Da waren wir letztes Jahr schon mal, nun sind wir gestern wieder da hin gefahren. Allerdings ließ sich die Sonne überhaupt nicht blicken und alle Fotos wurden ziemlich duster. Dennoch war es ein schöner Spaziergang, leider ohne Johnny, denn das wäre zuviel für ihn gewesen.

Spaziergänger waren einige unterwegs trotz des trüben Wetters.

Überall konnte man noch immer die Spuren des schweren Sturmes Kyrill entdecken, der hier damals wütete. Viele neue Bäumchen wurden bereits nachgepflanzt.
Korrektur: Maja hat mich grad aufgeklärt. Das war ja gar nicht Kyrill. Der schwere Schaden entstand 2010 durch einen Tornado. Hatte ich verwechselt. Danke Maja!

Es wurde schon duster, als wir unsere kleine Runde beendet hatten. Aber das nächste Mal fahren wir im Frühjahr hin, wenn alles grünt. Ist ja nicht weit weg von uns, ca. 15 Minuten Autofahrt.

Habt einen guten Wochenstart. Ich habe am Wochenende leider überhaupt keine Blogrunde geschafft. Nun wird es diese Woche etwas ruhiger und ich habe mehr Zeit dafür.

Seifersdorfer Tal

Gestern waren wir zu einer kleinen Wanderung im Seifersdorfer Tal. Das ist ca. 12 km von uns entfernt. Herrlicher Sonnenschein begleitete uns die erste Zeit, dann wurde es zunehmend trüb. Daher kann ich auch nur graue Bilder präsentieren.

                          

                           

                        

Der Landschaftsgarten im Seifersdorfer Tal wurde von der Gräfin Christina von Brühl geschaffen. Die teilweise noch gut erhaltenen Gartenszenen bilden Brücken, Büsten, Gedenksteine, Tempel.

                           

                          

                           

Manche Skulpturen standen auf der anderen Seite des Wassers – der Röder – und waren nicht näher heran zu bekommen.

                          

Normalerweise ist dies eine herrliche grüne Anlage. Allerdings wurde das Tal im Jahr 2006 vom Hochwasser heim gesucht, im Jahr 2007 durch den Sturm Kyrill und 2010 durch einen Tornado. Überall liegen die umgestürzten Bäume, ragen kahle Bäume in den Himmel.

                          

                          

                           

                           

Zum Ausklang kehrten wir beim Italiener in Königsbrück ein, ein anschließendes Schäferstündchen auf dem Sofa tat gut.

Kommt gut in die neue Woche!

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates