Träumerle

Der Blog zur Aue

Seifersdorfer Tal

Da waren wir letztes Jahr schon mal, nun sind wir gestern wieder da hin gefahren. Allerdings ließ sich die Sonne überhaupt nicht blicken und alle Fotos wurden ziemlich duster. Dennoch war es ein schöner Spaziergang, leider ohne Johnny, denn das wäre zuviel für ihn gewesen.

Spaziergänger waren einige unterwegs trotz des trüben Wetters.

Überall konnte man noch immer die Spuren des schweren Sturmes Kyrill entdecken, der hier damals wütete. Viele neue Bäumchen wurden bereits nachgepflanzt.
Korrektur: Maja hat mich grad aufgeklärt. Das war ja gar nicht Kyrill. Der schwere Schaden entstand 2010 durch einen Tornado. Hatte ich verwechselt. Danke Maja!

Es wurde schon duster, als wir unsere kleine Runde beendet hatten. Aber das nächste Mal fahren wir im Frühjahr hin, wenn alles grünt. Ist ja nicht weit weg von uns, ca. 15 Minuten Autofahrt.

Habt einen guten Wochenstart. Ich habe am Wochenende leider überhaupt keine Blogrunde geschafft. Nun wird es diese Woche etwas ruhiger und ich habe mehr Zeit dafür.

32 Kommentare

  1. Johanna:

    Liebe Kerstin,
    Seiffersdorf ist mir nur vertraut von den Männeln. Aber das sind auch mal schöne Eindrücke, die du uns zeigst. Lass es dir und Johnny gut gehen.
    Schöne Grüße, Johanna

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 26th, 2012 17:52:

    Ich glaube das verwechselst Du liebe Johanna. Die Erzgebirgskunst – die Männel – stammen aus Seiffen. Das hat nichts mit dem kleinen Ort Seifersdorf bei uns zu tun.
    Seifersdorf hat aber ein Schloss und da hat meine Schwester vor 4 Jahren geheiratet. Den Park da will ich auch noch mal ausgiebig besuchen.
    Liebe Grüße zu Dir.

    [Antwort]

  2. Elke:

    Das sieht wirklich ein bisschen finster aus, so wie bei uns heute. Am Wochenende hatten wir hingegen richtig viel Glück mit dem Wetter.
    LG – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 26th, 2012 17:55:

    Nun soll es sogar zum Wochenende hin schneien. Passen würde es ja zum 1. Advent.
    Soeben musste ich auf der Straße lachen. Wir haben da 2 Häuser weiter Nachbarn, die total weihnachtlich schmücken. Und prompt heut am ersten Tag nach Totensonntag sind alle Fenster hell erleuchtet, draußen brennt die Beleuchtung am Weihnachtsbaum und ein großer Weihnachtsmann mit Laterne strahlt. Jedes Jahr kommt neue Deko hinzu. Zig Räuchermänner stehen in den Fenster, überall bammelt etwas Beleuchtetes. Und ich mag überhaupt noch nicht dran denken. Nee, bei mir gibt es frühestens am Wochenende die erste Deko 🙂
    Liebe Grüße zu Dir.

    [Antwort]

  3. Bellana:

    Besonders das letzte Foto wirkt fast gruselig. Es passt aber ziemlich gut zum November. Vielleicht strahlt ja der Dezember gleich zu Beginn in Weiß. Warten wir es ab.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 26th, 2012 20:09:

    Ich mag noch gar nicht an Schnee denken! Aber heller würde es dann draußen sein und die Fotos besser gelingen. Warten wir es ab, ändern können wir eh nichts am Lauf der Jahreszeiten.
    Liebe Abendgrüße von mir zu Dir.

    [Antwort]

  4. Harald:

    Hallo Kerstin,

    Dein Bilder gefallen mir. Das Düstere bringt eine gewisse Stimmung. Am letzten Wochenende waren wir auch wandern bei dem selben Wetter. Fotografiert habe ich trotzdem. Gestern waren wir auch wandern da wr das Wetter schöner aber es war sehr windig.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 26th, 2012 20:11:

    Gibt es schon Fotos von der Wanderung? Ich komm gleich zu Dir schauen.
    Nachmittags kann man jetzt kaum was unternehmen, es wird so zeitig finster. Na ja, wie Bellana schreibt, vielleicht fällt bald viel Weiß vom Himmel und es schaut alles freundlicher aus.
    Liebe Abendgrüße zu Dir.

    [Antwort]

  5. Harald:

    Hallo Kerstin,

    die Fotos muss ich erst noch sichten. Sie kommen aber bestimmt. Von der Wanderung am letzten Wochenende stehen ja auch noch viele aus.

    Wir haben es gestern gerade geschafft um noch bei Tageslicht ans Auto zu kommen. Wir müssen uns für den Notfall mal Kopfbänder mit kleinen Scheinwerfern (wie die Radfahrer) anschaffen.

    Hab einen schönen Abend
    LG Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:02:

    Das würde ich gern als Beweisfoto haben: mit Stirnlampe wandern 😉 Gibt es ja wirklich und dient der Sicherheit. Trotzdem finde ich es lustig. Eine hübsche Laterne wäre in der Weihnachtszeit angebracht 😆

    [Antwort]

  6. Soni:

    Nun kommt halt einfach die etwas düstere Jahreszeit, Deine Fotos sind trotzdem super schön und besonders das letzte Foto hat es mir besonders angetan, wirkt schon fast bedrohlich.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:03:

    Heut war es auch wieder total duster, langsam könnte mal wieder Sonne kommen. Ich hab Laub geharkt, das macht sich blöd, wenn es nass ist. Aber muss sein, bevor der Schnee kommt.

    [Antwort]

  7. Mathilda:

    Auch ohne Sonne sind deine Fotos fabelhaft geworden, eben typisch November und am Sonntag hatten wir immer mal wieder Sonnenschein.

    LG Mathilda 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:03:

    Typisch Novemberstimmung halt. Aber im Frühjahr, wenn alles schön grün wird, dann geht es da noch mal ausgiebig hin.

    [Antwort]

  8. Susanne:

    Was ist mit Deinem Blog los, oder liegt es an meinem Laptop??? Dieser Post hatte endlos lange Ladezeiten und ich habe mehrere Versuche starten müssen, um ihn zu öffnen….. Versteh einer die Technik 🙁

    Mir gefallen heute ganz besonders die beiden weißen Brücken, die sehen wirklich klasse aus und auch die Landschaft gefällt mir sehr gut.

    Das letzte Bild ist fantastisch, könnte aus einem Gruselfilm sein.

    Die Spuren des Kyrills, die sieht man bei uns auch immer noch. Viel Wald ist damals einfach umgekippt und ich weiß noch, was für eine Angst ich hatte, als der Sturm ums Haus tobte und ganz in der Nähe von uns einige Gartenhäuser einfach umgefegt hat. Das möchte ich nie wieder erleben.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:06:

    Liegt vielleicht doch an Deinem Laptop? Von anderen Rechnern hier und von Arbeit aus hab ich kein Problem beim Laden.
    Ich musste mich verbessern. Das war nicht Kyrill, der Schaden entstand ja erst vor 2 Jahren durch einen Tornado. Ich hatte das verwechselt. Egal, der Schaden war schlimm und wird viele Jahre noch zu sehen sein. So schnell wachsen die vielen Bäume nicht nach.

    [Antwort]

  9. kelly:

    eine schöne landschaft kann nicht einmal durch mieses wetter entstellt werden ;).
    es wird wieder schnee und kälte angekündigt, für mich als rentnerin ohne fahrverpflichtung eine wunderbare zeit.
    mache das beste aus allem!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:07:

    Oh ja, am Wochenende soll nun wirklich der Winter Einzug halten. Dabei hoffe ich wieder mal auf einen milden Winter. Ich brauch Schnee nur vom 22.12. bis 02.01. :mrgreen:

    [Antwort]

  10. katerchen:

    Hallo Kerstin
    diese Bilder gefallen mir..gerade ohne Laub..so besondere Farbtöne hast du eingefangen..
    toll
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:07:

    Mit bunten Blättern kann man wohl kaum noch dienen, nun ist totale Kahlheit angesagt. Machen wir das Beste draus!

    [Antwort]

  11. buchstabenwiese:

    Auch ohne Sonne sind es schöne Fotos geworden.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:09:

    Ist eben typische graue Novemberstimmung ohne Sonne und Farbe. Aber bald kommt wieder Frühling 😆

    [Antwort]

  12. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    das letzte Foto hat eine unheimlich intensive Atmosphäre ..wow ..da sieht man mal wieder, dass auch so ein Wetter seinen Reiz haben kann! ganz super, deine Bilder, und die Gegend gefällt mir .. toll, die Spiegelungen auf dem Wasser .. was mich begeistert, ist diese weiße Brücke 🙂

    Ich wünsch dir eine schöne und streßfreie Woche und schicke dir liebe Grüße,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 19:11:

    Brücken gibt es da einige, man kann die Ufer immer wieder wechseln.
    Heut hab ich Laub geharkt, morgen noch das Schnittgerinne vom Fußweg. Viel Zeit bleibt da wieder nicht zum Bloggen. Muss aber gemacht werden vor dem Schnee. Aber ich komm gleich zu Dir schauen.

    [Antwort]

  13. Maja:

    Liebe Kerstin,
    im Seifersdorfer Tal spaziert es sich wirklich sehr gut. Wir haben diese Gegend auch schon oft mit dem Fahrrad erkundet und es ist immer wieder schön dort. Die Schäden am Baumbestand sind aber während des Tornados zu Pfingsten 2010 entstanden, glaube ich zumindest. Der Orkan Kyrill hat nicht solche großen Schäden angerichtet.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße aus
    „Um-die-Ecke“

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 27th, 2012 18:59:

    Hilfe – stimmt, das war ja der Tornado. Muss ich gleich korrigieren. So lang ist das ja noch gar nicht her und Kyrill war viel früher. Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße nach O.-O. 🙂

    [Antwort]

  14. Waldameise:

    Soll ich dir was sagen, liebe Kerstin? Mir gefallen die Fotos gerade, weil sie so düster sind. Ich bin total begeistert, denn es sind sehr stimmungsvolle mystische Aufnahmen. Ganz zu schweigen von dem Ort, an dem ich mich auch wohl fühlen würde. Genau meine Welt … so romantisch, abgelegen, wie ich es mag. Mir ist auch aufgefallen, dass viele Menschen mit dem Wald nicht soviel anfangen können. Im Gegenteil – es langweilt sie. Ich kann das absolut nicht nachvollziehen, bin aber froh, denn so bleibt es ein stiller Ort.

    Ein lieber Gruß zu dir,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 28th, 2012 18:48:

    Ja bloß gut sind die Wälder nicht überlaufen. Als kleine Waldameise muss man ja noch mehr auf der Hut sein! Stille Orte liebe ich auch. Manchmal zieht es mich zwar auch zu großen Events (Konzert, Autorennen), aber ich liebe doch die Stille in der Natur.

    [Antwort]

  15. Klaus:

    Liebe Kerstin, wie geht es dir?
    Habe schon nach neuen Artikeln gesucht, hast bestimmt viel zu tun, oder, alles Gute, KLaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 28th, 2012 18:49:

    Danke der Nachfrage Klaus. Die Zeit rennt und rennt, ich komm nicht viel zum Bloggen.
    Liebe Grüße zu Dir!

    [Antwort]

  16. minibar:

    Diese schöne kleine Brücke ist zauberhaft.
    Ja, das Spazierengehen kommt jetzt zu kurz. Ab 4 Uhr wird’s schon dunkel.
    Also ist Johnny doch nicht wirklich fit…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2012 16:48:

    Fit ist er schon, doch sooo große Runden können wir nicht mehr gehen. Manche Tage geht es ihm spitzenmäßig, dann wieder schwächelt er. Also wird geschont und schon geht es wieder. Sollte es schlimmer werden weiß ich, wo ich Hilfe bekommen kann und das gibt mir doch Sicherheit.
    Komm gut durch den Abend liebe Bärbel.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates