Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Parkhaus

Spuk im Parkhaus

Waren wir doch neulich in Dresden unterwegs und suchten ein Parkhaus. Wir hatten nicht einen Cent Kleingeld einstecken und somit fiel Parkticket aus.
Am ausgewiesenen Parkhaus angekommen, standen wir sprichwörtlich wie die Kuh vor dem neuen Tor. Das war so ein Parkhaus, in dem man das Auto verlassen muss und es dann automatisch in eine Parklücke befördert wird.
Also erst mal beobachtet und dann getraut. Wenn man den Anweisungen folgt, kann nichts schief gehen.
Argwöhnisch beobachteten wir das Treiben dann durch die Scheibe.

Unser Auto in Wartestellung:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Dann ging die Glastür auf und unser Auto verschwand wie von Geisterhand geführt im Inneren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Nachher muss man das Ticket bezahlen, erfährt in welcher Box man das Auto wieder in Empfang nehmen kann und Simsalabim: es kommt wieder – sogar vorwärts.
Ringsum sind Kameras angebracht und man muss checken, dass man nichts vergessen hat. Denn schnell noch mal zum Auto zurück und noch was draus holen geht nicht.
Das Ganze hat den Vorteil, dass man nicht selbst durchs Parkhaus kurven muss auf der Suche nach einer Lücke. Und es wird gewendet und fährt vorwärts wieder raus.
Billig war es auch noch, 1 Stunde nur 0,70 Euro. Besser geht doch gar nicht. Zudem steht es trocken, es kann kein Vogel drauf kacken und keiner kann einen Kratzer dran hinterlassen (na ja, bei unserem alten Gefährt wäre das kein Beinbruch mehr 🙂 ).

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates