Träumerle

Der Blog zur Aue

Sport

Mauz ist sportlich 🙂
Er beginnt seine Übungen mit Yoga.

Hoch das Bein

Dann kommen die Vorderpfoten dran. Die Winke-Übung ist dran.

Hoch die Arme

Zum Schluss will er die Rolle üben, also Kopf runter.
Nee, das wird wohl doch nichts 🙂

Kopf runter zur Rolle

Nach all der Schinderei muss er sich die Pfoten putzen, bevor es ins Haus geht. Da kleben ja so viel Gras, Dreck und Käferchen zwischen den Zehen 🙂

Fuß knabbern

Und wo legt man sich hin zum Ausruhen? Natürlich in die Wanne mit den frisch gewaschenen Hundedecken. Ist ja so gemütlich da drin 🙂

neue Schlafstelle

Mit Johnny musste ich gestern leider wieder zur Tierärztin. Er hat so viel gehustet und gewürgt. Aber offenbar hatte er alles abgehustet, denn die Lunge war frei und auch kein Wasser im Bauchraum. Nun haben wir kurz die Dosis Wassertabletten weiter erhöht, gehen jetzt aber wieder runter. Hoffen wir, dass wieder Ruhe ist.

18 Kommentare

  1. Grit:

    Hallo liebe Kerstin,
    bei den jetzigen, angenehmen Temperaturen macht Sport wieder Spaß :). Wenn so ein feines, gepolstertes „Körbchen“ so einladend rumsteht, kann ich Mauz gut verstehen, dass er es sich so richtig gemütlich macht. 🙂 Johnnys Zustand macht mich sehr traurig, hatte ich doch nach Deinem letzten Bericht gehofft, daß es so friedvoll weitergeht. Ich wünsche Euch alles Liebe!
    Herzliche Grüße zu Dir nach Königsbrück!
    Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2019 18:28:

    Mauz lag 3 Tage lang in der Wanne, dann habe ich sie ausgeräumt 🙂
    Ja, mit Johnny ist es ein ständiges Auf und Ab. Heut früh hat er noch paar Mal gehustet, seitdem ist erst mal wieder Ruhe. Er flitzt, er frisst, er sitzt am Fenster und kläfft die Autos an. Man merkt ihm nichts an. Nun hoffe ich auf eine ruhige Nacht und ein ebenso ruhiges Wochenende. Etwas können wir die Dosis der Wassertabletten noch erhöhen, aber viel Spielraum haben wir leider nicht mehr 🙁
    Liebe Abendgrüße zu dir Grit.

    [Antwort]

  2. Silvia Ritter:

    Liebe Kerstin,
    Mauz ist momentan der kleine Lichtblick, weil er keine gesundheitlichen Sorgen hat. Er sieht zu putzig aus im Körbchen. Man möchte ihn durch den Bildschirm kraulen *lach*. Aber bei Johnny tut mir jedes mal das Herz weh, wenn ich lese, dass er wieder Probleme mit der Lunge hat. Ich mag gar nicht daran denken, was da irgendwann noch kommen könnte. Ich hoffe, hoffe, hoffe, dass er noch eine ganz lange Zeit das Leben bei euch geniessen kann und schicke viele liebe, gute Gedanken zu dir.
    Herzliche Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2019 19:35:

    Das hast du so lieb geschrieben Silvia, Dankeschön. Es macht auch mich traurig, wie es eines Tages mit Johnny zu Ende gehen wird. Und ich hoffe, dass wir die nächsten Wochen und vielleicht Monate noch schaffen, denn im Herbst wollen wir noch mal eine Woche mit ihm verreisen. Aber sein Zustand kann sich täglich ändern. Im Oktober wäre dann wieder Ultraschall fällig mit großer Blutuntersuchung. Die Medikamente schlagen auf die Organe und je mehr Tabletten er nehmen muss, umso mehr belastet es natürlich seinen Körper. Jetzt schläft er gerade ganz ruhig nach dem Abendessen 🙂
    Liebe Grüße zu dir in die Ferne.

    [Antwort]

  3. Morgentau:

    Ja, unsere sportlich-reinlichen Katzen. Es ist immer eine Freude, sie zu beobachten.
    Deine herbststimmlichen Fotos sind wunderbar und machen direkt Lust auf den Herbst. Wenn er sich so zeigt, ist es wirklich wunderbar. Hoffen wir, dass er sich Mühe gibt.
    Die Nachrichten von Johnny gehen mir an die Nieren, liebe Kerstin. Keine leichte Zeit für euch. Die Daumen bleiben gedrückt, dass euch noch viele schöne, gemeinsame Tage vergönnt sind.

    Ein ganz lieber Morgengruß,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 16th, 2019 07:28:

    Irgendwie macht sich schon Herbstgefühl breit. Morgens ist es recht frisch, auch abends. Nun soll es aber am Wochenende noch mal richtig warm werden.
    Ja mit Johnny ist es ein ständiges Hoffen und Bangen. Hat er alles abgehustet, so geht es ihm wieder gut. Aber wir sind mit der Dosis der Wassertabletten schon so ziemlich am Ende der Fahnenstange, wie man so sagt. Ich habe heut früh die Dosis wieder erhöhen müssen, damit die Lunge frei wird. Dann merkt man ihm stundenlang nichts an. Er frisst, flitzt, kläfft. Aber es ist eben ein ständiges Beobachten und ich mache mir viele Gedanken. Schaffen wir den geplanten Urlaub im Herbst noch oder nicht? Es kann jeden Tag anders ausschauen …
    Komm gut durch den Freitag liebe Andrea.

    [Antwort]

  4. kelly:

    Moin Kerstin,
    ganz im meditatives Putzen versunken ist Mauz.
    So geschmeidig sind sie unsere kleinen Fellnasen und immer fotogen.
    Die Aufregung mit Johnny zehrt gewiss an den Nerven, diese Hilflosigkeit bei der Dramatik.
    Ich fühle mit dir…
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 16th, 2019 07:52:

    So geschmeidig müssten wir auch sein ohne große Anstrengungen 🙂
    Es zehrt an den Nerven Kelly, bin heut wieder mit Kopfschmerzen aufgestanden und versinke immer nur in Gedanken. Wenn, wann, wie …
    Ist stundenlang Ruhe, so beruhige ich mich. Hustet er wieder, verfalle ich fast in Panik. Welche Tierärztin ist grad da, welche hat frei …
    Ich hoffe auf ein ruhiges Wochenende, denn die Herz-Tierärztin hat heut und morgen zu wegen Feierlichkeiten. Zur Not haben wir noch unsere Ärztin hier im Ort.
    Liebe Grüße zu dir ins Wochenende, hier nieselt es gerade, soll aber noch mal richtig warm werden.

    [Antwort]

  5. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Wochenendgrüße.
    Deine Nerven werden aber arg strapaziert. Immer die Sorge um Johnny.
    War heute Nacht auch wieder 3x raus mit Tamy. Ich werde durch das Herumlaufen von Tamy geweckt und ehe eine Pfütze in der Wohnung, gehe ich mit ihr schlaftrunken vor die Haustür. Immer nur pullern.
    Mein Malteser, der Hund vor Tamy, wurde 18 Jahre und der hatte zuletzt mehrmals Luftnot. Da saß ich so manche Nacht auf der Bettkante und hatte ihn auf dem Schoß zur Beruhigung und machte auch Massage.
    Da war ich genauso wie Du, nervlich stark angespannt.
    Machts gut ihr Zwei, tschüssi, winke, winke, Brigitte.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 16th, 2019 15:42:

    Dann hast du aber nicht viel Schlaf liebe Brigitte. Ich merke schon, wenn Johnny 1 x nachts raus muss, dass ich dann früh kaputter bin. Meist will Mauz nämlich dann rein und Futter fassen, gestreichelt werden und dann will er wieder raus.
    18 Jahre – wow, echt steinalt. Johnny wird im September 14. Wenn wir das schaffen, dann freut es mich.
    Seit heut früh hustet er erst mal nicht mehr und ich hoffe auf eine ruhige Nacht.
    Liebe Grüße zu dir ins Wochenende.

    [Antwort]

  6. Die Schwalbe:

    Liebe Kerstin, ich lese hier immer gerne, weil deine tierischen Postings immer so schön sind.
    Johnny, den ich ja auch liebgewonnen habe, wünsche ich von Herzen, dass es ihm noch lange gut gehen möge!
    GLG von der stillen Leserin Gerda 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 16th, 2019 15:43:

    Dankeschön Gerda. Die Ewigkeit werden wir leider nicht mehr haben, aber vielleicht schafft er noch seinen 14. Geburtstag Ende September. Seine Schwester – aus dem gleichen Wurf – musste letztes Jahr im Herbst eingeschläfert werden. Sie hatte die gleichen Probleme.
    Viele Grüße ins Wochenende und danke für den Kommentar.

    [Antwort]

  7. Harald:

    Machst du es auch so wie Mauz?? Ich möchte Bilder sehen. 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 17th, 2019 08:16:

    Hihi – manchmal verrenken wir uns im Sport auf der Matte. Aber wer soll das fotografieren? 🙄

    [Antwort]

  8. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    bis jetzt bin ich noch nicht dazugekommen, Pilze zu sammeln. Aber das hole ich nach. Ich esse sehr gerne Pilze, leider kenne ich nur drei Sorten. Ich will ja sicher gehen…
    Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 20th, 2019 14:55:

    Lieber nur die essen, die man wirklich kennt. Wir haben früher so viel gesammelt, es gab viele Sorten. Pfifferlinge, Birkenpilze, Maronen, Schleimchen, Grünlinge (darf man aber nicht roh essen). Birkenpilze habe ich hier noch nie gefunden.
    Liebe Grüße zu dir Traudi.

    [Antwort]

  9. stellinger:

    Hallo, liebe Kerstin!

    So gelenkig wie Mauz waren wir wohl alle mal – lang‘ ist’s her. Erstaunlich, dass die Samtpfote sich dabei nicht verknotet! 😉
    Für den lieben Johnny alles Gute!!!

    Liebe Grüße und eine gute Woche für Euch!
    I & J

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 20th, 2019 15:06:

    Alt werden wir alle Jürgen und mal schauen, ob sich Mauz im Alter auch noch so verrenken kann 🙂
    Liebe Grüße zu euch beiden.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates