Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Zahnarzt

Letzte März-Woche

Wir starten in die letzte Woche vom ersten Jahresquartal. Wie schnell doch die Zeit verrinnt. Aber Hauptsache Frühling!


Regen und Sonnenschein haben sich heut abgewechselt. Ich genieße die Runden mit Johnny unter dem alten Eisenbahnviadukt entlang in die Aue.
Die Buschwindröschen erwachen überall.


Geht es Johnny gut, so habe ich nun Probleme mit Mauz. Wir waren letzte Woche schon bei der Tierärztin. Er hat nur ein dünnes Oberfell und das leckt er sich stellenweise intensiv ab. Die Beine haben schon kahle Stellen. Sieht komisch aus, weil er drunter weißes Unterfell hat.
Und wieder stellt sich – wie bei Johnny erst gehabt – die Frage: Was verträgt er nicht, auf was reagiert er vielleicht allergisch? Irgendwas ist eben leider immer 🙁
Ich habe ihn bei der Gelegenheit gleich impfen lassen und nun hat er seinen eigenen Ausweis 🙂
Er bekommt Tropfen aufs Nassfutter. Die ersten Tage ging es gut, aber nun riecht er nur und frisst es nicht.
Wir werden weiter beobachten, müssen in drei Wochen wiederkommen.


Unsere jungen Leute sind im Urlaub und so ist Theo diese Woche meine Mieze 🙂 Aber es klappt alles super. Abends rein in die Wohnung, früh wieder raus, ansonsten ist er eh viel bei uns.

Kommt gut durch die Woche. Leider soll es noch mal kalt werden, aber dann wird es sicher wieder warm.
Ich muss am Dienstag zum Zahnarzt, mir ist am Wochenende eine Füllung rausgefallen. Aber ich werde es überstehen 🙂

Ein frostiges Wochenende.

Am Wochenende soll es richtig frostig werden mit Minusgraden. Ich mag das noch gar nicht, der goldene Herbst war einfach zu kurz.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich musste heut zum Zahnarzt. Hatte beim Essen von knusprigem Körnerbrot ein Stück Füllung verloren. Nun ist die komplette Füllung erneuert und hält wieder viele Jahre.

Auf dieser Bank werden wir uns wohl nun nicht mehr ausruhen, erst im Frühjahr wieder:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heizöl haben wir heut auch getankt. Nun sind wir rundum für den Winter gerüstet.

Ich wünsche allen ein ruhiges Wochenende mit Kerzenschein, warmem Tee – oder Glühwein – sowie Entspannung. Meine Gedanken sind bei einem lieben Menschen, dem es leider nicht gut geht und das schmerzt mich sehr.

Wenn ein Baum fällt.

Nicht nur einer, sondern gleich mehrere wurden in letzter Zeit in unserem Stadtpark gefällt. Von außen nicht immer ersichtlich für uns, sehen sie innen ganz schön schlimm aus:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Johnny muss natürlich seine Nase hinein stecken 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum Zahnarzt musste ich heute auch noch. Habe auf Arbeit plötzlich Schmerzen im Kiefer bekommen, das Zahnfleisch wurde dick. Puh – aufatmen – nichts an der Wurzel. Eine Entzündung der Zahntasche, behandelt, nun wird hoffentlich alles wieder gut.

Zahnlos

Nun ist es so weit, ich bin ihn los: meinen Problem-Backenzahn. Alle Behandlungen der letzten 2 Jahre haben nicht geholfen. Nach der Entfernung der Wurzelspitzen vor 1,5 Jahren hatte ich ein Jahr lang Ruhe. Dann bildete sich eine Fistel, die sich immer wieder mit Blut oder Sekret füllte. Alle Maßnahmen dagegen hielten nicht lange, so dass nun nur noch das Ziehen übrig blieb. Eine Dauerwunde im Mund zu haben ist nicht gut.
Nun sitz ich wieder mit dicker Backe und kaltem Waschlappen da 🙁 Das Ziehen selbst war schmerzlos, hab gar nichts gespürt.
Mal sehen, ob ich heut noch Lust habe zum Bloggen, ich schmeiß mich wieder aufs Sofa und kuschel mit Johnny.

Socken Nr. 3

So, das dritte Paar ist geschafft. Ich bin jedoch nicht zu bremsen und werde eifrig weiter nadeln. Ich habe bei einem Versandhandel, wo ich immer Stickbilder kaufe, herrliche Sockenwolle entdeckt. Die wird heut noch ausgesucht und bestellt.
Die Farbe täuscht, sie sind leicht gelblich. Aber das Tageslicht hat heut nicht gereicht und mit Blitz werden sie wieder zu hell.

Zum Zahnarzt musste ich heut auch. Am vor über einem Jahr operierten Zahn hatte sich am Zahnfleisch eine Fistel gebildet. Die wird nun behandelt.

Morgen sind wir wieder mal zu einem Geburtstag. Ich wünsche euch allen ein schnee- und regenfreies Wochenende. Ich habe mir heut beim Blumen kaufen gleich selbst Rosen mit ausgesucht. Die Farbe gefiel mir zu gut, die musste ich haben 🙂

Die Stunde der Wahrheit

hatte heut geschlagen. Nach einem halben Jahr war heut beim Zahnarzt Kontrolle nach der Zahn-OP. Man, ist mir ein Stein vom Herzen geplumpst. Laut Röntgenfoto sieht alles gut aus. Das Loch im Kieferknochen wächst langsam zu, wird aber auch noch eine ganze Weile dauern. Und wenn ich meine Beißerchen weiterhin gut pflege, kann der Zahn noch viele Jahre stehen. Das war doch mal eine gute Nachricht.

Rückschläge und Zahn-OP

Ursprünglich wollte ich heut zum Doc wegen der Rückenschmerzen. Aber urplötzlich hab ich wieder eine dicke Backe bekommen. Also zum Zahnarzt. Fazit: Ich war heut Nachmittag in Radeberg in der Oralchirurgischen Praxis und komme am Donnerstag unters Messer, werde dann für ca. 1 Woche krank geschrieben.
Das einzig „gute“ Ergebnis beim Röntgen: es ist nur eine kleine Entzündung zwichen den Wurzeln. Dürfte also nicht ganz so schlimm ausfallen.
Die Elke hat es mir schon prophezeit, nun ist es Gewissheit. Es hilft nur noch die operative Entfernung der Wurzelspitze. Nun bin ich hin und her gerissen und weiß nicht, was wohl besser ist. Mein Verstand sagt „lass es machen“, mein Bauch sagt „Zahn raus“. Dazu der Zeitdruck, denn es muss schnell passieren.
Hat irgend jemand von euch so was schon hinter sich? Im Internet lese ich von „war nicht schlimm“ bis hin zu „Horror, nie wieder“.

Nun wollte ich noch zum Doc, aber da ist heut alles finster und am Anrufbeantworter erfahre ich auch nichts. Prima! Mein Mann hat sich jetzt meine Unterlagen geschnappt und versucht, bei einem anderen Arzt das notwendige Rezept für Schmerzmittel zu bekommen.

Und es schneit und schneit und schneit! Bis Radeberg bin ich mit 50 gefahren, zwei Mal kam ich kurz ins Schlingern. Bin nun fertig mit den Nerven, werde mich gleich ins Bad und dann ins Bett verziehen.

Zahnweh

Oh man, heut musste ich zum Zahnarzt. Seit paar Tagen quälen mich arge Schmerzen, der halbe Kiefer schmerzt, es zieht bis in den Hals.
Diagnose: Fäulnisbakterien haben den Nerv angegriffen. Klingt nicht gut, was? Dabei bin ich so reinlich beim Zähneputzen. Also Loch in den Zahn gebohrt (hab ich überhaupt nicht gemerkt, das war das einzig Gute daran) und Nerv gezogen. Nun muss ich am Montag wieder hin zum Reinigen. Habe Antibiotika bekommen für den Fall, dass die Schmerzen nicht nachlassen. Der Druck ist aber schon etwas weg.
Also dann – ein schönes Wochenende mit vorsichtig kauen, nur rechts kauen, kühlen und hoffen, dass es bald besser wird.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates