Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Waschbären

Treibjagd

Ich fass es nicht, nun wird vor meiner Haustür schon gejagt!
Am Donnerstag kam ich in der Aue grad dazu, wie auf den Wiesen zwei Hochsitze aufgestellt wurden. Was soll denn hier gejagt werden? Außer Rehen und Waschbären hab ich noch nichts gesehen, ganz selten mal ein Fuchs.
Meine Familie hat mir klar gemacht, dass es doch einiges an Wild geben muss, wenn nun die Jäger hier ihr Lager aufschlagen.
Heut Morgen wunder ich mich über die Leute auf der Wiese, was laufen die denn hier rum 🙄
Und plötzlich stand ich vor dem Schild „Achtung Jagd“. Also Kehrtwendung. Man, keine Kamera mit. Sonst wär ich weiter marschiert, hatte Johnny ja an der Leine.
Meine Güte, das interessiert mich wirklich, was und wieviel hier erlegt wurde.

Nachtrag:
Sohnemann Robert war heut auch im Wald unterwegs und hat Waschbären gesehen. Foto ist nicht ganz scharf, er hat mit dem Handy fotografiert.

                   

Er hatte also auch mal Glück mit den Tieren.

„Grüne“ frohe Nachrichten

Gestern kam Post, die uns alle äußerst erfreut hat. Sohnemann Robert ist zum Studium „Forstwissenschaften“ zugelassen 🙂 🙂 🙂
Nun haben wir also den nächsten Schritt in die Zukunft geschafft. Bald wird er Wald und Flur beobachten, das ist sein Traumberuf und wer weiß, wo es ihn eines Tages hin verschlägt. Vielleicht als Ranger auf den Truppenübungsplatz? Schließlich haben wir hier in Königsbrück die Naturschutzverwaltung, wer weiß …

                        

Und stellt euch vor, gestern Abend bin ich wieder an die selbe Stelle gelaufen, wo die Waschbären saßen. Sie waren wieder da und dieses Mal war Mama dabei. Leider sind die Bilder sehr dunkel und unscharf, denn sie haben sich gleich in die äußersten Wipfel verkrochen. Johnny hat sich wieder vergeblich bemüht, den Baum hinauf zu klettern.

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende. Machts gut bis Montag.

Mein Donnerstag-Foto Nr. 12

Geht die Aktion von Follygirl wirklich schon so lange? Meine Güte, wie die Zeit vergeht.
Ich hab gestern den Treffer gelandet! Vor Wochen schon mal bedauerlicherweise verfehlt, sind sie uns gestern direkt vor die Nase gesprungen:

Waschbärenjunge!

Fast wollte ich die Kamera nicht mitnehmen, aber instinktiv hab ich sie mir doch noch geschnappt.
Ich bin fürchterlich erschrocken und dachte erst an einen Fuchs. Das war dann vielleicht ein Tumult! Die kleinen Kerle schauten erst zu uns herab und dann kletterten sie immer weiter auf den Baum. Johnny´s Jagdtrieb wurde natürlich geweckt, ich konnte ihn kaum bremsen. Also – was solls – ab von der Leine. Und die Moral von der Geschicht? Waschbären können klettern und kleine Hunde nicht! 😀

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates