Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Seeadler

Große Runde in der Natur


Ist das schön! Sohnemann ist für paar Tage nach Hause gekommen und heut haben wir gleich eine große Tour gemeinsam unternommen. Ich freue mich immer, wenn er mich mitnimmt. Irgendwann ist diese Zeit vorbei und dann wird mir das fehlen.

3 Ortschaften weiter das kleine Dorf Grüngräbchen war unser Ziel. Gleich zu Beginn unserer Runde stand da am Feldrand eine alte abgestorbene Kiefer. Sie ist ein Naturdenkmal.

Grüngräbchen 01

Auch wenn die Sonne immer wieder durch die Wolken trat, der Wind pfiff ganz schön eisig übers Feld.
Und dann sahen wir Kraniche. Leider sehr weit weg und nur mit dem Fernglas gut zu beobachten. Die Aufnahme ist daher etwas unscharf, weil voll gezoomt:

Grüngräbchen 02

Dann begann am Waldesrand der Waldlehrpfad. Dem folgten wir doch gern.

Grüngräbchen 03

Überall auf der Strecke befanden sich Informationstafeln, das fand sich sehr interessant.

Grüngräbchen 04

Aber was war das, was sollte man denn damit anfangen?

Grüngräbchen 06

Auch hier gab es eine Erklärung. Na auf so eine Idee muss man erst mal kommen. Wenn wir im Sommer hier noch mal her kommen sollten, dann probiere ich das aus!

Grüngräbchen 05

Drei kleine Teiche kann man hier umrunden. Mein Augenmerk richtete sich auf die Spiegelungen im Wasser.

Grüngräbchen 07

Hach war das schön. Und so schön ruhig.

 

Grüngräbchen 08

Weiter ging es durch den Wald. Also langweilig ist das hier nicht, ein großes Insektenhotel konnten wir entdecken.

Grüngräbchen 09

Am nächsten kleinen Teich dann eine Entdeckung. Ich musste jedoch den Bildausschnitt vergrößern, zudem gegen das Licht fotografiert. Aber ich kann ihn zeigen, einen Seeadler:

Grüngräbchen 10

Auf dem Rückweg haben wir dann noch einen kurzen Stopp in meinem Heimatdorf Schwepnitz eingelegt. Der Schwan musste noch mit aufs Foto, dann ging es heimwärts.

Grüngräbchen 11

Das war eine ganz schön große Runde und Johnny nachher platt. Die Abendrunde wurde gleich mal ausgelassen heut. Er war später noch ein Weilchen im Garten. Das reichte.
Ich bin jetzt auch müde und mache Feierabend für heut.

Schwepnitzer Teichlandschaft

Gestern endlich konnte ich mit Sohnemann Robert los ziehen. Es ging nach Schwepnitz, wo ich aufgewachsen bin. Ist ja gleich um die Ecke. Ziel waren die Teiche mit ihren unzähligen Vogelarten.


Wir haben uns abgewechselt mit Fernglas und Kamera. Leider waren die Seeadler so weit weg, fast alle Bilder sind unscharf. Da ziehen wir noch mal ohne Johnny hin. Ohne ihn können wir uns besser ranpirschen.

Gesehen haben wir u.a. Haubentaucher (im Balztanz! leider unscharf), normale Stockenten, Seeadler (6 Stück insgesamt), Rot-Milan, Schellente, Blässhuhn, Lachmöwe, Silbermöwe (die gibt es auch hier, nicht nur an der Ostsee 🙂 ), Schwäne, Kolkrabe, Nebelkrähe. Und ringsum piepte, schimpfte, schnatterte es und klatschte im Wasser.

Nach den vielen „normalen“ Vögeln musste ich unbedingt noch ausgiebig die Schwäne fotografieren. Wie graziös sie doch immer durchs Wasser gleiten.

Wenn die Bäume und Sträucher alle Blätter tragen, wird das Beobachten sicher schwieriger. Doch jetzt hat man freie Sicht über die einzelnen Teiche.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates