Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Pulsnitz

Gewitter am Abend

Blieb es gestern doch noch trocken, so kam gerade ein Gewitter. Ich hörte es in der Ferne grollen und dachte, da drehen wir lieber schnell die Abendrunde, bevor es da ist.
War aber schneller da als ich mit Johnny wieder daheim. Fazit: Hund und Frauchen waren klitschnass :mrgreen:

Der Bach „Pulsnitz“ fließt von der Aue aus durch die Stadt. An der „Baderbrücke“ kommen wir immer vorbei, wenn wir dann in den Stadtpark wollen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Man kann über kleine Stufen hinab steigen zum Wasser. Links und rechts des großen Bogens befinden sich noch kleine Durchlässe. Wenn die Pulsnitz Hochwasser führt, kann das Wasser noch in die Breite ausweichen.

Tunnelblick:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Johnny muss natürlich auch hier das Wasser kosten. Ist fein, dass wir überall Bäche haben. So ist im Sommer immer Frischwasser für Johnny da.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich hörte es krachen, die ersten Tropfen fielen. Also schnell Rückwärtsgang eingelegt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach der Dusche von oben bin ich gleich ab in die Wanne. Frauen müssen ja immer Haare waschen, wenn die nass geworden sind :mrgreen:

Nun strahlt die Abendsonne die Bäume an. Fantastisch! Gold-Grün das Blattwerk und der Himmel gewitter-blau. Doch der Regen tat gut, alles war so trocken.

Am wilden Fluß

Es gibt einen gleichnamigen Film mit Maryl Streep, der mich immer fasziniert.
Bei uns ist der Fluß halt die Pulsnitz und die führt im Moment recht wenig Wasser. Dennoch planscht Johnny mit Vergnügen da herum.

Hab mal wieder eine kleine gif-Datei probiert und hoffe, bei euch klappt das Anschauen.

Zurück geht es immer über die kleine Brücke. Meine Sachen muss ich in die Wäsche geben, denn ich sehe nach einer Bade-Aktion fast genauso schmutzig aus wie Johnny. Dabei war ich gar nicht drin 😆

Samstags-Runde

Am Sonnabend war ich mit Johnny endlich wieder unterwegs, wir sind von der Mühle aus wieder bis zum Wehr gelaufen (ist ja nicht so weit). Da hab ich letztes Jahr schon eine Baumgruppe entdeckt, an der sich Biber zu schaffen gemacht haben. Kann nur nicht ganz deuten, ob sie noch aktiv sind – ich würde eher sagen, sie sind weiter gezogen.

Übers Wehr gings dann rauf auf den Berg und parallel zum Mühlgraben und der Pulsnitz zurück.

Links gehts bergab und rechts hoch hinauf, da kann man nur gerade auf dem Trampelpfad bleiben. Manchmal wird es eng, wenn ein Baum umgefallen ist und die Erde ringsum mitgerissen hat. Im Laufe der Jahre wird es immer schlechter. Am Dinosaurier-Baum gab es wieder was Interessantes zu schnüffeln.

An einer Stelle ist erst vor Wochen ein Baum über den Weg gefallen. Drüberklettern ist angesagt – nicht einfach, man muss sich wirklich festhalten. Erst ein Bein in Grätsche drüber, absetzen, umfassen, wieder hoch und das zweite Bein elegant drüberschwingen. Bloß gut, dass ich davon kein Foto bieten kann. 🙂

Vielleicht nehm ich meine Mam mal mit, dann muss sie mich knipsen – den Spaß gönn ich mir und euch.
Habt einen schönen Tag, es soll wieder warm werden.

Im Stadtpark

war ich gestern unterwegs. Obwohl direkt neben der B97 gelegen, lässt man sofort beim Betreten des Weges den Straßenlärm hinter sich und hat eine grüne Oase vor sich. Man kann zum Schloss rüberschauen, in dessen Gewächshaus die Kamelien stehen. Und überall blühen meine geliebten Buschwindröschen.

Nach einem Zwischenstopp bei meiner Mam gings zurück. Beim Überqueren der Straße läuft man über die Baderbrücke. Sie führt über die Pulsnitz.

Auf der Flüsterallee gings dann nach Hause. Auf der Wiese standen Pferde. Die wollte ich gleich noch mit fotografieren. Blöd nur, dass ausgerechnet auf der Bank direkt davor ein Mann saß und telefonierte, das eine Pferd direkt hinter ihm. Da war es mir dann doch zu blöd anzuhalten, mit dem Pferd zu quatschen und dabei zu knipsen. Hab es nur gestreichelt und bin weiter. Sie reißen ja nicht aus, beim nächsten Mal bin ich vielleicht allein.
Ich lass mich jetzt überraschen, wie das Wetter am Wochenende wird. Danach richten sich dann meine Runden. Also machts gut derweil, habt einen schönen Freitag.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates