Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Meer

Meer, Wind und Schafe

Eine Woche Erholung pur liegt nun hinter uns. Alles hat super geklappt. Fahrt, Unterkunft, Verpflegung, Wetter.
Es ging an die Nordsee, nach Büsum.

Strand Büsum

Wir hatten Sonnenschein pur die ersten Tage und haben uns verbrannt. Mit so einer Wärme hatten wir nicht gerechnet, Sonnenschutzmittel mussten gekauft werden.

Es gab so viele Vogelarten zu beobachten, hier ein Austernfischer:

Austernfischer

Wir haben viele Strandabschnitte besucht. Überall schön. Und immer Wind 🙂

Friedrichskoog

Und viele Schafe. Da freut man sich wie ein kleines Kind, was zum ersten Mal ein Schaf sieht 🙂

Nur ins Watt bin ich nicht mehr gekommen. Erst zu viele Ausflüge, am Ende der Woche dann Sturm und zwischendurch Regen. Sogar der Schiffsverkehr wurde eingestellt, einen letzten geplanten Schiffsausflug zu den Robbenbänken konnten wir daher nicht mehr unternehmen.

Und diese unendliche Weite. Felder, Wiesen, Dämme. Alles grad frisch grün.

Nun gehen wir wieder arbeiten. Wir versuchen die Erholung lange nachklingen zu lassen.

Rasender Roland

Wer Rügen kennt, der kennt den „Rasenden Roland„, diese historische Schmalspurbahn.

Rasender Roland

Die Attraktion schlechthin. Man hört ihn schon von Weitem, sein Schnaufen und Tuten.

Natürlich mussten wir mit ihm fahren. Und immer und überall wird er fotografiert und gefilmt. Ob am Bahnhof, an der Fahrstrecke, mitten im Gelände – Fotografen mit riesigen Apparaten und Stativen.
Nostalgie pur!

Und jetzt ein Vergleich.
1986, unsere Hochzeitsreise auf den Campingplatz Göhren 🙂

1986

Und 2021:

2021

Den Campingplatz haben wir besucht und uns mal umgeschaut, wie modern es da geworden ist.
Diese Rehe standen zwischen den Bungalows und haben sich an uns nicht gestört:

Und zum Abschluss meines Berichtes noch einmal Meer.

Ostsee – immer wieder. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Wer das Meer liebt, der liebt es zu jeder Jahreszeit. Und somit wird es auch nicht unser letzter Besuch da gewesen sein.

Hafen Lauterbach

Urlaub am Meer – Abschluss

Nun gibt es aber noch mal Bilder vom Meer.

Strand Weiße Wiek

Das sind alles Handy-Aufnahmen. Ich musste doch immer Bilder heim schicken, damit man unser schönes Wetter sieht und es uns glaubt 🙂

Schöne Wolkenformation

Der Himmel war oft so blau, da ist nichts bearbeitet.

Seebrücke Boltenhagen

Verpflegung hatten wir immer mit. Man soll ja viel trinken bei der Hitze 🙂

So lässt es sich aushalten.

Kulinarisch haben wir vielseitig gespeist. Wir waren beim Italiener, beim Griechen, beim Chinesen. Es gab Fisch und Geräuchertes.

Und wenn ihr irgendwo am Meer solche Stühle stehen seht, dann sind wir vielleicht nicht weit.

Das Meer ruft.

Endlich ist es mal so weit. Wir packen die Koffer. Und zum ersten Mal verreisen wir ohne Johnny. Es wird was fehlen.

Ein paar Tage Ostsee-Luft schnuppern, dem Wellenspiel zuschauen, Möwen beobachten, leckeren Fisch essen und ausspannen.

Wir sind dann also mal weg.

Am Meer – Teil 1

Was zeigt man, wenn man am Meer war? Natürlich Meer 🙂

Erster Abend in Ückeritz

Wettermäßig hatten wir von allem etwas: herrlichen Sonnenschein, Starkregen, Sturm.
Doch das Meer ist bei jeder Wetterlage schön.

Möwen-Parade

Wir haben die Insel erneut von Ost nach West bereist und fast in jedem Ort den Strand besucht.

Abendstimmung

Menschen waren noch so viele unterwegs, Strandkörbe konnte man noch mieten, es gab Eis und Sanddorn-Glühwein.

Einsamer Strandkorb

Das Meer schäumte auf, als der Sturm auch die Küste erreichte. Aber meterhohe Wellen – wie angekündigt – konnten wir nicht beobachten.

Sturm

Am Freitag gibt es bei uns eine Betriebsveranstaltung. Es geht zum Hütten-Gaudi nach Dresden. Aber wer denkt, dass ich mir extra ein Dirndl zulege, den muss ich enttäuschen. Wir waren noch nie auf solch einer Oktoberfest-Veranstaltung, ich lass mich mal überraschen.

Zurück vom Meer

Wir sind wieder da. Eine Woche lang haben wir nun schon zum dritten Mal die Insel Usedom besucht.

Blick aufs Meer

Und prompt erreichte uns gleich am nächsten Tag nach unserer Anreise die freudige Nachricht, dass unsere kleine Enkeltochter das Licht der Welt erblickt hat 🙂 Dank moderner Technik erreichten uns auch sofort die ersten Fotos, wie oft ich die angeschaut habe! 🙂

Der Alltag beginnt erst mal am Montag, wir müssen wieder arbeiten gehen.
Nach und nach werde ich dann berichten und Bilder zeigen.
Danke für eure netten Kommentare, kommt gut in die neue kalte Oktoberwoche.

Ostsee-Urlaub – Teil 5

Die Ostsee ist zu jeder Jahreszeit schön. Mehr Meer gibt es daher zu schauen:

Meer 01

Das Wetter spielte in den letzten Tagen mit, so dass ich nicht genug bekommen konnte vom weißen Sand und dem blauen Himmel mit Wattewolken.

Meer 02

Natürlich musste ich so weit wie möglich balancieren, ist doch zu verlockend, oder?

Meer 03

Meer 04

Aber auch die Landschaft bot mir immer wieder schöne Motive:

Meer 05

Meer 08

Am letzten Morgen bin ich zeitig ans Meer, wollte den Sonnenaufgang erleben:

Meer 10

Ein letzter Blick, bevor es nach Hause ging:

Meer 09

Ein paar Impressionen kommen noch.

Heut zeigt sich der Herbst von seiner sonnigen Seite. Ich habe eben im Garten aufgeräumt, umgeräumt, Birnen eingesammelt und Heide gepflanzt.

Muskelkater direkt habe ich nach der Behandlung von gestern nicht, aber ich merke ganz schön die Stellen, die heftig durchgeknetet wurden 🙂

Basteleien

Was macht man bei diesem miesen Wetter? Handarbeiten! Und somit ist das erste Paar Socken dieses Jahr schon fertig. Letztes Jahr hab ich sie gezählt, dieses Jahr bekommen sie Namen. Das finde ich bei franzizicki immer so witzig.
Ich präsentiere: Meeresrauschen. Manchmal ist das Meer türkis, mal dunkelblau, mal hellblau, mal ganz dunkel im Sturm. Diese Farben jedenfalls erinnern mich irgendwie ans Meer – und wandern in meinen eigenen Schrank 🙂

Seit mindestens einem Jahr lag ein Rattankranz bei den Bastelsachen und wartete auf Verarbeitung. Also mal flugs überlegt und schon ist er fertig, hängt im Hausflur. Könnte noch mit Kleinteilen verziert werden, wenn ich passende finde.

Träumerle läuft unter Wordpress 6.0
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates