Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Kühe

Tierischer Tag

Und schon wieder gibt es einen tierischen Beitrag.
Die Kühe stehen immer noch auf der Wiese, die Störche kommen immer noch jeden Morgen zur Futtersuche.

Tierischer Sonnenaufgang

Johnny und die Miezen haben keine Angst vor den Kühen. Wenn sie ganz dicht an den Elektrozaun (ja eher nur ein Draht) kommen, dann rede ich mit ihnen und sie hören zu 🙂

Salz schmeckt:

Leckerlie am Morgen

Theo versteckt sich oft in unserer Wohnung und ich muss ihn suchen.
Wie ist er da bloß hoch gekommen?

Ausguck

Komm bloß schnell runter!
Er schaut so verschmitzt als ob er was ausheckt.

Nicht böse sein.

Ich habe den großen Besen geholt, um ihn da wegzuscheuchen. Aber es gibt ja noch mehr Verstecke 🙂

Versteckspiel

Und heut Mittag saß mitten auf dem Weg ein Frosch und sonnte sich.

Verwunschener Prinz?

Mit einem Stöckchen konnte ich ihn animieren an den Rand zu hüpfen. Das bemerkte natürlich Mauz und wollte ihn fangen. Konnte ich zum Glück verhindern, das Fröschlein verschwand im Dickicht.

Es klappert

Die Kühe stehen seit einer Woche wieder auf der Wiese, wir müssen jeden Tag an ihnen vorbei.

Guten Morgen!

Manchmal gibt es lustige Situationen.
Irren ist nicht nur menschlich 🙂

Was soll das?

Und auch Störche kommen jeden Morgen zur Futtersuche.
Sie lassen sich von den Kühen nicht stören.

Störche auf Futtersuche

Einen habe ich dann doch auf Nachbars Dach entdeckt.

Neuer Nistplatz?

Ich habe ihn lange beobachtet, aber dann mussten wir weiter.

Toller Ausblick von da oben.

Ihre Beine sehen derzeit hell aus. Habe mal gehört, dass sie sich bei extremer Hitze die Beine vollkoten, um keinen Sonnenbrand zu bekommen.
Eklig, aber wenn es hilft …

Habt alle ein schönes Wochenende. Endlich ist es nicht mehr so heiß und Mensch wie Tier können sich erholen.

Sonniges Wochenende mit viel Arbeit

Haben wir in der Woche noch gefroren und uns nach Sonne gesehnt, so werden wir bereits wieder verwöhnt mit Wärme.

Am Freitag sind nun nach 14 Wochen Warten unsere neuen Wohnzimmermöbel gekommen. Es ist ein total neues und helles Zimmer geworden und ich bin zufrieden und glücklich. Bilder werden noch folgen.

In der Aue sind die Kühe wieder da.

Ich liebe die Stille im Wald, Johnny kann schnuffeln, keine Miezen flitzen um uns herum. Wir sind ganz allein.

Ich hatte Probleme mit meinem Blog. Einige von euch konnten nicht mehr kommentieren. Wir haben aktualisiert, probiert, recherchiert, meinen Anbieter befragt. Probleme wurden behoben. Aber alles scheint doch noch nicht zu klappen, einige können immer noch nicht kommentieren. Wir bleiben dran und ich hoffe, dass alles wieder in Ordnung kommt.

Wir haben noch viel zu räumen, denn der Schreibtisch soll auch noch neue Folie bekommen, damit alle Möbelstücke einheitlich aussehen. Nur das Sofa muss bleiben so lange Johnny noch da ist.

Am Samstag haben wir abends noch draußen gesessen und gegrillt. Heut am Sonntag ist es etwas ruhiger und wir erholen uns für die neue Arbeitswoche.
Habt alle noch einen sonnigen Sonntag!

Herbstzeit?

Langsam verliert der Sommer an Kraft. Zumindest die Sonne macht mal Pause, es regnet heut bei uns. Aber das ist so eine Wohltat, wenn man mal nicht schwitzen muss, wenn man nicht gießen muss, wenn man mal durchatmen kann. Sogar Socken musste ich heut anziehen und habe eben das Wohnzimmerfenster geschlossen.

Heiße Sonnenstunden müssen wir nun wahrscheinlich zählen.
Diese Sonnenuhr haben wir mal vom Gardasee mitgebracht. Haben es aber bis heut nicht geschafft einen vernünftigen Nagel zu besorgen und die Uhr einzustellen.

Überraschung in der Aue:

Der Bauer aus dem Nachbardorf hat seine Kühe wieder auf die Wiesen gebracht. Viel gibt es nicht zu fressen, aber für ein paar Tage reicht es.

Ganz dicht kann man heran treten – wenn man sich traut. Ist mir immer nicht so geheuer, wenn nur dieser dünne Strom führende Faden als Sicherung dient.

Wir haben unseren Flur ausgeräumt, am Freitag kommt der Fußbodenleger. Den Teppichboden konnte ich nicht mehr ersehen. Nach ca. 10 Jahren – mit Hund und nun Katze – sieht auch der teuerste und schönste Belag nicht mehr vorzeigbar aus. Nun kommt PVC-Belag rein, der ist pflegeleichter. Und heut gibt es so viele Farben und  Muster, das man sich oftmals schwer entscheiden kann. Ich habe dunkle Dielen gewählt und freue mich jedenfalls schon aufs neue Ergebnis.

Sportliche Kühe

Sie sind wieder mal da in der Aue: die Kühe. Ich mag es, wenn sie muhen. Von Weitem klingt es manchmal wie im „Jurassic Park“ die Saurier 🙂

Kühe 01

Wenn man eine Weile stehen bleibt, kann man viel entdecken. Zum Beispiel diese Kuh: hat zwei verschieden geformte Hörner:

Kühe 02

Und sportlich sind sie auch!

Hoch das Bein:

Kühe 03

Die Kleinen spielen Verstecken:

Kühe 04

Dehnübungen sind angesagt. Schön den Kopf hoch strecken, einen langen Hals machen:

Kühe 05

Und weil Bewegung hungrig macht, gibt es zwischendurch eine kleine Mahlzeit bei Mama:

Kühe 06

Und nun geht es gleich auf zur Abendrunde. Auch wenn wir andere Wege laufen, die Kühe hören wir weit rufen.

Es muht.

Die Wiesen sind noch so saftig in der Aue. Dachte ich mir schon, dass da der Bauer sicher die Kühe noch mal drauf treibt.
In der Mittagssonne ging es heut los – Verdauungsspaziergang.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und da sah ich sie schon von Weitem. Kühe. Ja da müssen wir doch hin und schauen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum Glück ist ein kleiner Wassergraben zwischen den Wiesen und dem Weg. Und der Elektrozaun ist eine zusätzliche Absicherung.

Die hat aber schönes kuscheliges Fell:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vorhin haben wir dann noch eine Runde im Stadtpark gedreht und eine Freundin von Johnny getroffen. Der kleine Kerl steht auf große Damen und konnte gar nicht von ihr lassen. Eine große schwarze Schäferhündin. Würde ich mal fotografieren, aber sie ist total tief-schwarz, das wird sicher schwierig.

Jugendweihe

Die Jugendweihe meiner Nichte gestern war feucht-fröhlich. Wobei sich das „feucht“ leider auch auf das Wetter draußen bezog.

Lady in Türkis:

Jugendweihe01

Von einem Bäcker in der Verwandtschaft gab es diese süße Torte als Geschenk:

Jugendweihe02

Da die Riemchen-Schuhe dann doch zwickten, wurden zu vorgerückter Stunde diese modernen Treter angezogen:

Jugendweihe03

Wir feierten an einem Ort, wo es viel Interessantes zu schauen gab. Leider goss es immer wieder und ich konnte nicht so schöne Aufnahmen machen wie ich es wollte. Ich werde darüber separat berichten, ihr könnt ja schon mal raten:

Jugendweihe05

Auf dem Heimweg dann gab es noch Action, zum Glück kamen wir ohne Schaden davon. Da spazierten ausgebüxte Kühe auf der Straße. Die Polizisten spielten Cowboy und versuchten das Kalb mit einem Abschleppseil einzufangen, bis der Bauer kam.

Jugendweihe04

Auch heut regnet es wieder unaufhörlich. Bin gespannt, wie Sohnemann vom Opeltreffen zurück kommt. Sicher mit pitschnasser Ausrüstung. Kommt gut durch den Sonntag.

Tierisches am Sonntag

Ich bin seit Freitag kaum an den Rechner gekommen, es gab zuviel zu tun. Die Besuche bei euch muss ich nachholen.

Gab es neulich noch den Artikel „Kuh-los“, sind sie nun wirklich los – in der Aue.

Gehen Hörner nicht immer nach oben?

Die Pferde begrüßen wir auch täglich.

Heut war ich mit Sohnemann am Aussichtsturm (Fotos folgen später). Unterwegs hab ich Blümchen und Käferchen betrachtet.

Hm? Hat der 3 Fühler? 🙄

Und so viele Beine? 🙄

😳 Erwischt! 😳

Von der tierischen Liebe war ich so geblendet, hab ich doch glattweg die Samenkapsel des Ginsters für eine Raupe gehalten, war aber auch behaart 😉

Aber eine echte hab ich doch noch entdeckt und dieses Mal saß sie still 🙂

Habt noch einen gemütlichen Abend und morgen einen sanften Start in die neue Arbeitswoche.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates