Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Krempel

Kleiner Schatz

Hab ich doch gestern beim Umräumen in der hintersten Ecke der Schrankwand ein paar alte Teile entdeckt, die uns die Schwiegereltern vor vielen Jahren mal überlassen hatten. Mit Mini-Tassen kann ich nichts anfangen, also bleiben sie in der Versenkung. Aber dieser kleine Ascher wird nun zur Deko in der Küche verwendet.
Männer dürfen jetzt übrigens schmunzeln 🙂

Da muss ich wieder an die Aktion „Chaos, Krempel, alte Schätze“ denken. Chaos herrscht noch immer im Haushalt, Krempel hab ich auch genug und ein kleiner Schatz ist dieses alte Teil für mich.

Grad haben wir unsere Runde am See der Freundschaft gedreht. Aber es ist so grau draußen, da blieb die Kamera in der Tasche. Nichts Besonderes zu sehen.
Heut Abend gehe ich wieder mit Sohnemann Robert zu einem Vortrag über die Liegenschaften der ehem. Sowjetarmee in Königsbrück.

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 25

  Läuft die Aktion eigentlich noch? Also regelmäßig zeig ich nichts mehr, aber ab und zu, wenn mir grad was in die Hände fällt – kann ich ja noch zeigen, oder Brigitte Blechi?

Da ich nun endlich die Osterdeko herzu geholt habe, sind mir diese Bilder wieder eingefallen. Die wollte ich doch noch zeigen.
Alte Holzrahmen, leider auch schon kaputt. Aber die Bilder sind doch süß – oder was meint ihr?
Früher hatte ich sie im Wohnzimmer hängen, aber da passen sie nicht mehr hin. Später vielleicht, wenn ein Kinderzimmer leer wird, dann bekommen sie wieder einen Platz.

                        

                        

                        

Mich hat der Rücken wieder erwischt. Fahre ja mit dem Rad auf Arbeit. Aber holpriges Pflaster und ein Schlagloch fand mein Rücken nicht so gut. Nun schleich ich wieder mal durch die Gegend – und das vor den Feiertagen 🙁

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 24

 Jetzt aber wieder mal für Brigitte Blechi! Und heute nur für Mädchen 🙂

Katerchen wollte so gern mal meine Puppen sehen. Also habe ich sie aus der Versenkung geholt, sie durften wieder aufs Sofa.

Einen Schuh hatte Johnny als Welpe ganz interessant gefunden. Auch das Kleidchen hat schon einen Riss. Aber sonst sieht sie noch ganz schick aus – und natürlich mit Hut 😆

                          

                        

Das Haar hab ich nicht extra noch mal gekämmt. Die Blüten und der Efeu vom Haarkranz fallen auch schon ab.

                          

                        

(Ich hab wieder mal Probleme mit dem Verlinken. Irgendwie ist irgendwo der Wurm drin).

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 23

  Für Brigitte Blechi heut etwas, was sie an die alten Zeiten erinnern wird:

Ich habe ein „Erinnerungs“-Tuch anlässlich des Fluges ins All von Sigmund Jähn 1978. Ich habe einige Abzeichen aufgehoben, die ich zu DDR-Zeit in der Schule erhalten habe. Fragt mich bloß nicht, für was die alle waren!

                        

                               

Irgendwo hab ich auch noch meinen Pionier-Ausweis, Abzeichen aus den ersten Arbeitsjahren und meinen Ausweis für Deutsch-Sowjetische Freundschaft. Muss ich mal hervor kramen.

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 22

  Für Brigitte Blechi heute mal ein Griff in meine Kleiderkammer. Dieses Kleid stammt noch von meiner Uroma, ich habe es als Jugendliche zum Fasching getragen und seither schlummert es in meinem Schrank. Da ich da nie wieder hinein passen werde, wird es demnächst meine Nichte erhalten.

                        

Es ist ganz aus Spitze mit einem Unterkleid, die Ärmel sind durchsichtig. Der Kragen und die Abschlüsse sind mit Rüschen besetzt.

                       

Dazu gehört ein breiter Gürtel mit einer wunderschönen Schnalle. Also den geb ich ungern her, gehört aber nun mal dazu.

                        

                        

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 21

Heut für die Aktion von Brigitte Blechi mal wieder was aus dem Schmuckkästchen.
Diese Ohrringe habe ich nur ein einziges Mal getragen. Leider liegen sie im Schrank und warten auf das Sonnenlicht. Ist einfach nicht der richtige Stil für mich 🙁 Sie sind aus Silber mit Onyx und Markasiten. Die Schachtel ist noch Original von … vor langer Zeit.

                        

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 20

  Für die Aktion von Brigitte Blechi heut mal was für die Raucher unter euch:

Dieser „Aschebecher“ ist – natürlich – schon sehr alt. Ich habe ihn allerdings nur vom Staub befreit und nicht extra gewienert und poliert. Der Behälter am Fuß ist nicht mehr ganz dicht, genutzt wird das Teil auch nicht. Ich würde es gern im Haus aufstellen, aber da wäre es nur ein Staubfänger, der sich schlecht putzen lässt.

                          

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 19

  Heut mein Krempel-Bild für Brigitte Blechi.

Es fiel mir natürlich wieder erst abends ein und mit Blitzlicht machen sich Gläser nicht so gut. Aber nun frag ich euch: was macht man damit? Sie stehen seit mindestens 20 Jahren gaaanz hinten im Schrank und werden nie benutzt. Aufheben, klar 🙂 Sind ja auch „Zur Erinnerung“, aber an wen? Keine Ahnung.

                        

Und ich habe die ganze Zeit nur gedacht: nicht fallen lassen, nicht fallen lassen, nicht fallen lassen. Hat geholfen!
Nachtrag: es schneit!

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates