Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Jürgen

Bloggertreffen

Also, zuerst danke ich euch für eure lieben Kommentare. Aber ich bin die letzten Tage kaum an den Rechner gekommen. Nach und nach werde ich jetzt wieder meine Blogrunde drehen. Und nicht nur ich, denn noch jemand ist jetzt wieder daheim: der Jürgen – Stellinger.
Vor einer Woche ist er hier mit seiner Ilse eingetroffen und hat ein paar Tage bei uns verbracht. Meine allererste Überraschung für ihn folgte schon am Nachmittag: der Brotbäcker Micha und seine Frau Petra kamen zum persönlichen Kennenlernen. Wir haben einen netten Grillabend verbracht.

                            

                        

Für Johnny gab es Leckerli, die er natürlich sofort verschlungen hat. Es folgte noch weitere im Laufe der Tage 🙂

                        

Ich habe von Frau Stellinger einen neuen Weihnachts-Wichtel-Teddy bekommen.

                          

Und noch eine weitere Überraschung wartete auf mich. Ich habe ja meinen alten kaputten Teddy – 45 Jahre alt und noch mit Holzwolle gefüllt.

                        

Er wurde liebevoll repariert. Nun gut, die Piekser der Nadel musste er schon ertragen 🙂

                               

Nun hat er neue Pfoten und kann weitere 45 Jahre glücklich existieren. Danke nochmals liebe Ilse!

                            

Am Montag wurden wir von Jürgen und Ilse zum Essen eingeladen. Es ging zu unserem Lieblings-Italiener in Königsbrück.

                        

Was wir die Woche alles erlebt haben, werde ich in den nächsten Tagen zeigen. Parallel dazu wird der Jürgen selbst berichten.

Post!

Gestern kam ein Paket für uns an. Der liebe Jürgen und seine Frau haben uns überrascht mit Leckerem, mit Rezepten, mit Nützlichem, mit Leckerli für Johnny.
Ich hab mich gefreut wie als Kind übers „Westpaket“ 😆

                        

                        

Johnny hat natürlich gleich eine Kostprobe bekommen.

                        

                        

Abends waren wir mit Freunden beim Griechen zum Essen. Man, war das wieder lecker!

                        

                        

Und ich habe den kleinen Teddy Nico mitgenommen. Das war sein erster Ausflug. Leider etwas unscharf.

                        

Heut abend werden wir Robert nach Tharandt schaffen, ich will endlich mal die Studentenbude begutachten. Und dann werden wir mal schauen, ob sich heut kleine Vampire zu uns verirren.

Abschiede – Katinkas Aktion

Nach einer Woche kam der Abschied von Familie Stellinger. Eine letzte Umarmung, eine letzte Streicheleinheit für Johnny – ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, wir sehen uns wieder!

                        

                        

Und nun habe ich zum Wochenende noch meinen Beitrag für die neue Aktion von Katinka:

Schöne Momente Herbst/Winter:

Wir müssen uns nun verabschieden vom schönen Sommerwetter. Der Herbst hat Einzug gehalten. Ich mag ihn dennoch mit seiner bunten Vielfalt. Auch auf unserem Grundstück habe ich Buntes gepflanzt, und in der Aue blüht der Efeu so schön, den hole ich mir wieder für die Vase und Gestecke:

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, bei uns hat jetzt der Regen Einzug gehalten.

Mein Donnerstag-Foto Nr. 20

Heut zeig ich für Follygirl meine Geschenke von Familie Stellinger.
Ich hab mich mit Frau Stellinger über ihr Hobby – das Herstellen von Teddys – unterhalten. Dann bekam ich ein Geschenk und traute meinen Augen kaum, als sich das Papier entfaltete. Eine prompte Umarmung war fällig, ich bekam fast feuchte Augen:

                        

So eine Überraschung! Selbst genäht mit -zig Einzelteilen! Er kann die Gliedmaßen bewegen und ist kuschelweich. Dieser kleine Kerl namens Nico wird mich immer an den Besuch von Jürgen und Ilse erinnern. Und mein alter Teddybär im uralten Puppenwagen hat nun nette Gesellschaft und muss nicht mehr alleine sitzen 🙂

                          

Und dann hielt ich noch ein kleines Päckchen in den Händen. Federleicht, quadratisch, hm? 🙄 Juhu – ich habe einen von den wunderschönen selbst gebastelten Kalendern vom Jürgen bekommen! Nochmals Freude pur 🙂

                                                 

Lieber Jürgen, liebe Ilse – nochmals meinen herzlichsten Dank für diese Überraschungen!

Findlingspark Nochten

Herr und Frau Stellinger haben gemeinsam mit uns ihre Goldene Hochzeit gefeiert. Welch Ehre für uns! Aber das wird der Jürgen bei sich selbst berichten, also auch bei ihm rein schauen! Wir waren abends im Hotel in Königsbrück lecker essen. Ich hatte in der Nacht ganz schön Durst 😆

Um noch einen gemeinsamen schönen Ausflug zu unternehmen, sind wir zum Findlingspark Nochten gefahren. Das ist ein ca. 20 ha großer Landschaftsgarten am Rande des Braunkohletagebaugebietes. Einzigartig in Europa, ca. 6.000 Findlinge wurden hier platziert. Zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Jetzt überraschten uns die bunten Laubbäume und blühende Heide.
Beim Anklicken werden die Bilder groß, dann könnt ihr die schöne Pracht besser sehen. Könnt euch die Bilder gern nehmen.

                        

                        

                        

                           

                        

                        

                        

                        

                        

                        

                        

                          

                        

                        

                        

                        

Auf dem Heimweg haben wir noch an einem gefluteten Tagebau angehalten, jetzt ist da ein schöner See.

                        

Jürgen hat immer was zum Entdecken.

                        

                        

Am Abend waren wir beim Italiener Pizza essen. Thunfisch mit Feta und Banane gab es wieder für mich, echt lecker!
Sind die Stellingers nicht ein nettes Paar?

                        

                        

Mit diesem Sonnenuntergang verabschiedeten wir den Tag.

                        

Zum Aussichtsturm

auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bin ich mit Jürgen und seiner Frau gewandert. Ein paar Informationen konnte ich ihnen über den Platz vermitteln, am Bunker – in dem die Sprengköpfe für die Atomraketen gelagert wurden – sind wir vorbeigekommen. Der Sowjetstern am Tor hat uns begrüßt.

Ganz langsam verfärben sich die Bäume, aber es gibt noch viel Grün zu sehen.

                        

                          

Johnny wäre gern mit hinauf geklettert, aber es ging nicht. Frau Stellinger hat ihn getröstet, bis ich wieder unten war.

                          

                          

Schattenfoto vom Turm:

                          

Wir machten ein kleines Picknick mit Sekt, Bier und Würstchen.
Jürgen hatte viel zu schauen und zu knipsen, war voll in seinem Element 🙂

                          

So ein kräftig gefärbter Baum, der wurde ausgiebig geknipst, da kamen wir nicht dran vorbei.

                          

Nach dieser Runde hatte ich einen scheintoten Hund, Johnny brauchte für den Rest des Tages nichts mehr 😆

                          

Eigentlich ist ja dienstags mein Krempel-Tag, aber der muss heut schon wieder ausfallen. Liebe Brigitte, nächste Woche bin ich wieder dabei.

Morgen geht es mit meinem Bericht weiter. Mal schauen, was der Jürgen schon zu bieten hat.

Der Alltag kehrt wieder ein.

Eine Woche lang hatte ich jetzt das Glück, einen Blogger bei mir zu Besuch zu haben. Der Jürgen – Stellinger – und seine Frau waren meine Gäste und ich habe mich riesig über ihre Ankunft gefreut.
Zur Begrüßung gab es ganz leckeren Apfel- und Marmorkuchen von Frau Stellinger. Hab natürlich wieder mal nur ans Essen gedacht und ihn leider nicht fotografiert 🙁 Das mitgelieferte Rezept werde ich aber probieren. Und ich habe zwei so schöne Geschenke bekommen, da hatte ich fast Freudentränen in den Augen. Die zeige ich dann aber erst am Donnerstag in meinem Beitrag „Persönliches Donnerstag-Foto“ – also könnt ihr noch gespannt bleiben.

Wir sind durch die Aue spaziert, haben im Laub geraschelt, haben auf der Flüsterallee geflüstert, sind zum Aussichtsturm gewandert, sind bei meinem Feldbaum gewesen, waren im Findlingspark Nochten, haben gemeinsam einen ganz besonderen Tag gefeiert, Johnny wurde liebevoll gegrault und verwöhnt mit Leckerli und Streicheleinheiten – die Woche war im Nu um und nun kehrt wieder der Alltag ein.

Ich werde im Laufe der Woche von unseren Unternehmungen berichten, parallel dazu gibt es beim Jürgen selbst sicher auch noch viele schöne Fotos zu bewundern (er hat ja eine wesentlich bessere „Knipse“ als ich).

Lieber Jürgen, es hat mir viel Freude bereitet und Spaß gemacht, euch mein „Revier“ zu zeigen – ich hoffe und wünsche, wir sehen uns wieder!

Heut ein paar Fotos von der Aue und „meinem“ Feldbaum.

                        

                        

                          

                        

Überall findet man noch Wiesenblumen – fast wie im Frühling.

Bäume sind immer wieder ein beliebtes Motiv von mir – ich schau halt auch gern nach oben.

                        

                        

                           

Diese „Durchblicke“ haben mir gefallen, das muss ich mal wieder probieren.

                        

                           

                        

Ich wünsche euch morgen einen guten Start in die neue Woche. Lieber Jürgen, Du kannst jetzt Deine Füße wieder schonen 😀

Neue Sichtweisen

gibt es jetzt als Nachtrag zur Dino-Nase. Der Jürgen meinte so besorgt, dass der Dino aber nicht niesen dürfe. So hab ich ihm noch ein Foto zugesandt und er hat mir den kleinen Spaß bereitet. Ist das nicht niedlich? Lieber Jürgen, vielen Dank – so konnte ich selbst noch mal drüber lachen.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates