Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Hochzeit

Alles geschafft.

Die Hochzeit war so schön und emotional, alles hat geklappt. Vor allem das Wetter. Noch am Abend zuvor hat es stark geregnet und wir dachten schon, dass die Zeremonie wohl nun im Rathaus stattfinden muss.
Nein, der Herrgott hat es gut gemeint und Sonnenschein geschickt. Die Wiese war trocken, kein Wind, es war warm. Perfekt.

Das Paar möchte nicht gezeigt werden, aber diese Details gehen.
Statt Blumen, denn danach ging es auf Hochzeitsreise.

Ballon-Strauß

Fürs Geldgeschenk habe ich gebastelt. Da der Haushalt komplett vorhanden ist, so wurden keine materiellen Dinge gewünscht.
Wenn ich da an uns denke 🙂 Bettwäsche, Handtücher, Staubsauger, Schnellkochtopf, Zeitungsständer, Sofakissen, Mixer (den habe ich heute noch), Deckchen usw. Waren andere Zeiten 🙂

Unser Auto hatte ich mit den Kränzen verziert, die vor 36 Jahren in unserem Hochzeitsauto hingen. Hach schlug das Mutterherz, als wir unseren Sohn abholten und nach Tharandt fuhren.
Die Braut kam separat mit ihren Eltern und wurde dann von ihrem Vater zu uns geführt.
Da war es aus bei mir, es schüttelte mich und die Tränen kullerten. Und als verkündet wurde, dass sie unseren Namen tragen wird, da waren die Emotionen noch einmal auf dem Höhepunkt.

Vor dieser Kulisse stand der Pavillon, über eine kleine Holzbrücke führte der Weg am Wasser vorbei zu uns. Die Aufnahme ist von 2012, als wir das erste Mal im Forstbotanischen Garten in Tharandt waren.

Die Haare der Braut waren ein Kunstwerk. Alles echt! Nichts angesteckt. Locken Natur.
Sie hat die Haare schön 🙂

Der Urlaub liegt nun auch hinter uns und dem Brautpaar. Sie waren an der Nordsee, wir die ersten Tage in Thüringen und dann eine Woche an der Mosel. Dazu dann später.

Liebe ist … Teil 3

Liebe ist: wenn man „Ja“ zueinander sagt.
Und genau das passiert bei uns am Samstag. Unsere beiden Förster geben sich das Ja-Wort!

Sie gehen den ganz klassischen Weg: verliebt, verlobt, verheiratet.
Anfang des Jahres hatten sie sich verlobt und nun folgt die große Feier.

Und wie es sich für ehemalige Forststudenten gehört, so wird im Forstbotanischen Garten in Tharandt geheiratet. Wo alles begann. Wenn das Wetter mitspielt. Ansonsten wird die Zeremonie im Rathaus vollzogen, wo es aber auch sehr schön sein soll. Das war beruhigend für die beiden.

Und noch eine Tradition halten sie ein:
Die Braut wird von ihren Eltern gefahren, wir nehmen unseren Sohn mit. Und dann erst treffen sie aufeinander. Er darf sie vorher nicht sehen. Wie aufregend 🙂
Ich habe sogar noch von unserem Hochzeitsauto vor 36 Jahren die weiß/grünen Kränze, die an die Scheiben gebunden wurden. Die kommen wieder zum Einsatz – als Gag.

Gefeiert wird dann in einer Gaststätte in Dresden.
Anschließend geht es für die beiden in den Urlaub. Und wir fahren auch.

Es wird daher erst mal ruhig werden hier. Wir haben noch viel vorzubereiten, zu helfen, zu schmücken.
Gestern hatte mein Mann Geburtstag. Heute haben wir beide noch mal Friseurtermin.
Ich habe gebastelt, Gedicht geschrieben, einiges muss noch vollendet werden.

Ich bin so aufgeregt und weiß schon jetzt, dass die Tränen bei mir kullern werden vor Freude.

Also – bis später wieder!

Träumerle läuft unter Wordpress 6.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates