Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: grillen

„Russische“ Nachlese

Vor einer Woche waren wir ja bei Nachbars zum Grillen eingeladen. Wintergrillen. „Russisch“ dieses Mal.
Freien Eintritt hatte, wer seinen alten DSF-Ausweis vorweisen konnte (Deutsch-Sowjetische Freundschaft). Den habe ich noch 🙂

Wir haben „Tschapka´s“ aufgesetzt, Pelzmützen. Es gab Glühwein, Wodka, russische Eier, Soljanka, Süßes, Grillwaren.

Wir haben uns ausgetauscht, was wir noch russisches sprechen können. Spaß hatten wir wieder zusammen und das ist schön mit so netten Nachbarn.

Heißer Montag

Nun habe ich es gestern doch nicht mehr zu einer Blogrunde geschafft. Abends hieß es plötzlich „Wir grillen noch mal“, die jungen Leute hatten noch Reste vom Sonnabend, da haben wir schon den lauen Abend genutzt und alle zusammen gesessen.

Eine Schicht dicker Wattewolken zog am Himmel entlang:

Wolken01

Zu vorgerückter Stunde bot sich uns ein fabelhafter Abendhimmel:

Wolken02

Nun soll es richtig heiß werden mit über 30 Grad. Puh, das brauch ich nicht gleich so doll. Aber besser wie Dauerregen.

Die Küche bei den jungen Leuten wächst weiter. Man, das ist eine ganz schöne Arbeit. Und Sohnemann Robert war fleißig am Sachen umräumen in sein neues Zimmer. Ich bin am Überlegen, was ich neu gestalte, was bleibt und was noch raus muss an Möbeln. Aber alles schön langsam, uns drängelt ja nichts.

Kommt gut in die neue Sommerwoche!

Verschneites Wochenende

Das war vielleicht ein Wochenende!
Es geht mir gut. Ihr macht euch ja gleich Gedanken, wenn ich mich nicht gleich wieder melde. Aber ich kam  noch nicht dazu.

Sonnabend früh der ultimative Schock: Neuschnee 😯
Ich bin mit Johnny gegen 7.30 Uhr in die Auge geflitzt. Es sah so schön aus, blaue Morgenstunde, wir tapsten als erste durch den neuen Schnee. Wir waren 1,5 Stunden unterwegs, ich habe 191 Fotos geschossen. Die Auswahl ist so schwer, dennoch gleicht sich ein Foto dem anderen. Nichts als Schnee, Schnee, Schnee :mrgreen:

Über das Namensschild musste ich lachen, es machte dem Schnee alle Ehre 🙂

Ich konnte gar nicht genug bekommen. Das einzig Gute daran war, dass es gar nicht so kalt war.

Es wird auf die Dauer langweilig, immer nur Schnee zu zeigen, immer die selben Wege. Aber ich weiß, dass es Blogger gibt, die sich über Schneefotos freuen und sie gern wieder mitnehmen dürfen.

Diese kleinen Pflanzenreste erinnern mich an Quallen. Sieht das nicht schön aus?

Unsere Solarleuchten waren fast im Schnee versunken.

Am Abend dann waren wir bei Nachbars zum Wintergrillen. Es gab Bratwurst, Feuerfleisch, Hackfleischtopf, Rumtopf, Glühwein, gebrannte Mandeln, Lagerfeuer. Es war schön, wenn uns auch doch die Kälte langsam einnahm.

Am Sonntag waren wir in Tharandt Sohnemann Robert besuchen. War das vielleicht ein dichter Nebel bis dahin! Ich sah so schöne Fotomotive, traute mich aber nicht meinen Mann zu bitten, am Straßenrand anzuhalten. Bei dem Nebel wollte ich den Verkehr nicht behindern. Schade.

Wir hatten zudem Probleme mit dem Computer, die Telefonanlage hat auch Macken, so richtig läuft momentan nichts bei uns. Ich hoffe, ich kann in den nächsten Tagen mal eine ausführliche Blogrunde drehen.
Macht es gut derweil und habt eine gute Woche. Leider soll es bei uns weiter schneien 🙁

Montag

Hilfe, wir wohnen doch in Sachsen und nicht in Sibirien. Minus 19 soeben! Schon nach wenigen Minuten war die Hunderunde beendet, da will selbst Johnny nicht mehr.

So schön sah die Sonne am Wochenende aus, fast wie der Mond. Es war eine Sache von Sekunden, dann war sie hinter den Wolken verschwunden.


Bei Nachbars war es gestern schön. Glühwein in Massen, für die Kinder Kinderpunsch, Bohnentopf mit Lammfleisch aus dem Kessel und Bratwurst vom Grill. Allerdings konnte man es nur am Feuer aushalten.
Kommt heut gut in die neue eiskalte Woche. Bin gespannt, ob dann mein Auto anspringt. Automatik spinnt bei der Kälte.

Griechisches Kennenlernen

Gestern hatten wir Besuch. Die Eltern von Sohnemann Martins Freundin waren zum Grillen geladen. Und da sie genauso gern wie wir griechisch essen, gab es neben Grillware allerlei griechische Leckereien.

                        

                        

Unsere Nachbarn wurden gleich mit eingeladen, denn es gab für einige eine Delikatesse: hausgemachte süß-saure Flecke. Nicht jedermanns Geschmack (meiner auch nicht), aber sie müssen super geschmeckt haben (das Lob gebührt meinem Mann, denn die muss er sich selber kochen 🙂 ).

                        

Einen schönen Blumenstrauße bekamen wir, der ziert nun unseren Esstisch in der Küche.

                        

Wir saßen bis 24 Uhr draußen. Das Wetter wurde von Mittag an schöner und wärmer.
Der Ouzo war alle, die Bäuche waren gut gefüllt – es war ein rundum gelungener Abend.

Alles toll!

Toll war das ganze Wochenende. Am Freitag Robert Willkommen geheißen und gegrillt. Am Sonnabend zu einem kleinen Straßenfest hier gleich auf der Nachbarstraße gewesen. Und am Sonntag war erst mal Fußball angesagt. Was für ein tolles Spiel, das hat mal richtig Spaß gemacht.
Am Freitag hat mein Mann mein Auto dekoriert. Erst wollt ich das nicht. Aber ich habe gedacht, wenn die Jungs am Sonntag gewinnen, dann lass ich das Fähnchen dran. Verlieren sie, fliegt eh alles weg. Also: mein Auto bleibt erst mal toll gechmückt.

                        

Abends haben wir gleich noch mal gegrillt. Es war so warm, es war so toll, so könnten die Wochenenden immer sein.

                        

Ich wünsche euch einen tollen Start in eine tolle Woche! Das Wetter soll so toll bleiben. Heut hab ich Friseurtermin, dann seh auch ich wieder toll aus 😀

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates