Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Fischpfanne

Fischpfanne

gab es heut Mittag bei uns – nach einem Rezept aus meinem italienischen Kochbuch. Wer noch was Leichtes vor dem großen Festtagsbraten kochen möchte oder nach den Feiertagen – probiert es aus. Geht schnell und schmeckt supergut.

Zutaten:
Pangasiusfilet (gefrostet)
schwarze Oliven ohne Stein
Tomaten
Zwiebeln
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Thymian

Das Fischfilet (hab es etwas angetaut) in Würfel schneiden und kurz ohne Öl in einer beschichteten Pfanne anbraten.
Dann eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln. Fisch darin verteilen, gewürfelte Tomaten und Oliven darübergeben. Mit Salz, Pfeffer und gerebeltem Thymian bestreuen.

Aus weiteren Tomaten, Oliven, Zwiebeln und Gewürzen hab ich einen Salat angerichtet.

                        

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft) und die Pfanne ca. 12 – 15 Minuten garen.
Ich habe Stampfkartoffeln dazu gereicht, aber Wildreis passt sicher auch gut.
Als Dessert gab es einen Zimteis-Stern. Den musste ich für Weihnachten schon mal vorkosten 🙂

                        

Habt morgen einen guten Start in die neue Woche. Wie lange müsst ihr eigentlich arbeiten gehen? Ich schätze, bei uns ist ab 23. Betriebsruhe.

Mein Fisch-Rezept

Gestern gab es also mein Lieblings-Fisch-Rezept: PESCE AL FORNO – Fisch mit Käse. Ich hab da ein Käse-Kochbuch und hab schon viel ausprobiert, in Sachen Fisch ist dies mein Favorit – weil mit leckerem Gemüse.

Zutaten (für 4 Personen)
4 Kabeljaufilets (je ca. 200 g) – ich nehme auch jedes andere Fischfilet, meistens 1 kg (gefrostet vorher auftauen)
Saft einer Zitrone
Salz, Pfeffer
1 Schale Kirschtomaten (ca. 250 g)
1 mittelgroße Zucchini
3 Stangen Staudensellerie (hab ich gestern weggelassen, weil nicht bekommen)
1 Aubergine
1 Packung Mozzarella (ich nehme auf diese Menge 2 Packungen)
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
25 g italienische Kräuter (gefrostet – gestern hab ich frisches Basilikum mit getrockneten Kräutern gemischt)
2 Esslöffel Tomatenmark

                        

Fischfilets waschen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Tomaten waschen und halbieren.
Zucchini, Sellerie und Aubergine abwaschen. Alles in Scheiben schneiden.
Auberginenscheiben mit Salz bestreuen, 10 Minuten ziehen lassen, abspülen.
Zucchinischeiben vierteln, Auberginenscheiben achteln.
Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
Knoblauchzehen abziehen und zerdrücken.
Eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen, Fischfilets (ich halbiere sie) auf eine Hälfte legen.

                        

Drei Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch, Kräuter, Zucchini, Sellerie und Aubergine darin ca. 10 Minuten dünsten.
Gemüse mit dem Tomatenmark vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen, zuletzt die Tomaten kurz mitschwitzen.

                        

Das Gemüse neben den Fisch geben, die Mitte mit Mozarella belegen.

                        

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft) ca. 25 Minuten garen. Nach Wunsch mit frischen Basilikumblättern garnieren.

                        

Dazu serviere ich verschiedene Beilagen, z.B. Kartoffeln, Wildreis, Thymiankartoffeln. Dafür muss ich die rohen Kartoffeln in Scheiben schneiden, auf ein geöltes Backblech geben, mit Öl (ich nehme immer Olivenöl) beträufeln und mit getrocknetem (oder frischem) Thymian bestreuen. Bei ca. 200 Grad ungefähr 20 Minuten (weich oder knusprig wie ihr wollt) backen – lecker! Die mache ich auch, wenn ich griechisches Essen koche.

                        

Als Nachtisch gab es Eis mit etwas Sahne und Soße.

                          

Probiert es aus. Es klingt zwar umfangreich, geht aber doch schnell, ist gesund und sooo lecker!
Mir geht es etwas besser, aber das dauert noch ein paar Tage, ehe ich wieder losziehen kann. Habt eine schöne Woche.

Leckeres

Mein Sohn hat sich dieses Wochende zum Mittag was Leckeres mit viel Gemüse gewünscht. Also gibt es morgen eine Fischpfanne, ich hab da ein tolles Rezept. Am Donnerstag hatte ich Hähnchenbrustfilet mit Gemüse und Wildreis dazu – lecker, lecker. So ähnlich sieht es dann auch mit Fisch aus.

                        

Wie wäre es mal wieder mit einer Kokosnuss zum Nachtisch? Sieht schon ulkig aus, wenn man da das „Werkzeug“ herzu holt, um sie auf zu bekommen.

                        

Johnny geht es wieder besser, er kann schon wieder rumalbern und durch die Gegend tollen. Ich muss mich noch schonen, dabei wollte ich am Wochenende wieder auf Bilderjagd gehen. Die wird sich auf Blümchen in der Wohnung und im Garten beschränken.
Ich danke euch für eure lieben Worte und Genesungswünsche, sie haben mich echt gerührt.
Habt ein schönes Wochenende, genießt die Freizeit und hoffentlich Sonnenschein.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates