Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Fasching

Fasching 2017

Das närrische Treiben ist fast vorbei, nun gibt es nur noch den Faschingsdienstag. Süßes habe ich gekauft, falls Kinder klingeln kommen.

Ich zeigte es schon mal, aber es passt zum Thema Fasching.

Ich schätze mal, da war ich 5 oder 6 Jahre alt:


Ich kann mich sogar noch an den Stoff des Kleides erinnern, er fühlte sich eigenartig an – wie Krepp. Kostüme wurden zu meiner Zeit selbst geschneidert. Was hat sich meine Mutti nicht für Mühen gemacht, für uns drei Kinder immer was Neues zu finden. Meine Schwester und ich gingen als Königin der Nacht, als Herzl-Dame, als Zigeunerin. Unzählige Sterne, Monde, Herzen wurden aufgenäht, als Zigeunerin kamen Fransen an den Rock. Dazu bunte Ketten und ein Gürtel – fertig. Die Kostüme wurden aufgehoben und meine Schwester hat heut noch einige im „Faschingskoffer“. Ich müsste mal schauen und fotografieren, was noch da ist.

Habt alle einen lustigen Dienstag morgen und ab Mittwoch sind wir wieder ernst 🙂

 

Faschingsumzug in Königsbrück

Das Wetter spielte mit, unter den Kostümen wurde sicher oft geschwitzt. Also Glühwein wollte da niemand haben, kühlere Getränke waren gefragt.

Sohnemann Martin und seine Sandy liefen mit. Sie sind ja im Weißbacher Jugendclub, alle waren als Eskimos verkleidet:

Umzug 01

Umzug 02

Leider warf die Sonne lange Schatten, ich musste die Bilder mächtig aufhellen.

Thema war dieses Jahr „Wohin soll denn die Reise gehen?“. Viele Urlaubsziele wurden dargestellt.

Umzug 03

Oft hatte ich nur wenig Zeit, die Wagen zu fotografieren. Von Weitem sah man noch nicht viel und fuhren sie direkt vor der Nase vorbei, war der Abstand zu gering und man erwischte nicht das volle Bild.

Umzug 04

Zum ersten Mal in der Geschichte des Umzuges verlief die Strecke ein klein wenig anders und nicht um unser Haus. Somit mussten wir dieses Jahr kein Konfetti wegräumen.

Umzug 05

Schöne Bilder gab es zu sehen. Hoch oben auf den Wagen wurde so getanzt, dass die Fahrzeuge mächtig schwankten.

Den jungen Soldaten musste ich erst mal den Befehl erteilen, die Bierflasche hinter dem Rücken zu verstecken. Das ist das einzig Unschöne: das Trinken während des Umzuges. Andernorts gibt es so was nicht, aber hier hat man auf jedem Foto irgendwo eine Flasche mit im Bilde.

Umzug 06

Ein paar Details habe ich noch zusammen gestellt, ich achte oft auf Kleinigkeiten und zoome sie mir schnell heran.

Umzug 09

Die Kinder hatten ihren Spaß, viele liefen bei den Eltern mit. Und auch die Zuschauer waren hübsch verkleidet.

Umzug 07

Umzug 08

Nun ist wieder Ruhe eingekehrt – bis zum nächsten Jahr. Die Stadt säubert die Straßen, die Anwohner ihre Grundstücke, die Tiere atmen auf.

Ich wünsche allen einen schönen Ausklang des Wochenendes und morgen einen guten Start in die erste Märzwoche.

Faschingsdienstag

Ich habe leider kaum Fotos, auf denen ich als Kind im Fachingskostüm zu sehen bin. Keine Ahnung, warum damals nie jemand fotografiert hat.
Habt heut alle einen lustigen Tag – morgen ist das bunte Treiben vorüber. Dann bricht die Fastenzeit an. Fastet jemand von euch? Meine Freundin wollte mich mal dazu überreden, aber das ist nichts für mich.

Das Foto zeigte ich schon mal, hab aber kein anderes. Als was seid ihr gern als Kind gegangen? Ich war Königing der Nacht – da trug ich schwarze Kleidung und einen großen schwarzen Hut, fast wie eine Zuckertüte. Und alles war über und über mit goldenen Sternen bestückt. Alle Teile hatte meine Mam mit Hand angenäht. Dann war ich mal Herz-Dame. Diesmal weißer Rock und weißes Oberteil, alles bestückt mit roten Herzen. Das waren immer kleine Plasteteile mit Löchern zum Annähen. Ich glaub, so was gibt es heut gar nicht mehr. Prinzessin war ich natürlich auch.
Einzelne Teile müsste meine Schwester noch im „Faschingskoffer“ haben. Ich muss mal sehen, ob ich da noch was zeigen kann.

Karnevalistischer Sonnabend

Gestern zog der Karnevalsumzug in Königsbrück wieder an unserem Haus vorbei. Gaudi, Spaß und laute Musik waren angesagt.
Hier ein paar kleine Eindrücke:

Sohnemann Martin ging als Joker (aus „Batman“) und seine Sandy als weiblicher Zorro.

Nun ist der Trubel vorbei, die Straßen müssen noch gesäubert werden. Heut scheint die Sonne vom blauen Himmel, wir haben grad eine große Runde mit Johnny gedreht. Nun schläft er auf dem Sofa in der Sonne. Fein, dass er so prima mitgelaufen ist.
Habt noch einen schönen Nachmittag!

Faschings-Nachlese

Ein paar Faschingsumzugs-Aufnahmen will ich doch noch zeigen. Die Formation der Wagen erfolgt auf einer Nebenstraße von uns, dann ziehen die Wagen an unserem Haus vorbei zum Startpunkt, wo es dann richtig los geht durch die Stadt.

Auch von hinten gab es niedliche Ansichten 🙂

Den folgenden Wagen haben Sohnemann Martin und seine Sandy mit gebaut:

„Meine“ zwei Schotten in Aktion:

Sandy hatte leckeren Kuchen gebacken, dazu gab es Pfannkuchen und Kaffee. Danach ging es ans Koffer packen und am Sonntag starteten wir nach Usedom. Berichte werden demnächst folgen.

Fasching

Heut zum Faschingsdienstag mal ein Foto aus Kindertagen. Das entstand im Kindergarten.
Habt heut viel Spaß am letzten Faschingstag. Kommen bei euch die Kinder zampern? Bei uns nur noch sehr wenige, wenn überhaupt.
Wie war das bei euch früher? Seid ihr durch den Ort gezogen? Wir ja, hatten immer viel zum Naschen nachher in unseren Taschen. Auf dem Dorf kannte man ja auch alle Leute, heut muss man vielleicht etwas vorsichtiger sein.

                        

Nächsten Dienstag wird es dann endlich wieder Krempel geben.

Faschingsumzug in Königsbrück

Gestern fand in Königsbrück der 30. Faschingsumzug statt. Für eine Kleinstadt eine beachtliche Leistung!
Die Wagen kommen direkt um unser Haus, daher treffen sich immer alle bei uns und wir schauen gemeinsam. Nachher gibt es Kaffee und Pfannkuchen.

Natürlich haben wir uns auch ein klein wenig geschmückt. Ich hatte mein Hütchen auf. Da kam doch tatsächlich ein verkleideter Herr aus dem Umzug und sagte „Hallo Träumerle“. Baff wie ich war hab ich gar nicht gleich reagieren können. Jetzt würde mich aber brennend interessieren, wer das war. Also, wenn er das liest: bitte mir mal verraten!

Eine gefräßige Raupe war auf unserer Straße unterwegs 🙂 Durch Anklicken werden die Bilder noch groß.

                        

Schlümpfe hatten sich auch verirrt. Zu wem wohl der Storch kommen wird?

                           

Die Pilzsaison wurde eröffnet 😆

                        

                           

Rauchende Drachen galt es zu besiegen!

                        

Das Supertalent wurde auch noch nebenbei gesucht.

                        

Die konnten sogar noch lachen 😀

                        

Toll bemalte Wagen zogen an uns vorüber. Da steckt viel Arbeit drin.

                        

                        

Achtung – lang sind sie nicht mehr unterwegs – dann kommen sie wieder aufs Hexenfeuer.

                        

Schön bunt ging es zu.

                        

Natürlich können wir uns nicht messen mit den großen Umzügen in den Großstädten, dennoch kommen jedes Jahr viele Menschen hierher, um zu schauen.
Und wenn ihr euch wundert, warum hier kaum Leute stehen: der Zug formierte sich auf einer Nebenstraße und lief nun zum Ausgangspunkt, wo es dann richtig los ging durch die Stadt.

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates