Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: DTM

DTM-Erlebnis

Ich fange rückwärts an zu berichten. So bekommt ihr heut zuerst unsere Erlebnisse vom Sonntag.
Der EuroSpeedway liegt ca. 40 km nördlich von Königsbrück Richtung Spreewald. Laut Zeitungsbericht waren 79.000 Gäste da (wir waren elf Mann bzw. Frau). Ich bin ohne jegliche Erwartungen da mitgefahren und wurde total überwältigt. Ausgerüstet mit Sonnenschutzcreme, einem Seidentuch als zusätzlichem Sonnenschutz, Kamera, Sonnenbrille und: meinem Träumerle-Hütchen ging es los. Habe es jedoch etwas „entdekoriert“ und nur ein kleines Rosenkränzchen dran gelassen.
9 Uhr waren wir da und schon 9.30 Uhr begann das Warm up. Beim allerersten Knattergeräusch und dem Anblick der Fahrzeuge bekam ich Gänsehaut – das musste einfach nur toll werden.
Als erstes kleines Rennen fuhren Seat Leon Supercopa und anschließend Porsche Carrerea Cup. Im Eventprogramm trat Lou Bega auf. Nach den üblichen Abläufen vornweg (Einfahrt der Fahrer, Musik usw.) startete 14 Uhr das große Rennen.
Von allen Rennfahrern kenne ich aber nur Ralf Schumacher und David Coulthard. Und jetzt folgen einfach Bilder.

Leider gab es schon in der ersten Runde einen Crash mit David Coulthard und er musste aufgeben.

In diesem Wagen fuhr Ralf Schumacher.

Die Boxenstopps waren Wahnsinn. Reifenwechsel in 2 – 3 Sekunden. Kamera im Anschlag, abdrücken, wieder scharf stellen, anvisieren – schon wars wieder vorbei.

Der Sieger des Rennens war nach 52 Runden = 180,856 Kilometern der Kanadier Bruno Spengler.

                        

Leider gab es das angekündigte Show-Rennen der Historischen Rennwagen nicht. Warum, das haben wir nicht erfahren. Schade, das wäre noch was Besonderes gewesen.
Alles in allem war es ein super Tag mit viel Sonne und noch viel mehr Radau. Viele hatten Ohrenstöpsel und Kinder Kopfhörer. Es hat mir total Spaß gemacht. Leute, wenn ihr nächstes Jahr wieder fahrt – ich komme wieder mit 🙂

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates