Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Chaos

Schneechaos

Und es geht weiter. Letzte Nacht schüttete es nur so von oben herab bei heftigem Wind. Vom Fenster aus sah ich die Straße nicht mehr und habe schon um 4 Uhr meinem Kollegen/Chef eine Nachricht geschickt. Die Leute auf Arbeit kommen lassen?
Dazu verlangten die Miezen nachts 3 x nach Futter 😯 (Theo war Schlafgast 🙂 ).
5 Uhr hörte ich den ersten Schneepflug in der Ferne. Schlafen konnte ich nicht mehr richtig, habe ständig durch den Gardinenspalt nach draußen geschaut. Mein Kollege antwortete. Alle sollten langsam machen, lieber später kommen.
Also 6.30 Uhr aufstehen und Schnee schaufeln gehen. Mein Mann konnte nicht auf Arbeit, die Autobahn nach Dresden war dicht.

Blick aus dem Fenster

Was für ein Chaos. Schieben ohne Ende, wohin mit der weißen Pracht? Hof, Einfahrt, Parkplatz, Gehweg rund ums Grundstück.

Mein Mann hat mich auf Arbeit gefahren und wieder abgeholt. Ich war die erste im Hause. Mein Kollege hat zwei Stunden gebraucht, um aus seinem Grundstück zu kommen und dann 1 Stunde für ca. 20 km.

Theo schaut entsetzt am Fenster.

Nun schneit es immer noch sanft, soll wieder heftiger werden. Und bitterkalt. Minus 17. Alle Autos wurden nochmals kontrolliert, Frostschutzmittel, Batterien waren schon am Wochenende dran.

So kalt? Nee, da bleib ich lieber drin 🙂

Wie ist es bei euch? Wir hier im äußersten Osten Sachsens bekommen die größte Kälte ab, also warm anziehen, schön die Heizung hoch drehen und durchhalten 🙂

Winterchaos

Nichts mit Vorahnung auf Frühling. So schön es wäre, aber der Winter zeigt uns mit aller Macht sein Können.
Am Samstag war es noch ruhig. Der Blick ging ständig zum Fenster hinaus, doch es kam noch nichts.

Heute das Erwachen.

Blick aus dem Fenster

Heftiger Wind den ganzen Tag, Schnee, Verwehungen. Was für ein Glück, dass wir Sonntag haben und keiner von uns raus muss.

Die Fenster konnten nicht geöffnet werden, es musste ringsum geschoben werden.
Der Schnee war hell lachsfarben, das kommt sicher vom mitgebrachten Sand aus dem Süden. Habe ich so noch nie gesehen.

Nun weht es immer noch und es soll bitterkalt werden. Minus 8 haben wir schon.

Wie habt ihr diese außergewöhnliche Wetterlage überstanden?

Kommt sicher in die neue Woche!

Chaosbewältigung

Ich komm einfach nicht zum Bloggen. Es gibt zuviel zu tun.
Gestern habe ich endlich den Berg Rindenmulch im Garten verteilt, der schon seit Wochen im Autoanhänger liegt und auf seine Bestimmung wartete. Aber bei dem Wetter in letzter Zeit kam man ja kaum zu Gartenarbeiten.

Und Chaos musste ich beseitigen. Ich konnte es nicht mehr ersehen, nehme schon ewig Anlauf. Doch entweder fehlte Zeit oder Lust. Aber nun – Deckel auf und los. Stichwort: Nähkasten.
So sah es erst mal auf meinem Tisch aus, allerdings hatte ich da schon vorsortiert:

Nähkasten01

Für Knöpfe, Sicherheitsnadeln und Krimskrams hatte ich mir kleine Dosen besorgt. Alles lag lose in den Fächern, Neues kam hinzu, alles flog durcheinander. Oh nein, da durfte zum Schluss gar keiner mehr reinschauen.

Dabei fand ich in den Tiefen des Durcheinanders ein klitzekleines Nadelpüppchen, was einer von den Jungs mal in der Schule gebastelt hatte. Oder ist es ein Frosch? 🙄

Nähkasten02

Nun ist alles schön sortiert. Garn zum Stopfen und Flicken habe ich so viel, da muss ich nie mehr neues kaufen. Es ist ein gutes Gefühl, endlich Ordnung geschaffen zu haben.

Nähkasten03

Und noch was wollte ich schon lange mal zeigen. Dies ist mein allererstes Nähkörbchen gewesen. In der Grundschule hatten wir früher Handarbeiten, meine Schwester hatte es aufbewahrt und mir zurück gegeben. Ich hab mich gefreut, wusste gar nicht, dass es noch existiert:

Nähkasten04

Draußen lacht die Sonne, Wäsche flattert schon auf der Leine. Ich gehe paar Tage erst mittags auf Arbeit, weil der Chef Urlaub hat und sonst nachmittags das Büro unbesetzt wäre (vormittags ein Kollege, nachmittags ich).

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 12

   Aus gegebenem Anlass ziehe ich meinen Beitrag für nächste Woche vor.

Heute mal kein Krempel und keine alten Schätze für Brigitte Blechi, sondern CHAOS pur! Das herrschte bis eben in meinem Wohnzimmer:

                        

                          

Doch nun ist alles geschafft, die Kartons sind wieder auf dem Boden. Nun muss ich morgen noch ein paar Vasen verteilen, dann ist alles fertig. Und ich bin es jetzt auch!

Träumerle läuft unter Wordpress 5.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates