Träumerle

Der Blog zur Aue

Es geht weiter.

Ich muss nun mal wieder beginnen, auch wenn ich noch Zeit brauche.
Danke, dass ihr an mich denkt, für die lieben Grüße hier im Blog oder privat.

Ich bin noch nicht fit, es zieht sich alles so hin.
3 Wochen hab ich gewartet auf den MRT-Termin.
Das Ergebnis: Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule, eine Einengung vom Nervenkanal an einer Stelle, Steilstellung der Halswirbel, wie auch immer das entstanden ist.
Nach Auswertung beim Doc dann 3 Wochen Wartezeit auf einen Termin beim Neurochirurgen.
Anschließend war ich noch mal bei meinem Arzt zur Beratung, weil ich vollkommen ratlos war und nicht wusste, für was ich mich entscheiden soll. Spritzen oder OP?
Nun habe ich eine Überweisung zum Facharzt für Schmerztherapie.
Wenn ich den Termin habe (über Ostern hatten viele Praxen Urlaub und nun versuche ich es im 5-Minuten-Takt), dann bekomme ich da eine Überweisung zum Radiologen. Und dann erst bekomme ich Termine fürs Spritzen.
Da vergehen die Wochen und ich kann nichts tun außer warten, mich schonen, Tabletten nehmen.

Und nun grübel ich wieder, ob vielleicht doch eine OP besser wäre. Ich habe inzwischen von so vielen Fällen gehört im Bekanntenkreis, die sich haben operieren lassen, weil die Spritzen nichts brachten.
Nur ein einziger Fall, bei dem es half.
Ich frage jetzt mal hier in die Runde, ob jemand jemanden kennt.
Bei der OP wird die gequetschte Bandscheibe entfernt und ein Abstandshalter eingesetzt.
4 Wochen Wartezeit, 3 Tage Klinik, 4 Wochen schonen.
Nicht verwechseln mit dem Versteifen von Wirbeln, bei dem Platten eingesetzt werden.
Bei den Spritzen wird unter Betäubung direkt in die Nervenwurzeln gespritzt.

Ich warte irgendwie auf eine Eingebung, eine entscheidende Meinung, die mich überzeugt von der einen oder anderen Variante.

Und damit es hier noch was zu schauen gibt, so folgen ein paar Katzenbilder. Mehr hab ich grad nicht 🙂

Kaum steht ein Karton da, schon gibt es Streit drum:

Streit um den Karton

Theo möchte gebadet werden 🙂

Theo

Oder er klettert aufs Regal:

Theo

Mauz macht es ihm nach, aber nur bis auf die Schrankwand:

Mauz

Theo beobachtet Vögel. Gut, dass die Scheibe dazwischen ist 🙂

Theo

Und wenn sie knülle sind vom Rumtoben, dann wird geschlafen:

Schlummerstunde

24 Kommentare

  1. Kelly:

    Liebe Kerstin,
    in den Händen der Fachärzte sollte auch dein Problem endlich Ruhe geben. Keinerlei Erfahrung habe ich mit *Rücken* und bin keine Hilfe, nur Trost und Hoffnung kommt von mir.
    Lediglich eine Verspannung in der Wade beschäftigte mich und irgenwann die Hausärztin, dabei begriff ich nach langer Zeit, es war ein Haltungsschaden.
    Nur eine dumme Angewohnheit…

    Ganz herzliche Grüße und Dank für die entzückenen Katzenfotos!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 18th, 2023 11:41:

    Hallo Kelly. So ein hin und her hatte ich noch nie mit einer Entscheidung. Jeder fühlt anders, jeder denkt anders, bei jedem ist die Situation anders. Und keiner sagt, was nun richtig wäre. Man muss selbst entscheiden. Ich tu mich schwer und dieser ganze Hickhack mit den Ärzten und Überweisungen von einem zum anderen nervt und kostet Zeit. Und dann hängt man stundenlang am Telefon, um einen Termin zu bekommen. Ich hab die Nase so was von voll, muss nun aber eine Entscheidung treffen.
    Dir auch alles Gute für die Wade 🙂

    [Antwort]

  2. Morgentau:

    Ach, wie schön, ein Lebenszeichen von dir, liebe Kerstin,

    das freut mich so sehr!
    Was du zu berichten hast, freut mich allerdings weniger. Es tut mir so leid, dass du so geplagt bist, du arme.
    Mir würde es auch so gehen, das wäre ich mit meinem Latein auch am Ende. Was ist richtig? Nicht mal die Ärzte können es eindeutig sagen, was es noch schlimmer macht.
    Wenn man wüsste, dass nach dem Eingriff die Schmerzen vorbei sind. Aber ich hätte auch Angst, ganz klar. Das beste wäre, du könntest dich mit jemanden austauschen, der die gleiche OP schon hinter sich hat und über seine Erfahrungen berichten kann.
    Ich kenne leider niemanden. Aber vielleicht liest es ja hier jemand, der dir helfen kann, die richtige Entscheidung zu treffen.
    Meine Daumen sind fest gedrückt.

    Die Fotos sind so niedlich. Mir fehlt mein Tigerle so sehr. Aber ich hab dir ja geschrieben, dass es im Moment nicht geht, ein neues Kätzchen zu mir zu nehmen. Schauen wir mal.

    Liebe Kerstin, ich wünsche dir von Herzen alles alles Gute, dass du die richtige Entscheidung triffst und bald alles wieder heile wird!!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Andrea *umärmel*

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 18th, 2023 11:45:

    Danke Andrea. Die Ärzte sagen alle nur, dass die Spritzen einen Versuch wert sind und man nicht sagen kann, ob sie helfen oder nicht. Und dann höre ich von Leuten, dass sie sich haben operieren lassen und alles gut ist. Aber was ist nach 2 – 3 Jahren? Ist dann immer noch alles gut oder hat man Folgeprobleme? Da habe ich noch niemanden getroffen, bei dem es länger her ist.
    Alles so nervig, ich bin nur noch gereizt und keiner kann mir helfen. Doch ich muss mich entscheiden, die Zeit verrinnt.
    Nun wünsche ich uns allen, dass endlich auch das Wetter besser wird. Hier ist es verregnet und kalt, macht gar keinen Spaß.
    Liebe Grüße zu dir Andrea!

    [Antwort]

  3. Mathilda:

    Liebe Kerstin!
    Da hast du ja einiges mitgemacht und ich kenne das selber nur zu gut, plagt mich mein Rücken doch schon viele Jahrzehnte.
    Die Spritzen haben überhaupt nichts gebracht und ich hatte mich für eine OP entschieden.
    Spinalkanalstenose.
    Versteifung von drei Wirbeln mit Platten usw. Die OP hat mir kurzzeitig den Schmerz genommen, dafür wurden aber Nerven lädiert, was wiederum zu stetigen Schmerzen in den Füßen führte, die ich nun aber aushalten kann. Leider sind alle Zehen fast taub, was das Gehen erschwert.

    Der Fußheber am linken Fuß ist auch nicht mehr intakt und barfuß gehen kann auch nicht mehr.
    Die Schmerzen im Rücken sind zurück und mir fällt vieles sehr schwer, auch das Fotografieren und Bloggen. Meine Hausärztin hat mir jetzt Medikamente verschrieben, mit denen ich gut klar komme und die Schmerzen sind viel weniger geworden, bzw. kaum noch zu spüren
    Eine OP würde ich nie wieder wagen.
    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und dass du eine für dich passende Lösung findest.

    Alles Liebe von Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 18th, 2023 11:48:

    Liebe Mathilda. Dann hast du also diese Versteifung mit Platten hinter dir, das macht man bei Wirbelgleiten wurde mir erklärt. Dann können die Wirbel zwar nicht mehr rutschen, aber man hat nachfolgend andere Schmerzen und Probleme. Es klingt hart bei dir, das tut mir richtig weh und ich fühle mit. Ich nehme nun schon seit 8 Wochen starke Medikamente. Und trotzdem habe ich im linken Arm Schmerzen, Kopf und Nacken gehen so.
    Nun, ich muss mich entscheiden und das möglichst schnell. Ich werde informieren.
    Danke für deinen Bericht, alles Gute für dich!

    [Antwort]

    Mathilda Antwort vom April 18th, 2023 12:40:

    Vielen Dank liebe Kerstin. Es wäre wohl gut, wenn du zu einem Schmerztherapeuten gehst, damit deine Schmerzen weniger werden. Das ist wichtig, sonst verspannt man möglicherweise den ganzen Körper und andere Schmerzen treten auf.
    Zur Zeit nehme ich Opioide, die heutzutage viel besser sind als früher. Keine Übelkeit mehr, keine Verstopfung, keine Müdigkeit.
    Freue mich auf weitere Berichte von dir.

    LG Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 18th, 2023 13:01:

    Ein Opiat nehme ich auch seit Mitte Februar. Verbessert, geht nicht mehr auf den Magen. Vielleicht das gleiche? Tilidin? Der Neurochirurg meinte, dass ich die schon zu lange nehme, da müssten die Schmerzen weg sein. Dazu noch 2 andere Präparate.
    Ich fahre jeden zweiten Tag auf dem Ergometer, 10 – 11 km. Laufen draußen geht nicht bei dem miesen Wetter.
    Danke für deine Antwort liebe Mathilda.

  4. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    leider kann ich dir keine Ratschläge geben. Ich stände genauso ratlos da.
    Ich kann dir nur wünschen, dass du die richtige Entscheidung triffst und du schmerzfrei wirst. Ich denk an dich und drück dich vorsichtig.

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 18th, 2023 11:52:

    Danke liebe Traudi. Nachher ist man immer schlauer, nur vorher kann keiner sagen wie es wird. Das muss ich ganz allein für mich entscheiden.
    Alles hat seine Vor- und Nachteile. Nur dauert alles so lang, das ist nervenzehrend. Ich will endlich die Schmerzen los werden. Mit Tabletten geht es zwar und ist auch besser als vorher, aber ohne eben nicht und der linke Arm schmerzt trotzdem.
    Schlecht ist auch, dass der Neurochirurg nur 2 Mal in der Woche für paar Stunden Sprechstunde hat. Da kann ich nicht einfach anrufen oder komme gleich dran, also wieder warten, wenn ich doch noch mal hin will zum Bereden.
    Gut, genug gejammert. Ich gebe mir Mühe, wieder Leben im Blog einziehen zu lassen.
    Liebe Grüße zu dir in den Nachmittag liebe Traudi.

    [Antwort]

  5. Maja:

    Liebe Kerstin,
    schön, dass du wieder mal von dir berichtet hast. Es ist schlimm, wenn man immer starke Schmerzen hat und ich kann deine Ungeduld und deine Ratlosigkeit gut verstehen. Leider kenne ich niemanden, der solche Beschwerden wie du hatte. Ich würde wahrscheinlich auch erstmal zu einer Schmerztherapie tendieren. Die kannst du ja parallel zu einer eventuell doch ansteheneden OP oder Spritzentherapie machen. Ich kenne das ewige Gerenne von Arzt zu Arzt, das zermürbt auch…..
    Ich schicke dir gute Wünsche für Kraft und Weisheit für deine Entscheidung.
    Liebe Grüße von Maja
    von um-die-Ecke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 21st, 2023 12:25:

    Danke Maja. Ja es zermürbt, wenn man wochenlang auf Termine warten muss. Ich habe tagelang rumtelefoniert und hatte am Ende die Nase gestrichen voll. Nun habe ich heute noch mal einen Termin beim Neurochirurgen bekommen, aber auch erst in 5 Wochen. Also weiter Tabletten schlucken.
    Viele Grüße ins vorerst sonnige Wochenende durch die Heide.

    [Antwort]

  6. Elke (Mainzauber):

    Liebe Kerstin,
    das ist sowas von schlimm, dass man auf alle Termine so lange warten muss. Ich versteh’s irgendwie nicht. Manchmal denke ich auch, dass Ärzte und Krankenhäuser immer wieder von „Kinkerlitzchen“ blockiert werden, wegen denen früher kein Mensch überhaupt zum Arzt gegangen wäre. Die wirklich problematischen Fälle müssen darunter leiden. Ich wünsche dir alles Gute. Leider kann ich dir keinen Rat geben.
    Liebe Grüße – Elke
    P.S. Die Katzenfotos sind wunderschön.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 21st, 2023 12:27:

    Keiner sagt dir von den Ärzten, was du machen sollst. „Es ist einen Versuch wert“ sagt der eine zum Spritzen, „Und was wollen wir nun machen“ war die Frage vom anderen. Man muss ganz allein entscheiden. Wenn es schief geht, dann war es ja die eigene Entscheidung.
    Komm gut gelaunt ins Wochenende liebe Elke. Wir hier im Osten sollen wohl schöneres Wetter bekommen als der Westen Deutschlands.

    [Antwort]

  7. Fraukografie:

    Huhu liebe Kerstin,

    schade, ich hatte gehofft, dass du dich mit besseren Nachrichten bezüglich deiner Gesundheit zurückmelden kannst.

    Also ein Freund von uns hatte vor einigen Jahren auch einen Bandscheibenvorfall, an dem ewig lang herumgedoktert wurde. Er hat es auch zuerst mit Spritzen versucht und sich ca. 1 Jahr danach dann doch operieren lassen, weil es einfach nicht adäquat geholfen hat.

    Gute Besserung weiterhin liebe Kerstin.

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 21st, 2023 12:31:

    Wenn du wüsstest wie ich grinse liebe Frauke. Ich sammel seit Wochen Meinungen und Erfahrungen. Und habe gestern grad wieder zu meinem Mann gesagt, dass ich jetzt einfach warte. Irgend jemand wird mir noch einen Fall berichten, der mich entscheiden lässt. Bisher habe ich nur von OP gehört, weil Spritzen nichts bringen. Nur ein Fall war positiv, aber hat auch nicht ewig gehalten. Ich habe heute früh noch mal einen Termin beim Neurochirurgen bekommen. Zwar erst in 5 Wochen, aber nun bin ich irgendwie erleichtert. Es ist noch ein langer Weg, aber er will ja auch gut überlegt sein.
    Danke für deinen Kommentar!

    [Antwort]

    Fraukografie Antwort vom April 29th, 2023 08:15:

    Ja, leider ist sowas echt etwas langwieriger. Aber auch diese Zeit geht um und dann läufst du wieder wie ein junges Reh. 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

  8. Gudrun:

    Liebe Kerstin, schön, dass du wie der schreibst, wenn auch der Inhalt so gar nicht erfreulich ist. Ich hoffe sehr, dass dir geholfen werden kann, denn ich weiß, wie belastend es ist, mit Schmerzen leben zu müssen. Erfahrungen mit deinem Problem habe ich leider nicht, hoffe aber, dass du deine Entscheidung finden kannst.Und dass du bald wieder in die Aue kannst.
    Deine Katzen sind drollig. Seit einem Jahr habe ich nun keine Katze mehr und es fühlt sich unwirklich an. Manchmal besucht mich auf dem Balkon ein Gastkater, der zwei Etagen über mir wohnt. Er pennt aber nur mal im gespendeten Korb und ist dann wieder weg. Trotzdem bin ich frog, dass es ihn gibt.
    Ganz liebe Grüße an sich

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 21st, 2023 12:34:

    Liebe Gudrun. Du weiß auch zu gut, wie Schmerzen auf die Seele schlagen können. Es hört einfach nicht auf. Es geht mir zwar wesentlich besser als vor Wochen, aber noch immer brauche ich Medikamente und habe trotzdem Schmerzen. Es zermürbt. Nun habe ich noch mal einen Termin beim Neurochirurgen bekommen, dann fällt die Entscheidung. Wobei ich mich im Inneren bereits entschieden habe.
    Es ist doch schön, wenn du ab und zu Besuch vom Katerle bekommst. Da kannst du Streicheleinheiten los werden 🙂
    Liebe Grüße zu dir ins Wochenende, wir erwarten sommerliche Temperaturen bei uns im Osten. Da können wir beide uns drüber freuen.

    [Antwort]

  9. Morgentau:

    Ich wünsche dir eine gute Woche, liebe Kerstin! Hoffentlich tun die Medis ihre Wirkung und ermöglichen dir unbeschwerte Stunden …

    Es regnet schon wieder, aber die Natur freut es. Hauptsache, wir bekommen nicht nochmal strengen Frost. Das wäre fatal für die jungen Pflanzen und Blüten an den Bäumen.

    Ein lieber Gruß zu dir,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 24th, 2023 12:38:

    Hier warten wir auf Regen, der angeblich heut noch kommen soll.
    Danke Andrea, dass du an mich denkst. Es geht so. Ich nehme nun schon so viele Wochen starke Medikamente, ich habe nun testweise mal alles abgesetzt. Die Schmerzen sind da, aber ich will es mal ohne Medikamente schaffen. Wenn sie nichts bringen, dann kann ich auch aufhören. In 4 Wochen habe ich noch mal Termin beim Neurochirurgen.
    Komm gut in die neue Woche, zum Wochenende dann soll es wieder besser werden mit dem Wetter.

    [Antwort]

    Morgentau Antwort vom April 24th, 2023 18:03:

    Wenn es mir besser geht, glaube ich auch immer, dass es ohne Medikamente geht. Man will es einfach nicht wahrhaben, gell? Aber seit einem Jahr habe ich aufgegeben und nehme sie regelmäßig.

    Aber bei dir haben die Schmerzen ja andere Hintergründe, das wird sicher wieder besser.
    Wie gesagt, meine Daumen sind gedrückt!!!!!

    *umärmel*

    [Antwort]

  10. Astrid Berg:

    Liebe Kerstin,
    auch ich freue mich, dass du wieder hier bist. Weniger erfreulich sind allerdings deine immer noch andauernden Schmerzen. So richtig weiterhelfen kann ich dir leider auch nicht. In unserem Bekanntenkreis gibt es zwar jemand, der operiert wurde. Es ging wohl auch einige Jahre ganz gut. Inzwischen macht er auch eine Schmerztherapie. Über den Erfolg kann ich allerdings keine wirklich helfende Auskunft geben. Ich denke auch, dass es viele verschiedene Erfahrungen, Erfolge, aber auch Misserfolge gibt. Jeder Mensch ist anders, nimmt die medizinischen Hilfen anders an und die Wirkungen sind ebenso unterschiedlich.
    Leider kann dir niemand die Entscheidung abnehmen, so sehr man sich dies auch wünscht. Ich drücke dir jedoch die Daumen, dass es wieder besser wird und du durch eine Schmerztherapie vielleicht sogar um die OP herumkommst.
    Alles Liebe und Gute und herzliche Grüße
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 26th, 2023 16:55:

    Liebe Astrid. So ist es leider, dass jeder andere Erfahrungen gemacht hat. Aber die meisten sind zufrieden nach der OP. Meine Mutti hat mich gerade angerufen und von einer Nachbarin erzählt, die auch sehr zufrieden ist. Sie rät mir zu diesem Schritt.
    Nun warte ich einfach den neuen Termin beim Neurochirurgen ab, mehr kann ich nicht tun.
    Liebe Grüße zu dir, mach es dir gemütlich an diesem kalten Tag.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 6.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates