Träumerle

Der Blog zur Aue

Wieder Trauer

Es ist ein trauriges Jahr in unserer Verwandtschaft.
Im März starb die älteste Schwester meiner Mutti an ihrem 84. Geburtstag.
Im April mussten wir Abschied nehmen von meinem Schwiegervater.
Nun starb der Bruder meines Schwiegervaters, der letzte Onkel meines Mannes.
Am Montag gehen wir zur Beisetzung.
Es reicht, so viele Todesfälle in einem Jahr.

Wir nehmen wieder Abschied.

Er war Uhrmachermeister. Zu unserer Hochzeit vor 36 Jahren schenkte er uns eine kleine Stubenuhr.
Und noch immer tickt sie ohne Fehler, steht in unserer Schrankwand.
Sie wird die Erinnerung an einen lieben Menschen bleiben.

13 Kommentare

  1. Brigitte Berft:

    Mein herzlichstes Beileid. In so kurzer Zeit so viele liebe Menschen zu verlieren ist hart.
    Aber es heisst ja immer, nur wer vergessen wird ist wirklich tot. Ich weiss das ist ein schwacher Trost. Ich wünsche euch viel Kraft diese Zeit durchzustehen

    [Antwort]

  2. Rosi:

    mein aufrichtiges Beileid
    ja.. manchmal kommt es alles hintereinander
    war in der Familie meines Mannes auch so
    und man traf sich fast nur noch auf Beerdigungen
    aber wie oben steht
    nur wer vergessen ist ist wirklich tot
    und meist gibt es viele Spuren ihres Lebens

    alles Gute
    Rosi

    [Antwort]

  3. Morgentau:

    Mein herzliches Beileid, liebe Kerstin.
    Ich kann mich hier den anderen nur anschließen … 🙁

    Liebe Grüße
    Andrea

    [Antwort]

  4. Harald:

    Liebe Kerstin,

    herzliches Beileid von mir.

    Bei mir ist am Samstag ein Kegelbruder gestorben. Er war 84 Jahre alt.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

  5. Traudi:

    Auch von mir mein aufrichtiges Beileid, liebe Kerstin.
    Solche Abschiede hinterlassen Lücken.

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

  6. Elke (Mainzauber):

    Mein aufrichtiges Beileid, liebe Kerstin. Manchmal kommt wirklich alles auf einmal.
    Ganz liebe Grüße – Elke

    [Antwort]

  7. Brigitte:

    Liebe Kerstin, Herzliche Grüße und aufrichtiges Mitgefühl.
    Bei mir war das Jahr 2020 so ein trauriges Jahr. Am 15. Juni mußte ich Tamy einschläfern lassen, dann war am 10. Juli mein 75. Geburtstag, wo ich nicht mal Lust hatte zum Kaffeetrinken mit der Familie, weil Männe sei 4 Tagen schon im Krankenhaus war. 3 Tage nach meinem Geburtstag mußte ich Männe von mir gehen lassen, da er im Koma lag und kein Erfolg auf Heilung. Patientenverfügung hatte ich unterm Arm.
    Wenn einem liebe Menschen so schnell hintereinander verlassen, dann bleibt der Schmerz lange und heftig.
    Kerstin, ich wünsche Dir seelische Kraft, trotzdem die traurigen Gedanken nur minimal zuzulassen.
    Ich denke tägl und sehr oft an meinen Zwei-und Vierbeiner, aber habe auch viele schöne, gewollte Lebensmomente, die ich voll genieße.
    Alles Gute, tschüssi Brigitte.

    [Antwort]

  8. Kelly:

    Es gibt diese Momente in denen etwas Unwiederbringliches bewusst wird.
    Meine Mitgefühl, liebe Kerstin!
    Es bleiben wertvolle Erinnerungen.
    Lieben Gruß!

    [Antwort]

  9. Bärbeli:

    Ach das ist kein schönes Jahr für euch. Unser herzliches Beileid geht an euch.
    Es ist eben immer wieder so schlimm, wenn geliebte Menschen gehen müssen.
    Wir wünschen euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    Liebe Grüße Thomas und Bärbeli

    [Antwort]

  10. Fraukografie:

    Mein aufrichtiges Beileid an euch. Das ist wirklich kein gutes Jahr für euch.

    Aber sie haben scheinbar alle ein gutes Alter erreicht und ihr Leben leben können.

    Mitfühlende Grüße
    Frauke

    [Antwort]

  11. Bellana:

    Tut mir leid, dass ihr in diesem Jahr so oft Abschied nehmen müsst.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

  12. Mari:

    Liebe Kerstin, auch von mir herzliches Beileid … es ist immer ein schreckliches Gefühl und wir haben irgendwie nicht gelernt, dass der Tod zum Leben gehört … aber die Erinnerung bleibt …
    Ich hoffe deinem Rücken geht es wieder besser …
    Herzliche Grüße von mari

    [Antwort]

  13. Silvia:

    Ach liebe Kerstin! Mein ganz herzliches Beileid für dich und deine Familie. Diese traurigen Ereignisse haben sich bei euch zuletzt sehr gehäuft und das tut mir sehr, sehr leid. Uns wird mit jedem Mal schmerzhaft bewusst, wie endlich das Leben doch ist. Und wir werden erneut daran erinnert, die Zeit mit lieben Menschen bewusst zu geniessen, damit wir später unzählige schöne Erinnerungen an gemeinsam erlebte Momente haben. Ich wünsche euch von Herzen viel Kraft und ein Album voller tröstenden Erinnerungen im Herzen. Ganz liebe, mitfühlende Grüsse, Silvia

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 6.0.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates