Träumerle

Der Blog zur Aue

Sommer-Söckchen

So, das erste Paar kleine Enkelin-Söckchen sind fertig. Sie wird sie im September zum Geburtstag bekommen.
Passend zur Jahreszeit: „Sommerfrüchte“:

Herrlich kühl sind die Nächte, fast habe ich kalte Füße. Aber noch möchten wir nicht ans Heizen denken, da wird einem nur übel. Die Gedanken drehen sich im Kreis. Was könnte man tun?
Wir haben zwei Schornsteine. Der eine ist still gelegt und könnte mit ein wenig Aufwand wieder in Betrieb genomme werden. Einen Ofen als Notlösung aufstellen? Holz besorgen?
Die Heizung wieder von Gas auf Öl umrüsten? Alles mit Aufwand und Kosten verbunden und dann bekommt man so schnell keine Baufirmen mehr bis zum Herbst. Alles blöd 🙁

Was habt ihr für Heizungen? Wer hat noch einen Ofen als Reserve im Haus? Wir hatten, als wir einzogen, zwei große Kachelöfen. Die Kacheln waren verziert, obenauf ein verschnörkelter Kranz. Doch nach der Wende wollte keiner mehr Kohlen schaufeln, anfeuern, Asche entsorgen. Also haben wir beide verkauft. Heute denkt man, man hätte ja einen stehen lassen können. Doch Platz brauchte man auch.

21 Kommentare

  1. Rosi:

    sehr schöne Söckchen sind das geworden ..
    da hat die Enkelin warme füße 😉
    ui Kachelöfen??
    Die hätte ich niiie entsorgt
    ich liebe die Wärme von Öfen
    die ist ganz anders als die von Heizungen..
    ich habe Nachtspeicher.. einen.. im Wohnzimmer weil der in der Küche defekt ist muss der reichen
    Schlafzimmer blieb schon immer kalt
    imd Bad ein Heizlüfter
    in der Küche habe ich einen Radiator der nach Bedarf mal angemacht wird
    aber meistens auch nicht ..
    und schön warm anziehen 😉
    früher als Kind hatten wir auch nur in der Küche einen Herd stehen.. im Bad einen Kohleboiler und im Wonzimmer der Ofen wurde nur sonntags oder bei Besuch angemacht
    wir waren das gar nicht anders gewöhnt 😉
    vielleicht sollte man auch mal abwarten wie sich alles entwickelt ..
    liebe Grüße
    Rosi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2022 07:41:

    Hallo liebe Rosi. Danke für deine Schilderungen. Ich lese gern, wie es bei anderen früher war und eben jetzt. Zu DDR-Zeiten gab es nur Öfen und der im Wohnzimmer wurde auch nur am Wochenende beheizt. Ebenso das Bad mit dem großen Badeofen. Freitags war Badetag, da wurde Stunden vorher schon angefeuert, damit das Wasser warm wurde.
    Nach der Wende haben wir sofort Heizung eingebaut, noch mit Kohle im Keller zu befeuern. Dann kam Öl. Die Öfen waren groß und nahmen Platz weg, keiner wollte die mehr haben zum Heizen. Also raus damit. Wer hätte gedacht, dass wir 35 Jahre später gern wieder einen hätten?
    Wir warten, aber haben noch keinen Plan für den Ernstfall. Einfach versuchen zu sparen.
    Liebe Grüße zu dir in den neuen Tag.

    [Antwort]

  2. Kelly:

    Im Sommer kann ich nicht stricken mit den schwitzigen Händen, Kompliment für deine Handarbeiten!
    Beim letzten Haus bestand ich auf einen Schornstein trotz der Gasheizung, die Möglichkeit einen Ofen anzuschließen war mir damals 2005 wichtig und die jetzigen Besitzer dürften sich freuen. Hier und jetzt hab ich pflegeleichtes Gas und keinen Einfluß auf die Versorgung.
    Den Plan b hab ich einkalkuliert…
    Lieben Gruß!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2022 07:43:

    Wir haben ja auch Gas liebe Kelly, seit 5 Jahren. Und erst letztes Jahr haben wir die großen Öltanks im Keller abbauen lassen. Wir haben keinen Plan B, das große Haus will warm gehalten werden. Die Vermietung der Ferienwohnung gehört dazu, die Preise werden wir anheben müssen.
    Warten, hoffen, wir können nichts ändern. Ich sollte vielleicht noch schnell Wolljacken stricken 🙂
    Komm gut durch den Tag, es wird heiß und kein Regen ist in Sicht.

    [Antwort]

  3. Thomas:

    Hallo liebe Kerstin,
    wir haben leider keinen Einfluß auf die Art der Heizung. 6 Familien und ein Geschäft im Haus und die gemeinsame Gasheizung im Keller. Für den absoluten Notfall habe ich aber einen Heizlüfter gekauft. Man warnt zwar schon vor einem Blackout des Stromnetzes, aber wenn in einigen Jahren alle Nachmittags ihr Elektroauto laden, ist das sicher kein Problem…
    Bärbel hat jetzt auch das Sockenstricken in den Plan aufgenommen, Anregungen gibts bei dir ja jede Menge.

    Es grüßen dich ganz lieb
    Bärbel und Thomas.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2022 13:15:

    Hallo Thomas. Ja wir können nur warten und hoffen. Jetzt was in die Wege leiten wird nichts mehr. Nur noch ein paar Wochen, dann werden wir wohl die Heizung aufdrehen müssen. Socken und Decken haben wir genug 🙂 Aber kalt duschen möchte ich dann doch nicht 🙂
    Liebe Grüße zu euch, noch sind wir am Schwitzen.

    [Antwort]

  4. Harald:

    Was? Kalte Füße? Ich kenne da jemanden der strickt schöne Socken.

    Wir haben eine Gasheizung. Vor zwei Jahren hat unsere damalige Gasheizung den Geist aufgegeben (nach über 30 Jahren) und wir haben eine neue Gasheizung installieren lassen. Eine Alternative haben wir nicht.

    Alternative könnte meiner Meinung nach nur Sonnenenergie sein. Das kostet aber ein paar Euro.

    Strom ist keine Alternative, weil heizen mit Strom teurer ist als heizen mit Gas. Wann das Stromnetz wegen Überlastung zusammenbricht, weiß man auch nicht. E-Autos brauchen ja schließlich auch Strom. Der Stromverbrauch in Deutschland ist ja so hoch, dass wir Strom im Ausland zukaufen müssen.

    In den letzten Tagen habe ich gelesen, dass die Preise für Holz enorm angestiegen sind.

    Es bleibt nichts anderes als abzuwarten wie es weitergeht und zu hoffen, dass der Winter nicht zu kalt wird.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2022 13:19:

    Hallo Harald. In unserer Firma (Elektro) haben wir so viele Anfragen nach Solaranlagen wie nie zuvor. Die Leute denken aber, dass das alles schnell geht. Pustekuchen! Monatelanges Warten, manche Großhändler nehmen schon keine Bestellungen mehr an. Das wird nichts mehr bis zum Winter. Ja und wenn alle Heizgeräte aufstellen, dann bricht das Stromnetz zusammen. Und dann geht gar nichts mehr. Die Preise für Wald steigen, ebenso für Holz. Nach der Wende wollte keiner mehr Wald besitzen, jetzt werden die Flächen – wenn jemand verkauft – zu horrenden Summen versteigert.
    Ja, hoffen wir. Obwohl ich gerade bei einer Bloggerin eine alte Bauerweisheit gelesen habe. So ungefähr: Sind die Hundstage sehr heiß bleibt der Winter lange weiß. Hoffentlich nicht!
    Liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

  5. Gudrun:

    Liebe Kerstin, deine Socken sind wunderschön. Muster und die Farbe gefallen mir sehr. Deine Enkelin wird sich freuen. Du wirst es sehen.
    An den Winter und an die Heizerei darf ich gar nicht denken. Da wird mir flau im Magen. Wir haben hier Zentralheizung, haben nur die Wahl, Heizung an- oder abdrehen. Und schon jetzt wurde die Warmmiete erhöht. Mit Elektro zu heizen ist für mich keine Alternative. Ich denke, dass hllt das Stromnetz nicht aus und teurer ist es auch noch.
    Meine Tochter arbeitet schon daran, dass ich ab Januar zu ihr nach Kalifornien kommen kann. Sonne haben die dort genug und meine Tochter hat eine Solaranlage auf un dim Haus.
    Ansonsten stricke ich fleißig Schafwollsocken, damit keiner zu kalte Füße haben muss. In der Nachbarschaft wohnen einige, die im Rollstuhl sitzen.
    Liebe Grüße in die Aue

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2022 19:05:

    Aha, ihr wollt also dem Winter entfliehen 🙂 Wir haben niemandem im warmen Ausland und könnten ja auch nicht weg, weil wir noch arbeiten gehen müssen.
    Wir müssen einfach warten und hoffen, dass es nicht so schlimm wird. Aber es sind ja nur noch paar Wochen, dann beginnt die kühlere Jahreszeit. Sonst mag ich den Herbst, dieses Mal müsste er warm bleiben 🙂
    Liebe Grüße zu dir Gudrun.

    [Antwort]

  6. Traudi:

    Oh, da habe ich zweimal hinschauen müssen. Ich dachte schon, da liegen meine Socken. In der gleichen Farbe und ich glaube auch im gleichen Muster habe ich mir vor Jahren auch solche gestrickt. Das war ein echter Hingucker, ich hatte die gleichen orangenen Schuhe.

    Liebe Kerstin, ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche und grüße herzlich
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2022 19:07:

    Witzig Traudi. Wir stricken die gleiche Wolle 🙂 Gibt ja auch so viele schöne Farben in uni oder mit Farbverlauf.
    Nun bin ich am Basteln anderer Dinge, kann aber erst später zeigen und berichten. Zu groß die Gefahr, dass hier gesehen wird, was noch nicht gesehen werden darf 🙂
    Hab auch du noch eine gute Woche, bald ist Wochenende.

    [Antwort]

  7. Elke (Mainzauber):

    Niedliche Söckchen, liebe Kerstin. Zum Heizen: Wir haben Gas und einen offenen Kamin, der aber nicht wirklich eine Alternative darstellt. Für das alte Haus habe ich gerade Öl bestellt und die Mieter schon mal vorgewarnt, dass sie doch bitte ihre Umlagenvorauszahlung erhöhen sollen. In Panik gerate ich noch nicht und auf die Schnelle nun irgendetwas in die Wege zu leiten, davon halte ich überhaupt nichts. Warten wir ab, was kommt, und versuchen wir halt Energie zu sparen, wo es geht.
    Liebe Grüße – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 12th, 2022 07:43:

    Hallo liebe Elke. Panik nicht, aber man macht sich Gedanken. Ja, die Mehrkosten müssen auf Mieter umgelegt werden. Geht nicht anders. Deshalb werden wir auch unsere Preise für die Ferienwohnung anheben müssen. Ein kleiner Ofen zur äußersten Not wäre nicht schlecht, aber man kann nichts überstürzen und bekommt auch gar nichts mehr.
    Duschen statt baden, die Hände kalt waschen, wenig mit Hand aufwaschen – man kann schon sparen. Aber frieren will man nicht. Es wird viele hart treffen, die so schon sparsam sein müssen. Warten wir ab.
    Heiß bleibt es weiterhin und Regen ist keiner in Sicht. Schade, dass man die Wärme nicht sparen kann für den Winter 🙂
    Liebe Grüße zu dir in den Freitag.

    [Antwort]

  8. Eva:

    Hallo Kerstin
    ein tolles Muster und auch die Farbe der Söcken gefällt mir.
    Ofen..habe im letzen Jahr für 2 Paletten Holzbrikett so um die 400Euro mit Fracht bezahlt,in diesem Jahr sollte ich 1200Euro zahlen.?? da braucht man keinen Ofen als Notlösung..:( Habe im letzten Herbst eine neue Heizung bekommen..nun muss ich in den sauren Apfel beissen..
    Gas.. sagte der Schornsteinfeger,und der meine Heizung pflegt und wartet,die Ölheizung war dahin.
    Gut ich habe auf dem Dach eine Anlage damit die Sonne mein Wasser wärmt..hat was in dieser Zeit.
    mit einem LG von Eva

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 14th, 2022 08:13:

    Hallo liebe Eva. Da haben wir beide die gleichen Sorgen: Gas. Dumm, wenn man sich gerade erst in den letzten Jahren dafür entschieden hat.
    Es geht vielen so, da müssen wir einfach nur sparen und warten. Solar auf dem Dach ist was Feines, geht bei uns aber nicht. Denkmalschutz.
    Danke fürs Telefonat, war schön mit dir zu plaudern. Liebe Grüße zu dir in den Norden.

    [Antwort]

  9. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    die sanften Farben und das tolle Muster haben mich total begeistert. Die schönen Söckchen werden viel Freude bereiten. Nachts sind die Temperaturen inzwischen recht kühl. Aber wir können deswegen besser schlafen und dadurch wird die Hitze während des Tages etwas erträglicher. Der Herbst kündigt sich so ganz leise und langsam an. Wir haben Gasheizung und ein Warmluft-Cheminee. Wie das im Winter mit dem Gas wird, macht uns schon Sorgen. Aber wir hoffen, dass wir nicht zu sehr frieren müssen. Warme Kleider sind da schon mal wichtig. Ganz liebe Grüsse zu dir. Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2022 17:27:

    Liebe Silvia. Die Blätter fallen schon vertrocknet von den Bäumen. Bei einem Nachbarn ist eine riesige Lärche vertrocknet. Das ist schade.
    31 Grad hatten wir heut. Es ist schwül und in der Ferne gibt es irgendwo Gewitter. Doch hier zieht wieder alles vorbei ohne einen einzigen Tropfen.
    Noch mag ich nicht an Kälte denken, aber ein paar Grad weniger wären schön. Seit Wochen diese Hitze, ich habe es satt.
    Komm gut durch diese neue Woche, liebe Grüße zu dir in die Schweiz.

    [Antwort]

  10. Fraukografie:

    Ein paar Pfirsischsöckchen. 🙂

    Ja, nachts kühlt es wunderbar ab und die Hitze des Tages wird aus unserem Dachgeschoss vertrieben. Das genieße ich sehr.
    Morgens find ich die 18 Grad beim Aufstehen, die wir dann in der Wohnung nur noch haben, dann allerdings schon kalt *brrr*.
    Und ich mag auch nicht an den Winter denken, obwohl ich mich grundsätzlich eigentlich freue, wenn der Sommer zu Ende geht.
    Wir haben leider auch eine Gasheizung und mir graut es schon vor der nächsten Nebenkostenabrechnung.
    Ich hab zwar unsere Mietnebenkosten freiwillig schon um 40,00 EUR raufgesetzt, aber das wird wohl gerade mal für die Energieumlage reichen. 🙁
    Harren wir der Dinge, die da kommen werden.

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 18th, 2022 07:48:

    Im Dachgeschoss muss es im Sommer wirklich unangenehm sein. Je höher, desto wärmer. Nun sind die heißen Tage hoffentlich erst mal vorbei. Vor Starkregen wird gewarnt, es soll örtlich Unwetter geben. Örtlich – ist niemals bei uns. Gebietsweise soll es trocken bleiben, garantiert bei uns 🙁 Abwarten.
    Mein Mann meinte gestern grad zum Spaß, dass der Winter so warm bleiben könnte wie jetzt der Sommer, dann kann uns das Gas mal 😆 Aber irgendwannn kommt auch wieder mal ein langer und strenger Winter mit viel Schnee. Ausgerechnet dann, wenn man ihn nicht gebrauchen kann. Wir werden sehen.
    Komm gut durch den Tag, liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

    Fraukografie Antwort vom September 2nd, 2022 11:47:

    Ich hoffe, das mit dem strengen Winter trifft nicht ausgerechnet dieses Jahr ein. Obwohl … wundern würde es mich nicht, bei dem was gerade alles auf uns einprasselt.

    Wobei strenger Winter und Köln-Bonner-Bucht eigentlich schon ein Gegensatz insich ist. 😉

    LG Frauke

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 6.1.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates