Träumerle

Der Blog zur Aue

Es geht uns gut.

Da wollte ich doch vor 2 Wochen wieder arbeiten gehen und dann kam alles anders.
Der Rücken meldete sich erneut und dieses Mal wieder so heftig wie seit Jahren nicht mehr.
Nichts ging mehr. Mein Mann blieb daheim und der Arzt musste ins Haus kommen.
Dank Spritzen und doppelter Dosis Opiat kam ich nach paar Tagen wieder auf die Beine.
Ganz langsam fange ich nun wieder an mit Rad fahren und zwischendurch mache ich Rückengymnastik.
Das Schlimme ist ja, dass es immer ohne Voranzeichen von einer Sekunde auf die andere passiert und es jederzeit an jedem Ort passieren kann. Beim Einkaufen, im Urlaub, unterwegs. Es gibt einen Stich durch die Lendenwirbel und dann kann ich mich kaum bewegen.
Nun ist alles wieder gut und bleibt es hoffentlich für eine lange Weile.
In den letzten 2 Wochen musste ich zudem 3 Mal zum Zahnarzt. Nun ist auch diese „Baustelle“ erledigt.

Mit Mauz bin ich immer noch zur Kontrolle bei der Tierärztin. Ein neues Medikament bekam er jetzt 14 Tage lang ins linke Auge geträufelt. Mehr geht nun nicht mehr.
Keine Entzündung mehr vorhanden, keine Einlagerungen im Augapfel, die Hornhaut in Ordnung und der zu hohe Augendruck weg. Alles gut, nur schön wird es nicht mehr. Aber er kann sehen, es scheint ihn nicht zu beeinträchtigen. Und das ist das Wichtigste.
In 2 Wochen müssen wir zum Impfen, dann schaut sie noch mal drauf.

Mauz

Der Winter scheint wohl nicht mehr Einzug halten zu wollen, es ist Frühling.
Wir haben schnell noch – bevor man es wegen der Vögel nicht mehr darf – große Koniferen wegsägen lassen. Vor 30 Jahren als Minipflanze gekauft, sind sie nun 8 m hoch gewachsen und hätten Schaden angerichtet, wenn sie bei einem Sturm aufs Nachbargrundstück gekippt wären, wo sich genau an der Grenze Parkflächen für Autos befinden. Zudem wuchs nichts in ihrer Nähe, sie nahmen Platz und Licht weg. Nun werden wir in der Ecke Zierstäucher pflanzen.
Weitere Koniferen im Garten wurden auf die Hälfte gekürzt und 2 große Komposthaufen weggebaggert.
Es ist also schon ordentlich was geworden, kaum dass die Gartenarbeit beginnen kann.

Ich werde nun langsam wieder meine Blogrunde aufnehmen und schauen, was ich bei euch verpasst habe.

18 Kommentare

  1. Gudrun:

    So ist das mit den guten und den schlechten Nachrichten. Schlimm, dass es dich wieder so erwischt hat. Ich hoffe sehr, dass du nun eine weile Ruhe hst.
    Dass es Mauz um so vieles besser geht, ist eine richtig gute Nachricht. Und gut ist auch, dass er wieder zurecht kommt.
    In den Garten möchte ich eigentlich auch, aber es ist noch zu ungemütlich. Ich muss viele Pausen machen und kann mich noch nicht hinsetzen. Aber bald. Mein lsterpärchen im Hof baut fleißig am Nest.
    Liebe Grüße und weiter gute Besserung.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 27th, 2022 18:06:

    Liebe Gudrun, danke fürs Reinschauen. Heut hatten wir einen so schönen sonnigen Tag, wir haben noch bissel im Garten aufgeräumt. Kleinigkeiten Gestrüpp müssen noch entsorgt werden. Nun suche ich Deko für ein Stück Stamm, den ich habe stehen lassen. Vogelhaus, Wetterhahn oder so was.
    Du kannst dich noch nicht hinsetzen? Meinst du körperlich gesehen oder weil noch keine Bank da steht? Ich muss erst bei dir lesen kommen, wie es dir geht.
    Die Amseln turteln hier auch und die Vögel zwitschern, einfach herrlich und man kann sich nur wünschen, dass nicht doch noch ein Wintereinbruch kommt. Aber so lang kann der sich dann nicht halten.
    Liebe Grüße zu dir nach Leipzig.

    [Antwort]

  2. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzlichen Sonntagsgruß.
    Zwei- und Vierbeiner gehts wieder besser, schön zu lesen.
    Nun bin ich im 18. Bloggerjahr und meine längste und zweite Pause war erst vor kurzem.
    Ich fühle gesundheitlich mich gut, aber war halt etwas Blog- müde.
    Durch Corona war und ist ja auch keine besondere Aktivität bei mir, über die ich berichten könnte. Meine eingeschränkte Beweglichkeit wird wohl hoffentlich keine negative Auswirkung auf meine Gelenke bzw Muskulatur haben. Ich möchte doch noch viele Unternehmungen machen.
    Dir alles Gute, tschüssi Brigitte.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 28th, 2022 08:37:

    Hallo liebe Brigitte. Ich habe glattweg meinen Blog-Geburtstag verpasst, auch nicht schlimm.
    Wenn nun sicher Frühling wird, dann gehen wir auch mehr hinaus an die frische Luft. Lange genug waren wir drinnen, müssen ja nicht gleich Menschenmassen sein.
    Komm gut in den März und bleig gesundd!
    Liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

  3. Ocean:

    Guten Abend, liebe Kerstin,

    wie schön, dich wieder zu lesen 🙂

    Dein Rücken, puh …das klingt schlimm. Und wenn es so komplett ohne Vorwarnung kommt, und dich womöglich mitten auf der Straße oder beim Einkaufen erwischt, das ist ja Horror. Gut, dass es dir mittlerweile wieder besser geht.

    Und dass das Auge von Mauz zumindest aus medizinischer Sicht OK ist. Das Wichtigste ist ja, dass er normal sehen kann. Die Daumen bleiben in jedem Fall gedrückt.

    Mit abgesägten Thujas bzw. Koniferen habe ich es auch gerade ..ist ja witzig. Nur dass wir welche eingepflanzt haben aus einem anderen Garten, der aufgelöst worden ist. Sie waren bereits auf die Hälfte gekürzt worden. Ich hoffe, dass sie bei uns anwachsen. Diese Bäume werden wirklich riesig! Wir haben ja auch eine große Hecke und müssen immer zusehen, dass sie ca 2,50 bis 3 m nicht überschreiten.

    Viele liebe Abendgrüße und eine schöne neue Woche für dich,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 28th, 2022 08:41:

    Liebe Ocean. Anfangs freut man sich, wenn Pflanzen gut anwachsen und gedeihen. Schön groß sollten die Bäumchen werden als Sichtschutz. Doch irgendwann sind sie zu groß, nehmen Platz und Licht weg und ringsum kann kein Blümchen wachsen. Nun haben wir viel Luft und Licht, es ist nur ein schmales Stück zwischen Haus und Mauer, ungenutzter Raum. Früher – vor 100 Jahren – rannten da Hühner 🙂 Da man mit keinem Fahrzeug an die Bäume kam, mussten Kletterer her 🙂
    Bei den restlichen Bäumen müssen wir nun drauf achten, dass sie aller paar Jahre wieder gestutzt werden.
    Liebe Grüße in die neue Woche zu dir und Greta.

    [Antwort]

  4. Morgentau:

    Oh je, da hast du wieder Schlimmes durchmachen müssen, arme Kerstin. Das tut mir so leid. Wie gut, dass es Mittel und Möglichkeiten gibt, das zu ändern. Das ist das wichtigste. Aber tu bitte vorsichtig bei allem, gell?
    Dieses Plötzliche ist auch immer meine größte Angst. Manchmal wacht man früh auf und hat irgendwo höllische Schmerzen, im Kopf, Gesicht, an den Gelenken oder wo auch immer. Wie aus dem Nichts … puh. So war es ja auch, als mein zweiter Gleichgewichtsnerv den Geist aufgab … auf einmal hat da nichts mehr gestimmt, und die Augen tun mir echt sehr weh von den Aufgaben, die sie jetzt erfüllen müssen.

    Apropos Augen … ja, es sieht schlimm aus bei dem süßen Mauz. Aber das Gute ist, dass es ihm wirklich nichts auszumachen scheint. Die Beeinträchtigung beim Sehen ist vermutlich nicht schlimm für ihn. Das wichtigste ist, dass er keine Schmerzen hat.

    Ich hatte mal zum Muttertag so eine Thuja in einer Schale mit anderen Blümchen bekommen. Mittlerweile dürfte sie auch so 5 m hoch sein. Da sollte ich wohl auch langsam mal stutzen.

    Hihi, meinen Bloggeburtstag habe ich auch verschwitzt … Morgentau ist 9 Jahre alt geworden.

    Pass auf dich auf, liebe Kerstin,
    ganz liebe Grüße,
    Andrea *umarm*

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 1st, 2022 08:41:

    Liebe Andrea. Mauz geht es gut und ich hoffe, dass es sich doch noch ein wenig gibt und besser wird mit der Zeit.
    Ich bin gestern das erste Mal nach Wochen wieder 10.000 Schritte gelaufen, dazu 10 Minuten Rad fahren und Gymnastik. Ich war so platt, bin 20.30 Uhr ins Bett gegangen 🙂
    Du hast deinen Blog-Geburtstag also auch verpasst 🙂 Ist ja auch nicht so schlimm, das nimmt einem keiner übel 🙂
    Komm gut durch den sonnigen Tag ohne Schmerzen.

    [Antwort]

  5. Harald:

    Hallo Kerstin,

    es freut mich, dass es dir einigermaßen besser geht. Die Rückenprobleme werden/sind wohl ein Teil deines Alltags. ich drück dir die Daumen, dass die Pausen zwischen den Anfällen immer länger werden.

    Beim Zahnarzt war ich in den letzten Wochen sehr oft. Die eigentlich Behanldung war eigentlich schon abgeschlossen aber die verlängerte Prothese macht Ärger. Sie macht sich beim Essen öfter selbstständig. Alle Versuche dies nachzurichten schlugen bisher fehl. Ich nerve meinen Zahnarzt solange bis ich wieder normal essen kann.

    Schön, dass Maunz mit seinen Augenproblemen anscheinend gut zu Recht kommt.

    Wir hatten in letzter Zeit auch einige sonnige Tage. Ich habe einige Bilder gemacht. Leider komme ich im Moment nicht zum Zeigen.

    Das Problem „Thuja“ kenne ich auch. Wir haben damals zusammen mit den Nachbarn Thujas auf die Grenze gesetzt. Sie wurden riesig und waren nicht mehr schön. Innen war sie ganz braun und sie sind so breit geworden, dass der Platz auf unserer Terrasse immer weniger geworden ist. Gemeinsam haben wir uns entschlossen Gabionen zu setzen. Jetzt haben wir Ruhe mit schneiden, einen Sichtschutz, sie breiten sich nicht aus und an der Wand kann man Blumentöpfe aufhängen.

    Hab einen schönen und hoffentlich schmerzfreien Tag.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 1st, 2022 08:43:

    Ach Zähne – immer ein leidiges Thema. Noch habe ich eigene Beißerchen und nur ein Zahn wurde vor 11 Jahren gezogen. An Prothese mag ich noch gar nicht denken. Hatte als Kind über Jahre eine Zahnspange und das war so eklig für mich.
    Es ist immer schön, wenn Pflanzen wachsen und gedeihen. Aber irgendwann sind sie zu groß und man muss einschreiten. Wir werden jetzt dran bleiben und aller paar Jahre nachschneiden.
    Liebe Grüße zu dir in den neuen sonnigen Tag.

    [Antwort]

  6. Traude "Rostrose":

    Liebe Kerstin,
    oje, Rücken UND Zahnarzt – keine schöne Kombination. Aber es freut mich, dass es dir inzwischen besser geht und so soll es auch bleiben! Und eurem Katerchen geht es auch wieder gut, das ist das Wichtigste. Ob das Aug nun „schön“ ist oder nicht? Mit den Augen der Liebe betrachtet ist Mauz sowieso der schönste Kater überhaupt 🙂 Überarbeitet euch im Garten nicht zu sehr – du willst ja jetzt wieder eine Weile fit sein!
    Alles Liebe und einen guten Start in den März,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/02/italien-reisebericht-trasimenischer-see.html

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 1st, 2022 08:46:

    Zahnarzt ist immer ein leidiges Thema. Ich habe eigentlich keine Angst, aber wenn der Nerv sich meldet, dann ist das ganz schön schmerzhaft.
    Mauz geht es gut, er kann sehen und Leckerlie fangen, es beeinträchtigt ihn also wirklich nicht. Dennoch hoffe ich, dass es mit der Zeit noch ein wenig besser wird.
    Ich muss mich immer selbst bremsen, um nicht gleich wieder zuviel zu machen.
    Komm gut durch die Woche liebe Traude.

    [Antwort]

  7. Elke (Mainzauber):

    Wenn’s dicke kommt, dann aber auch so richtig, liebe Kerstin. Da hast du aber viel hinter dir. Nun pass gut auf dich auf. Ich wünsche dir jetzt eine lange schmerz- und stressfreie Zeit. Mir machen die Hände Probleme. Irgendwie Schmerzen die Gelenke ständig. Komischerweise vor allem in Ruhe. Wenn ich im Garten arbeite, merke ich davon nichts.
    Herzliche Grüße und einen schönen Abend – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 1st, 2022 08:47:

    Hallo liebe Elke. Das Problem kenne ich mit den Füßen. Wenn ich in Bewegung bin und laufe, dann merke ich nichts. Abends auf dem Sofa – Füße hoch – fängt irgendein Muskel oder Nerv an zu „hacken“ und das kann sehr schmerzhaft sein. Ich wünsche dir, dass es sich bald gibt, damit du im Garten werkeln kannst.
    Liebe Grüße zu dir, bei uns scheint schon die Sonne.

    [Antwort]

  8. Kelly:

    Gehofft hatte ich für dich auf eine Reise –
    nun war es wieder ein Quälgeist, der Rücken.

    Liebe Kerstin,
    nur aus der Anschauung kenne ich diese Schmerzen und Themen, die unterschiedlichsten Therapien.

    Nur über die Fehlhaltung vom Nadelspiel kann ich klagen, bekomme Druckstellen beim Stricken.
    Weltgeschehen, Zahnarzt und kränkelnde Tiere machen das Elendfass voll.
    Ich wünsche von Herzen gute Besserung!
    Liebe Grüße!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 2nd, 2022 09:02:

    Guten Morgen Kelly. Reise wäre schön gewesen, folgt aber schon die erste in ein paar Wochen.
    Rücken gut, Zahn gut, Mauz gut – der Rest auf der Welt ist erschreckend.
    Heute Mammographie, nächste Woche Frisör und noch mal Tierärztin, dann sind erst mal alle Termine abgearbeitet.
    Hier scheint die Sonne bei minus 5 Grad.
    Liebe Grüße in den neuen Tag zu dir.

    [Antwort]

  9. Fraukografie:

    Oh man, du hast aber auch nichts liegen lassen. Da kann ich nur hoffen, dass es jetzt nur noch aufwärts geht.

    Dir und Maunz echt alles Gute. 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 2nd, 2022 18:13:

    Es muss mal wieder eine Weile Ruhe einkehren. Bei mir und bei Mauz. Danke für deine guten Wünsche liebe Frauke.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.9.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates