Träumerle

Der Blog zur Aue

Goldene Zeiten

So lange musste ich warten, nun kann ich sie zeigen: mein 100. Paar gestrickter Socken.
Sie waren als Weihnachtsgeschenk gedacht und sind nun angekommen.

„Goldene Kugeln“-Socken:

Goldene-Kugeln-Socken

Die kleinen Knubbel erinnerten mich beim Stricken an die goldene Nascherei 🙂
Und als Weihnachtsgeschenk passt doch alles super zusammen.

Ich hoffe, dass sie die Füße wärmen werden. Winter und Weihnachten können kommen 🙂

25 Kommentare

  1. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    Dein 100. Paar Socken! Eine Top-Leistung, herzlichen Glückwunsch! Sie sehen wie immer sehr schön aus und der Name passt natürlich auch. Die Schokokugeln erinnern mich an den seinerzeitigen Werbespot mit Roger Moore als James Bond Darsteller. Er naschte die goldenen Dinger und sagte beiläufig: „ich geb mir die Kugel“. Bei dir müsste es lauten: „ich geb mir die Socken“. Aber die Socken bekommt ja jemand anders *lach*. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Wolfgang aus Greifswald Antwort vom Dezember 3rd, 2021 19:19:

    Wenn da jemand solche wunderschön gearbeiteten Socken in Verbindung mit besagten Kugeln bekommt, sich dann wie Roger Moore „die Kugel gibt“, hat der oder die dann einen Sockenschuß? *duckundwech *
    Ein wunderfeines Wochenende und Zweiten Advent wünscht Euch der olle, graue Wolf aus dem Land am Meer.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 5th, 2021 12:02:

    Du mit deinen witzigen Sprüchen immer Wolfgang 🙂 Mit Socken könnte ich um mich werfen, so viele habe ich schon gestrickt. Aber verschenken ist dann doch schöner 🙂
    Liebe Grüße zu dir an die Ostsee.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 5th, 2021 12:01:

    An Bond habe ich gar nicht gedacht. Aber manchmal kommt Weihnachten Werbung für die goldenen Kugeln, das passte doch dazu als Weihnachtsgeschenk.
    Nun beginnt bald wieder das neue Stricken für die Socken nächstes Jahr 🙂
    Liebe Grüße zu dir in die Ferne.

    [Antwort]

  2. Silvia:

    an Wolfgang aus Greifswald: ich bringe ja nicht die Socken damit in Verbindung, sondern die Schokokogeln, die auch bei mir auf dem Tisch stehen. Das haben Sie offenbar nicht richtig verstanden.

    [Antwort]

  3. Grit:

    *******************************************
    Weil man so schöne Dinge schafft,
    ist Stricken Kerstin’s Leidenschaft.
    Strümpfe, Socken, Mützen, die vor Kälte mächtig schützen.

    *******************************************

    Liebe Kerstin,
    war das eine feine Überraschung, nochmals recht herzlichen Dank! Sie sind so schön, traue mich kaum sie anzuziehen. Die „Goldenen Kugeln“ haben meinen Franz gut geschmeckt, so schnell konnte ich gar nicht gucken, schon waren sie alle. 🙂

    Ein angenehmes 2. Adventswochenende und herzliche Grüße! Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 5th, 2021 12:04:

    Zieh sie an Grit, dafür sind sie da. Aber mir geht es meist genauso mit den neuen Socken. Erst mal „für gut“ 🙂
    Hab warme Füße und heut einen gemütlichen 2. Advent.
    Liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

  4. Traudi:

    Wunderschön sind sie geworden – wie immer.
    Habe einen schönen 2. Advent.

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 5th, 2021 12:04:

    Danke Traudi. Und im Januar geht es los mit neuen Socken für das neue Jahr. Alle warten immer drauf, das ist schön.
    Liebe Grüße auch zu dir in den 2. Advent.

    [Antwort]

  5. Elke:

    Gratuliere! Du bist inzwischen wirklich die Meisterin des Sockenstrickens. Einhundert Paare, das ist unglaublich.
    Herzliche Grüße – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 5th, 2021 12:05:

    Die Socken waren schon im Sommer fertig, ich konnte sie nur noch nicht zeigen. Inzwischen habe ich Paar Nr. 114 fertig 🙂 Nikolaus und Weihnachten und noch Geburtstage – dann ist der Vorrat weg und ich fange von vorne an.
    Liebe Grüße zu dir Elke in den 2. Advent.

    [Antwort]

  6. Astrid Berg:

    Die Socken sind toll geworden. Wie doch die Gedanken beim Stricken abschweifen können. Und wie immer passt der Name wie die Faust auf das Auge, wie man so schön sagt. Du bist wirklich sehr kreativ und auch fleißig. Das macht Dir so schnell niemand nach, – 100 Paar Socken. Wow!!!
    Genieße den 2. Advent und sei herzlich von mir gegrüßt.
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 6th, 2021 09:27:

    Inzwischen sind noch 14 weitere Paar fertig. Diese habe ich zeitig gestrickt. Da die Empfängerin hier mitliest konnte ich sie nicht eher zeigen.
    Nun brauchen wir warme Socken, es schneit!
    Komm sicher in die neue Woche liebe Astrid.

    [Antwort]

  7. Harald:

    Hallo Kerstin,

    herzlichen Glückwunsch zum 100. Wenn du so weitermachst kommst du noch ins Guiness-Buch.

    Für mich müsstest du rote Socken stricken und Kirschen einlegen. 😉

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag.
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 6th, 2021 15:49:

    Hallo Harald. Inzwischen sind es 114 Paar. Rote Socken und Kirschen? Mein Mann hat sich mal rote Socken gewünscht, sind seine Lieblingssocken 🙂
    Hier schenit es schon den ganzen Tag ganz sacht, mehr muss nicht kommen. Es ist grau und kalt.
    Komm sicher durch den Tag!

    [Antwort]

  8. Harald:

    Ich meinte Mon Cheri. Die mag ich auch ohn Socken. 😉
    Vom Schnee spüren wir hier noch nichts. Wir haben vier Grad und Regen.
    Pass auf deinen Rücken auf, wenn der große Schnee kommt.
    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 7th, 2021 20:59:

    Ach so 🙂 Hier ist heut der letzte Schnee getaut, alles wieder grün.
    Rücken geht es gut, ich habe ein neues Sportgerät. Werde noch berichten.
    Liebe Grüße in den Abend zu dir.

    [Antwort]

  9. Traude "Rostrose":

    Liebe Kerstin,
    deine Socken sehen toll aus! Wirklich wunderschön gestrickt und eine tolle Farbe!
    Ich hoffe, ich verderbe dir nicht die Freude oder den Appetit, wenn ich sage, dass die Socken ohne die Goldenen Kugeln das bessere Geschenk sind. Ferrero-Produkte sind leider eine ganz und gar schlechte Wahl – aber das sagt einem in der Werbung ja niemand. Doch der ZDF hat aufgedeckt: „Etwa 200.000 Tonnen Palmöl kauft Ferrero jährlich bei mehreren Großhändlern. Nach einem Greenpeace-Bericht kaufen sieben dieser Unternehmen ihr Palmfett bei lokalen Ölmühlen, welche durch Brandrodung den Boden für den Palmölanbau möglich machten. Brandrodung ist laut Greenpeace besonders umweltschädlich.“ Außerdem steht Ferrero in Verdacht, Kinderarbeit zuzulassen und bei ihren Zutaten zu tricksen. Mehr dazu hier: https://www.merkur.de/verbraucher/ferrero-zdf-zeit-skandale-kinderschokolade-yogurette-inhaltstoffe-palmoel-kinderarbeit-90355956.html
    Mir darf die Firma schon seit Jahren keine Produkte mehr verkaufen und ich hoffe, es versucht mir auch keiner mehr etwas von dieser Firma zu schenken, denn da steckt sehr viel Leid und Unrecht drin. (Die sind fast so furchtbar ausbeuterisch wie Nestlè…) Falls du wissen willst, welche Produkte von Ferrero sind – Hier ist die Auflistung:https://de.wikipedia.org/wiki/Ferrero_(Unternehmen)#Produkte
    Sorry, ich muss das überall herumerzählen, denn das wissen immer noch viel zu wenige Menschen…
    Danke für deine Schilderungen zu euren Colle di val d´elsa-Erinnerungen! Das mit der Grusselgasse klingt wirklich schlimm – und da wohnen jetzt noch Leute?
    Hab eine wunderschöne Adventzeit!
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/12/oma-freuden-und-was-sonst-noch-im.html

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 7th, 2021 21:10:

    Hallo liebe Traude. Das wusste ich nicht mit den Produkten. Ich kann dich verstehen. Ist wie mit den billigen Jeans, die in Indien produziert werden. Kinderarbeit, Giftstoffe, kranke Menschen.
    Als wir 2001 in Italien waren, da hatten wir einen kleinen Reiseführer, da stand das mit der Gasse drin. Haben auch ein Video, wo unser jüngerer Sohn Faxen macht, während er durch die Gasse läuft und sich gruselt. Vielleicht finde ich noch mal was darüber.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  10. Kelly:

    Moin Kerstin,
    eigentlich sprachlos über deinen Fleiß – doch Lob über all die schönen Werke!
    Zur Zeit trage ich Stoppesocken, die mit den ABS-Noppen. Die Winterschuhe haben mir eine dicke Blase an der Ferse beschert.
    Also Innendienst und es *wäre* Zeit zum Stricken.
    Du peilst die 1000ste Socke an und ich beginne mein drittes Paar.
    Wann hat es sich zur Sucht entwickelt, gab es einen Knackpunkt, meinetwegen ab dem 12. Paar? 🙂 🙂 🙂
    Nur so als Ziel für mich…
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2021 09:06:

    Inzwischen sind es 114 Paar Kelly, diese gelben hatte ich zeitig fertig fürs Verschenken.
    Süchtig war ich anfangs gar nicht, es kam allmählich. Die Jungs wollten Socken, dann die Schwiegertöchter, meine Mutti, eine Freundin, eine Bekannte.
    Zu jedem Geburtstag, jedes Weihnachten ein Paar. Und dieses Jahr gab es für fast alle Söckchen zum Nikolaus.
    Komm gut durch den Tag und schone deine Füße 🙂

    [Antwort]

  11. Bärbeli:

    Hallo liebe Kerstin,
    diese Socken finde ich echt hübsch…. Ich habe früher auch einige Paar gestrickt, aber selbst nie angezogen. Nun im fortgeschrittenen Alter kommen sie selten aber doch manchmal zum Einsatz.
    Außerdem habe ich sogar die etwas wärmeren Pullover nach vorn geholt…. Man wird eben älter und wunderlicher… 😉
    LG Bärbeli und Thomas
    PS. Ich hätte auch den Männerkalender gewählt…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 11th, 2021 15:53:

    Im Alter friert man mehr 🙂 Ich merke allerdings noch nichts davon 🙂 Wollsocken trage ich noch keine und Strickpullover gar nicht mehr. Ich ziehe lieber ein Jäckchen über.
    Mein Mann schaut auch immer, was ich jeden Tag aus dem Kalender hole. Ist aber meine 🙂
    Kommt sicher ins Wochenende, liebe Grüße zu euch beiden.

    [Antwort]

  12. Gudrun:

    Wunderschön geworden sind sie, die Socken. Du bist wirklich einen Meisterin des Faches und eine ganz fleißige dazu. Die Beschenkte kann sich glücklich schätzen.
    Herzliche Grüße an dich.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 11th, 2021 15:54:

    Ich freue mich jedes Mal, wenn die Beschenkten sich freuen. Zum Nikolaus gab es für die meisten Söckchen, Weihnachten dann wieder Socken.
    Und im Januar geht es wieder von vorn los 🙂
    Liebe Grüße zu dir Gudrun.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 6.0.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates