Träumerle

Der Blog zur Aue

Adventszeit

Von unserer Firma gab es dieses Jahr Adventskalender. Männerkalender. Aber einen für Frauen habe ich abgelehnt, Werkzeug ist doch auch für Frauen praktisch 🙂

Nun gibt es jeden Tag etwas Nützliches. Aber einen Kalender mit Süßkram haben wir auch, wir wechseln uns ab mit dem Öffnen und Naschen.

Zu DDR-Zeiten gab es bei uns immer nur Papierkalender. Aber auch darauf haben wir uns immer gefreut. Jeden Tag ein winziges Türchen öffnen und dahinter erschien ein Bildchen.
Oder es wurden die kleinen Streichholzschachteln mit Papier beklebt, mit Zahlen versehen und winzige Süßigkeiten darin versteckt.
Es war doch die Vorfreude, die für uns zählte.

Heut werden wir verwöhnt. Dieses Jahr gibt es irgendwie Kalender in Hülle und Fülle. Für Kinder, für Erwachsene, für Hunde und Katzen. Mit Schokolade, mit Schnaps, mit Kosmetik, mit Spielzeug, mit erotischen Dingen.
Muss man das haben? Da hat man doch nach 24 Türchen schon fast mehr wie am Weihnachtsabend selbst.

Was habt ihr für einen Kalender? Manche basteln selbst, das bewundere ich.

12 Kommentare

  1. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    seit ich denken kann, liebe ich Adventskalender. Meinen ersten bekam ich mit etwa 5 Jahren vom Nikolaus. Es war immer spannend, was hinter den Türchen für ein Bildchen erscheint. Und das Schönste war, ich durfte diesmal gleich 6 Türchen öffnen (Nikolaustag).
    Bis heute gibts bei mir jedes Jahr Adventskalender. Die in den Supermärkten angebotenen Schokoladekalender kaufe ich grundsätzlich nicht, sind viel zu teuer und unpersönlich, wenn ich sie verschenken möchte. Seit etwa 20 Jahren bastle ich welche, die ich verschenke, ganz individuell, je nachdem, wer sie bekommt. Seien es Gedichte oder weihnachtliche Geschichten in kleinen Umschlägen oder kleine Geschenke, auch mal Süßes.
    Hier zeige ich dir meinen selbst gestickten aus dem Jahr 1978. Der ist schon überall herumgewandert, ich verlange ihn auch immer wieder nach Gebrauch zurück fürs nächste Mal.
    https://www.schlossspross.de/2010/11/30/adventskalender/
    Ich schicke dir adventliche Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 2nd, 2021 19:08:

    Liebe Traudi, ich bin deinem Link gefolgt. Wunderschön! Und da möchte man ihn wirklich immer wieder zurück haben, das ist selbstverständlich.
    Dann hast du auch die Erinnerungen an die einfachen Papierkalender, solche Erinnerungen bleiben für immer. Weil sie schön sind und wir uns gern daran zurück erinnern.
    Liebe Abendgrüße zu dir Traudi.

    [Antwort]

  2. Elke (Mainzauber):

    Liebe Kerstin,
    Adventskalender gab es bei uns nur, als die Jungs noch klein waren. Die Verkindlichung erwachsener Menschen, die oft mit dem Advent selbst überhaupt nichts am Hut haben, lehne ich eher ab. Das ist in meinen Augen alles nur Geldmacherei. Anders ist es schon mit solchen persönlichen, wie Traudi es oben erwähnt. Finde ich zwar nicht unbedingt notwendig, aber besser als die vielen, von dir angesprochenen Exemplare.
    Aber – ich freue mich über Post! Herzlichen Dank für deine schöne Weihnachtskarte. Sie ist die erste, die bei mir in diesem Jahr eingetroffen ist.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und demnächst ein schönes zweites Adventswochenende.
    Liebe Grüße – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 2nd, 2021 19:11:

    Liebe Elke. Ich habe die Post dieses Jahr zeitig abgeschickt. Wir sind zwar alle geimpft, aber im Umfeld gibt es Durchbrüche und man weiß somit nie, ob man am nächsten Tag noch raus darf. So ist alles abgesichert.
    Im Bastelkatalog habe ich solche Kalender zum Besticken gesehen, wie Traudi ihn hat. Ich scheue noch davor. So viel Arbeit und dann so eine kurze Nutzdauer. Aber wenn er über viele Jahre benutzt wird, dann kann ich es mir ja noch mal überlegen 🙂
    Liebe Abendgrüße zu dir. Hier wird es kalt, haben gleich 0 Grad.

    [Antwort]

  3. Harald:

    Hallo Kerstin,

    ich kenne die Adventskalender mit den kleinen Bildchen auch. Später wurden sie dann immer größer und mit kleinen Dingen bestückt. Unsere Tochter hat in diesem Jahr für ihrer kleine Nichte einen mit kleinen Säckchen gebastelt. Das hat der Mutter des Kindes so gefallen, dass die auch für ihr zweites Kind einen bei unserer Tochter in Auftrag gab. Natrülich hat sie auch Vorschläge zum Inhalt der Kalender gemacht. Zahlen tut ja unsere Tochter.

    Ich habe einen kleinen der mit Schokolade gefüllt ist. Den habe ich geerbt, weil der ursprüngliche Besitzer ihn nicht wollte.

    Hab einen schönen Abend
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 3rd, 2021 08:55:

    Da freut man sich doch, wenn das selbst Gebastelte so gut gefällt. Na mal sehen, was mir bis nächstes Jahr einfällt 🙂
    Vorteil von meinem praktischen Kalender: ich kann nicht so viel naschen :mrgreen:
    Liebe Grüße in den neuen Tag von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Rainer:

    Du sprichst mir aus dem Herzen!Wir haben noch einen aus dem früheren Geschäft meiner Frau mit Taschen dran. Den füllen wir für uns mit Kleinigkeiten… Eine entspannte Adventszeit wünscht euch und allen anderen Besuchern Rainer

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 3rd, 2021 08:56:

    Der Handarbeitsladen fehlt mir. Heut stricke ich fast nur noch Socken und wäre wohl Dauerkundin bei deiner Frau 🙂
    Habt auch ihr eine gute Adventszeit und bleibt gesund!
    Liebe Grüße vom anderen Ende der Straße.

    [Antwort]

  5. Grit:

    Guten Abend liebe Kerstin,
    du denkst äußerst praktisch bei der Entscheidung für einen Adventskalender. 🙂
    Sohnemann hat,wie jedes Jahr, einen Adventskalender mit Schokolade gefüllt. Es ist der absolute Wahnsinn, was für eine Auswahl es gibt. Für mich nur Geldschneiderei. Lass den Abend gemütlich ausklingen. Herzliche Grüße, Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 3rd, 2021 08:57:

    Hallo Grit. Vielleicht bastel ich nächstes Jahr doch mal einen selber. Es gibt so viele Ideen im Bastelkatalog, hab ja das ganze Jahr Zeit 🙂
    Hab einen guten schmerzfreien Tag, liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

  6. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    ich habe keinen Adventskalender im herkömmlichen Sinn. Meine Schwägerin hat mir eine wunderschöne Karte geschickt. Die Vorderseite ist ein Adventskalender. Sie steht auf dem Esstisch und sieht sehr dekorativ aus mit den 3 bereits geöffneten Türchen. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 5th, 2021 12:00:

    Deine Karte steht auch im Arbeitszimmer auf dem Tisch Silvia. Sie sieht so schön aus. Die kleinen goldenen Sternchen verwende ich nächstes Jahr wieder 🙂
    Liebe Grüße in den 2. Advent von mir zu dir.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 6.0.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates