Träumerle

Der Blog zur Aue

Kleines Hallo

Ich komme einfach nicht vorwärts. Ich hänge durch, mir fehlen Lust und Elan und Freude. Blödes Wetter, keine Ausflüge, nicht mal in die Aue bin ich gekommen letzte Woche.
Die Bilder sind noch von Anfang Mai.

Die Zeit rennt davon und doch habe ich das Gefühl, dass sie stehen bleibt. Jeder Tag ist gleich, es gibt keine Abwechslung. Mir fehlen die Treffen mit Familie, mit Freunden, Essen gehen, Ausflüge unternehmen.

Alles ist nun grün und blüht, aber der ständige Regen und Wind der letzten Tage nerven.

Wir müssen Urlaub planen, Ende Juni haben wir unseren großen Jahresurlaub. Aber man traut sich noch nicht, wohin? Dänemark war ein Ziel, Italien. Doch wir werden wohl in Deutschland bleiben.

Gesunheitlich ist bei mir alles okay. Alle Befunde und Untersuchungen haben nichts gebracht. Ist ja eigentlich auch ein gutes Zeichen, ich bin gesund!
Ausdauersport sollte ich treiben, um meine Kondition zu stärken.
Schwimmhalle fällt aus, Radfahren soll ich wegen Rücken auf unserem Holperpflaster nicht, Kurse in Yoga oder Pilates finden derzeit nicht statt, Walking mache ich (wenn auch gerade nicht so oft), in der Aue laufe ich sonst fast jeden Tag. Aber ich muss schneller laufen, darf nicht so viel schauen und überlegen …
Alles nicht so einfach.

Reichlich recherchiert habe ich wegen einem Zirbenkissen, bin dann auf ein Dinkelkissen gekommen. Ein ganz kleines habe ich und das schiebe ich mir nachts in den Nacken. Ein größeres wurde bestellt, aber die Lieferung verzögert sich immer wieder. Das nervt mich, ich will endlich probieren.

Habt ihr schon Urlaubspläne oder gar gebucht? Man will sich doch auch freuen können, Vorfreude ist so schön.

Hier habe ich mich sonst immer auf den zersägten Stamm gesetzt, nun wurden Rollen davor gelegt. Aber eine kleine Fläche bleibt noch zum Sitzen.

Nun muss ich endlich meine Blogrunde drehen und bei euch vorbei schauen kommen. Vielleicht bleibt es hier noch ein Weilchen ruhiger, ich habe nichts zu zeigen oder zu berichten. Wird das Wetter wieder schöner, dann kommt die Lust zurück – hoffe ich.

Eine liebe Bekannte fragte mich, warum ich nicht aufhöre mit dem Bloggen. Man soll sich ja nicht zwingen, soll Lust verspüren. Ich habe Haus und Grundstück, Arbeit, meine Stricknadeln, die Katzen und unsere Enkelin. Doch ihr würdet mir fehlen, viele kennen mich schon von Anfang an. Ich will bleiben!

32 Kommentare

  1. Morgentau:

    Ach, liebe Kerstin, ich bin froh, von dir zu hören (lesen). Aber ich kann dich so so gut verstehen, denn eigentlich geht es mir ähnlich. Bin oft total kaputt und energielos, auch traurig, obwohl ich ja eigentlich keinen Grund habe. Aber die Situation macht einem einfach mürbe. Dazu das blöde Wetter dieses Jahr. So wichtig der Regen für die Landschaft ist, wir könnten doch alle etwas mehr Wärme brauchen, gell?
    So hangel ich mich auch von einem schönen Moment zum anderen, der mich durch die Zeit bringt. Gottseidank gibt es meine Familie, sonst sehe es düster aus.

    Auch das, was du vom Bloggen schreibst, sind oft meine Gedanken. Auch da geht es mir so, es würde mir total fehlen. Ihr lieben Blogfreunde seid mir ja auch ans Herz gewachsen und gehört irgendwie zu meiner Familie. Ein paar kenne ich nun schon bald 20 Jahre … das kann man nicht einfach so aufgeben.

    Ich bin froh, dass du auch so denkst, liebe Kerstin, und dass du dich gemeldet hast.

    Für deine Urlaubspläne drücke ich dir ganz fest die Daumen. Im Moment sehen die Zahlen ja gut aus, wenn diese blöden Mutanten nicht wären, vor denen ich Angst habe.

    Ich wünsch dir alles alles Liebe
    und schick dir einen lieben Sonntagsgruß,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 16th, 2021 18:35:

    Danke für deine lieben Zeilen Andrea, sie tun gut. So einen Hänger hatte ich noch nie. Kann mich über nichts freuen, auf nichts freuen, sitze oft gedankenverloren da und starre vor mich hin. In die Aue? Keine Lust. Fotos machen? Ach nee, lohnt sich nicht. Shoppen im Internet? Kein Interesse. Ist verrückt, ich komm da schlecht raus. Aber vorhin kam die Sonne und ich habe mich aufgerafft, bin in die Aue gelaufen. So schön. Alles grün und gelb und weiß. Ja, da freue ich mich. Aber dann ist die Freude wieder weg und ich hänge wieder durch. Einzig unsere Enkelin ist ein Sonnenschein, sie lacht den ganzen Tag. Wir hocken nicht jeden Tag mit den jungen Leuten zusammen, manchmal winke ich nur am Fenster. Aber wer weiß wie lange, sie suchen immer noch ein eigenes Häuschen.
    Bald müssen wir uns mit dem Urlaub entscheiden.
    Liebe Abendgrüße zu dir und komm auch du gut durch diese Zeit.

    [Antwort]

    Morgentau Antwort vom Mai 18th, 2021 08:33:

    Diese Gefühle sind mir sehr bekannt, liebe Kerstin. Haargenau so, wie du sie beschreibst.
    Zeitweise ging es nicht ohne Medikamente. Aber ich versuche immer, ohne klarzukommen, weil ich nicht abhängig werden will.
    Ich seh meinen Enkel auch sehr oft. Er ist ein lustiger kleiner Kerl. Ich bin zwar hinterher immer ganz platt, aber seelisch geht es mir so gut. Und in der Natur natürlich, da fühle ich mich auch immer gut. Aber die Zeiten dazwischen sind oft nicht einfach.

    *umärmel*

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 19th, 2021 08:05:

    An Medikamente habe ich auch schon gedacht. Aber zum Arzt gehen? Nee, so schlimm ist es nicht und wer weiß, ob er mich verstehen würde. Geht doch vielen so.
    Es gibt Tage, da könnte ich nur noch heulen. Und Johnny fehlt mir noch immer … Mit ihm war immer Abwechslung, Spaß.
    Nun muss ich mich auf den Urlaub konzentrieren, muss versuchen mich zu freuen.
    Danke für deine lieben Worte, ich wünsche auch dir alles Gute!

  2. Harald:

    Hallo Kerstin,

    es freut mich, dass bei dir gesundheitlich alles in Ordnung ist. Nur die Psyche spielt im Moment nicht mit.

    Das Wetter im Moment ist Sch… Da kann man nichts unternehmen. Aberich denke das wird auch bald wieder. Also: Kopf hoch und abwarten und Tee trinken.

    Urlaub haben wir nicht geplant. Mal sehen, wie es weitergeht. Die Inzidenz bei uns bewegt sich knapp unter Hundert. Vielleicht haben wir Glück und die Werte bleiben unter 100.

    Wsa lese ich da? Bloggen aufgeben? Das kannst du vergessen. Du kannst doch nicht einfach aufhören. Du würdest hier (und mir) fehlen. Ich sehe, du hast einfach zu viel Zeit zum Überlegen.

    Mit was kann man dich aufheitern? Ich glaube ich habe da eine Idee. Hast du WhatsApp?

    Liebe Grüße aus der Pfalz und einen schönen Sonntag.
    Harald

    Kopf hoch.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 16th, 2021 18:39:

    Danke Harald für deine aufmunternden Worte. Wenn man Rentner ist, dann kann man schnell in den Urlaub fahren. Wir sind an unsere festgelegten Tage gebunden, da gibt es nicht viel Spielraum.
    Nee, ich werde nicht aufhören, brauche nur noch Pause. Vorhin war ich endlich in der Aue, die Sonne schien plötzlich nach dem Mittag. Nun ist schon wieder Regen im Anmarsch, der Himmel ist dunkel.
    WhatsApp habe ich, die engsten Freunde und Familie können mich verfolgen 🙂 Aber auch da gibt es nicht viel zu sehen 🙁
    Wird schon. Vielleicht wenn wir wissen, wo wir hinfahren können. Dann kommt Vorfreude und das Lächeln zurück. Da muss ich durch, so was hatte ich noch nie. Mein Mann muss leiden 🙁 Morgens schlecht gelaunt wegen der Kopfschmerzen, abends will ich meine Ruhe haben und nicht mehr reden oder denken und diskutieren.
    Liebe Grüße zu dir in den Abend.

    [Antwort]

  3. Elena:

    Ja, bitte bleibe als Bloggerin uns erhalten!
    Und habe derweilen immer wieder die Gelassenheit, auch mal durchhängen zu können – und zu dürfen..

    LG Elena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 16th, 2021 18:41:

    Danke Elena. Diese lange blöde Zeit geht an die Nerven, das wird vielen so gehen. Unseren jüngeren Sohn – er wohnt nur 30 km weiter – sehen wir so selten. Wir halten uns an die Regeln, halten Abstand und besuchen uns nicht. Da tun Telefonate schon gut. Aber bald wird hoffentlich alles besser.
    Ich lass mich noch ein Weilchen hängen 🙂 Aber ich komme wieder.
    Komm gut in die neue Mai-Woche, das Wetter soll leider unbeständig bleiben.

    [Antwort]

  4. Brigitte:

    Liebe Kerstin, sei herzlich gegrüßt.
    Ist doch verständlich, wenn Du Blog-unlustig wirst, geht mir genauso. Wir haben durch diese ungewöhnliche Zeit keine berichtenswertende Erlebnisse.
    Schön zu lesen, daß Du gesund bist, das ist die Hauptsache..
    Sohnemann vertröstet mich auch, wir werden was unternehmen. Erstmal muß er geimpft werden.
    Ich warte dringendst auf bestängiges, warmes und sonniges Radelwetter.
    Tschüssi, Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 16th, 2021 18:43:

    Schön, dass du deine Söhne in der Nähe hast. Du bist ja sonst ganz allein, das ist noch viel trauriger. Ich komm nur so schlecht raus aus diesem Tief, ich brauche Freude und Ablenkung. Johnny fehlt mir noch immer, mit ihm war es immer lustig unterwegs.
    Warten wir auf schönes Wetter, hoffen wir!
    Liebe Grüße zu dir Brigitte.

    [Antwort]

  5. Trude:

    Hallo liebes Träumerle, ja da hat es dich nun auch erwischt mit der Unlust an Allem *lach*. Ach, das wird schon wieder! Im Moment ist man ja so hin und her gebeutelt und kann sich an nur wenig Sachen erfreuen, das geht sicher ganz vielen Menschen so. Das Wetter spielt auch nicht mit, wenigstens das könnte ja besser sein. Entscheide aus deinem Bauch heraus was gut ist für dich, da kann man ganz schlecht einen Rat als Außenstehender geben. Kopf hoch und lasse den Wind dich durchpusten…..
    Liebe Grüße durch die Heide und winke, die Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 16th, 2021 18:46:

    Der Wind hat genug gepustet in letzter Zeit 🙂 Aber nach dem Mittag habe ich mich aufgerafft und bin allein in die Aue gelaufen. Tief durchatmen, den Vögeln lauschen, dem Plätschern des Baches, das viele Grün und Gelb und Weiß bestaunen – das tat gut. Doch nun ist der Himmerl wieder dunkel, es wird wohl gleich regnen.
    Wenn man sich körperlich nicht wohl fühlt, dann leidet auch die Seele. Alles nervt, alles ist zuviel, ich bin viel schlecht gelaunt 🙁
    Nun warte ich ab, wie wir uns mit dem Urlaub entscheiden. Wenn ich mich freuen kann, dann wird wieder alles gut. Ich brauche etwas, worauf ich mich freuen kann.
    Liebe Grüße zu dir nach Dresden liebe Trude.

    [Antwort]

  6. Die Schwalbe:

    Na siehste, liebe Kerstin, wir brauchen dich alle – auch ich hab dich und deinen Blog sehr lieb gewonnen – und deshalb kannst du nicht einfach so sang und klanglos aufhören … hihi.

    Also hab neuen Mut und mache bitte weiter, denn ich freue mich immer über deine schönen Beiträge in Wort und Bild :-)!

    P.S.: Bitte ruf, wenn du mal Lust und Laune hast YouTube, „Niemals sang-und klanglos“ von Versengold, auf.

    Viele liebe Grüße
    Gerda

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 16th, 2021 18:48:

    Wenn meine Lieblingslieder im Radio laufen (fahre nur paar Minuten bis auf Arbeit), dann drehe ich laut auf und bin gut gelaunt. Ansonsten liebe ich die Stille, ich kann gut allein sein. Ich muss nicht ständig schnappern oder telefonieren, meine Mutti und Schwester sind da ganz anders. Ich bin eben so.
    Vielleicht gibt es in den nächsten Tagen schöne Begebenheiten und ich habe zu erzählen, möchte Bilder zeigen und meine Empfindungen teilen. Warten wir ab.
    Danke für deine Worte und komm gut durch den Abend.

    [Antwort]

  7. Bellana:

    Ja, im Moment ist alles nicht so einfach. Auch als Rentner ist der Alltag zur Zeit eher öde und das Wetter spielt dieses Jahr auch nicht mit. Aber ich hoffe doch, dass es nicht mehr ewig so weiter geht. Außer für die eine Woche im August, wenn der ältere Enkel in die Schule kommt und wir auf einen Campingplatz dort in der Nähe fahren, haben wir nichts Konkretes an Urlaub geplant. Wir warten einfach ab, wie sich die gesamte Situation weiter entwickelt und entscheiden dann spontan, ob überhaupt und wohin wir sonst noch den Wohnwagen bewegen. Ich blogge zur Zeit auch kaum noch, da es einfach nichts zu berichten gibt.
    Bitte halte durch…
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 17th, 2021 18:33:

    Dann geht es nicht nur mir so, diese Unlust macht uns allen zu schaffen. Tja, die Themen fehlen.
    Gut, dass ihr flexibel seid mit dem Wohnmobil. Tja, wir sollten nun morgen unsere erste Impfung bekommen. Doch es wurde kein Impfstoff geliefert, der Arzt hat uns heute angerufen. Wieder etwas, worüber ich mich ägerge und Frust statt Freude aufkommt.
    Ja, ich halte durch. War eben in der Aue und es war schön in der Abendsonne.
    Liebe Grüße zu dir Bellana.

    [Antwort]

  8. Kelly:

    Liebe Kerstin,
    es wird werden…
    Das Warten auf Besserung, gewohnte Sicherheiten und umsetzbare Pläne macht mürbe.

    Zeitgleich hab ich auch einen Durchhänger, Zeitgenossen sind ebenso gestresst oder mitunter mehr als das, es menschelt stark.
    Jeder Sonnenstrahl, jedes Lächeln zählt momentan doppelt!
    Dreifach werden wir Urlaubstage genießen!
    Alle guten Wünsche!
    Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 17th, 2021 18:35:

    Hallo liebe Kelly. Ich komme gerade aus der Aue. Heute war eigentlich Regen angesagt, aber die Sonne scheint bei 19 Grad.
    Urlaub – es ist frustrierend. Morgen sollten wir unsere erste Impfung bekommen. Aber die Praxis rief vorhin an, dass kein Impfstoff gekommen ist. Dabei hatten wir gehofft, vor dem Urlaub noch die zweite Impfung zu bekommen. Pustekuchen, alle Pläne zunichte.
    Ja, auf was noch freuen? Ich versuche es, aber so was macht mich nur traurig und wütend.
    Ich schicke dir liebe Grüße in den Abend.

    [Antwort]

  9. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    ich kann dich gut verstehen, weil es mir ähnlich geht. Ich freue mich auf die sonnigen und somit wärmeren Tage, aber da müssen wir wohl noch etwas warten. Bei diesem Wetter zieht es mich meist nach dem Essen auf das Sofa, um ein Mittagschläfchen zu machen. Bin dann irgendwie ohne Energie. Deshalb: Liebe Sonne streng dich an! Wir brauchen alle deine Sonnenstrahlen.
    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 17th, 2021 18:37:

    Hier hat sich die Sonne heute angestrengt 🙂 Statt angesagtem Regen Sonnenschein und 19 Grad. Doch die Freude wurde eben getrübt. Wir sollten morgen unsere erste Impfung bekommen, doch es ist kein Impfstoff gekommen. Nun hängt alles in der Luft, wir können gar nichts mehr planen 🙁
    Abwarten, anderen wird es auch so gehen.
    Machen wir uns gegenseitig Mut und Hoffnung liebe Traudi.

    [Antwort]

  10. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    es ist eine schwierige Zeit und man weiss nie, was nun noch kommt und wie es weiter geht. Es geht vielen Menschen genauso wie dir. Dass deine Energie und die Freude auf der Strecke bleiben, ist verständlich. Aber es kommen mit Sicherheit auch wieder andere Zeiten. Der Blog ist geduldig und deine Leser ebenfalls. Wenn die Tage endlich wärmer und die Urlaubspläne konkreter werden, wird auch deine Energie und Lebensfreude wieder zurückkommen.
    Liebe Grüsse und ein tröstendes Drückerli, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 19th, 2021 08:10:

    Danke Silvia. Ich bin ja nicht allein, aber irgendwie fehlt doch was ohne Freunde und Familientreffen.
    Unsere zwei Förster möchte ich gern wiedersehen. Sie wohnen ja nur 30 km weiter in Dresden, aber durch Corona sehen wir uns sehr selten. Sie hat letzte Woche ihre letzte Prüfung fürs Staatsexamen absolviert. Hätte sie sich mit Corona infiziert und wäre in Quarantäne gekommen, dann hätte sie ihre Prüfungen erst in 2 Jahren wiederholen können. Daher haben wir wirklich Abstand gehalten und haben uns so selten gesehen.
    Hoffen wir, dass bald alles anders wird. Die Zahlen gehen jedenfalls schon mal runter bei uns.
    Liebe Grüße zu dir in die Ferne.

    [Antwort]

  11. Elke:

    Liebe Kerstin,
    du klingst in der Tat gestresst. Mir geht es auch nicht viel anders, das Wetter nervt und Schmerzen und Unwohlsein sind eigentlich an der Tagesordnung. Aber irgendwie komme ich dann doch ganz gut klar. Als Rentnerin fällt wenigstens der berufliche Stress weg. Warum solltest du aufhören zu bloggen? Ich denke, dass dieser Austausch gerade im Moment doch eine schöne Sache ist, wo man wenig andere Kontakte hat. Nicht von ungefähr heißt mein aktuelles Buch „Bloggen macht glücklich“.
    Alles Gute für dich und herzliche Grüße.
    Elke
    P.S. Lass dich nicht auch noch von der Urlaubsplanung stressen. Im Zweifelsfall macht man es sich zu Hause gemütlich.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 19th, 2021 07:56:

    Liebe Elke. Ja, es ist eine nervige Zeit, die wir alle überstehen müssen. Lange ging es gut, doch nun geht es mir an die Nerven. Zum Glück gehen die Zahlen bei uns runter und man bekommt einen kleinen Lichtschein am Ende des Tunnels zu sehen.
    Wir haben seit letztem Jahr 3 x Urlaub daheim gemacht, nee, es reicht. Wir müssen mal raus. 5 Tage Ostsee letzten September waren alles.
    Gestern sollten wir unsere erste Impfung beim Hausarzt bekommen. Doch es wurde kein Impfstoff geliefert, abgesagt. Das frustriert.
    Komm gut durch den Tag, hier ist wieder Regen angesagt.

    [Antwort]

  12. Mathilda:

    Liebe Kerstin,
    deinen Unmut kann auch ich gut verstehen, aber es gibt auch immer mal wieder Phasen, in denen die Sonne scheint. An den Wochenenden hatten wir oft Glück und immer mal wieder Sonne. Wir sind oft unterwegs und ich habe viele Fotos, aber längst noch nicht alle fertig.
    Bloggen macht noch Spaß, nur darf es bei mir nicht so oft sein, da es doch ein großer Zeitfresser ist und ich habe auch noch andere Dinge zu tun.
    Dass es dir nicht so geht, betrübt mich sehr.
    Habe doch auch täglich Schmerzen, aber immer in Bewegung bleiben hilft mir dabei ganz gut.
    Über Urlaub würde ich mich freuen, aber noch ist nichts geplant.
    Eine gute Woche und weniger Schmerzen wünsche ich dir ♥ ♥ Mathilda

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 19th, 2021 08:02:

    Liebe Mathilda. Ganz selten kommt auch hier mal die Sonne raus und ich konnte in die Aue gehen. Am späten Nachmittag, ganz allein, Ruhe. Das tut mir gut. Heut allerdings ist schon wieder alles grau und es soll Regen kommen.
    Ich kann mich auf nichts freuen, so eine schlechte Phase hatte ich noch nie. Keine Vorfreude auf irgendwas, immer Kopfschmerzen, alles blöd. Gestern nun sollten wir unsere erste Impfung bekommen (Schwiegervater hat Pflegestufe 3 und durfte uns beide als Kontaktpersonen benennen). Aber es wurde kein Impfstoff geliefert und nun müssen wir warten. Auch das frustriert.
    Nun müssen wir uns überlegen, wohin wir fahren in Deutschland. Ist bissel knapp, denn es sind nur noch 5 Wochen. Fliegen fällt ohne Impfschutz aus.
    Komm gut und schmerzfrei durch den Tag!

    [Antwort]

  13. Gudrun:

    Liebe Kerstin, Guten Abend.
    Ich bin erst einmal froh, dass deine Werte alle gut sind.Die Müdigkeit und der wenige antrieb sind wahrscheinlichder Zeit geschuldet. Das zerrt schon sehr an den Nerven, auch, wenn man es gar nicht wahrhaben will. Es tut mir leid, dass es dir da nicht so gut geht.
    Über solche Hindernisse kann ich schon lange nicht mehr steigen, gut laufen auch nicht. Deshalb muss ich mir meine Mobilität anders organisieren und mir auch helfen lassen.
    Schön ist es, dass du uns wieder mitgenommen hast in die Aue. Ich habe deine Fotos sehr genossen.
    Mit der Impferei dauert es hier auch. Ich stehe bei meinem Rheumatologen auf der Liste und mein Mann als Pflegehelfer auch. Woran es hapert ist der Impfstoff. Ich muss mich eben überall noch zurückhalten.
    Liebe Kerstin, ich drück uns jetzt mal die Daumen, dass wir es bald hinter uns bringen könne.
    Liebe Grüße an dich.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 20th, 2021 18:24:

    Danke Gudrun für deine lieben Worte. Heut scheint die Sonne, aber ich konnte keine Runde drehen. Komisch, seit Tagen ist Regen angesagt, aber die Sonne scheint.
    In unserer Tageszeitung steht, dass die Ärzte genervt sind. Es gibt keinen Impfstoff, Termine müssen abgesagt werden, die Warteliste ist lang, die Telefone stehen kaum still. Manche Ärzte sind zurückgetreten als Impfarzt, zu viel Arbeit und nervenaufreibend. Das kann man verstehen.
    Iche wünsche euch beiden, dass ihr bald einen Termin bekommt. Wir hatten noch einen Funken Hoffnung, dass wir Ende Juni fliegen können, das ist nun kein Thema mehr.
    Komm gut in den Abend liebe Gudrun.

    [Antwort]

  14. Astrid Berg:

    Liebe Kerstin,
    es wäre sehr schade, wenn Du das Bloggen aufgeben würdest. Ich würde Dich vermissen. Auch ich kann nicht immer die Zeit finden, um etwas einzustellen oder meine Blogrunde zu drehen. Ich denke, das geht wohl vielen Bloggern so. Man soll doch den Spaß nicht verlieren und deshalb kann man nichts unter Zwang machen. Man muss den Kopf frei haben, dann kommen auch die Ideen. Sie stellen sich ganz plötzlich und unverhofft ein. Gönne Dir diese kreative Ruhe und Pause. Ich drücke die Daumen, dass auch die Impfung bald klappt.
    Liebe Abendgrüße
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 29th, 2021 08:15:

    Ich lass mal noch Pause walten Astrid. Die Inspiration und Lust sind noch nicht zurück, aber mir geht es langsam besser. Immer wieder gibt es Momente und Situationen, über die ich mich ärgere, die mich nerven. Einen neuen Impftermin haben wir bekommen, aber erst in 8 Wochen. Ärgerlich. Gestern wurden neue Termine im Impfzentrum in der Nähe eingestellt. Wir hätten in 10 Tagen einen Termin bekommen können, aber die 2. Impfung wäre dann in unseren Urlaub gefallen. Ändern ging nicht, also haben wir es gelassen und warten nun.
    Wenigstens soll das Wetter nun endlich besser werden. Jeden Tag Regen und Gewitter hält man nicht mehr aus, die Natur freut es jedoch. So saftig grün, wo wir die letzten Jahre um diese Zeit schon geschwitzt haben und die Natur vertrocknete.
    Komm gut durchs Wochenende!

    [Antwort]

  15. Beate Neufeld:

    Liebe Kerstin,
    ich kann deine Emotionen gut verstehen, mir geht es ähnlich und ich habe im Moment auch wenig Lust zum Bloggen, weil es nicht viel zu berichten gibt, mir fehlt Inspiration, Erlebnisse….
    Langsam scheint es sich zu bessern, aber es ist bisher immer solch ein Hin und Her gewesen, dass ich mich fast nicht traue, mich darüber zu freuen. Nein, dieses Jahr machen wir keine Urlaubsreise. Ich habe keine Lust auf Urlaub mit Maske und dergleichen…
    Falls es tatsächlich dauerhaft besser wird, werden wir evtl. Im Herbst für ein paar Tage unsere Tochter in Chemnitz besuchen, sie studiert dort, macht ihren Master in Medienpsychologie.

    Sei mir herzlich gegrüßt

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2021 18:54:

    Es geht mir besser Beate. über kleine Dinge kann man sich auch freuen, heute über eine neue kleine Scheibengardine in der Küche. Und neue Gartenmöbel haben wir gekauft. Endlich mal wieder was Erfreuliches.
    Heiß war es heut mit 28 Grad, da macht mir mein Kreislauf wieder Probleme. Mittagsschlaf, kühle Räume, Eis essen – das hilft 🙂
    Wir sind noch am Suchen für den Urlaub, können uns noch nicht entscheiden zwischen Ostsee und Nordsee. Wird aber noch passieren dieses Wochenende, denn es wird eng mit der Zeit.
    Liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.7.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates