Träumerle

Der Blog zur Aue

Schnee

Am Dienstag musste ich schon so viel schieben und schaufeln. Am Mittwoch war Pause. Und heut gab es wieder reichlich weißes Pulver von oben.
Mittags kam sogar kurz die Sonne raus, also ab in die Aue.

Es begann schon wieder zu tauen, matschig war es. Aber mit dem richtigen Schuhwerk macht mir das nichts aus.

Das Schöne ist, dass man nun überall die vielen Tierspuren entdecken kann.
Wir haben hier Rehe, Füchse, Wildschweine und sonst noch was für Tiere, die man kaum – oder nie – zu Gesicht bekommt.
Den Hang herunter führen die Spuren zum kleinen Bach, dann auf der anderen Seite wieder raus über die Wiese.

Sogar dieser umgestürzte Baum dient den Tieren als Brücke.

Weiter ran kam ich nicht, aber man kann die Spuren erkennen.

Dann ging es zurück, keinem Menschen bin ich begegnet.

Nun soll es am Wochenende richtig kalt werden, auch tagsüber viele Minusgrade. Zieht euch warm an!

16 Kommentare

  1. Grit:

    Hallo Kerstin,
    der Winter hat uns fest im Griff. Wir hatten gestern Abend heftigen Schneesturm und Gewitter, richtig mit Blitz und Donner. So eine Wetterkapriole habe ich noch nie erlebt. Schöne Winterbilder von der Aue, pass bei Deinen Wanderungen wegen Schneebruch auf. Hier sind viele Bäume zum Teil abgebrochen bzw. umgefallen.
    Herzliche Abendgrüße, Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:43:

    Aber nun soll es schon wieder frühlingshaft werden. Gestern mussten wir so viel schippen, heut war zum Glück Ruhe.
    Vom Gewitter haben wir nichts abbekommen.
    Komm gut und schmerzfrei in die neue Woche liebe Grit. Den halben Januar haben wir schon wieder geschafft.

    [Antwort]

  2. Mathilda:

    Liebe Kerstin,
    viel Schnee bei euch, davon ist hier im Norden nichts zu sehen. Mal eine Nacht und am Morgen war alles weggetaut.
    Ist gut so, denn Schnee und Glatteis sind nicht so meins 😀
    Schöne Bilder und interessante Pfotenabdrücke.
    LG Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:44:

    Im Schnee stapfen macht schon mal Spaß, Schippen und Schaufeln auch. Aber nicht so oft :mrgreen:
    Nun soll wieder alles wegtauen, ich habe nichts dagegen. Mehr Winter brauche ich nicht 🙂
    Liebe Grüße zu dir Mathilda.

    [Antwort]

  3. Gudrun:

    Das sind ja richtig kleine Abenteuer, die du in deiner Aue erlebst. Schön ist das. Ich bin so gern mit dir dort unterwegs, vor allem weil ich mich in der Stadt kaum noch draußen bewege.
    Schön sieht es aus, wenn der Schnee vieles bedeckt. Für einige Stunden, nach heftigem Gewitter, hatten wir das hier auch.
    Herzliche Grüße an dich.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:46:

    Manche Spuren kann ich deuten – Reh. Auf Wildschwein bin ich nicht scharf, aber die halten sich nur weiter oben am Berg auf. Lachen muss ich immer über die Spuren der Vögelchen, sie sind so winzig.
    Gewitter haben wir keins abbekommen, das war schon ungewöhnlich zu dieser Jahreszeit.
    Nun schauen wir, ob die neue Woche wirklich so warm wird wie angekündigt. Die Natur wird denken, dass nun schon Frühling wird. Ich hätte nichts dagegen.
    Komm gut in die neue Woche liebe Gudrun.

    [Antwort]

  4. kelly:

    Viele Spuren im Schnee, als Kind habe ich die Hasen verfolgt, ohne Erfolg.

    Moin Kerstin,
    hole einen 2. Schneeschieber dazu, dann könnt ihr *Paarschippen* :).
    Ich liebe den Schnee, alles ist leiser und sauber ;).
    Liebe Grüße ins Schneezauberland, ich versuche etwas Sonne heute einzufangen.
    Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:48:

    Hasen habe ich all die Jahre nur einen einzigen hier gesehen, und mal mit Sohnemann auf dem Hochstand. Da hatte er mich mal mitgenommen, aber nichts geschossen.
    Schnee schieben war gestern reichlich angesagt. Heut Ruhe, aber bitterkalt. Minus 6,4 waren es gegen 6 Uhr.
    Sonne hat sich heut noch am Nachmittag blicken lassen, aber ich war heute faul und habe nur gestrickt 🙂
    Liebe Grüße zu dir Kelly.

    [Antwort]

  5. Harald:

    Hallo Kerstin,

    schön sieht es aus in der Aue mit dem Schneefall. Bei uns hat es Morgens kurz geschneit und am Mittag hat es getaut und die ganze Pracht war weg.

    Ihr habt ja einiges zu fegen. Da wäre doch ein Aufsitzschneeschieber das Richtige. 😉 Die Idee von Kelly bzgl. „Paarshippen“ finde ich auch gut.

    Bei unserer Tochter im Schwarzwald sieht es mit dem Schnee schon anders aus. Schau mal auf meinen Blog.

    Das mit dem Schneebruch ist nicht so ohne. Eine Frau wurde schon durch einen herabstürzenden Ast getötet: Also AUFPASSEN!!

    Was würdest du machen, wenn dir bei einem deiner Spaziergänge einen Wildschweinrotte begegnen würde??

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:51:

    Hallo Harald. Ich drehe dann noch meine Blogrunde und komme bei dir schauen. Am Wochenende waren nur Schnee schieben angesagt, Sperrmüll räumen und stricken 🙂
    Oh ja, wenn die Bäume voller Schnee sind und der wird zu schwer, dann muss man aufpassen.
    Ich weiß, wo sich die Wildschweine aufhalten. Auf dem Scheibischen Berg, da gehe ich alleine seit Jahren nicht mehr rauf. Das sind die einzigen Tiere, vor denen ich Bammel habe. Nicht mal vor dem Wolf 🙂
    Sohnemann (Förster) hat letze Woche in der Laußnitzer Heide einen beobachtet vom Hochsitz aus. 15 Minuten lang – dann näherte er sich und bemerkte den Menschen, verschwand.
    Komm gut in die neue Woche lieber Harald, hier soll fast Frühling werden.

    [Antwort]

  6. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    auch hier ist der Winter bitterkalt. Von Mittwoch bis Freitagnachmittag schneite es ohne Unterbruch Der ÖV war weitgehend lahmgelegt, wegen umgestürzten Bäume und Äste, vereisten Bahn- und Tramschienen. Treppen waren nicht begehbar, weil die Stufen nicht mehr sichtbar waren und an eisige Rodelbahnen erinnerten. Ich habe noch nie erlebt, dass die Bahnhofstrasse Zürich von Schlitten und Langlaufskis befahren wurde. Die Menschen nehmen es mit gelassenem Humor und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Allerdings gab es leider auch zahlreiche Unfälle und vor allem gehen mehrere Lawinen nieder. Der Winter hat auch uns hier uns fest im Griff. Aber bereits nächste Woche werden die Temperaturen wieder milder und der ganze Schneeberg schmilzt. ich wünsche dir ein schönes Wochenende und hoffe, du bleibst sturzfrei, wenn du durch den Wald gehst. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:54:

    Bei euch ist es immer härter mit dem Winter, das ist klar. Ich bein kein Weintermensch und kein Wintersport-Fan, brauche das alles nicht. Nur mal spazieren im Schnee, das reicht mir. Lawinen sind so schlimm. Da kann man nur hoffen, dass keine Menschen verschüttet werden.
    Bleib vorsichtig liebe Silvia. Auch hier soll es kommende Woche frühlingshaft werden, ich habe nichts dagegen.
    Liebe Grüße zu dir in die Schweiz – ich hoffe, du konntest schön feiern 🙂

    [Antwort]

  7. Morgentau:

    Bei uns kommt auch immer wieder Nachschub, liebe Kerstin. Schneeschippen ist meine vom Wetter verordnete Bewegungstherapie gegen Verspannungen und trübe Gedanken. Der Effekt tritt nicht immer ein, vorallem, wenn der Schnee schwer ist.

    Demnächst soll die Pracht erstmal schwinden, das wird Hochwasser geben. Wo uns eh schon das Wasser bis zum Hals steht … haha.

    Pass auf dich auf!!!

    Ein lieber Sonntagsgruß zu dir
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:56:

    Auch hier war gestern mehrmals schippen angesagt. Am Wochenende stört mich das nicht ganz so, da ist mein Mann da. Nur in der Woche muss ich früh und mittags alleine ran.
    Ja, nun soll es erst mal wärmer werden. Hoffentlich denkt die Natur nicht, dass nun schon Frühling wird. Da kann an Schnee und Kälte noch viel kommen.
    Liebe Grüße zu dir Andrea.

    [Antwort]

  8. Elke (Mainzauber):

    Liebe Kerstin,
    es ist tatsächlich richtig kalt geworden und Schnee haben wir auch. Aber ich finde das gar nicht so schlecht. Hatten wir schließlich lange nicht mehr. Zumindest nicht im Rhein-Main-Gebiet. Nur ein bisschen Sonne würde ich mir dazu wünschen.
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2021 17:57:

    Hallo Elke. Schnee hatten wir nun reichlich, es reicht mir. Heute früh minus 6,4, auch das genügt 🙂
    Nun soll es erst mal wärmer werden, da kann der ganze Matsch wegtauen. Aber der Winter ist noch lang, da kann noch einiges kommen.
    Liebe Grüße zu dir in den Abend.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates