Träumerle

Der Blog zur Aue

Noch mal Tierisches

Wie ich schon schrieb, so muss man die Miezen ständig im Auge haben.
Inzwischen sind neue Schlösser eingebaut und so was kommt hoffentlich nicht gleich wieder vor:

Mauz beim Versteckspiel

Im Garten entdeckt, es ist eine Schwammspinner-Raupe (hat mir unsere Försterin erklärt, danke 🙂 ). Man kann auf sie allergisch reagieren, habe sie aber auch nicht angefasst.

Schwammspinner-Raupe

Gestern wurde Rasen gemäht im Garten. Beim Wegräumen von Blumentöpfen kamen Ameisen-Eier zum Vorschein. Innerhalb weniger Minuten waren alle Eier weggeräumt in die Ritzen der Steine.

Ameiseneier

Geregnet hat es noch nicht wieder, alles ist ausgetrocknet. Aber heut könnte noch was kommen, es sieht nach Gewitter aus.
Habt alle einen erholsamen Sonntag.

22 Kommentare

  1. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzlichen Sonntagsgruß.
    Das Mieze-Schwanz-Foto betrachte ich gern, aber die anderen Beiden mag ich nur ungern anschauen.
    Raupen und Käfer schauern mich. Marienkäfer find ich aber toll.
    Unsere 2-Zimmer-Parterre-Wohnung ist lichtüberflutet, weil die Fenster in Wohnzimmer und Küche über Eck gebaut und Schlafraum Nordseite-Fenster. Küche West und Süd-Fenster, Wohnzimmer Nord-und Westseite-Fenster. Im Sommer immer eher kühl, weil Stein auf Stein-Bau 1929.
    Einen schönen, entspannten Nachmittag wünscht Dir, Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:11:

    Hallo Brigitte. So eine ausführliche Beschreibung eurer Räume 🙂 Fast wie bei uns. Stein auf Stein, im Erdgeschoss kühl, nach oben aber wärmer.
    Nun ist es kalt draußen und verregnet, da kann die Natur erst mal aufatmen. Mich stört der Regen nicht, weil ich nun keine Hunderunden mehr laufen muss.
    Liebe Grüße zu dir nach Berlin.

    [Antwort]

  2. Trude:

    Liebes Träumerle, komme gut in die neue Woche mit deinen Tieren und Geschichten. Immer wieder schön das lesen zu können. Hoffentlich kommt Regen, langsam gebe ich die Hoffnung jedoch auf….
    Das ist zur Zeit ein verrücktes Wetter und der Wind ist auch nicht gerade nur schön, es ist wie an der Ostsee (früher). Winke zu dir und liebe Grüße, die Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:11:

    Nach tagelangem Sturm und Warten haben wir nun Kühle und Regen. Eigentlich wollte ich in die Heidelbeeren, aber nun muss ich noch warten. Mit Gummistiefeln mag ich nicht gehen 🙂
    Komm gut durch die Woche, liebe Grüße von mir zu dir.

    [Antwort]

  3. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    das „Schwanzfoto“ ist ja schon zum schmunzeln (für Mauz aber weniger). Das hat man davon, wenn man so neugierig ist *lach*. Die Raupe ist wunderschön, obwohl ich sie nicht unbedingt im Garten haben möchte. Ameisen sind bei uns eine wahre Plage. Deshalb vernichte ich Nester sofort, wenn ich sie entdecke. Das ist nicht sehr schön, zumal ich die Natur doch sehr liebe. Aber diese Überzahl dieser Krabbeltiere lässt mir keine andere Wahl. Sie fressen sich durch Fugen bis ins Haus usw. Hab noch einen schönen Sonntagabend und sei lieb gegrüsst. Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:12:

    Mauz hat sich nicht eingeklemmt Silvia. Die Tür stand einen Spalt offen und da musste er doch hinein schauen 🙂
    Inzwischen ist ein neues Schloss drin und die Tür zu 🙂
    Liebe Grüße zu dir, die Krabbeltiere müssen sich bei dem Wetter erst mal verstecken.

    [Antwort]

  4. Grit:

    Guten Abend liebe Kerstin,
    Mauz versteckt sich liebend gern im Schrank, schön warm und kuschlig. Tolle Aufnahme der Raupe und diese Farben, erinnert mich an „Die kleine Raupe Nimmersatt“, hat mein Sohn liebend gern angeschaut. Ameisenbesuch hatte ich vergangene Woche in unserer Speisekammer, da half nur noch die Chemiekeule, auch wenn es der Ein oder Andere nicht nachvollziehen kann. Hatte voriges Jahr das gleiche Problem und habe es mit Hausmittelchen versucht, leider ohne Erfolg. Im Wald und auf der Wiese schaue ich mir das emsige Völkchen sehr gern an. 🙂 Das war vielleicht ein stürmiges Wetter heute!
    Viele Grüße, Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:14:

    In der Wohnung gehen Ameisen gar nicht. Wir haben jedes Jahr im Frühjahr das Problem an der Hauswand, da führt eine Spur vom Garten bis ins Arbeitszimmer im Erdgeschoss.
    In der Natur schaue ich mir gern Ameisenhaufen an, da ist immer so viel Gewimmel, die sind echt fleißig.
    Der Sturm ist nun endlich weg und wir haben Regen. Aufatmen.
    Liebe Grüße zu dir in den Tag.

    [Antwort]

  5. kelly:

    Moin Kerstin,
    für mich gab es ein ruhiges WE, draußen stürmt und regnet es – Schneckenwetter :(.
    Die Republik bietet einiges an Vielfalt von Ost zu West und Nord zu Süd :).

    Was sich so alles in meinen Eichen tummelt, keine Ahnung. Haarige Raupen gehören nicht zu meinen Lieblingen, hab als Kind einmal die Flucht ergriffen beim Blüten sammeln vom Rotdorn für eine Hochzeit. Seitdem mache ich immer noch einen Bogen um die Bäume…
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:15:

    Inzwischen regnet es auch bei uns, richtig kühl ist es geworden und man braucht draußen Socken und ein Jäckchen.
    Solch stachelige Raupen sieht man eher selten, sie fallen kaum auf an den Bäumen. Ameisenhügel schaue ich mir immer gern an im Wald, da herrscht immer emsiges Treiben.
    Liebe Grüße zu dir in den Norden.

    [Antwort]

  6. Harald:

    Hallo Kerstin,

    die Raupe des Schwammspinners mag zwar schön sein kann aber heftige Allergien auslösen. Vor ein paar Jahren hatten wir eine richtige Plage. Die ganze Hauswand war voll – allerdings mit den Faltern

    Ich hoffe Maunz hat das Abenteuer gut überstanden.

    Regen könnten wir dringend gebrauchen. Der wind trocknet alles aus.

    Liebe Grüße und eine gute Woche.
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:17:

    Ui, das klingt heftig. Aber als Falter sind sie sicher nicht mehr so gefährlich. Man kann ja kaum einen Falter erhaschen, wenn sie fliegen.
    Regen ist nun bei uns angekommen, das tut gut.
    Liebe Grüße zu dir in den Mittwoch.

    [Antwort]

  7. Morgentau:

    Wenn sie auch Schelme sind, unsere Vierbeiner, es ist immer wieder eine wahre Lust, sie zu beobachten. Ganz verrückt ging es zu, als sie noch jung waren. Da probierten die wirklich jede noch so unglaubliche Stelle aus zum Dösen.

    Als Kind habe ich mal eine Raupe angefasst und hatte an der Stelle dann jahrelanges Jucken. Seither bin ich vorsichtig.

    Ganz lieb Grüße zu dir, liebe Kerstin,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:18:

    Jahrelanges Jucken? Oh je, das ist ja ganz krass. Ich würde gar nicht auf die Idee kommen, solch eine Raupe anzufassen. Aber Kinder sind da entdeckerfreundlicher 🙂
    Liebe Grüße zu dir, bei uns regnet es inzwischen.

    [Antwort]

  8. Elke (Mainzauber):

    Hallo liebe Kerstin!
    Autsch – aber ich hoffe, dem Schwänzchen ist nichts passiert. Diese Raupe sieht schon so aus, dass ich sie sicher nicht anfassen würde.
    Auch wir hoffen – noch vergebens – auf Regen. Es ist wirklich alles total trocken.
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:19:

    Keine Bange Elke, die Schranktür stand offen, weil ohne Schloss. Nun ist die Tür wieder zu und die Miezen bleiben draußen.
    Bei uns regnet es seit heut früh immer wieder sanft, es ist trübe und kalt. Fast wie Herbstwetter.
    Komm gut durch den Tag.

    [Antwort]

  9. Fraukografie:

    Huhu Kerstin,
    Regen kannst du aus Vorgebirge haben. 😉
    Hier ist seit Tagen Wind und / oder Regen und aktuell gerade mal 13 Grad *brrrr*.
    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2020 16:19:

    Ist inzwischen auch hier angekommen Frauke.

    [Antwort]

  10. Beate Neufeld:

    Liebe Kerstin,
    die Miezen finden es bestimmt doof, dass nun überall neue Schlösser eingebaut wurden. Was den Menschen aber auch alles einfällt,ts ts ts! :-0
    Diese Raupe löst also auch alkergische Reaktionen aus. Ich habe kürzlich auf Facebook einen Bericht über den Eichenprozessionsspinner gesehen, der ist ja richtig gefährlich, vor allem für Hunde, aber auch für den Menschen nicht ohne, so wurde berichtet. Vielleicht gilt das auch für Katzen?
    Liebe Grüße und eine gute Nacht für dich, es ist ja schon fast Schlafenszeit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 12th, 2020 17:08:

    Hallo Beate. Ja, nun sind die Schranktüren dicht 🙂
    Der Eichenprozessionsspinner ist gefährlich, da sollte man nur mit Handschuhen ran. Und am besten den Zweig oder Ast verbrennen, wenn man ihn abgeschnitten oder gesägt hat.
    Heut schlafen die Miezen viel, es ist warm draußen. Aber Regen will keiner zu uns kommen.
    Liebe Grüße zum Wochenende von mir zu dir.

    [Antwort]

  11. Astrid Berg:

    Liebe Kerstin,
    gestern hatten sie zu 30 bzw.40% bei uns Gewitter vorausgesagt. Was soll ich sagen?! Die Tropfen konnte man zählen und Gewitter war schon gar nicht in Sicht. Dafür hatten wir viel Wind und der hat die Regenwolken vertrieben. Dabei ist alles sooo trocken und man muss ständig gießen.
    Ansonsten sind wir weiter mit einigen Projekten im Garten beschäftigt. Es gibt eigentlich immer was zu tun.
    Unsere Katze ist ständig auf Achse und schaut immer nur mal zu Besuch bei uns herein, so wie die letzten beiden Sommer auch.
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 12th, 2020 17:10:

    Wie bei uns, ihr seid ja nicht so weit weg. Tagelang Sturm, dunkle Wolken – und dann nichts. Ein paar Tropfen, das war es. Und nun schaut man ständig zum Himmel und wünscht sich, dass vielleicht doch wenigstens ein kleines Gewitterchen käme. Pustekuchen.
    Schön, wenn eure Mieze trotzdem immer schauen kommt. So weiß man, dass es ihr gut geht.
    Liebe Grüße zu dir in den Sonntagabend.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates