Träumerle

Der Blog zur Aue

Sonniger 1. Mai

Nun haben wir den schönen Monat Mai erreicht. Morgens noch grau, kam die Sonne dann doch hervor und ich musste hinaus ins Grüne.
Also erst mal ab in die Aue.

Die Aue im Mai

Vorbei ging es an einer Wiese voll mit Löwenzahn. Im Sommer stehen hier die Kühe.

Wiese voller Löwenzahn

Große Steine liegen im Wald.

Ein Findling?

Staubtrocken ist schon wieder alles, obwohl es geregnet hatte.
Blauer Himmel, weiße Wolken – was will man mehr?

Wonnemonat Mai
Feldweg

Dann hatte ich mein erstes Ziel erreicht. Gleich ganz am Anfang meiner Bloggerzeit zeigte ich diese Stelle in Gräfenhain schon einmal.

Steinkreuz bei Gräfenhain

Die Erklärung dazu findet man auf der Tafel daneben.
Dieses eingeritzte Kreuz ist ein Johanniterkreuz. An dieser Stelle haben Mitglieder dieses Ordens ein gedenkwürdiges Ereignis erlebt. Welches? Das ist bis heut nicht geklärt. Solche Steinmäler können Sühnemale für ein Verbrechen sein, aber auch Gedenksteine für einen Verstorbenen. Errichtet wurden solche Steine im Mittelalter.
Für mich total faszinierend.

Kreuzstein

Gleich daneben befindet sich eine winzige Ruine. Von was weiß ich nicht.

Ruine

Viel ist nicht mehr übrig. Ein Baum ist total verwachsen mit den Steinen.

eingewachsener Baum an der Ruine

Dann ging es weiter. Doch dazu im nächsten Beitrag, sonst wird es zuviel.

Waldweg

17 Kommentare

  1. Brigitte Berft:

    Das sieht nach einem schönen Spaziergang aus. Bei uns in Baden Württemberg war es den ganzen Tag düster mit dicken schwarzen Wolken und viel Wind. Kein bisschen einladend. Jetzt am Abend zeigt sich noch kurz die Sonne. Danke für die schönen Fotos

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2020 09:44:

    Dafür hatten wir nun am Samstag Aprilwetter. Sonnenschein, Wind, Regen. Aller halben Stunde was anderes. Heut ist es grau und kalt. Mal sehen, ob es die Sonne doch noch hervor schafft.
    Liebe Grüße in den Sonntag zu dir Brigitte.

    [Antwort]

  2. kelly:

    Ein wunderbar grüner und geheimnisvoller Spaziergang.
    Der Waldweg ist für heiße Sommertage geschaffen, zur Zeit suche ich geschützte und sonnige Plätze :).
    Liebe Grüße und bleib gesund!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2020 09:45:

    Und so schön saftig grün ist grad alles. Ich werde sicher wieder mal hin laufen, nicht erst wieder in Jahren. Habe sogar Nachbarn getroffen, man ist eben nie allein.
    Komm gut in den Sonntag liebe Kelly.

    [Antwort]

  3. Grit:

    Guten Morgen liebe Kerstin,
    so ein feiner Waldspaziergang am frühen Morgen ist erfrischend für Geist, Körper und Seele. Ich mag es auch sehr, wenn alles noch so still ist und nur das fröhliche Zwitschern der Vögelchen zu hören ist, dazu noch der Duft von frischem Grün und geschlagenem Holz, herrlich!
    Ein schönes 1. Maiwochenende wünsche ich Dir! Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2020 09:47:

    Ich bin erst nach dem Mittag los gelaufen Grit. Vormittags wartete Hausarbeit, dann Mittagessen und dann ging es los.
    Nunist es kalt und nass draußen, schade. Meine Wanderpläne für gestern sind sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Mal schauen, ob sich die Sonne heut doch noch durchkämpfen kann.
    Liebe Grüße von mir zu dir.

    [Antwort]

  4. Mathilda:

    Ein schöner Spaziergang und auch bei uns schien die Sonne. Regen gab es immer wieder mal, aber viel zu wenig.
    Gefreut habe ich mich über Wolken am Himmel, denn die fehlten bei uns im April. Bleibt zu hoffen, dass der Mai ein Wonnemonat wird und nicht zu heiß.
    Liebe Grüße ♥ Mathilda

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2020 09:48:

    Wir haben nun einen geschlossenen Wolkenhimmel, es ist grau und kalt. Kein schöner Sonntag, müssen wir was draus machen.
    Immer im Mai ging es mit der Hitze los, mal schauen, wie es dieses Jahr wird.
    Liebe Grüße zu dir Mathilda.

    [Antwort]

  5. Klaus-Dieter Kowalsky:

    ich hoffe dich bei bester Gesundheit anzutreffen, wenn nicht, wünsche ich schnelle Genesung, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2020 09:48:

    Es geht mir gut Klaus, danke.

    [Antwort]

  6. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    hier regnet es seit zwei Tagen regelmässig. Dazwischen haben wir Sonnenschein, aber es ist kühl. Die Natur geniesst dieses wechselhafte Wetter und sieht wunderbar aus. Deine Spaziergänge sind ja hochspannend. Schade, dass man nicht mehr über diesen Gedenkstein und diese kleine Ruine weiss. Es sind Geheimnisse, die die Erbauer seinerzeit mit ins Grab genommen haben. Mich faszinieren solche „alte Zeugen“ sehr. Hab noch ein schönes Wochenende. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2020 09:50:

    Wir hatten am Samstag reines Aprilwetter. Sonne, Regen, Wind – laufend was anderes. Bis zum Nachmittag habe ich noch gehofft, eine Runde drehen zu können. Doch daraus wurde nichts mehr. Heut sieht es auch schlecht aus, schade.
    Zur kleinen Ruine muss ich mal Verwandschaft fragen, die da im Ort wohnt. Habe ich komischerweise noch nie dran gedacht 🙁
    Liebe Grüße zu dir in die Ferne.

    [Antwort]

  7. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    dein heutiger Beitrag ist für mich besonders interessant. Du weißt ja, ich mag alte Steine. Und ich bin auch immer wieder faszinieret, wenn ich einen Sühnestein entdecke. Du kannst hier bei mir nachlesen: https://www.schlossspross.de/2015/02/24/mord-und-totschlag/
    und hier: https://www.schlossspross.de/2015/06/07/s%C3%BChnekreuz/

    Das Steinkreuz, das du zeigst, wurde vermutlich anlässlich eines Duells im Jahre 1813 gesetzt. Hab ich hier entdeckt:
    http://www.suehnekreuz.de/sachsen/graefenhain.htm

    Sehr interessant finde ich die kleine Ruine. Der Baum mit seinen Wurzeln ist bewundernswert.
    Ach hättest du mich doch mitgenommen. 🙁

    Sei lieb umärmelt
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2020 09:52:

    Danke Traudi, dass du dir solche Mühen machst mit der Recherche. Stimmt, diesen Link habe ich schon mal gelesen. Es ist das zweite Kreuz in der Nähe des Steinbruches. Nun kennst du schon mein nächstes Ziel, worüber ich berichten werde 🙂
    Ich werde wieder mal da hin laufen, meinem Bruder oder meiner Mutti die Stelle zeigen, die kennen sie noch nicht.
    Liebe Grüße zu dir in den Sonntag. Hier ist es leider grau und kalt.

    [Antwort]

  8. Klaus-Dieter Kowalsky:

    für Heute wünsche ich uns nur gute Nachrichten und Erfahrungen, Klaus

    [Antwort]

  9. Beate Neufeld:

    Liebe Kerstin,
    dieser Kreuzstein und die Ruine sind schon faszinierend. Sie laden ein zu träumen, die Phantasie spielen zu lassen. Es beeindruckt mich auch immer, wenn ich Bäume auf Steinen wachsen sehe. Besonders wenn sie sich hoch oben im Mauerwerk halten.
    Liebe Grüße und bleib gesund und munter.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 4th, 2020 17:26:

    Wir sind wohl hoffnungslose Romantiker 🙂 Ruinen, Steinkreuze, mystische Orte wirken so magisch auf uns, dass wir in Fantasien versinken. Wer ist hier damals gelaufen, wer wohnte hier, was geschah?
    Liebe Grüße zu dir Beate, wir haben immer noch Aprilwetter.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates