Träumerle

Der Blog zur Aue

Es hüpft.

Nicht nur die Pflanzenwelt erweckt zu neuem Leben, auch die Tiere in der Natur freuen sich über die derzeitige Wärme.
Letzte Woche auf der Kinderwagen-Runde (wie witzig, bisher war es die Hunderunde) hüpfte es vor meinen Füßen.

Ganz langsam, fast in Zeitlupe bewegte sich die Kröte vorwärts. Schmutzig war sie, voller Sand. Sicher war sie gerade aus der Erde gekrochen.

Lange war ich nicht mehr beim „Feldbaum“. Für Johnny war die Runde zuletzt zu schwer. Nun hab ich mal wieder nach ihm geschaut.

Es geht uns gut. Die Nachrichten überschlagen sich, doch wir versuchen ruhig zu bleiben. Heut musste ich doch ein paar Kleinigkeiten besorgen und stand verdutzt vor leeren Regalen.
Kein Toilettenpapier, keine Küchentücher, keine Milch, keine Flüssigseife, keine Damen-Hygieneartikel, keine Spültücher.
Selbst Katzenfutter hatte sich gelichtet. Hilfe!

Kommt gut durch diese Tage und passt auf euch auf! Bei mir fällt nun auch der wöchtentliche Sport aus.

15 Kommentare

  1. Harald:

    Hallo Kerstin,

    schön, dass du weiterhin in der Aue unterwegs bist. Die Kinderwagenrunde hat also Hunderunde ersetzt. Die ist sicher auch ganz unterhaltsam.

    Ich denke dadurch wirst du abgelenkt. Gehen deine Katzen eigentlich nicht mehr mit.

    Wir waren am Sonntag auch bei uns rund ums Dorf unterwegs: Das Wetter war herrlich und ich war nur im Hemd unterwegs. Bilder kommen Morgen ich habe ich gerade eingestellt.

    Habt einen schönen Abend.

    Liebe Grüße (auch an Kellerkind) 🙂
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 18th, 2020 07:27:

    Die Katzen kommen kaum noch mit Harald. Und überall können sie auch nicht mit hin, da muss ich schon alleine gehen.
    Nun wird es richtig warm, bevor am Wochenende noch mal frostig werden soll. Nutzen wir also die Sonnenstunden! Wer weiß, ob wir in ein paar Tagen überhaupt noch vor die Tür dürfen.
    Liebe Grüße in den Tag von mir zu dir.

    [Antwort]

  2. Grit:

    Guten Abend Kerstin,
    es freut mich, dass Du Deine Spaziergänge weiter unternimmst, wenn auch nun mit anderer Begleitung. Das Thema Coronavirus ist allgegenwärtig, man kann bloß Ruhe bewahren, umsichtig sein und Anweisungen befolgen und hoffen, dass dieser Spuk ein Ende findet. Ich war am Montag im K…… und wollte bloß schnell Waschpulver kaufen, leider war da nichts mit „schnell“, es war unglaublich, eine Menschenschlange stand an der Kasse durch den ganzen Markt, dabei hatten 5 Kassen auf, auch dort waren die Regale, mit den von Dir oben benannten Artikeln, leer.
    Trotz der bedrückenden Lage, hatten wir heute einen fröhlichen Tag und haben auf Sohnemanns bestandenen Mopedführerschein angestoßen. Schulmäßig ist er für die nächsten Wochen sehr gut mit Unterrichsstoff, Schulaufgaben und Projektarbeiten versorgt. Selbst vom Fußballtrainer gab es „Hausaufgaben“ jeden Tag 5km joggen. 🙂 Nichts mit „chillen“. 😉
    Einen angenehmen Abend und bleib schön gesund!! Herzlichst, Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 18th, 2020 07:29:

    Das freut mich für euch Grit. Wieder etwas Besonderes geschafft im jungen Leben.
    Dann soll euer Sohn mal schön joggen gehen, bevor das vielleicht auch nicht mehr möglich sein wird. Es wäre die nächste drastische Maßnahme.
    Nutzen wir heut die Sonnenstunden, ich werde sicher mit den Walkingstöcken los ziehen.
    Komm gut durch den Tag.

    [Antwort]

  3. Gudrun:

    Meine liebe Kerstin, ich wünsche euch in der Aue, dassihr gesund bleibt und gut durch diese Krise kommt.
    Kinderwagenrunde – ich finde das schön, musste aberauch sofort an die Hunderunde denken. Das wird wohl auch so bleiben. Ich freue mich, dass du wieder unterwegs sein kannst.
    Hamstereien gibt es hier auch. Da werden die Autos schon mal vollgestopft, dass die Heckscheibe zu ist. Ich freue mich jetzt besonders über meine selbstangelegten Konserven meiner Gartenerträge.
    Ich schicke dir herzliche Grüße, die Gudrun.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 18th, 2020 07:31:

    Johnny ist immer in Gedanken bei mir und ich rede auch viel mit ihm. Das brauche ich, wird lange anhalten.
    Nun schauen wir, was die nächsten Tage bringen. Wir haben Vorräte, aber nicht gehamstert. Es gibt jeden Tag neue Ware und selbst wenn Ausgangssperre verhangen wird, so darf man ja einkaufen gehen. Schlimm nur, wer in Quarantäne muss. Der braucht Hilfe.
    Pass gut auf dich auf liebe Gudrun.

    [Antwort]

  4. Klaus-Dieter Kowalsky:

    vielleicht hilft dir auch heute mein Beitrag ein wenig, alles Gute von mir für dich, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 19th, 2020 18:17:

    Danke Klaus, dir auch alles Gute.

    [Antwort]

  5. Morgentau:

    Ich bin nun schon zuhause, liebe Kerstin. Hoffe, dass wenigstens der Weg in den Wald nicht auch noch versperrt wird … 🙁

    Ganz liebe Grüße zu dir,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 19th, 2020 18:18:

    Oh je, das tut mir leid. Bei uns war es heut absolut ruhig im Büro, aber wir arbeiten noch.
    Hoffen wir, dass wir den Wald weiter besuchen dürfen.
    Ich denk an dich!

    [Antwort]

  6. kelly:

    Moin Kerstin,
    es ist schon ein drastischer Einbruch in unsere Gewohnheiten und beunruhigend die Ungewissheit der Dauer.
    Vielleicht werden wir später sagen *weißt du noch?*
    Wie die schlechte Zeit oder Autobahnen ohne Autos, es war einmal und wir haben überlebt…

    Besser sind Erinnerungen an Hunderunden, an gute Erfahrungen, schöne Urlaubstage!
    Den Kröten hab ich auch schon über die Straße geholfen, hier gibt es regelmäßig die speziellen Zäune.
    Jetzt halte ich die Füße ruhig und mich mehr zurück, die Chance auf Sonnenstunden im Strandkorb eingemummelt auf der Terrasse und gute Bücher.
    Liebe Grüße von der Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 19th, 2020 18:20:

    Und es wird ganz sicher noch härter für uns werden. Ausgangssperre wäre der nächste Schritt. Ob ich dann noch allein in die Aue darf?
    Hamsterkauf war heut im Blumenladen angesagt, denn der schließt nun auch. Die vielen Frühlingsblümchen wollen noch an den Mann gebracht werden. Ein Jammer.
    Liebe Abendgrüße zu dir Kelly.

    [Antwort]

  7. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    Die wärmenden Sonnenstrahlen und die erwachende Natur sind wie bunte Farbtupfer in unserem momentan eingeschränkten Alltag. Mögen sie uns alle jeweils für Augenblick ablenken von der zunehmend ernster werdenden Krise. Wir machen täglich einen Spaziergang an nicht belebten Orten. Weil in der Stadt der Einkauf trotz aller Vorsichtsmassnahmen für uns risikoreich ist, bestellen wir die Lebensmittel und Körperpflegeprodukte online und lassen sie nach Hause liefern. Aber einige Produkte, wie Toilettenpapier usw.sind nicht immer lieferbar. Auch hier hinterlassen die Hamsterkäufe ihre Spuren. Wir sind vorsichtig, aber zuversichtlich und machen einfach das Beste aus der Situation. Ich wünsche dir, deiner Familie und allen deinen Blogfreunden, dass das Schicksal seine schützende Hand über sie hält und dass sie nicht angesteckt werden. Und vor allem, dass sie keine Panik bekommen. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 19th, 2020 18:23:

    Das ist so nett von dir geschrieben Silvia. Panik ist schlimm und Angst das Schlimmste. Heut hatte ich zeitig Feierabend und tätigte schon den Wochenendeinkauf. Hilfe, wo kommen die vielen Menschen bloß her. Leere Regale, volle Einkaufswagen. Da können die Politiker reden was sie wollen im Fernsehen, die Menschen haben Angst und hamstern.
    Ich habe vom vielen Händewaschen schon ganz trockene Haut und muss nun cremen.
    Alles Gute auch für dich und deine Lieben!

    [Antwort]

  8. Klaus-Dieter Kowalsky:

    passe auf dich gut auf, Abstand halten ersetzt nun zusammenstehen, Klaus

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates