Träumerle

Der Blog zur Aue

Neue Socken

Kaum ist Weihnachten vorbei, schon gibt es wieder neue Socken.
Ein Paar musste in Windeseile als Überraschung zum Geburtstag fertig werden.
So bekamen sie den Namen „Schnelle Socke“ 🙂

„Schnelle Socke“

Und auch das nächste Paar wird ein Geschenk.
Da ich auf dem Küchentisch einen Lichterhalter aus der ortsansässigen Töpferei stehen habe und ständig auf die Farben sah, so bekam dieses Paar den Namen „Töpfersocken“.

Töpfersocken

Nun lasse ich die Nadeln erst mal zur Ruhe kommen, muss neue Wolle bestellen.

Termine stehen diese Woche an, die Zeit wird schnell vergehen.
Kommt gut durch die Woche!

20 Kommentare

  1. Grit:

    Hallo liebe Kerstin,
    hübsch sind sie wieder geworden, Deine Socken mit den lustigen Namen. Ich durfte mich zu Weihnachten auch über ein paar selbstgestrickte Socken von meiner Schwägerin freuen. Der Kerzenständer gefällt mir sehr gut! Ich wünsche Dir einen schönen Abend und sende viele Grüße!
    Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2020 07:16:

    Die Namen gehen mir wohl nie aus 🙂 Nun ist aber erst mal – kurz – Pause. Dann müsste ich das nächste Gebukrtstags-Paar anfangen und dann schon fast wieder an Weihnachten denken 🙂
    Liebe Grüßezu dir in den neuen verregneten Tag.

    [Antwort]

  2. Klaus-Dieter Kowalsky:

    hab jemanden gefunden, von dem ich welche bekomme, hoffe, der Start in die Woche hat gut geklappt, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2020 07:16:

    Na das ist doch fein Klaus.

    [Antwort]

  3. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    deine Nadeln müssen ja glühen! 🙂
    Ich mache gerade Socken-strick-Pause, auch wenn es mir schwerfällt, an einem Geschäft mit Sockenwolle vorbeizugehen.
    Vielleicht mache ich mich demnächst mal daran, die Wolle, die immer übrig bleibt zu verabeiten. Von sowas habe ich ja auch schon drei Häkeldecken gemacht.
    Aber es macht halt Spaß, gell?

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2020 07:17:

    Ja was soll man mit den vielen Resten sonst machen? Ich habe auch zwei Decken und ein Dreiecktuch. Und nun beginnt das Sammeln von vorn.
    Komm gut durch den Tag Traudi, hier ist es grau und regnet.

    [Antwort]

  4. Brigitte Berft:

    Die Socken sind wirklich schön. Und mir gefällt auch, dass sie so hübsche Namen bekommen. Leider hab ich überhaupt kein Talent zu irgendwelchen Handarbeiten. Und die lieben Menschen von denen ich früher mal Socken bekommen habe stricken leider auch nicht mehr.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2020 07:19:

    So lange Socken gewünscht werden, so lange macht das Stricken auch Spaß. Wenn ich mal vorsichtig anfrage, ob es denn nicht langweilig wird, immer Socken zu bekommen, dann bekomme ich ein Lächeln und man erklärt mir, dass man sich immer über sie freut (hihi, das war aber jetzt ein langer Schachtelsatz).
    Liebe Grüße Brigitte.

    [Antwort]

  5. Silvia:

    Liebe Kerstin
    ganz toll sind sie wieder geworden, die neuen „Fröhlich-Namen-Socken“. Aber nun beginnt ja langsam wieder die Gartensaison und da bleibt vermutlich nicht mehr so viel Zeit für deine Strickarbeiten. Ich wünsche dir eine feine Restwoche und schicke dir liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 13th, 2020 13:30:

    Hallo Silvia. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder im Garten zu sein und abends noch auf der Bank zu sitzen. Doch noch stehen uns paar kalte Nächte bevor, ehe es nächste Woche richtig warm werden soll. Bunte Frühjahrsblümchen wurden dennoch schon gekauft und an den beiden Eingägen am Haus verteilt.
    Im Moment fängt es an zu stürmen, da kann die Wäsche so schön flattern auf der Leine.
    Liebe Grüße zu dir ins Wochenende, gibt es bei euch auch den Virus?

    [Antwort]

    Silvia Antwort vom März 13th, 2020 14:57:

    Ja auch bei uns ist der Virus vorhanden. Im Kanton Tessin (Grenze zu Italien) hat der Bundesrat den Notstand ausgerufen. Das heisst, Schulen, Kinos usw. geschlossen, Grenzverkehr teilweise massiv eingeschränkt usw. Die Strassen sind menschenleer. Ich habe noch Verwandte dort, die ich aber momentan nicht besuchen darf. In der übrigen Schweiz nehmen die Erkrankungen ebenfalls schnell zu. Die Schutzmassnahmen werden laufend angepasst. Ich habe keine Panik. Aber ich bin vorsichtig und halte mich an vorgegebenen Regeln. Liebe Frühlingsgrüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 13th, 2020 18:48:

    Jeden Tag gibt es neue beunruhigende Nachrichten. Und ich muss zugeben, dass wir gerade einen Großeinkauf getätigt haben. Vorräte, Konserven. Nicht massig, aber für eine Weile würden wir hinkommen ohne Einkaufen. Panik steckt mit der Zeit doch an.
    Mein Mann hat eine Arbeitskollegin, deren Tochter in Rom wohnt. Die berichtet täglich und heut nun hat mein Mann dann doch gemeint, dass man ein paar Vorräte haben sollte.
    Pass gut auf dich auf Silvia!

  6. Harald:

    Hallo Kerstin,

    der Winter ist vorbei und damit die Zeit für Stricksocken. Gönne dir und deinen Nadeln ein wenig Ruhe. Wenn du unbedingt stricken musst, dann mach dich mal an Golfsocken. Da kann die Luft so richtig zirkulieren und so sehr warm wird’s darin auch nicht. 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 13th, 2020 13:31:

    Hallo Harald. Ich dachte sogar schon mal an Sommersöckchen mit Lochmuster 🙂 Aber die wird wohl kaum jemand wollen 🙂
    Komm gut ins Wochenende und pass auf dich auf, immer schön Hände waschen.

    [Antwort]

  7. Klaus-Dieter Kowalsky:

    wir bleiben optimistisch und lassen uns nicht erschrecken, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 13th, 2020 13:32:

    Aber aufpassen müssen wir schon Klaus und uns schützen. Steck dich nicht an!

    [Antwort]

  8. Astrid Berg:

    Liebe Kerstin,
    die Namen Deiner selbstgestrickten Socken sind einfach klasse, so wie die Socken selbst! „Schnell Socke!“ ist topchic!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie Gesundheit, denn die kann momentan jeder gebrauchen.
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 13th, 2020 13:33:

    Liebe Astrid. Zum Glück verläuft die Virus-Erkrankung bei vielen harmlos, manche werden gar nichts merken davon. Man läuft ja nicht gleich zum Arzt, nur weil man sich nicht wohl fühlt. Dennoch hofft jeder, dass es ihn nicht erwischt. Also meiden wir die Menschenmassen und waschen uns sauber die Hände. Auf Arbeit geben wir uns nun auch nicht mehr die Hand, ist besser so.
    Liebe Grüße ins Wochenende, hier stürmt es gerade.

    [Antwort]

  9. Beate Neufeld:

    Liebe Kerstin,
    deine Socken haben immer sehr schöne Farbkombinationen und die Namen dazu sind sehr kreativ. Bezüglich des vorhergehenden Beitrags: Ja, ich kenne diesen Märchenfilm und mag ihn sehr. Die tschechischen Verfilmungen sind sowieso immer hervorragend!
    Liebe herzige Grüße

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 15th, 2020 11:06:

    Nun müsste ich fast schon wieder an Weihnachtssocken denken. Denn im Sommer mag man nicht mit Wolle arbeiten, da rutschen die Nadeln gar nicht.
    Vielleicht gehe ich mal wieder in die Aschenbrödel-Ausstellung im Schloß, es gibt immer neue Objekte dabei.
    Liebe Grüße in den sonnigen Sonntag.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates