Träumerle

Der Blog zur Aue

Mit Mauz bei der Tierärztin

Nun musste ich heut doch die Transportbox herzu holen, Mauz hinein locken und ab ging es zu unserer Tierärztin in Reichenau.
Das wunde Ohr wurde schlimmer, heut früh blutete es. Da gibt es kein Halten, Hilfe musste her.

Mauz, was hast du denn?

Darf ich mal schauen? Ich lecke dir dein Öhrchen sauber.

Nee, das sieht nicht gut aus. Aber Mauz hält still und schnurrt.

Tierliebe

Ergebnis: Mauz hat ein Loch im Ohr, wurde offensichtlich von einer anderen Katze gebissen. Durchs Lecken ging die Stelle auf, der Druck war weg durch das abfließende Sekret. Nun aber darf Johnny nicht mehr ran. Es muss heilen – ohne Bakterien von der Hundezunge.
Am Samstag müssen wir noch mal zur Kontrolle. Aber es geht ihm insgesamt gut, er frisst, will schmusen und schläft viel.

22 Kommentare

  1. Silvia:

    Liebe Kerstin
    Ich hoffe, dass die Wunde nun schnell und gut verheilt. Ist es verpflastert? Der liebe Johnny wird doch sicher weiterhin versuchen, das Ohr abzulecken. Haustiere bereiten uns wie Kinder viel Freude und manchmal auch Sorgen. Da muss ich doch gleich wieder zurückdenken. Was wäre wohl geworden, wenn er dich nicht gefunden hätte. Er wäre verwildert oder würde vielleicht nicht mehr leben. Hoffentlich geht es auch dir inzwischen wieder gut oder wenigstens besser. Ich wünsche dir einen schönen Abend und schicke liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:41:

    Liebe Silvia. Mauz geht es gut, die Wunde heilt und das Fell muss nachwachsen. Johnny geht nicht mehr ran. Merkt vielleicht, dass seine Hilfe nicht mehr benötigt wird 🙂 Wir brauchen nun nicht mehr zur Ärztin, er hatte noch mal eine Spritze bekommen.
    Wie oft denke auch ich was wohl aus Mauz geworden wäre ohne uns. Mehr Liebe kann er gar nicht bekommen – und tierische Kumpels dazu 🙂
    Selbst gestern im Zoo – ich werde noch berichten – lief uns eine Katze hinterher. Sie strich um meine Beine, wollte gestreichelt werden. Sie hatte nur ein Auge und schien im Zoo daheim zu sein. „Ich habe aber schon ein Findelkind“ meinte ich scherzhaft zu ihr.
    Liebe Grüße in den Abend.

    [Antwort]

  2. Grit:

    Hallo Kerstin,
    ach die 2, so lieb miteinander und schön anzuschauen. Dann wünsche ich gute Besserung für Mautz, dass alles wieder gut verheilt. Einen angenehmen Abend und viele Grüße!
    Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:44:

    Es wird alles gut Grit. Die Wunde trocknet und das Fell muss nachwachsen. Streicheleinheiten bekommt er sowieso ganz viele, abends kommt er beim Fernsehen immer auf meine Beine, schnurrt und schläft ein. Und immer noch geht mir jedes Mal das Herz auf, wenn ich ihn so sehe.
    Komm gut durch den Abend, langsam kommt Wind auf.

    [Antwort]

  3. Klaus-Dieter Kowalsky:

    hoffentlich alles ok, es wird stürmisch, also passe auf dich auf, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:44:

    Hier kommt langsam Wind auf, aber der ist noch nicht stark. Alles Gute auch für dich Klaus.

    [Antwort]

  4. Trude:

    Liebes Träumerle, da hatte der Mauz wohl schon Frühlingsgefühle? Hoffentlich heilt es schnell, aber ihr seid ja in guten Händen. Tut einem schon gleich mit weh beim Lesen. Dir ein schönes Wochenende, mal sehen was der angekündigte Sturm so bringt. Brr, zur Zeit ist eine komische Zeit, man mag manchmal gar nicht denken wollen.
    Liebe Grüße zu dir und alles Gute, winke, die Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:46:

    Die Tierärztin war zufrieden, es gab noch mal eine Spritze und nun muss alles heilen. Ich hoffe nur, dass Mauz nicht gleich wieder Ärger hat mit einer anderen Katze.
    Noch geht es mit dem Wind, vielleicht bekommen wir auch gar nicht viel Sturm ab.
    Mach dir einen kuscheligen Abend und halte die Fenster und Türen zu 🙂

    [Antwort]

  5. Traudi:

    Die Wunde heilt sicher bald wieder. Es ist schön zu sehen, wie sich die Beiden verstehen!

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:47:

    Sie heilt Traudi, sieht nur bissel komisch aus mit dem nackten Ohr. Aber Fell wächst nach und hoffentlich gibt es nicht gleich wieder Ärger mit anderen Katzen.
    Liebe Grüße in den beginnenden Abend zu dir.

    [Antwort]

  6. Morgentau:

    Ach, wie berührend, liebe Kerstin. Da kommen mir gleich wieder die Tränen. Danke für die süßen Fotos. Tiere sind immer wieder für Überraschungen gut. Herzerweichend ist das.
    Froh bin ich, lesen zu können, dass man dem Katerle schon geholfen hat und es bereits bergauf geht. Hoffentlich bleiben ihm weitere Begegnungen dieser Art künftig erspart.

    Euch alles alles Gute
    und liebe Grüße
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:50:

    Es geht ihm gut Andrea. Und Johnny versucht auch nicht mehr zu lecken. Der Kleine liegt mir so am Herzen, er war wirklich wie für mich bestimmt und hat sich ein feines Zuhause gesucht 🙂 Heut auf der Flüsterallee kam uns eine Katze entgegen. Also habe ich Johnny kurz an die Leine genommen und bin an den Rand getreten. Die Miez kam langsam auf uns zu, schnupperte kurz an Johnny, blieb stehen, schnurrte und wurde von mir gestreichelt. Dann lief sie weiter – heimwärts, ganz gemütlich. Das war so lustig.
    Komm gut durch die stürmische Zeit, hier merken wir noch nicht viel.

    [Antwort]

  7. Harald:

    Hallo Kerstin,

    es ist süß, wenn man sieht wie sich Johnny um Mauz bemüht. Er kann ja nicht wissen, dass es nicht das Richtige ist. Aber offensichtlich hat es Mauz gut getan sonst hätte Mauz nicht geschnurrt. Gute Besserung für den Patienten.

    Ich hoffe, du bist auch wieder fit.

    Ein schönes Wochenende und alles festhalten was nicht niet- und nagelfest ist.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:52:

    Hallo Harald. Durch das intensive Lecken von Johnny hat sich die Wunde geöffnet und das Sekret konnte abfließen. Nun ist alles gut und Johnny geht auch nicht mehr ran. Das Fell am Ohr muss nun nachwachsen, aber insgesamt sieht es schon wesentlich besser aus.
    Hier weht zwar Wind, aber noch normal. Komm gut durch den Sturm!

    [Antwort]

  8. Elke:

    Hallo liebe Kerstin,
    das ist ja wirklich erstaunlich, wie weit die Liebe zwischen Johhny und euren Katzen geht. Aber trotzdem war der Tierarztbesuch sicher richtig und ich wünsche Mauz, dass das Ohr bald wieder gut ist.
    Liebe Grüße – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:54:

    Alles wird gut Elke. Mauz hat noch mal eine Spritze bekommen und die Entzündung ist gut zurück gegangen. Das Fell wird nachwachsen und bald ist alles vergessen.
    Ich gehe morgen wieder arbeiten, der Rest Husten und Schnupfen wird schon noch abklingen.
    Liebe Abendgrüße zu dir.

    [Antwort]

  9. kelly Doescher:

    Die Freundin sagte immer zu ihrem rauflustigen Kater:
    Ein Loch im Anzug und ich sag dir immer – zuerst wird geheiratet!

    Liebe Kerstin, deine Pfotenbande ist entzückend und liefert gute Fotos. Schnelle Besserung für Mauz!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:55:

    Danke Kelly, Mauz geht es wesentlich besser. Keiner versucht mehr das Ohr zu lecken und zur Ärztin brauchen wir nicht noch mal.
    Komm gut durch den Sturm, hier merken wir noch nichts davon.

    [Antwort]

  10. Beate Neufeld:

    Achherrje, hoffentlich gab es gestern beim Arztbesuch Entwarnung!
    Liebe Grüße und pass auf dich auf, mögest du geschützt sein während des Sturmes.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 16:57:

    Alles gut Beate. Es gab noch mal eine Spritze, nun brauchen wir nicht wiederkommen. Es würde mich aber schon interessieren, wer der Übeltäter war. Mauz ist zu gutmütig und so ein Fliegengewicht, da sind ihm große Katzen überlegen.
    Liebe Grüße zu dir, hier weht nur ein normales Windchen.

    [Antwort]

  11. Gudrun:

    Ach, Mensch, irgendwas ist wirklich immer. Das ist ja süß, wie sich der Hund um seinen Katzenfreund kümmert.
    Meine Kleo hatte sich als kleine Katze mal so gepelzt, dass sie einen Riss oben in der Ohrmuschel hatte. Später fand ich, dass „Schlitzohr“ ganz gut zu ihr passt. Sie war sehr geschickt und ausdauernd im Katerverhauen, manchmal ein richtiger Misthupper.
    Liebe Grüße in die Aue.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 9th, 2020 18:05:

    Jetzt muss ich lachen Gudrun über den „Misthupper“.Katzen können sich ganz schön verhauen, meistens trifft es die Ohren und das Gesicht. Aber Mauz geht es wieder gut, er scheint keine Schmerzen mehr zu haben.
    Liebe Abendgrüße zu dir, hier ist alles windfest gemacht.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.4.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates