Träumerle

Der Blog zur Aue

Es geht langsam wieder.

Es geht mir langsam besser. Es hatte mich aber auch ganz schön erwischt. Nix ging mehr, Antibiotika musste helfen.
Nun brauche ich zwar noch paar Tage, aber ich bin übern Berg.

Theo fand die neue Kiste für die Weihnachtsdeko interessant. Kaum hatte ich sie aufgestellt, schon war sie beladen 🙂

Theo in der Box

Mauz geht es auch gut. Er hat allerdings grad eine kleine Wunde am Ohr, hat sich sicher gebalgt. Und was macht Johnny? Spielt Ersthelfer und leckt ihm das Ohr ständig ab. Mauz hält still und schnurrt dabei.

Mauz

Johnny selbst geht es grad gut. Wir waren letzte Woche bei der Tierärztin und haben uns beraten. Leider musste ich die Dosis der Wassertabletten erneut erhöhen, viel Luft haben wir nun nicht mehr, die Grenze ist fast erreicht. Aber es ist so schön, wenn er nicht husten muss. Nun hoffen wir, dass wir noch ein Weilchen gemeinsam spazieren gehen können.

Johnny beim Schnuffeln

Nun werde ich mal langsam wieder bei euch schauen kommen. Große Runden können wir bei dem ständigen Regen nicht drehen, also bleibt Zeit fürs Internet.

22 Kommentare

  1. Trude:

    Liebes Träumerle, die Fotos und Berichte von deinen Tieren sind so erfreulich. Nun musst du aber auch wieder ganz schnell richtig gesund werden!
    Gute Besserung wünsche ich dir und schone dich, auch wenn es schwer fällt. Liebe Grüße zu dir und winke, die Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 4th, 2020 17:31:

    Danke Trude. Den Rest muss ich nun ohne Medikamente auskurieren. Ich trinke viel Tee und halte Mittagsschläfchen 🙂
    Liebe Grüße zu dir, was für ein Aprilwetter heut.

    [Antwort]

  2. Astrid Berg:

    Liebe Kerstin,
    ich freue mich, dass es Dir nun schon wieder besser geht. Manchmal helfen die Hausmittel dann doch nicht richtig und es muss etwas Stärkeres her. Man versucht es ja immer zu vermeiden, aber wenn nichts anderes hilft…
    Das ist richtige Tierliebe, – Johnny leckt die Wunde von Mauz. Da soll mal Einer sagen, dass sich Katze und Hund nicht vertragen. Deine Tiere sind der lebende Beweis, dass dies ein Gerücht ist
    ;-).
    LG und gute Besserungswünsche
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 4th, 2020 17:33:

    Ohne starke Medikamente wäre das nichts geworden, nun schafft der Körper den Rest auch so.
    Heut mag man gar nicht vor die Tür gehen, es schüttet immer wieder, graupelt, stürmt. Aber Johnny muss ja raus und so ziehen wir mit einem riesigen Schirm los.
    Liebe Abendgrüße zu dir. Heut habe ich Johnny und Mauz bei der Pflege fotografiert. Muss dann mal schauen, ob die Bilder brauchbar sind.

    [Antwort]

  3. Silvia:

    Liebe Kerstin, das sind wieder so berührende Bilder von deinem Trio. Die drei lieben sich innig. Bei Johnny tut mir immer das Herz weh, wenn ich an seine Beschwerden denke. Möge es ihm noch eine ganz lange Weile gut gehen. Dass es dir auch langsam wieder besser geht, ist beruhigend. Manchmal denke ich, du hast sehr viel um die Ohren und vielleicht spricht dein Körper ein Machtwort, wenn die Reserven aufgebraucht sind. Nimm dir Zeit zum gesund werden und lasse dich nicht stressen, liebe Kerstin. Ich wünsche dir einen schönen, gemütlichen Abend und schicke dir liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 4th, 2020 17:36:

    Danke Silvia für die lieben Worte. Es ist ja nicht so, dass sich Johnny ständig quält. Das würde ich nicht verantworten wollen. Nur wenn er sich anstrengt oder lange gelegen hat, dann muss er viel husten. Zwischendurch röchelt er mal, damit komme ich klar. Nur habe ich jetzt immer mehr Angst vor dem Moment, wo es nicht mehr geht und wir den letzten Schritt gehen müssen. Da krampft sich mir das Herz zusammen.
    Hier ist heut Aprilwetter. Regen, Graupel, Sturm. Aber zum Wochenende soll es wieder besser werden.
    Liebe Abendgrüße zu dir in die Ferne.

    [Antwort]

  4. Mathilda:

    Liebe Kerstin. Herzlichen Dank für deinen Kommentar bei mir. Ich schaue immer wieder in eure Blogs, kommentiere aber wenig und meine Kommentare schaffe ich auch nicht zu beantworten.
    Es freut mich, dass es dir besser geht und deinen Tieren auch.
    Selber geht es mir nicht so gut…immer wieder kleine Ermüdungsbrüche. Das macht keinen Spaß und schon gar nicht länger am PC sitzen.
    Alles Liebe für dich ♥ Mathilda

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 5th, 2020 17:40:

    Ach Mathilda, du hast es nicht einfach. Es tut einem leid so etwas zu lesen. Schön, dass du dennoch beim Bloggen bleibst und uns mit deinen schönen Bildern erfreust.
    Liebe Abendgrüße zu dir.

    [Antwort]

  5. Morgentau:

    Ich freu mich über die Fotos deiner Fellbande, liebe Kerstin. So schön, dass es derzeit Johnny den Umständen entsprechend gut geht. Ich drück die Daumen, dass es noch ganz ganz lange so bleibt. Ich kann mir vorstellen, welche Angst dich jetzt jeden Tag begleitet. Mich graut auch schon vor der Zeit, wenn es dem Tigerle mal nicht mehr so gut geht. Es bricht mir jetzt schon das Herz bei dem Gedanken. Wenn ich mich da reinsteigere … neee, noch ist es nicht soweit. Und auch dir und Johnny sollen noch viele gute Tage beschert sein. Das wünsche ich so so sehr!!!!
    Und dir weiterhin gute Besserung!

    Ganz liebe Grüße,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 5th, 2020 17:42:

    Grad geht es ihm richtig gut liebe Andrea. Nur morgens muss er abhusten, was sich gestaut hat. Tagsüber ist er fit, frisst, läuft, schnuffelt. Das tut so gut. Weiter mag ich nicht denken, abwarten.
    Mir geht es jeden Tag besser, nur Schnupfen nervt noch ein wenig. Aber paar freie Tage habe ich ja noch vor mir.
    Liebe Grüße zu dir und dem Tigerle.

    [Antwort]

  6. kelly:

    Moin Kerstin,
    fein von der Chefin der Fellbande erfreuliches zu lesen.
    Vorsichtshalber hatte ich Hustenbonbons eingesteckt, doch erfreulicherweise gab es kein hüsteln oder niesen gestern in dem Vortragssaal.

    Die Sorge um alles *Anvertraute* ist verständlich und so schnell hängt das Herz an den Fellnasen.
    Alles Gute für euch!
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 5th, 2020 17:44:

    Fein, dass du die Bonbons nicht brauchtest. Beim Doc im Wartezimmer hat es am Montag nur geschnieft und gehustet.
    Den Fellnasen geht es gut. Habe gestern noch Johnny und Mauz bei der Pflege fotografiert und muss erst schauen, ob die Bilder brauchbar sind. Dann zeige ich sie.
    Liebe Abendrüße zu dir in den Norden.

    [Antwort]

  7. Klaus-Dieter Kowalsky:

    freue mich für dich, sag mir mal, kann man das Winter nennen, Klaus?

    [Antwort]

  8. Grit:

    Hallo Kerstin,
    ist das nicht herzallerliebst und fürsorglich von Johnny, leckt seinem Kumpel die Wunde, berührend für mich!
    Es freut mich, dass Du wieder halbwegs auf dem Damm bist, kurier Dich die restlichen Tage noch schön aus!
    Herzliche Grüße, Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 5th, 2020 17:59:

    Es geht aufwärts Grit und ich hoffe bei dir auch. Habe schon wieder Lust auf Hausarbeit, aber mittags habe ich heut auch lange Schläfchen gehalten 🙂 Der Körper braucht das noch.
    Liebe Abendgrüße zu dir.

    [Antwort]

  9. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    es freut mich, dass du auf dem Weg der Besserung bist. Sowas kann einen schon richtig umhauen. Ich war über Weihnachten mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Da bekam ich dreimal am Tag Antibiotika-Infusionen. Ohne gehts halt nicht!
    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.
    Viele Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 5th, 2020 18:00:

    Ach Traudi, über Weihnachten ist ja ganz blöd. Habe heute gerade in meinem Kalender gelesen, dass du Geburtstag hattest. Zu spät, aber nicht um nachträglich zu gratulieren! Bleib fit und hab weiterhin Freude am Bloggen.
    Liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

    Traudi Antwort vom Februar 5th, 2020 21:27:

    Vielen Dank, liebe Kerstin.
    Ja, bei mir sind beide Geburtstage (Blog und meiner) dicht nebeneinander. Zufall!

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

  10. Elke:

    Katzen und ihre Kisten – es ist schon immer wieder witzig. Neulich sah ich da etwas auf Facebook, worüber ich auch lachen musste. Da wurde ein toller Katzenkratzbaum ausgepackt und aufgestellt, aber der Kater hatte nur Interesse am Karton. – Schön, dass es dir wieder besser geht. Auch bei mir geht’s wieder aufwärts. Ich wünsche dir alles Gute und Johnny natürlich auch.
    Herzliche Grüße – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 6th, 2020 17:04:

    Danke Elke. Man muss wirklich immer wieder lachen über die Miezen. Eine leere Einkaufstüte ist interessant, ein leerer Karton, aber Spielzeug bleibt liegen.
    Schone auch du dich noch und komme wieder ganz auf die Beine.
    Liebe Grüße zu dir in den Abend.

    [Antwort]

  11. Klaus-Dieter Kowalsky:

    man muss immer versuchen, das beste aus dem Tag zu machen, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 6th, 2020 17:04:

    Klaus, ich versuche es. Geht nur nicht immer.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates