Träumerle

Der Blog zur Aue

Besuch am Abend

Der Mittwoch war heiß, die nahenden Gewitter sind aber an uns vorbei gezogen und haben nicht einen Tropfen Regen fallen lassen.

Dann sitzt man abends nach dem Duschen (eigentlich nach der dritten Dusche 🙂 ) geschafft auf dem Sofa und wartet auf etwas Abkühlung.
Da macht es klatsch und ich habe durchs Fenster Besuch bekommen.

Heupferd

Also erst mal schnell zur Kamera gegriffen. Aber mit Kunstlicht sind die Aufnahmen doch nicht so gut gelungen. Makro – aber weiter heran habe ich mich nicht getraut. Nicht dass es mich anspringt 😳

Das Fenster wurde weit geöffnet und mit dem Stubenbesen habe ich es vorsichtig versucht ins Freie zu schupsen.
Erst sprang es in die Gardine, dann gegen das Sofa, zum Schluss in die Palme. Also habe ich den Topf ans Fenster gestellt.
Nein, es wollte noch ein wenig bleiben und sprang schließlich hinter den Heizkörper.
Es blieb nichts anderes übrig, als das Fenster über Nacht weit offen zu lassen.
Heut früh war es weg. Hoffe ich 🙂

Nachtrag am Abend:
Ich sitze wieder auf dem Sofa und es macht klatsch. Da ist es wieder, sitzt mitten im Wohnzimmer auf dem Fußboden.
Aber nun kann ich es mit der Kehrschaufel und dem Handfeger aufnehmen und in den Garten schaffen.
Jetzt ist es wirklich weg 🙂

34 Kommentare

  1. Mathilda:

    Hihi, die sind dieses Jahr reichlich zu sehen und auch in Wohnungen..
    Ein schönes Weibchen hast du fotografiert und ich hoffe, dass es den Weg nach draußen gefunden hat 😀

    LG Mathilda ♥ ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2019 17:03:

    Bis jetzt ist es nicht wieder aufgetaucht Mathilda. Ist schon witzig, dass ich es gestern bei dir im Blog gesehen habe und schwups war auch eins bei mir 🙂
    Liebe Grüße in den heißen Tag.

    [Antwort]

  2. Silvia Ritter:

    Liebe Kerstin, wir bekommen jährlich von verschiedenen Arten Besuch. „Grüne Grosse“ und auch „kleine Braune“. Die „Grossen“ legen ihre Eier auf der Terrasse zwischen die Platten. Das Problem ist, dass einige anschliessend ihr eingeklemmtes Hinterteil nicht mehr herausbekommen. Ich habe es nie geschafft, sie wieder zu befreien. Wenn dann die Ameisen und Wespen über das wehrlose Tier herfallen, kann ich nur hilflos zusehen und die Biester wegscheuchen. Der Erfolg ist nur von kurzer Dauer. Die Natur ist wunderschön und gleichzeitig auch sehr grausam. Hier ist es nochmals heiss und schwül. Aber nächste Woche ist Herbstwetter angekündigt. Ich bin dankbar, dass die Hitze-Trocken-Periode vorbei ist. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2019 18:57:

    Oh das klingt wahrlich schrecklich Silvia, mag es mir gar nicht vorstellen.
    Ja – endlich Herbst! Wir haben gerade noch draußen gesessen und nun freue ich mich auf die Dusche. Obwohl angekündigt, ist noch kein Gewitter in Sicht.
    Liebe Grüße zu dir in die Ferne.

    [Antwort]

  3. Harald:

    Hallo Kerstin,

    Heuschrecken jagen ist auch eine schöne Freizeitbeschäftigung. Ich sehe es bildlich vor mir. Da kannst du froh sein, dass es nur eine, wenn auch große, Heuschrecke war. Woanders sind Kobras unterwegs. Wo war dein persönlicher Kammerjäger?

    Liebe Grüße und einen gemütlichen insektenfreien Abend.
    Liebe Grüße Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2019 18:59:

    Bei deinem ersten Kommentar musste ich grübeln Harald, aber die Korrektur folgte 🙂
    Hornissen hatten wir schon im Wohnzimmer, das ist dann unangenehmer. Unsere Förster sind leider nicht greifbar auf die Schnelle 🙂
    Ich hoffe, dass heut Abend Ruhe herrscht. Wenn man jetzt doch schon Licht anmachen muss, so werden die Insekten angezogen. Und die Fenster stehen bei der Hitze alle offen.
    Liebe Grüße zu dir – ich muss jetzt dringend unter die Dusche.

    [Antwort]

  4. Grit:

    Guten Abend liebe Kerstin,
    ich freue mich schon auf nächste Woche, wo angenehmere Temperaturen um die 20 Grad vorausgesagt sind. So kann es dann meinetwegen bis Ende Oktober bleiben.
    Den Begriff „Heupferd“ kannte ich bis zum heutigen Tag noch nicht.
    Viele Grüße sendet Dir Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2019 19:44:

    Hallo liebe Grit. Und wie auch ich mich auf nächste Woche freue! Die Mittagsrunden haben wir jetzt immer ausfallen lassen, einfach zu heiß. Ich muss einfach mehrmals täglich duschen, anders geht es kaum zu ertragen (die viele Unterwäsche :mrgreen:)
    Heupferde sind die großen Heuschrecken und hier immer wieder mal zu sehen. Bis jetzt ist das von gestern verschwunden und so hoffe ich doch, dass es den Weg nach draußen gefunden hat.
    Komm gut durch die letzten heißen Tage!

    [Antwort]

  5. kelly:

    Heuschrecken sehen und erleben, wie schön.
    Moin Kerstin,
    wie in Bremen mein Erlebnis auf der Veranda vom Restaurant ;), nur ich zeigte Interesse und machte schnell ein Foto.
    Bisher hab ich diese Mitgeschöpfe nur hüpfend erlebt, doch sie könnten doch auch fliegen – oder ist es von Art zu Art unterschiedlich?
    Es wird für mich Zeit zum Nacharbeiten ;)…
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:32:

    Manche können fliegen Kelly. Das große Heupferd schafft wohl enorme Sprünge, ich muss es nicht noch mal in der Wohnung haben 🙂
    Liebe Grüße in die neue, endlich frischere Woche.

    [Antwort]

  6. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    was für ein tolles Bild von dem Grashüpfer, wow .. Ich finde die so schön. Wir hatten heute morgen den kleinen Bruder von deinem im Haus, und haben ihn vorsichtig nach draußen getragen.

    Ein rundum glückliches Wochenende für dich 🙂
    Liebe Grüße
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:32:

    Kleine grüne sitzen hier auch mal in der Wohnung. Und auf der Wiese tummeln sich die normalen Heuschrecken, die werden von Theo sogar gefressen 😯
    Liebe Grüße zu dir und Greta.

    [Antwort]

  7. Beate Neufeld:

    Liebe Kerstin,
    die Vorstellung auch so einen Besuch zu bekommen gruselt mich. Ich wüsste nicht wer mehr Angst bei der Begegnung haben würde, das Heupferd oder ich? Ich weiß ja, dass die im Grunde harmlos sind, obwohl die Mathilda von einem solchen Heupferd beim Transport in den Finger gezwickt wurde.
    In freier Natur geht es noch, aber im Zimmer mag ich das gar nicht, die Gefahr angesprungen zu werden ist zu groß für meine Nerven.:-0

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:34:

    Bei Mathilda hatte ich an dem Tag gerade ihren Beitrag gelesen und kommentiert. Und abends saß das Pferd dann bei mir 🙂
    Ich muss es aber nicht noch mal haben, immerhin ist es bis in die 1. Etage gekommen.
    Komm gut in die erste Septemberwoche liebe Beate.

    [Antwort]

  8. Klaus-Dieter Kowalsky:

    ein schöner Besuch, oder?
    schöne Momente für das Wochenende wünsche ich uns, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:34:

    Schön sieht es aus, sollte aber lieber draußen bleiben.

    [Antwort]

  9. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    wenn man diese kleinen Grashüpfer ganz nah fotografiert – was die gut gelungen ist -, sehen sie aus wie kleine Monster.
    Auf meinem Balkon lassen sich auch ab und zu solche Monsterchen sehen.

    Hab ein schönes Wochenende
    Viele Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:35:

    Näher ran habe ich mich nicht getraut. Es könnte ja jeden Moment springen 🙂
    Komm gut in die neue Woche liebe Traudi, endlich hat es sich abgekühlt.

    [Antwort]

  10. Bellana:

    So ein Hüpfer ist hier schon länger nicht mehr aufgetaucht, ab mit der Tatsache, dass alle Gewitter lediglich vorbei ziehen, kann ich auch mithalten.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:36:

    Inzwischen hat es sich abgekühlt. Am Sonntag kam der ersehnte Regen und nun können wir uns erholen. Heut soll es noch mal regnen, bevor es wieder schöner wird.
    Liebe Grüße zu dir Bellana.

    [Antwort]

  11. Klaus-Dieter Kowalsky:

    genieße den letzten Tag im Monat August 2019, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:36:

    Wir haben die Stunden gezählt bis zum angekündigten Regen :mrgreen:

    [Antwort]

  12. Eva:

    grins Kerstin..die Dame ist nicht weg..hier ist sie nun..und bei mir am Fenster gelandet.
    ..schön es gibt noch solche Hüpfer.
    mit einem LG zum Wochenende von Eva und dem Pauli..mann

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:37:

    Wow, dann ist sie aber weit gekommen liebe Eva 🙂 Wir hatten schon mehrmals so ein Pferdchen in der Wohnung. Zum Glück habe ich es unbeschadet hinaus befördern können.
    Liebe Grüße zu dir und Paulimann – und danke fürs Reinschauen.

    [Antwort]

  13. Klaus-Dieter Kowalsky:

    möge es ein guter Start in den Monat September für uns sein, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 2nd, 2019 07:37:

    Es hat sich endlich abgekühlt, das ist schon mal ein guter Start Klaus.

    [Antwort]

  14. Susanne:

    Erst lese ich bei Mathilda einen ähnlichen Beitrag und heute bei Dir, das ist ja witzig. Anscheinend gefällt es den Heuschrecken bei Euch zu gut 😉

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 7th, 2019 10:52:

    Das war auch lustig. Ich lese bei Mathilda und kommentiere und am Abend bekam ich den Besuch. Was für Zufälle es doch gibt.

    [Antwort]

  15. Astrid Berg:

    Oh ja, im Sommer bekommt man immer mal ungebetene Gäste ins Haus. Ich versuche oftmals mit einem Glas solche Gäste einzufangen, was nicht immer gelingt. Schaufel und Handfeger sind auch hilfreiche Gegenstände. Leider gibt es auch Wesen, die ziehen die Zimmerdecke vor oder suchen sich Verstecke, die für uns unzugänglich sind. Geduld hilft dann manchmal weiter, wie Dein Beispiel zeigt.
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 7th, 2019 11:02:

    Nun hüpfen sie wohl nicht mehr, denn es ist nass und kalt. Aber die Miezen jagen auf der Wiese immer die kleinen Heuschrecken und fresse sie auch 😳
    Liebe Grüße zu dir Astrid, ich versuche noch meine Blogrunde zu drehen am Wochenende.

    [Antwort]

  16. Fraukografie:

    Wir hatten in den letzten Wochen auch vermehrt Grashüpfer in der Wohnung und das im zweiten Stock.

    Leider haben die Katzen sie jedes Mal früher gesehen als wir und so haben wir morgens meist nur die weich gekauten Reste beseitigen dürfen. 🙁

    Allerdings waren es bei uns kleinere grüne Hüpfer und keine Heupferde.

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 9th, 2019 13:36:

    Die kleinen Hüpfer gibt es hier sehr viele und die Miezen jagen sie auch und fressen sie 😯
    Dann haben sie eine kleine Zwischenmahlzeit 🙂

    [Antwort]

  17. stellinger:

    So ein schönes Heupferd! Es hat eine lange Legeröhre — sollte man es dann Stute nennen? Besser nicht!
    So ein Tierchen hatten wir auch mal im Schlafzimmer im ersten Stockwerk. Wahrscheinlich können sie nicht nur springen, sondern auch krabbeln.

    LG Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 9th, 2019 13:38:

    Sie können fast fliegen Jürgen. Oder wenigstens Riesensprünge machen, denn hier war es ja auch in der ersten Etage angekommen.
    Liebe Grüße zu euch beiden.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates