Träumerle

Der Blog zur Aue

Bangen und aufatmen

Ganz plötzlich ging es los vorletzte Nacht. Johnny hustete, würgte, röchelte, übergab sich. Oh nein! Saubermachen, neue Decken und Bezüge, habe sogar um 1 Uhr den Rechner angemacht und geschaut, welcher Tierarzt Bereitschaft hat. Aber es ging dann wieder.
Gestern früh dann wieder Husten, Würgen. Vormittags hat er geschlafen und mittags, als ich heim kam, das gleiche Spiel.
Unsere Herz-Ärztin hat Urlaub. Ich habe geheult und dachte, dass es nun aus sei. Ich habe die Dosis der Wassertabletten erhöht, doch es half nichts. Also sind wir zu unserer hier ansässigen Ärztin gefahren. Und sie konnte helfen. Sie hat den Bericht der Herz-Ärztin und hat Johnny gespritzt. Viel Pipi hat er gelassen, viel Wasser ausgehustet. Langsam wurde es besser.
Letzte Nacht hat er wunderbar ruhig geschlafen und heut hat er nur mal kurz geröchelt. Aber bei Anstrengung (Kläffen, Rennen) hustet er doch wieder.
Wir müssen übers Wochenende kommen, denn am Montag ist die Herz-Ärztin wieder da.
Ich kann jederzeit unsere Ärztin anrufen, dann spritzt sie noch mal.
Nun bleibt es weiter ein Spiel auf Zeit, jeder Tag zählt doppelt.

17 Kommentare

  1. Silvia Ritter:

    Liebe Kerstin, ich habe gleich Hühnerhaut bekommen, als ich das gelesen habe. Es ist ja tatsächlich eine Frage der Zeit. Aber ich hoffe, dass diese Zeit jetzt noch nicht gekommen ist. Ich würde es dem kleinen Kerl sowas von Herzen gönnen und wünschen, dass er gut über den Sommer kommt. Hoffentlich kann die Herz-Ärztin weiterhin helfen und alles hinauszögern. Du hast sicher sehr bange Stunden hinter dir. Schlimm ist, dass man nur lindern, aber nicht heilen kann. Aber dein Johnny weiss, dass er sehr geliebt wird und dass alles versucht wird, zu helfen. Diese Liebe und Fürsorge ist das Allerwichtigste. Ich drücke die Daumen, dass übers Wochenende alle ruhig bleibt und denke ganz fest an euch beide. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 21st, 2019 19:08:

    Liebe Silvia. Bei uns sagen wir Gänsehaut. Ja es war schlimm. Aber nicht ganz so schlimm wie am Beginn im Januar. Nun horche ich erst recht fast auf jeden Atemzug, auf jedes Röcheln. Und habe natürlich Angst. Mein Mann ist immer optimistisch. Aber ich weiß, dass es nicht besser wird, das wurde mir erklärt. Dennoch will man es nicht wahr haben und hofft auf noch eine lange gute Zeit. Das Schlimmste ist, dann eine Entscheidung fällen zu müssen. Das ist Horror.
    Ich danke dir für deine lieben Worte. Gerade hat er seine Abend-Futter bekommen und somit auch wieder Tabletten. Hoffen wir auf eine neue ruhige Nacht.
    Liebe Grüße zu dir in die weite Ferne.

    [Antwort]

  2. Elisabetta:

    Liebe Kerstin,
    echt arg, was Deinem Johnny nun widerfährt, er tut mir soooo leid.
    Du weißt, dass ich dieses Szenario heuer im Winter durchmachen musste und deshalb wage ich es Dir zu sagen, was mein Arzt meinte: „Aber leiden, lassen wir Joy nicht“ – und ich fragte zurück was der „worst case ist“ ……“ dass sie erstickt“ ….. und das sollte Dir erspart bleiben ;-(
    Obwohl Tierärzte mit dem Einschläfern nicht ganz so schnell reagieren, schließlich verlieren sie einen Patienten, muss man doch bedenken, dass die Lunge das Wasser nicht mehr los bekommt – Lasix hin oder her.
    Verzeih mir bitte, dass ich das Kind beim Namen nenne, aber mir tut Johnny wirklich leid.

    Ich wünsche Euch die Kraft, die richtige Entscheidung zu treffen und vielleicht geschieht ja noch ein kleines Wunder und Johnny derrappelt sich wieder.

    Alles Gute und mitfühlende Grüße
    Elisabetta

    [Antwort]

  3. Brigitte:

    Liebe Kerstin, sei herzlich gegrüßt.
    Liebe Krauli für Johnny und lasse Dich mal von mir umärmeln, ich kann Deine Traurigkeit verstehen. Johnny hats bei der Hitze bestimmt auch noch schwerer.
    Ich drücke fest die Daumen, daß das Wochenende für Johnny gut verläuft.
    Alles Liebe, tschüssi Brigitte.

    [Antwort]

  4. Klaus-Dieter Kowalsky:

    liebe Kerstin, wünsche dir, dass es noch lange gut geht, trotzdem für euch wünsche ich ein schönes Wochenende mit vielen schönen Momenten, Klaus von der Müritz

    [Antwort]

  5. Harald:

    Hallo Kerstin,

    gerade habe ich deinen Post gelesen. Es tut mir Leid, dass für Johnny keine Heilung möglich ist. So habe ich es eben in einem der Kommentare gelesen. Wenigstens könnte ihm die Ärztin für den Moment helfen. Ich wünsche euch und Johnny, dass er nicht so sehr leiden muss und ihr den richtigen Zeitpunkt findet um die richtige Entscheidung zu treffen.

    Ich wünsche euch alles Gute und die notwendige Kraft.

    Liebe Grüße
    Harald

    Lass dich mal umarmen und gib Johnny einen Krauler von mir.

    [Antwort]

  6. Klaus-Dieter Kowalsky:

    na, schon besser?
    beste Grüße von mir zu dir, Klaus

    [Antwort]

  7. Morgentau:

    Das ist so traurig, da kommen mir gleich die Tränen. Hoffentlich geht alles gut, liebe Kerstin. Auch ich bange und hoffe mit … ganz ganz fest!!!!!

    Fühl dich lieb umarmt,
    Andrea

    [Antwort]

  8. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    bin total erschrocken gerade, als ich deine Zeilen gelesen habe …und jetzt hoffe ich ganz, ganz fest, dass Ihr übers Wochenende gekommen seid und dass Ihr morgen bei der Herz-Ärztin weitere Hilfe findet. In Gedanken bin ich bei dir und schicke dir alle guten Wünsche für Johnny..hoffe ganz fest mit dir!

    Alles, alles Liebe,
    Ocean

    [Antwort]

  9. Klaus-Dieter Kowalsky:

    ich wünsche mir, möge der Sommer mit uns Erbarmen haben, Klaus

    [Antwort]

  10. Fraukografie:

    Ach Mensch, jetzt komme ich nach langer Zeit wieder vorbei und muss direkt schlechte Nachrichten lesen.

    Mach keinen Scheiß lieber Johnny !!!

    Ich hoffe, ihr bekommt das wieder einige Zeit in den Griff und drücke die Däumchen dafür.

    So, ich werde dann jetzt mal lesen, was ich alles verpasst habe in den letzten 2 Monaten.

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 28th, 2019 07:24:

    Seinem Herzen geht es inzwischen besser, aber wir haben neue Probleme. Seine eine Pfote ist wieder wund und er hinkt, das hatten wir Anfang des Jahres auch schon mal. Nun wird er da behandelt und alles wird bald wieder gut.
    Danke für deine vielen lieben Kommentare Frauke.

    [Antwort]

    Fraukografie Antwort vom Juni 28th, 2019 11:13:

    Ach Mensch … muss der Gute denn auch alles mitnehmen ? 🙂

    Weiterhin gute Besserung für ihn.

    LG Frauke

    [Antwort]

  11. Morgentau:

    Mach mir große Sorgen …

    Meine Gedanken sind bei Euch!

    Viel viel Kraft und alles Gute!

    *umarm*

    [Antwort]

  12. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    auf diesem Weg schick ich dir ganz liebe Gedanken. Mache mir auch Sorgen.

    Ganz viel Kraft für dich – euch – und alle guten Wünsche,

    ich denke an dich,
    Ocean

    [Antwort]

  13. Klaus-Dieter Kowalsky:

    ich brauche Abkühlung und du?

    [Antwort]

  14. Susanne:

    Oh nein, der arme Johnny. Das tut mir so leid.
    LG Susanne

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates