Träumerle

Der Blog zur Aue

Wonnemonat Mai

Wonnemonat? Davon ist gerade nicht viel zu merken. Kalt ist es, aber heut kam wenigstens die Sonne wieder hervor.


Unsere neuen Möbel sind leider noch nicht gekommen. Nun haben wir einen fest zugesagten – und schriftlichen – Termin für den 17. Mai. Für die Unannehmlichkeiten haben wir einen kleinen Bonus bekommen. Aber wir müssen eben noch warten.


Die Woche Urlaub wurde dennoch sinnvoll genutzt. Zum Arbeiten 🙂 Man könnte meinen wir seien im Möbel-Kaufrausch. Denn wir haben für die Ferienwohnung neue Küchenschränke gekauft und aufgebaut. Dazu noch paar Kleinigkeiten für die anderen Räume und schon sieht alles wieder ganz anders und frisch aus.


Genug Pech hatten wir weiterhin, es ist einfach der Wurm drin und der will nicht ausziehen 🙁
Schuhe sind mir kaputt gegangen, noch nicht mal ein Jahr alt. Also reklamiert und eingeschickt.
Unser Treppengeländer im Haus musste geschweißt werden. Die alten Halterungen aus Eisen waren kaputt.
Ich habe mich versehentlich im Auto auf meine Sonnenbrille gesetzt. Zerbrochen, da muss eine neue her.
Bei der neuen Tapete im Wohnzimmer ist ein Stoß wieder aufgegangen, ausgerechnet an der dunklen Wand. Der Maler kommt noch mal nachkleben.
Mein Auto konnte ich nach der wochenlangen Reparatur gerade mal paar Tage fahren. Dann war der Marder am Werk, er fand die Kabel so lecker. Also wieder Ersatzteilbeschaffung und Reparatur.
So, das reicht eigentlich erst mal. Oder? 🙂
Das einzig Gute ist, dass unsere beiden Förster sicher aus dem Urlaub zurück gekehrt sind. Sie waren reichlich 2 Wochen in Georgien unterwegs als Rucksacktouristen. Alles schien gut geklappt zu haben. Sie haben uns aller zwei Tage Infos geschickt über den derzeitigen Aufenthaltsort. Da waren wir schon beruhigt und konnten die Wanderroute verfolgen.

Mit Mauz komme ich leider nicht viel weiter. Die ersten Notfall-Bachblüten-Tropfen hat er gut geschluckt, aber sie brachten keine Besserung.
Neue Tropfen – gegen übertriebenes Putzen und Lecken – nimmt er auch. Aber er leckt trotzdem weiterhin das Fell aus. Seht ihr die hellen Stellen an den Beinen? Da fehlt das dunkle Oberfell.


Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig, aber nach paar Tagen sollte schon Besserung eintreten.
Nun versuche ich es auf Anraten mit Kokosnussöl. Das ist so vielseitig einsetzbar und hilft Mensch und Tier. Der erste Versuch ging jedoch schief. Mauz mochte nicht. Aber Johnny putzte den Napf leer und fand das Öl lecker. Ich bleibe dran.


Wenigstens geht es ihm gut. Aber er bleibt ein dünnes Katerle, nimmt nicht zu. Er ist ein fleißiger Jäger, ich bekomme fast täglich Mäuslein geschenkt, manchmal sogar mehrere in einer Nacht :mrgreen:

So, das war erst mal ein erster Bericht nach der kleinen Ruhepause. Am Montag geht es wieder auf Arbeit.
Kommt alle gut in die neue Woche!

16 Kommentare

  1. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    deine Pechsträhne ist jetzt sicher zu Ende. So geballt wie alles kam, würde ich sagen, es reicht!

    Und was denn Wonnemonat betrifft, von Wonne kann keine Rede sein. Hoffen wir, dass er bald wider die Kurve kriegt.

    Ich wünsche dir eine stressfreie Woche.
    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 6th, 2019 07:40:

    Hallo Traudi. Auch heut ist es wieder bitterkalt, knapp unter 0 Grad. Und Regen soll die ganze Woche lang kommen. Aber die Natur braucht ihn, bevor dann vielleicht wieder ein heißer Sommer kommt.
    Mauz humpelt heut, ich muss beobachten. An der Pfote kann ich nichts entdecken.
    Komm gut in die Woche, ich muss dann gleich auf Arbeit.

    [Antwort]

  2. Morgentau:

    Puh, das liest sich ja fast schon wie ein Abenteuerroman, liebe Kerstin. Die Spannung reißt nicht ab. Aber auf solche Abenteuer kannst du beigott verzichten. Ich drück die Daumen, dass diese Pechsträhne endlich überstanden ist und es von nunan nur noch bergauf geht.
    Das Kokosöl habe ich auch schon ausprobiert und gute Erfahrungen damit gemacht. Ich habe es ins Fell gerieben. Parasiten mögen diesen Gerucht nicht und das Fell pflegt es zusätzlich.

    Alles alles Gute für Euch
    und eine gute, zwischenfallfreie Woche
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 6th, 2019 07:42:

    Guten Morgen Andrea. Eine Nachbarin reibt ihre Hundedame auch mit Kokosöl gegen Zecken ein und es hilft. Mauz und Johnny haben gerade vor 4 Wochen Zeckenschutzmittel für 3 Monate bekommen, danach versuche ich es auch damit. Heut humpelt Mauz, ich muss das erst mal beobachten. Vielleicht ist er zu stürmisch gesprungen.
    Komm gut in die neue Arbeitswoche!

    [Antwort]

  3. Grit:

    Hallo liebe Kerstin,
    eine ganze Reihe unschöner Zwischenfälle, die Ihr momentan erlebt. Aber es kommen auch wieder ruhigere Zeiten. Erst gestern sagte ich zu meinem Mann, haben wir ein Glück gehabt mit dem Wetter zur Jugendweihe von Sohnemann. Ganz schön kalt ist es geworden. Sohnemann fährt 3 Tage zur Klassenfahrt, am Mittwoch gehts los. Gestern war Fußball, 5:0 gewonnen!! Jetzt hat er einen geschwollenen Knöchel. 🙁 Hat es Deinen 2 Förstern in Georgien gefallen, sicherlich haben sie viel gesehen.
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir!
    Herzliche Grüße, Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 6th, 2019 13:28:

    Wir kommen nicht zur Ruhe Grit. Mauz humpelt seit gestern Abend. Er lässt sich zwar vorsichtig abtasten, aber er setzt die Pfote nicht auf und hinkt stark. Der Kleine tut mir so leid, ich streichle ihn viel und rede mit ihm. Vielleicht hat er sich nur was verstaucht, ich muss erst mal beobachten.
    Wow, was für ein Sieg beim Fußball. Da hat er sich sicher mächtig gefreut. Hoffentlich ist auf der Fahrt dann besseres Wetter. Wo geht es denn hin?
    Unsere Förster haben sich nur kurz telefonisch gemeldet, geplaudert wird später. Aber sie haben immer mitgeteilt, dass es sehr schön ist.
    Liebe Grüße zu dir, wir müssen jetzt unsere Mittagsrunde drehen.

    [Antwort]

  4. Elke (Mainzauber):

    Liebe Kerstin,
    solche Pechsträhnen sind unangenehm. Aber die kennen wir vermutlich alle und irgendwann ist es dann auch wieder vorbei. Also Kopf hoch! Das mit dem Kater ist nicht schön. Hattet ihr das Gleiche nicht auch schon bei Johnny? Dann könnte es auf irgendetwas in der Wohnung zurückzuführen sein. Nur so ein Gedanke.
    Alles Gute für euch und das Wetter wird garantiert auch wieder wärmer 😉
    Herzliche Grüße – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 6th, 2019 14:55:

    Hallo Elke. Leider humpelt Mauz nun auch noch stark und will die Pfote nicht aufsetzen. Abtasten lässt er sich, also denke ich, dass zumindest nichts gebrochen ist. Erst mal beobachten. Vielleicht ist er ungünstig gesprungen. Bei Johnny war es die wunde Pfote, als sich die Hornhaut löste und zwischen den Zehen alles wund war. Bei Mauz ist absolut nichts zu erkennen. Obenauf hat er herrlich weiches und glänzendes Fell. Die Tierärztin meinte beim ersten Mal, dass er sich die Flächen leckt, auf denen er liegt. Aber wir haben keine neuen Decken oder Kissen. Wir müssen einfach abwarten und versuchen, den Juckreiz oder was auch immer es ist wegzubekommen.
    Hier schien bis jetzt die Sonne, aber nun sieht es wieder mächtig nach Regen aus. Soll auch so bleiben in den nächsten Tagen.
    Liebe Grüße zu dir in den Nachmittag.

    [Antwort]

  5. Micha - Der Brotbaecker:

    Lange Weile kommt bei euch wirklich nicht auf, aber das ist doch nach meinem Geschmack ein bischen zu viel, oder? Vor allem, wenn so viele Dinge hinetereinander daneben laufen, das braucht doch kein Mensch! Ich hoffe, die Strähne des Pechs ist jetzt zu Ende und du kannst bald wieder Positives berichten. Zumindest wünsche ich es euch!
    Herzliche Grüße nach Köbrü sendet Micha – Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 7th, 2019 14:31:

    Wenn, dann kommt immer alles geballt. Mauz machte uns neue Sorgen, aber es ist heut schon besser. Ich berichte noch.
    Nun können wir die Tage bis zu den neuen Möbeln zählen. Aber wehe es geht noch was schief!
    Liebe Grüße zu euch in die Kälte.

    [Antwort]

  6. Silvia Ritter:

    Liebe Kerstin, ich hoffe, dass diese Pechsträhne inzwischen zu Ende ist und ihr ohne Probleme alles erledigen könnt. Du solltest dem „Wurm“ fristlos kündigen! Hier ist der Winter auch wieder zurück gekommen. Sogar Schnee haben wir in höheren Lagen. Wenn es so kalt ist, machen Ausflüge keinen Spass. Wir besuchen dann jeweils nur Museen, Kirchen, Ausstellungen usw. Mauz macht mir schon Sorgen. Aber bei dir ist er wenigstens in guten Händen. Dass er Mäuse fängt, ist ein gutes Zeichen(für ihn – nicht für die Mäuse).
    Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 7th, 2019 14:33:

    Es ist wirklich ganz schön kalt. Die wärmeren Shirts werden wieder angezogen, Unterhemd und geschlossene Schuhe. Die Heizung läuft, anders geht es gar nicht.
    Aber es soll langsam wieder etwas wärmer werden.
    Komm gut durch die kalten Tage liebe Silvia.

    [Antwort]

  7. stellinger:

    Na, da hoffe ich doch, liebe Kerstin, dass Eure Pechsträhne bald vorüber ist, es dem Kater bald wieder besser geht und Eure neuen Möbel bald eintreffen. So habt Ihr eine Menge Dinge, auf die Ihr Euch freuen könnt. 😉
    Kalt ist es in HH auch, aber das wird schon wieder werden . . .

    Liebe Grüße
    I & J

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 7th, 2019 14:34:

    Mauz machte neue Sorgen, aber die klingen bereits wieder ab. Nur das Fell müssen wir noch hin bekommen. Dafür geht es Johnny gut, ich bin für jeden Tag dankbar. Er rennt, er kläfft, er frisst den Miezen dass Futter weg – keiner würde ahnen, dass er krank ist und es jeden Tag auch anders sein kann.
    Liebe Grüße zu euch beiden.

    [Antwort]

  8. Harald:

    Hallo Kerstin,

    das hört sich nicht gut an was bei euch zur Zeit abgeht. Alles kommt geballt. Villeicht ist dann ja der Bestand an schlechten Nachrichten für dieses Jahr erledigt.Auf jeden Fall kann es nur besser werden. Das wünsche ich euch.

    War nicht einer deiner Förster schon mal in Georgien?

    Bei uns ist es sehr frisch. Ich habe gerade die Heizung wieder eingeschaltet. Man muss ja fast Angst haben, dass im Garten nichts erfriert.

    Liebe Grüße nach Sachsen
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 7th, 2019 14:36:

    Hallo Harald. Sohnemann war als letztes in Kirgistan/Kirgisien. Davor in Wladiwostok. Und es wird wohl nicht das letzte Mal sein, dass „Russland“ ihn sieht.
    Die Heizung läuft hier auch, anders ist es gar nicht auszuhalten. Aber langsam soll es wärmer werden, wir müssen uns noch gedulden.
    Liebe Grüße zu dir in den Nachmittag.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates