Träumerle

Der Blog zur Aue

Endlich Abkühlung

Vom Unwetter blieben wir dieses Mal verschont und das Gewitter am Samstag war ganz normal. Nun endlich ist es etwas kühler geworden, ich habe nichts gegen ein paar Tage Auszeit vom Sommer.

Morgenstimmung in der Aue, ich liebe diese Momente:

Es raschelt, es schmatzt. Die Kühe waren wieder mal da. Bloß gut, dass Mauz hier nicht auch versucht hat zu jagen 🙂

Ganz lieb trabt Mauz neben Johnny her. Wir konnten mal ohne Theo laufen.

So rührend herzlich finde ich diese Aufnahme. Als ob Johnny dem Kleinen seine Welt erklärt und der ganz aufmerksam  zuhört:

Am Samstag wollte ich nach dem Gewitter noch mal zum Friedhof, es sind ca. 300 Meter von uns aus. Mauz wollte unbedingt mit, was sollte ich machen? Abends ist kaum Verkehr auf der Straße und Spaziergänger sind auch keine mehr unterwegs. Also volles Risiko den Fußweg an der Straße entlang. Brav wie ein Hund bei Fuß lief Mauz neben mir und Johnny durch die Grabreihen, dann zum Container für die Blumenabfälle, dann zurück durch die Grabreihen und wieder hinaus, ab nach Hause. Kein Mensch war auf dem Friedhof. Ich habe am Grab meines Vaters gestanden und gesagt „Siehst du, das ist unsere neue Mieze“. Geht es schöner?

31 Kommentare

  1. Brigitte:

    Liebe Kerstin, was ist das für eine Harmonie, das ist ja wunderbar.
    Jetzt fehlt nur noch, das an den Pfoten fassen und der Spaziergang ist wie beim Kindergarten.
    Winke, Brigitte.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2017 20:00:

    Ich hätte Mauz in die Wohnung sperren müssen, damit ich ohne ihn zum Friedhof gehen kann. Aber ich habe es riskiert und gehofft, dass nicht viele Autos kommen. Wir sind ja nur eine winzige Stadt und abends ist niemand mehr auf den Straßen. Tote Hose. Dass Mauz so brav nebenher trottet und auch auf dem Friedhof keine Anstalten macht, sich irgendwo hin zu schleichen – das hat mich sehr überrascht. Ich war froh, dass da niemand war, falls er doch hätte die Gräber inspizieren wollen. Johnny hatte ich ja auch noch an der Leine. Aber ich muss das nicht unbedingt gleich wieder haben, die Angst war doch dabei.
    Liebe Abendgrüße zu dir Brigitte.

    [Antwort]

  2. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    schön, dass sich die Beiden so gut verstehen. Sowas zu beobachten erfüllt einen mit Freude. Sicher verständigen sich die Beiden mit ihrer Hunde-/Katzensprache.

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2017 20:02:

    Wenn alle drei Tiere mitkommen, dann ist mehr Tumult. Theo springt viel in die Büsche oder auf Bäume und dann muss ich rufen und warten. Aber Mauz bleibt fast immer bei mir, kommt brav wieder mit nach Hause. Ich bin immer wieder gerührt, dass er uns gesucht hat, sich für uns entschieden hat als neue Familie.
    Hab einen guten Abend Traudi.

    [Antwort]

  3. Morgentau:

    Du lebst wirklich mitten im Paradies, liebe Kerstin. Wenn es dann abends noch dazu so ruhig ist, wie du beschreibst, das ist der absolute Traum. Kein Wunder, dass sich selbst deine kleinen Lieblinge nicht ängstigen und dich begleiten, als sei es ganz selbstverständlich.
    Ich würde vor Glück platzen. Idylle pur, wie es sie eigentlich nur in Erzählungen und Märchen gibt.
    Diese Fotos … hach, so schön, und das letzte Foto mal wieder eins zum Dahinschmelzen.
    Nein, schöner geht es nicht.

    Ein lieber Abendgruß,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2017 20:06:

    Bei uns ist abends tote Hose. Kein Mensch auf den Straßen, kaum Autos. Am Wochenende sowieso nicht. Aber dennoch hatte ich Angst, dass Mauz auf die Straße läuft oder auf dem Friedhof sein Geschäft auf einem Grab verrichten will. So lieb ist er an meiner Seite geblieben und mitgelaufen wie ein kleines Kind. Jetzt liegt er grad im Arbeitszimmer und schläft auf dem Sofa. Kann gar nicht oft genug ausdrücken, wie der Kleine mir ans Herz gewachsen ist 🙂
    Liebe Abendgrüße zu dir Andrea, ich drehe dann mal noch eine kleine Blogrunde.

    [Antwort]

  4. kelly:

    Ich wird nicht wieder…
    Liebe Kerstin,
    schade – nun hast du es vorweg genommen, die Aussage von dem Großen, der dem Kleinen die Welt erklärt, trifft es zu 100%.
    Ein schönes, rührendes Foto, und prima:
    die Aue ist wieder wunderbar!
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2017 20:08:

    Die Aue ist nur stückchenweise wieder wunderbar. Am Ende dieses Weges ist Schluss, nirgends gibt es ein Weiterkommen. Der Schein trügt – leider. Aber dieses kleine Stück ist schön und wir laufen jeden Tag da lang.
    Wenn wir bald in Urlaub fahren, da wird Mauz uns mächtig vermissen. Aber die jungen Leute werden sich um ihn kümmern und schmusen und Theo ist ja auch noch da.
    Liebe Grüße zu dir Kelly.

    [Antwort]

  5. Grit:

    Guten Abend liebe Kerstin,

    ich melde mich aus unserem Urlaub wieder zurück.
    Was für wunderbare Fotografien du heute wieder zeigst. Die Bilder strahlen so eine Ruhe und Harmonie aus. Johnny und Mauz, Freunde fürs
    Leben, so zauberhaft. Ich finde es so berührend, daß die Zwei am Grabe deines Vatis mit dabei waren. Unglaublich, dieses Band zwischen dir und deinen Tieren.

    Herzliche Grüße von Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2017 20:10:

    Mein Vater (Stiefvater) hat Johnny noch kennen gelernt. Und ich nehme ihn auch oft mit zum Friedhof zum Gießen oder nur schauen. Aber Mauz? Hui, das war Risiko. Ich war gerührt, als wir am Grab standen und hätte am liebsten ein Foto gemacht. Aber lieber den Moment auskosten und nicht nur immer ans Fotografieren denken.
    Danke für deinen Besuch Grit. Habe meinem Mann erzählt, wo ihr im Urlaub wart 🙂

    [Antwort]

  6. Trude:

    Upps, nein schöner geht es nicht! Behalte dir deine stillen Momente und wir hier im tiefsten Osten sind eh noch etwas anders…..kannste glauben. Ja die Luft ist endlich kühler und die Menschen werden auch etwas ruhiger, hoffen wir mal. Ein Gerangel auf den Straßen brrr.
    Dir einen schönen Abend noch und einen guten Dienstag mit Regen, aber was solls? Wir machen einfach mit. Winke und liebe Abendgrüße in die Aue von der Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2017 20:13:

    Der Regen stört mich erst mal nicht, ich brauchte dringend Abkühlung. Schon ist der Akku wieder voll und ich mache meine Hausarbeit mit Elan. Bei Hitze geht gar nichts.
    Hier ist echt tote Hose abends auf den Straßen. Die Geschäfte – wir haben nur wenige – schließen 18 Uhr. Nur die Supermärkte haben bis 20 Uhr auf. So hatten wir Glück auf dem Weg zum Friedhof. Aber ich muss das nicht unbedingt wiederholen.
    Hab auch du eine gute Arbeitswoche liebe Trude!

    [Antwort]

  7. Astrid Berg:

    Das ist ja niedlich! Johnny und Mauz verstehen sich super. Schade, dass man nicht weiß, wie diese Art der Kommunikation abläuft, aber dass eine solche stattfindet, ist ja eigentlich ganz offensichtlich.
    Unsere Katze begleitet uns oft, wenn wir Spaziergänge durch unseren Ort machen oder wenn ich zur Poststelle gehe. Sie wartet dann vor dem Gebäude bis ich wieder heraus komme und dann gehen wir wieder gemeinsam nach Hause. Vor Autos und Hunden hat sie jedoch Respekt, dann nimmt sie schon mal einen kleinen Umweg und trifft an der nächsten Straßenbiegung wieder auf mich. Manchmal läuft sie aber auch einfach in meinem Schutz dicht an meiner anderen Seite weiter.
    Viel Spaß bei Deinen morgendlichen Spaziergängen durch die Aue und sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:42:

    Sie geht mit zur Post? Und wartet dann davor? Ist ja auch ganz toll. Ist bei euch viel Verkehr im Ort? Mir bleibt so schon fast jedes Mal das Herz stehen, wenn wir aus der Aue kommen und ein Auto fährt an uns vorbei. Manchmal springen die Miezen in die Büsche, aber manchmal muss ich rufen und die Autos halten sogar an. Aber es gibt immer nur ein Schmunzeln zu sehen, wenn wir alle zusammen kommen.
    Hier regnet es jetzt wieder vor sich hin, aber es stört mich noch nicht.

    [Antwort]

  8. Fraukografie:

    Abgekühlt hat es hier nach einem Gewitter Samstag auf Sonntag auch und zwar mächtig. 🙁

    Gestern haben wir gerade 20 Grad gehabt und heute sollen es nur 17 Grad werden.

    Es regnet eigentlich ständig. So will ich keinen Sommer. 🙁

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:42:

    Mittlerweile ist es recht frisch und ich muss sogar ein Jäckchen anziehen. Aber noch stört es mich nicht, mir tut die Pause gut von der Hitze.

    [Antwort]

  9. Harald:

    Hallo Kerstin,

    endlich kühler? Bei uns ist es auch kühler geworden. Heute Morgen hatten wir 15°. In der letzten Zeit regnet es immer wieder ganz heftig. Am Wochenende soll es dann wieder heiß werden. Der Kreislauf dankt es.

    Ein wunderschönes Pärchen die Beiden. Jetzt wäre ja bald wieder Zuwachs fällig. 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:43:

    Kalt ist es nun auch bei uns geworden und es regnet immer wieder. Aber so lange es Regenpausen gibt, stört es mich noch nicht. Es wird ganz sicher wieder warm und dann stöhnen wir wieder vor Hitze und Schwüle.

    [Antwort]

  10. Anna-Lena:

    Die beiden sind ja allerliebst. Seit Marci, unsere Dackeldame, tot ist, fühlt sich der Mops zwar wie ein Prinz, aber er ist doch manchmal einsam – so scheint mir.

    Er genoss die Hunderunde bei nur 18 Grad heute auch, dazu in einer Regenpause. Er mag keine Pfützen und stolziert dann wie ein Storch.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:44:

    Das muss lustig aussehen, wenn sich ein Mops als Storch aufführt 🙂 Ich habe mal bei Nachbars im Winter den Hahn beobachtet. Tiefer Schnee und eiskalt. Er watete auch wie ein Storch 🙂

    [Antwort]

  11. Brigitte/Weserkrabbe:

    Schöner geht es wirklich nicht mehr, aber gefährlich war es schon auch mit Mauz den Weg an der Straße zu gehen. Gott sei Dank nochmal gutgegangen. Hoffentlich läuft er den Weg nicht auch mal alleine. Das Foto mit Johnny ist ganz allerliebst. Die haben sich gesucht und gefunden. Wo ist Theo denn, den habe ich in letzter Zeit kaum gesehen. Gut, dass Ihr diesmal nicht betroffen ward vom Unwetter. Hier geht alles seinen normalen Gang.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:46:

    Bei uns ist am Abend kaum Verkehr, wie auf dem Dorf. Mauz ist so anhänglich. Es wird schwer, wenn wir im Urlaub sind. Aber die jungen Leute und auch Theo sind dann da und kümmern sich um ihn.
    Hier regnet es ganz normal und ist ganz schön frisch geworden. Aber es tut gut, dann kann es wieder warm werden.

    [Antwort]

  12. Beate Neufeld:

    Liebe Kerstin,
    gerade musste ich schmunzeln, denn als ich das Bild mit Maunz und Johnny nebeneinander betrachtete, da hatte ich den gleichen Eindruck, wie du ihn beschreibst.

    Ne, schöner geht es wirklich nicht!
    Hier ist es auch gehörig abgekühlt.
    Schaun wir mal, was der Sommer noch so im Gepäck hat, gell?

    Liebe Grüße von Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:47:

    Theo ist manchmal sehr sensibel und manchmal ein Raufbold. Gestern war so ein Tag, da haben sich die beiden Miezen nur geärgert. Echt wie kleine Kinder :mrgreen:

    [Antwort]

  13. Elke:

    Liebe Kerstn,
    ein bisschen Abkühlung ist ja nicht übel. Aber inzwischen hat es derart abgekühlt, dass man schon wieder die Heizung anmachen möchte. Und dazu Dauerregen. Puh nee, also dieser Juli hat es echt in sich. Deine Bilder Hund und Katz sind echt süß.

    Herzliche Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:48:

    Auch hier hat es sich nun merklich abgekühlt. Die Fenster sind geschlossen und ich trage Söckchen. Aber diese Pause ist angenehm, es war einfach zu heiß und zu schwül in letzter Zeit.

    [Antwort]

  14. Klaus:

    toller Beitrag, trotz Regen wollen wir einen guten Tag erleben

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2017 14:48:

    Ja, es regnet. Aber ich habe erst mal nichts dagegen. Aber dann kann wieder Sommer werden.

    [Antwort]

  15. Birgit:

    So ein wunder-wunderschöner Eintrag, liebe Kerstin ..das Erlebnis auf dem Friedhof, das Morgenlicht auf deinen Bildern, und die zwei, einträchtig nebeneinander – eine ganz besondere Aufnahme 🙂

    Einen schönen Donnerstag für dich und deine Lieben 🙂

    ganz liebe Grüße,
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 27th, 2017 19:46:

    Es herrschte so eine Eintracht am Morgen. Ich wollte fotografieren und gab Johnny das Kommando zum Stopp. Prompt setzt sich Mauz hin und wartet 🙂
    Dir auch noch einen guten Abend liebe Birgit.

    [Antwort]

  16. buchstabenwiese:

    So süß, die zwei. 🙂 <3

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates