Träumerle

Der Blog zur Aue

Pause beendet

Es muss mal weitergehen, so lange wollte ich gar nicht Pause machen. Der Kopf ist wieder frei und die Lust zum Bloggen ist auch wieder da.
Ruhe ist wieder eingekehrt auf unserer Straße. Fast zwei Wochen lang wurden Bäume zersägt und geschreddert.

Da stand mal ein Gewächshaus in Nachbars Grundstück, gerade erst errichtet im Frühjahr. Der größte Baum des Weges landete beim Unwetter im Juni genau darauf.

An den Wegesrändern liegen überall noch Bäume, riesige Äste und Wurzelballen.

Die Waldwege sind gesperrt, es wurden Warnungen des Landratsamtes veröffentlicht. Viele Wege sind noch unpassierbar. So auch unser Lieblingspfad:

Jeden Tag sieht man Forstfahrzeuge, hört man das Geräusch von Sägen und Häckslern. Der Weg vor unserem Haus in die Aue sieht jetzt kahl aus, daran muss ich mich erst gewöhnen.

Theo klettert überall herum, da muss ich aufpassen.

Nach Schwüle und Hitze in den letzten Tagen haben wir nun seit gestern immer wieder heftige Regenfälle und Gewitter. Endlich etwas Abkühlung, ich habe nichts dagegen.

Und nun mache ich mich mal an eine Blogrunde und schaue bei euch nach Neuigkeiten.

20 Kommentare

  1. widder49:

    Bei uns sieht es auf der anderen Seite der Lahn ähnlich aus.Entfernung:10 Minuten zu Fuß. In St.Goarund Goarshausen sind wieder Hänge runtergerutscht und Überschwemmungen verzeichnet.
    Inzwischen sind die Orte nicht mehr durch Rheinhochwasser überschwemmt, sondern durch Starkregen.
    LG

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 13th, 2017 08:24:

    Auch bei uns hat es gestern Abend/nachts wieder starke Regenfälle und Sturm gegeben. Und prompt liegen wieder Äste auf den Wegen, kippende Bäume habe ich auf der Morgenrunde entdeckt. Ich konnte nicht schlafen und habe immer nur nach außen gehorcht, ob wieder Bäume fallen. Heut ist Ruhe.

    [Antwort]

  2. Trude:

    Oh liebes Träumerle, bei euch sieht es ja noch wild im Wald aus. Das Wetter ist sehr durcheinander in der letzten Zeit, mal unerträgliche Hitze und dann kommt Starkregen mit Sturm. Schade um das schöne neue Gewächshaus deiner Nachbarn, Personenschaden wäre jedoch noch viel schlimmer gewesen.
    Hatte mir schon Sorgen wegen deiner Abstinenz hier gemacht *lach*. Nun ist alles gut. Schönen Tag und liebe Grüße, die Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 13th, 2017 08:26:

    Und wie wild es aussieht! Grad heut steht wieder ein Bericht in unserer Zeitung. Die Stadt kann die Kosten noch gar nicht abschätzen, es werden noch Monate der Aufräumung ins Land gehen. An Wälder ist noch gar nicht zu denken, erst müssen Straßen, Wege, Einrichtungen und Park aufgeräumt werden. Nach dem Sturm gestern Abend habe ich heut wieder Bäume entdeckt, die auf den Weg zu stürzen drohen. Habe auch versucht, doch ein Stück weiter in die Aue zu kommen. Keine Chance, das ist mir zu gefährlich. So können wir immer nur kleine Stücke laufen, wird langsam langweilig.
    Hab einen guten Tag, ich habe heut und morgen frei, noch Resturlaub vom alten Jahr.

    [Antwort]

  3. Fraukografie:

    Ohje, das sieht immer noch richtig heftig bei euch aus. Das wird wohl auch noch etwas dauern, bis alles wieder aufgeräumt ist.

    Bei uns ist die Schwüle auch nach Gewittern und einem gestrigen Regentag komplett weg. Heute Morgen hatten wir nur 10 Grad *brrrrrr*. Es soll heute zwar wieder sonnig werden, aber mehr als 20 Grad sind nicht angesagt.

    Ein Auf und Ab diesen Sommer. 🙁

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 13th, 2017 19:23:

    Bei uns heut früh auch nur 13, aber das hat mich nicht gestört. Einfach mal abkühlen – schön. Ja, es sieht noch schlimm aus ringsum. Es stand wieder ein Bericht in unserer Zeitung. Waldwege sind gesperrt, die Stadt hat noch keine Ahnung, was das mal alles kosten wird, es wird noch Monate dauern. Auch heut wieder nur die Geräusche von Fahrzeugen, Sägen, Häckslern. Man könnte Kopfschmerzen bekommen, aber es muss ja sein.
    Hab einen guten Abend liebe Frauke.

    [Antwort]

  4. Birgit:

    Liebe Kerstin,

    das sind ja immer noch ganz schlimme Bilder, die du hier zeigst ..nach einem so verheerenden Unwetter dauert es lange, bis wieder einigermaßen „Normalität“ hergestellt ist, und es ist viel Arbeit.. So schade um das Gewächshaus, und natürlich die vielen Bäume, die der Sturm zerstört hat. Der schöne Weg durch die Aue fehlt ..

    Hoffentlich wird es nach und nach besser, dass du doch wieder Wege findest, die du mit deinen dreien gehen kannst.

    Ganz liebe Grüße zu dir,
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 13th, 2017 19:26:

    Leider ist es langweilig, immer nur die selben kurzen Stücke gehen zu können. Auch andere Hundebesitzer kommen und wissen nicht, wo sie lang gehen sollen. Der Stadtpark ist gesperrt, unser Hausberg ist gesperrt, die Flüsterallee ist gesperrt … Und jeden Tag kann ich auch nicht mit Johnny wohin fahren. Gestern Abend gab es wieder heftigen Sturm, die nächsten Bäume hingen heut früh schräg und ich habe es der Stadt gemeldet. Langsam nervt es, aber dafür kann ja keiner was. Wir haben leider nur wenige Arbeiter beim Stadtbauhof, Fördergelder sollen beantragt werden. Es war schon eine Katastrophe für uns.
    Liebe Grüße auch zu dir.

    [Antwort]

  5. Mathilda:

    Das sieht schon ganz schön schlimm aus, da hat es euch ganz besonders getroffen.
    Die Unwetter, die jetzt angesagt waren, fanden nicht statt und fast täglich Regen, heute mal etwas Sonne und für mich schon wieder zu kühl.
    Es kann gerne heiß werden, nur nicht so schwülwarm, das geht gar nicht 🙁

    Alles Liebe für dich von Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 13th, 2017 19:28:

    Gestern Abend war es wieder so schlimm mit dem Sturm und prompt hängen die nächsten Bäume schief, kippen mit dem Wurzelballen aus der Erde. Es nimmt kein Ende. Unsere kleine romantische Flüsterallee ist gesperrt, aber die Leute – und auch ich mittlerweile – haben fast alle Bäumchen und Äste beiseite geschoben. Wir wollen da wieder lang laufen. Von oben droht keine Gefahr, nur versperren noch kleinere Bäumchen den Weg. Überall gleichzeitig kann nicht aufgeräumt werden, das ist mir klar. Es wird noch lange dauern.
    Liebe Grüße zu dir Mathilda.

    [Antwort]

  6. Morgentau:

    Es ist wirklich schlimm. Ein kurzer Moment kann so vieles zerstören, da wird einem Angst und Bang.
    Es tut mir so leid, dass eure Lieblingswege auch gesperrt sind, liebe Kerstin. Hoffentlich kommen sie schnell nach mit dem Aufräumen.

    Hoffentlich ist nun Ruhe in der Wetterküche.

    Schön, dass du wieder da bist.

    Ein lieber Gruß zu dir,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 14th, 2017 19:31:

    Nach einem heftigen Sturm am Mittwoch sind die nächsten Bäume am Fallen, wieder in der Aue. Aber nun muss mal gut sein, sonst haben wir bald keine Bäume mehr 🙁

    [Antwort]

  7. Silvia:

    Die Spuren dieses Unwetters werden wohl noch längere Zeit sichtbar sein. Die Natur zeigt uns hin und wieder sehr klar, wer hier das Sagen hat.
    Für das „Trio“ eröffnet dieses Urwalddschungen spannende, nicht ganz ungefährliche Entdeckungsausflüge. Aber für die Menschen ist es eine arbeitsreiche, beschwerliche Zeit, bis alles wieder in Ordnung gebracht ist. Ich hoffe, es wird alles wieder gut. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 14th, 2017 19:33:

    Noch immer stehen regelmäßig Artikel in unserer Zeitung. Monate wird es dauern, der Borkenkäfer ist eine Gefahr, die Stadt kann die Kosten noch nicht abschätzen. Es geht nur langsam voran und in der Aue hat sich absolut noch nichts getan, da werden wir noch sehr lange warten müssen.
    Liebe Abendgrüße zu dir Silvia, danke fürs Reinschauen.

    [Antwort]

  8. kelly:

    Oh – was für ein Chaos!
    Liebe Kerstin,
    erbarmungslose Natur und fast ohnmächtiger Mensch dem gegenüber.
    Die Veränderungen sind schmerzhaft und mancher Anblick wird sich für alle Zeiten verändern, doch die Hauptsache ist kein Personenschaden, alles andere ist ersetzbar.
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 15th, 2017 19:23:

    Die Zeit heilt Wunden und irgendwann werden sich die Lücken mit neuen Bäumen geschlossen haben. Unser kleiner Förster ist heut da und inspiziert gerade die Umgebung.

    [Antwort]

  9. katerchen:

    man kann nicht glauben WAS für eine Kraft hinter solchem Wetter steckt..wenn man es nur liest und Bilder schaut Kerstin..wenn man es richtig erlebt,,dann ist man FASSUNGSLOS..
    Alles GUTE für die AUE damit da nichts weiter durch Käfer passiert..
    mit einem LG vom katerchen zum Wochenende

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 15th, 2017 19:27:

    Hallo liebes Katerchen. Unser kleiner Förster ist übers Wochenende da und schaut sich auch die Schäden an ringsum. Es wird noch lange dauern, bis wir wieder durch die Aue kommen. Im Moment wurde da noch nichts getan, andere Stellen sind wichtiger.
    Liebe Grüße auch zu dir.

    [Antwort]

  10. Beate Neufeld:

    Phje, das Gewittert hat aber wirklich schlimm gewütet bei euch.
    Bei uns hat die arge Hitze auch eine sehr wohltuende Pause eingelegt.
    Herzliche Grüße von Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 15th, 2017 19:29:

    Heut ist es auch richtig kalt bei uns, es schüttet immer wieder heftig. Alle Fenster sind nun zu und ich habe Socken an. Fehlt nicht viel und ich drehe die Heizung auf. Was für ein Unterschied. Aber nächste Woche sollen schon wieder 30 Grad werden.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates