Träumerle

Der Blog zur Aue

Tierisches zum Wochenende

Ich habe so viel nachzuholen zum Zeigen, heut fange ich mal mit Tierischem an.

Johnny und Theo schnuffelten ganz interessiert am Ufer des kleinen Bachlaufes. Was gibt es da nur?

Unser alter Freund, der Biber, war wieder mal da. Einen Tag lang saß er da in seiner Kuhle und ist nun wieder verschwunden.

Unsere Flüsterallee bildet wieder einen schönen grünen Gang:

Wenn ihr genau schaut, so könnt ihr ungefähr in der Mitte des Bildes Kater Theo liegen sehen:

Komm Kumpel, wir wollen weitergehen:

Wenn Leute kommen, so flitzen die Miezen ins Gebüsch oder hinter einen Baum. Sind sie vorbei, schauen sie hervor, ich rufe sie und dann traben wir weiter 🙂

Es folgen noch weitere tierische Geschichten, die Katzen liefern lustige Bilder. Und es gab eine Überraschung mit unserem Findelkind.

Die kleine Miez ist keine Miez! Beim Putzen hat sie uns ihren kleinen Zipfel gezeigt :mrgreen: Es ist ein Kater 🙂

Habt ein sonniges Sommer-Wochenende!

22 Kommentare

  1. Irmi:

    Träumerle,
    das sind tierisch gute Geschichten. Die kann nur das Leben schreiben. Ich freue mich immer, wenn du die drei ins Spiel bringst.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 27th, 2017 07:56:

    Es wird wohl nicht mehr langweilig bei uns werden 🙂 Aber ich muss den Kleinen mal zur Tierärztin bringen, denn ich habe den Verdacht, dass er kastriert ist. Und dann sucht ihn doch jemand. Die letzte Chance wäre dann noch unsere Tageszeitung. Ich bleibe dran!

    [Antwort]

  2. Elke:

    Oh je, da steht dann die nächste Kastration an, bevor es Katerkämpfe gibt. Aber deine Menagerie, die dir durch den Wald folgt, ist einfach zu schön, liebe Kerstin.
    Herzliche Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 27th, 2017 07:58:

    Das ist ja das Komische Elke, dass er schon kastriert zu sein scheint. Ich muss ihn zur Tierärztin bringen, vielleicht hat er doch einen Chip. Und wenn nicht, dann schreibe ich noch mal an die Zeitung. Es kastriert doch keiner sein Tier und setzt es dann aus. Das lässt mir gar keine Ruhe, bis ich Gewissheit habe.

    [Antwort]

  3. katerchen:

    ein DREI Jungenhaus..
    grins
    klasse Kerstin wie die drei HERRN mit dir durch die Gegend ziehen
    mit einem LG zum Wochenende vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 27th, 2017 07:59:

    Drei Herren unter einem Dach 🙂 Ich werde auch weiterhin berichten liebes Katerchen – mit Bildern 🙂

    [Antwort]

  4. Astrid:

    Liebe Kerstin,
    ich habe gerade meinem Mann Deine heutige Seite gezeigt. Seine Worte waren:
    „Das ist ja super. Kerstin wird von einem halben Zoo begleitet, wenn sie durch die Aue läuft!“
    Dein Beitrag hat uns ein Lächeln entlockt.
    Sei herzlich gegrüßt und hab ein schönes Wochenende
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 27th, 2017 12:40:

    Und nebenan standen noch Pferde 🙂 Es ist schon lustig, wenn wir alle los ziehen. Das Findelkind miaut die ganze Zeit und hüpft vor Freude über Stock und Stein. Eine wahre Wonne!
    Euch auch ein sonniges Wochenende, wir werden ja gebruzelt.

    [Antwort]

  5. Fraukografie:

    Hach, ich gucke so gerne immer wieder die Bilder von deinem tollen Gespann ! 🙂

    Tja und nun entpuppt sich die Mietz als Kater *lach*.

    Da muss wohl doch ein neuer Name her. 🙂

    Vielleicht ein Name, der mit einem „i“ endet, so können die Beiden ihre Namen besser unterscheiden, wenn man sie ruft.

    Poldi vielleicht. 🙂

    Hab ein wunderschönes Wochenende liebe Kerstin.

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 28th, 2017 07:49:

    „Mauzi“ rufen wir nun 🙂 Und nächste Woche fahren wir zur Tierärztin. Ich muss Gewissheit haben, ob er kastriert ist oder einen Chip hat. Erst dann bin ich beruhigt, alles getan zu haben. Ist er kastriert, schicke ich noch mal ein Bild an unsere Tageszeitung. Mit Chip finden wir sowieso die Besitzer. Ich werde berichten.

    [Antwort]

  6. Grit:

    Kerstin und ihre „Tierkindegartengruppe“ beim täglichen Spaziergang. Es ist einfach zu schön. Ich bin ja echt gespannt, ob sich nicht doch noch jemand findet, dem der Kater gehört. Auf jeden Fall, findet ich es echt toll von dir, dass du dich um den „Kleinen“ so rührend kümmerst. Wir sind heute von einem Kurzurlaub aus Prag zurückgekehrt. Prag ist eine wunderschöne Stadt aber dermaßen überlaufen, echt Wahnsinn. Ich bin gerne unter Menschen und ganz so einsam ist nichts für mich, aber das dort war selbst mir zu viel. Ich wünsche dir, ein wunderbares Wochenende, liebe Kerstin. Viele sonnige Grüße von Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 28th, 2017 07:51:

    Dann hast du erlebnisreiche Tage hinter dir. Ich war im Oktober 2015 mit meiner Mutti in Prag, ein Tagesausflug mit dem örtlichen Reiseunternehmen. Aber da hat man nie viel Zeit und muss mit der Truppe mit. Ihr hattet jetzt jedenfalls schöneres Wetter. Diese Menschenmassen mag ich auch nicht, sind an Sehenswürdigkeiten aber nun mal da.
    Dir noch einen sonnigen Sommertag!

    [Antwort]

  7. Bärbeli:

    Hallo Kerstin… schön wie die 3 sich vertragen. Eigentlich schon ein Wunder….
    Wir waren heute in der Miniwelt in Lichtenstein und haben den Vogtsbauernhof inm Maßstab 1.25 sehen können. Ich werde nächste Woche darüber berichten. Es war ein wunderschöner Ausflug wieder.
    LG
    Bärbeli und Thomas

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 28th, 2017 07:52:

    Ui, das ist ja interessant. Lichtenstein kenne ich nur vom Prospekt, bin da noch nicht gewesen. Und den ganzen Hof mal „von oben“ zu überblicken ist ganz sicher schön. Dann freue ich mich auf deinen Bericht liebe Bärbel – und Thomas.

    [Antwort]

  8. Morgentau:

    Ich liebe diese Geschichten und Bilder dazu, liebe Kerstin. Wirklich … das ist wie die Fortsetzung eines Kinderbuches. Dass sie so anhänglich sind, dir total vertrauen und dich begleiten und keine Angst vor fremden Terrain haben, das ist total erstaunlich. Ich hätte Angst, unser Tigerle irgendwo hin mitzunehmen. Er würde vor Angst ausbüxen. Aber vielleicht auch nicht … wer weiß. Ich trau es mich aber nicht, es auszuprobieren.
    Also ist es doch ein Katerle, wie lustig. Vielleicht sind sie ja doch Geschwister?
    Wenn er so gern mitläuft und kastriert ist, gehört er vielleicht wirklich jemanden. Vielleicht liegt ja sein Weg zu euch ein weiterer Ferne, dass er weit gelaufen ist. Das gibt es ja auch.
    Ich wünsch dir Glück beim Ausfindigmachen des Herrchens oder Frauchens, obwohl der Abschiedsgedanke sicher jetzt schon schmerzt, gell?

    Jedenfalls danke ich dir für diese herrlichen Berichte. Ich liebe sie.

    Ganz liebe Sonntagsmorgengrüße
    aus der Maienwiese 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 28th, 2017 07:53:

    Der Kleine wird nun „Mauz“ oder „Mauzi“ gerufen :mrgreen: Und nächste Woche müssen wir es zur Tierärztin schaffen, dann habe ich Gewissheit.
    Ich habe noch schöne Bilder, aber alles kann ich nicht auf einmal zeigen. Ich habe Vorrat 🙂
    Liebe Sonntagsgrüße in deine Wiese liebe Andrea.

    [Antwort]

  9. kelly:

    Moin Träumerle, dein kleiner Tiergarten inklusive Wildtiere ist entzückend. Den Heiligen in der Legende, den anderen Franz auf dem Papsttron und dich in Königsbrück…
    *grins*
    Das Verhalten meines ersten Katers war ähnlich, es ist mir später nur mit Bootsmann diese Anhänglichkeit geglückt.
    Auf deine Fortsetzung zum Guten für alle Betroffenen hoffe ich.
    Ganz liebe Grüße von der Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 28th, 2017 10:34:

    Danke für die lustigen Worte liebe Kelly. Das Findelkind ist sehr anhänglich und miaut viel. Kleine Auseinandersetzungen mit Theo gibt es, aber die sind harmlos. Ich habe noch mehr Bilder, muss aber auch mal was anderes zwischendurch zeigen.
    Hab einen guten heißen Sonntag, wir werden heut gebraten.

    [Antwort]

  10. Harald:

    Ich will jetzt nicht Dein Gefolge mit Ratten vergleichen. Wenn ich die Bilder sehe, fällt mir immer eine Geschichte ein. Du brauchst nur noch eine Flöte. 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag in die Lausitz.

    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 28th, 2017 10:35:

    Die Katzenfängerin von Königsbrück 🙂 Nee, lieber nicht. Das Gefolge reicht mir nun :mrgreen:
    Hab auch du einen guten Sonntag und vermeide die Sonne, suche Schatten!

    [Antwort]

  11. suebilderblog:

    Wie schön, dass der Biber wieder da ist. Unsere Katze macht es bei Waldspaziergängen genauso, sobald Menschen kommen, versteckt sie sich im Gebüsch und sobald wir alleine sind, kommt sie wieder hervor. Sie geht allerdings nur kurze Wege in Nähe unseres Hauses mit.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 6th, 2017 20:58:

    Der Biber war nur den einen Tag da, nun ist er wieder weg. Aber er kommt sicher irgendwann wieder, das macht er immer.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates