Träumerle

Der Blog zur Aue

Theo erzählt

Hallo ihr Lieben da draußen, heut darf ich – Theo – mal erzählen.
Habe ich doch heut Mittag in der Aue das erste Mal einen fremden Hund auf unserer Runde getroffen. Erst dachte ich, es sei auch eine Katze – wegen der Größe. Oder kann man einen Yorkshire Terrier etwa nicht mit mir vergleichen, so größenmäßig gesehen?

Fragte sich nur, wer hier an wem Interesse hatte und wer nicht 🙂

Diese kleine Hundedame heißt Cleo, Abkürzung für Cleopatra. Was für ein Name!

Wollen wir Freunde werden?

Das war ja so aufregend, ich musste glattweg eine Pause einlegen. Wer sonnt sich nicht gern in der Mittagssonne?

Nach einem kleinen Schläfchen – das Träumerle war derweil beim Frisör und hat uns schlafen lassen – musste ich den Birnenbaum gegen Vögel verteidigen. Johnny bringt es nicht fertig, auf Bäume zu klettern. Also muss ich das tun :mrgreen: . Wer ist denn nun der Hütehund, ich oder er?

Was hat das Träumerle wieder geredet, damit ich da oben runter komme.

Genial, was die Menschen alles so haben. Da gibt es Maschinen und wenn man sich in diese hinein legt, so wird man gewaschen 🙂

Ich wollte ja ein wenig abruhen und verstehe gar nicht, warum Johnny mich so ankläffte. Das Träumerle hat mich dann wieder heraus gezogen, obwohl ich es da so gemütlich fand.

So viele Abenteuer heut. Ich muss jetzt schlafen, das Bügelbrett ist so weich. Also bis bald wieder Freunde 🙂

34 Kommentare

  1. Irmi:

    Theo, das hasst du wirklich toll erzählt. so viele Abenteuer. In der Waschmaschine ist wirklich kein guter Platz – das könnte bös ins Auge gehen.
    Einen schönen Restabend wünscht euch
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2017 12:58:

    Da war er schon mal hinein gekrochen. Ich zog ihn sofort wieder heraus. Dieses Mal aber habe ich doch erst Fotos gemacht, denn es sah gar zu niedlich aus. Er wollte da wirklich drin schlafen.

    [Antwort]

  2. Traudi:

    Ja, lieber Theo, da kannst du mal sehen, was man so alles erlebt. Du bist ziemlich mutig, so hoch auf den Baum zu klettern.
    Und: Hast du dich mit Cleo wieder verabredet. Vielleicht ist sie schüchtern und möchte angemiaut werden. Versuchs nochmal!

    Viele Grüße – auch an Frauchen
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2017 12:59:

    Bäume klettern macht auch Spaß 🙂 Nur muss ich immer sehen, wie ich wieder runter komme, gar nicht so einfach 🙂

    [Antwort]

  3. Morgentau:

    In der Trommel riecht es so schön nach Wasser, gell? So ein zwei Runden hätte dir das Träumerle ruhig gönnen können, gell? Naja, lieber nicht, glaube mir, davon wird auch dir ganz schnell schlecht und wenn das Wasser über einen schwappt, ist es auch nicht so lustig … hihi.

    Ich wünsche euch einen schönen Tag mit netten Begegnung …

    liebe Grüße aus der Morgenwiese 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2017 13:00:

    Nun sind wir fast das ganze Bad durch: Badewanne, Waschbecken, Waschmaschine. Fehlt nur noch die Toilette :mrgreen:

    [Antwort]

  4. Brigitte:

    Hallo, Theo, so eine Begegnung mit fremdem Hund, zumal auf einem einsamen Waldweg, ist nicht ganz ungefährlich. Sei nicht zu zutraulich!
    Gut, daß Du vier-und zweibeinige Begleitung hattest.
    Mich freut es sehr, daß Du Dich mit Johnny so gut verstehst.
    Eure Spaziergänge finde ich wunderbar.
    Kerstin, als ich las, daß ihr nach Berlin kommt,dachte ich auch gleich, das wäre die Gelegenheit, sich zu treffen.
    Ich wohne in der Nähe vom Bhf. Lichtenberg.
    Die Wuhlheide, ein Waldstück, befindet sich zwischen Karlshorst und Köpenick, ein ganzes Stück weg von uns und die Wuhlewiesen sind in Marzahn, wo ich immer mit Tamy war, als wir noch dort wohnten.
    Herzliche Grüße von Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2017 13:02:

    Diese kleine Hundedamen kennen wir gut, nur Theo hat ihr das erste Mal so nah gegenüber gestanden. Aber das Interesse war doch nicht groß.
    Vielleicht verschlägt es uns wieder mal nach Berlin liebe Brigitte. Ich habe erst unterwegs dran gedacht, dass ich die Adresse hätte mitnehmen können.
    Liebe Grüße zu dir und Tamy.

    [Antwort]

  5. Birgit:

    Was für ein aufregender Tag, Theo, und eine spannende Begegnung mit Cleo. Gut, dass du den Baum so erfolgreich verteidigt hast. Da ist dann ein Schläfchen auch wohlverdient – und dein Frauchen wird dich bestimmt sanft woanders hintragen, wenn sie die WaMa zum Einsatz bringen will *ggg*

    Liebe Schmuser für dich und Grüße an dein Frauchen,
    Birgit 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2017 13:06:

    Sonst ist die Waschmaschine zu. Aber ich habe sie geleert und wollte die neue Ladung zurecht legen. Schwups – da sah ich nur noch den Schwanz aus der Maschine hängen. Sie schaukelte kurz und dann war der ganze Theo drin verschwunden 🙂
    Ich bin nicht ganz sein Frauchen, Theo gehört der Freundin unseres großen Sohnes. Aber tagsüber ist er bei mir, wenn ich da bin.

    [Antwort]

  6. Elke:

    Albtraum! – Katze in der Waschmaschine! Aber eigentlich gucke ich da immer erst rein, bevor ich Wäsche reinstopfe. Von unseren hat sich auch nie eine(r) reingelegt. Garfield habe ich allerdings mal im Waschbecken vorgefunden. Damals war er noch jung und sprungkräftig. Heute kommt er leider kaum noch auf die Couch hoch. Sehr schöne Bilder. Und Theo, du bist ein wunderschöner Kater.
    Herzliche Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2017 16:34:

    Ich schaue auch immer Elke. Und normalerweise ist die Maschine zu. In dem Moment hatte ich Wäsche heraus genommen und wollte neu befüllen. In dem Moment huschte er schon hinein.
    Nun sind wir fast alles durch im Bad: Badewanne, Wäschekorb, Waschbecken, Waschmaschine. Fehlen Trockner (aber der steht auf der WM) und Toilette 🙂

    [Antwort]

  7. cane:

    Theo, du bist sooo ein Süßer 🙂 Ich bin gespannt, welche Geschichte du uns als nächste erzählst. Und was du so spannendes vom Birnenbaum aus entdeckst 🙂

    Liebe Bergfestgrüße und ein dicker Krauler für die beiden von Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2017 18:26:

    Heut gab es keine Abenteuer, er hat fast nur geschlafen, ist nicht ein Mal mit uns mitgekommen 🙂 Man kann ja auch nicht jeden Tag Abenteuer haben 🙂

    [Antwort]

  8. "Fraukografie":

    Da kannst du aber froh sein, dass die Cleo so schüchtern zu sein scheint lieber Theo. Nicht jeder Hund findet Katzen so klasse. 🙂

    In der Waschmaschine machst du dich fürs Foto richtig toll *lach*. Aber pass nur auf, dass du nicht mit gewaschen wirst. 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2017 18:33:

    Cleo ist ganz wild, sie ist noch jung. Aber Johnny interessiert sich nicht für sie. Er mag große blonde Damen 🙂

    [Antwort]

    "Fraukografie" Antwort vom März 30th, 2017 06:44:

    Hihi, dann lag ich mit „schüchtern“ ja voll daneben. Auf dem Bild wirkt sie irgendwie so. 🙂

    [Antwort]

  9. Astrid:

    Oh Kerstin, ich musste bei Theos Erzählung soooo schmunzeln. Er ist aber auch ein süßer Fratz! In die Waschmaschine ist unsere Katze noch nie geklettert und vor Hunden, egal wie groß oder klein sie sind, hat sie einen riesengroßen Respekt. Entweder sie läuft dann weg oder geht in sichere Deckung.
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2017 18:34:

    Es war die erste direkte Begegnung von Theo mit einem anderen Hund. Manchmal begegnet uns eine große Hundedame, da versteckt er sich auch. Diese Dame mag keine Katzen und Herrchen schaut immer von Weitem, ob wir Theo im Schlepptau haben.

    [Antwort]

  10. Gudrun:

    Ach, das erinnert mich daran, wie ich mal panisch die Waschmaschine angehalten und die nasse Wäsche herausgezerrt habe. Ich konnte meinen Kater nicht finden und war sicher, dass er nur in der Waschmaschine sein konnte. Da war er nicht und ich hatte die Matscherei. Der Kater kam schließlich gähnend aus dem Wäscheschrank gekrochen.
    Eure grmeinsamen Runden finde ich richtig Klasse. 🙂
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2017 18:35:

    Theo hatte sich auch schon mal im Wäscheschrank versteckt und ich habe ihn gesucht. Die geben aber auch keinen Mucks von sich, wenn sie nicht wollen :mrgreen:

    [Antwort]

  11. Wolfgang aus Greifswald:

    Nu aber schnell wieder raus aus der WaschMaschine, Herr Kater Theo! Das KANN schief gehen. Aber Träumerle paßt da schon auf. Kilkenny ist auch immer gern da reingekrochen. Keine Ahnung, was in Waschmaschinentrommeln so gemütlich ist, daß katz sich auf das kalte Metall legt. Ganz lieben Gruß aus dem Pommerschen Plattland vom ollen, grauen Wolf ;o)

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2017 18:36:

    Oh hallo Wolfgang, da freue ich mich aber. Theo hat schon alles ausprobiert: Wäschekorb, Badewanne, Waschbecken, Bügelbrett – nun Waschmaschine. Fehlt nur noch die Toilette :mrgreen:
    Ganz liebe Grüße auch zu euch zurück!

    [Antwort]

  12. Grit:

    Hi Theo,

    du bist mir vielleicht ein Schlingel, ruhst Dich in der Waschmaschine aus und anschließend auf dem Bügelbrett. Nun kennst Du Dich ja aus mit der „großen Wäsche“!

    Liebe Kerstin,

    danke für die bezaubernden Bilder und die schöne Geschichte!

    Viele Grüße.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2017 18:37:

    Katzen mögen ja eher Katzenwäsche 🙂 Heut früh beim Zähneputzen saß er neben mir auf dem Schrank und hat ganz genau aufgepasst. Kaum war der Wasserhahn zu, saß Theo im Waschbecken 🙂
    Dir auch einen guten Abend, was macht dein Knie?

    [Antwort]

    Grit Antwort vom März 29th, 2017 20:33:

    Die Physioterapeutin hat es jetzt getapt. So richtig ist die ganze Sache nicht zufriedenstellend. Naja, mal sehen, es wird schon noch werden, hoffentlich.Morgen ist wieder Physiotherapie angesagt, bin schon Stammgast.

    [Antwort]

  13. Brigitte/Weserkrabbe:

    Oh, oh, Theo in der Waschmaschine, da kriege ich gleich einen Herzklabaster. Weißt Du wieviel Katzen wirklich schon in der Waschmaschine zu Tode gewaschen wurden? Ich habe da immer wahnsinnige Angst vor und greife schon instinktive jedesmal bevor ich die Maschine befülle herein, ob da nicht eine von meinen drin liegt. Und auch, wenn sie auf Bäume so hoch steigen, kriege ich immer Angst, aber Du bist da wohl abgehärteter. Na ja und runter kommen sie immer. Trotzdem schön, dass Johnny und Theo mit Dir immer so schöne Spaziergänge machen. Und dass der kleine Yorkshire dann auch noch mitgemacht hat. Toll!

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 2nd, 2017 09:35:

    Normalerweise ist die Maschine auch zu, sonst bekommen wir die Tür nicht auf. Da war ich grad beim Wäschewechsel und Theo nutzte die Gelegenheit 🙂

    [Antwort]

  14. Beate Neufeld:

    Ach Theolein, du hast schon ein wirklich spannendes Leben. Aber dem Johnny solltest du dankbar sein, wenn er dein Frauchen durch Bellen benachrichtigt, denn wenn die Waschmaschinentür zu ist, das ist nicht spaßig.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 2nd, 2017 09:38:

    Johnny passt immer auf und kläfft, wenn Theo Blödsinn macht. Das macht er fein und wird gelobt dafür.

    [Antwort]

  15. katerchen:

    DANKE Kerstin
    sage Theo er hat es wunderschön gebracht was da so LOS war bei EUCH..grins
    mit einem LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 2nd, 2017 09:41:

    Theo durfte eben auch mal erzählen 🙂

    [Antwort]

  16. buchstabenwiese:

    Haha, der süße Theo. 🙂 <3

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 27th, 2017 07:54:

    Er bringt mich täglich zum Lachen und das ist schön.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates