Träumerle

Der Blog zur Aue

Theos erster Freigang

Habe ich jahrelang über Johnny berichtet, so häufen sich nun erst einmal die Bilder und Geschichten mit Theo 🙂
Heut durfte er das erste Mal ohne Leine durch den Garten stromern. Und – war ja klar – es ging auf die Bäume.

Ob ich den schaffe?

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Na klar! Hoch und höher und immer höher.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dreht sich auch noch um und steckt uns die Zunge raus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber wie wieder zurück? Oh weh, wir standen da und redeten auf ihn ein. Rückwärts! Nee, ging nicht. Ein paar Mal baumelte er in der Luft, hielt sich nur noch mit den Vorderpfoten fest. Sohnemanns Freundin konnte gar nicht mehr hinschauen. Die letzten 2 Meter ist er dann gefallen und ich konnte ihn fangen. Nun ging es aber erst mal wieder an die Leine, denn er wollte sofort wieder hinauf.

Dann eben auf den Zaun 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir werden wohl noch so manches Mal über den kleinen Kerl lachen – und ihn vom Baum holen – ihn suchen … Aber er soll ja auch ein richtiger Freigänger werden und er muss noch viel lernen. Hach ja – das Katzenleben ist auch nicht einfach :mrgreen:

19 Kommentare

  1. Trude:

    Hallo liebe Kerstin. Das ist so allerliebst! Man muss mit dir/euch mit lachen. Das Kerlchen ist aber auch niedlich. Viel Spaß weiterhin mit ihm und dir eine schöne Woche, winke, die Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 28th, 2016 19:19:

    Ich danke Dir Trude. Ich muss jeden Tag über den kleinen Theo lachen. Heut ist er mir auf den Rücken gesprungen. Das wäre ein Bild gewesen! Oder er sitzt vor mir und springt mich plötzlich von vorn an. Er ist noch so verschmust und weich, hach, einfach zum Lieben 🙂

    [Antwort]

  2. beate purrmann:

    Liebe Kerstin,jahrelang habe ich nur den Blick
    für Hunde gehabt,aber seit ich meine Kätzchen
    hatte habe ich mich so in die Gattung verliebt,
    dass ich heute eher zur Katze als zum Hund den
    Entschluss hätte. Viel Spass – und den garantiere
    ich Euch mit Theo!!
    Liebe Grüsse Beate

    [Antwort]

  3. Soni:

    Aller Anfang ist halt schwer 🙂 soo süß der kleine Theo und das Klettern lernt er schon auch noch besser.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 28th, 2016 19:20:

    Hoch geht perfekt. Nur rückwärts will gelernt sein. Wie er da hing und baumelte – bloß gut, dass die Eibe unten so viele Wasserreißer hat, da fällt er weich 🙂

    [Antwort]

  4. Harald:

    Was hat der kleine Kerl denn angestellt. Er wa wohl im Knast und hat sich dort gut benommen und ist jetzt „Freigänger.“

    LG Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 28th, 2016 19:20:

    Haha – gutes Wortspiel. Durch seinen Kratzbaum im Wohnzimmer hat er gut Klettern gelernt. Aber auf einem echten Baum gibt es nun mal am ende kein Podest, auf dem man ausruhen kann :mrgreen:

    [Antwort]

  5. Morgentau:

    Das ist aber auch ein süßer, euer Theo. Ist es nicht herrlich, wieviel Freude uns unsere Vierbeiner machen, liebe Kerstin? Ich bin auch so glücklich, dass es Tiere gibt, die dem Menschen so sehr vertrauen, dass sie ihr Leben mit uns teilen. Ich finde das immer wieder von neuem faszinierend und schön.

    Ein lieber Abendgruß zu dir … und dankeschön für deine lieben Spuren,
    Andrea

    [Antwort]

  6. katerchen:

    auch den RÜCKWEG wir er bald beherrschen Kerstin..wir haben mehr ANGST als diese Kletterkünstler..
    LG in den Tag vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2016 16:42:

    Genau, wir machen uns zu viele Sorgen, dass dem Kleinen was passieren könnte. Er ist ein süßer Spring-ins-Feld, überall springt er hoch 🙂

    [Antwort]

  7. cane:

    Ach, ist der süß 🙂 Das Hinunterklettern wird er bestimmt auch ganz schnell lernen. Und noch so vieles bei euch im Garten entdecken. Die „Kinderzeit“ ist für beide Seiten immer wieder spannend und aufregend. Und soooo schön.
    Liebe Bergfestgrüße von Carola
    (die dringend mal wieder auf dem eigenen Blog was schreiben muss…)

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2016 16:43:

    So wie die Wohnungstür bei ihm aufgeht, ist er sofort im Haus und ruck-zuck die Treppen zu uns hinauf geflitzt, überall wird geschaut und inspiziert. So schnell kann man gar nicht hinterher sein 🙂

    [Antwort]

  8. Wadim:

    Hallo Kerstin. Ich аrbeite viele Zeit in einer Supermarkt. Wuensche Dir einen schoenen Tag und eine gute Laune.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2016 16:44:

    Ich hoffe für Dich, dass es dieses Mal Lohn dafür gibt!

    [Antwort]

    Wadim Antwort vom Juli 2nd, 2016 19:24:

    guten Abend Kerstin. Ja, gibt’s Lohn wenig)

    [Antwort]

  9. kelly:

    moin kerstin,
    meinen ersten *kater* hab ich vom baum geholt, dort fühlte er sich sicher vor allem – nur hunger bekam er und fühlte sich einsam.
    unser willi wurde dann schnell familienmitglied und hat mit ähnlichen eskapaden alle verzaubert. wer kleine katzenkinder beim spielen beobachtet erkennt deren neugier und spieltrieb, es ist überlebenswichtig. leider lernen sie nicht alle die gefahren des strassenverkehrs…
    ein liebenswerter theo, ich wünsche euch viel freude mit dem neuen haus- und gartenmitbewohner.
    liebe grüsse in den sonntag!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 4th, 2016 07:37:

    Freude werden alle haben. Aber auch irgendwann mal Sorgen, das gehört dazu. Nur Johnny mag ihn immer noch nicht recht und kläfft, wenn er ihn sieht. Wir bekommen das schon hin mit der Zeit!

    [Antwort]

  10. Frau Fröhlich:

    Ich freue mich schon sehr auf viele weitere Berichte über den süßen Kerl. 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 10th, 2016 09:44:

    Sicher wird er immer wieder mal hier auftauchen 🙂

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates